Autor Thema: FHEM und Rademacher-Zigbee mit Aldi-Müller-Tint?  (Gelesen 486 mal)

Offline Tinus

  • Newbie
  • Beiträge: 1
FHEM und Rademacher-Zigbee mit Aldi-Müller-Tint?
« am: 09 Mai 2022, 23:53:58 »
Hallo zusammen,
Ich habe bisher sehr viele Rademacher Duofern-Geräte, mit deren Zuverlässigkeit ich sehr zufrieden bin. Daher erstmal vielen Dank für das FHEM-Modul.
Ich habe aber noch gar nichts mit Beleuchtung.
Seit einiger Zeit gibt es beim Aldi ja die Müller-Tint-Lampen. Weiß jemand, ob die mit dem neuen Rademacher-addZ-Zigbee-Stick und FHEM funktionieren?
(https://www.rademacher.de/shop/homepilot/homepilot-addz-stick)
Den Stick gibt's gerade für so ca. 30 €.
« Letzte Änderung: 11 Mai 2022, 10:40:04 von Tinus »
Raspberry 3b - Duofern: 1 x 9495, 1 x 1805, 18 x 1400, 1 x 9478, 1 x 9480, 1 x 9471-1, 6 x 9472, 6 x 9481, 9 x 9433-1, 1 x 9475, 9 x Amazon-Dash

Offline Beta-User

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 18136
Antw:FHEM und Rademacher-Zigbee mit Aldi-Müller-Tint?
« Antwort #1 am: 12 Mai 2022, 13:25:40 »
Vorab Mal: Willkommen im FHEM-Forum!

Müller-Tint-Lampen. Weiß jemand, ob die mit dem neuen Rademacher-addZ-Zigbee-Stick und FHEM funktionieren?
Da bisher noch keiner eine unmittelbare Antwort auf diese Frage gegeben hat:
Wenn du in ZigBee einsteigen willst und sichergehen, dass es mit FHEM funktioniert, würde ich eine andere Lösung wählen (entweder zigbee2mqtt oder deconz), wenn du das Risiko eingehen kannst/willst, das auszutesten, würde ich annehmen, dass
- der Stick prinzipiell in der Lage ist, die Tint zu steuern (das ZigBee (v.a. V3) ist hochgradig standardisiert, und die Tint halten sich afaik auch an diese Standards). Rademacher bewirbt auch die Offenheit für andere Hersteller, von daher scheint das keine "kastrierte" Lösung zu sein;
- das wenn, dann nur dann in FHEM klappt, wenn du das mit dem speziellen Modul für den HomePilot versuchst. Wie gut und aktuell das supportet wird, entzieht sich meiner Kenntnis.

Kurz und anders formuliert: Kaufe einen ConBee II, die Differenz von ca. 10 Euro ist vermutlich gut investiertes Geld. (Oder einen Sonoff-Stick, der afaik für zigbee2mqtt eine mögliches Interface ist, der ist dann sogar günstiger zu haben).
Server: HP-T620@Debian 11, aktuelles FHEM@ConfigDB | CUL_HM (VCCU) | MQTT2: MiLight@ESP-GW, BT@OpenMQTTGw | MySensors: seriell, v.a. 2.3.1@RS485 | ZWave | ZigBee@deCONZ | SIGNALduino | MapleCUN | RHASSPY
svn: u.a MySensors, Weekday-&RandomTimer, Twilight,  div. attrTemplate-files

 

decade-submarginal