Autor Thema: [erledigt] Kabelbruch  (Gelesen 2164 mal)

Offline DetlefR

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 297
[erledigt] Kabelbruch
« am: 11 Mai 2022, 12:18:01 »
Meine Fritzbox sagt mir nach "IntensivHomeWorking" Kabelbruch in 3,50Meter Enfernung. Also irgendwie kann man das messen.

Jetzt habe ich das Problem mit dem Coax der Antenne. Kennt jemand ein Gerät, mit dem man prüfen kann, wo ungefähr das Kabel kaputt ist. Dummerweise wurde es vor ca. 25 Jahren unter Putz und unterirdisch verlegt. Leerrohr war damals noch ein Fremdwort.  :(

Gruß
Detlef
« Letzte Änderung: 18 Mai 2022, 21:30:07 von DetlefR »

Offline betateilchen

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 18513
Antw:Kabelbruch
« Antwort #1 am: 12 Mai 2022, 14:13:39 »
Kabelbruchdetektoren findest Du am einfachsten im Gartencenter in der Abteilung für Mähroboter.
-----------------------
Möchte man beruflich "etwas mit Menschen" machen, ohne etwas mit deren Dummheit zu tun haben zu müssen,
bleibt eigentlich nur der Beruf des Bestatters übrig.
-----------------------
Lesen gefährdet die Unwissenheit!

Offline DetlefR

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 297
Antw:Kabelbruch
« Antwort #2 am: 12 Mai 2022, 23:28:22 »
Hallo,

wenn ich das richtig verstanden habe, messen die das Induktionsfeld um das Kabel .
Das nützt mir nichts, da das Kabel ca. 1Meter unter der Erde liegt.

Es sollte schon so was ähnlich der Fritte sein.

Trotzdem Danke

Offline AndreasHH

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 122
Antw:Kabelbruch
« Antwort #3 am: 13 Mai 2022, 14:46:41 »
Moin,

Die Angabe der Fritzbox bzgl. der ermittelten Entfernung des Kabelbruches ist mit sehr viel Vorsicht zu geniessen.

Hatte ich vor ca. 1Jahr. Angabe der Fritzbox 7m.
Letztendlich war es ein Problem im Verteiler an der Straße. Entfernung ca 100m.

Habe damals den Provider zwecks Messung der Leitung kontaktiert.

Gruß
Andreas
FHEM 5.8, FB7490, FB7390, Linux-Server, Raspi 1, Raspi 2, FHEM2FHEM, div. FS20, div. FHT, div. HMS, div. Homematic, MQTT, ESP8266, Arduino

Offline stenny

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 138
Antw:Kabelbruch
« Antwort #4 am: 16 Mai 2022, 13:00:36 »
Dies kann auf zwei Arten gemessen werden - Über Kapazität oder Laufzeit.
Vernünftige Messgeräte hierfür haben Teilweise Installateure, das wird bestimmt etwas kosten.
Die Funktion in der FritzBox würde ich eher als ein Nebenfunktion ansehen - wobei solche Abweichungen wie beim Vorredner schon heftig sind.

Ob es hier „günstige“ Geräte gibt kann ich dir so nicht sagen , ich habe eines was diese Messung machen kann für die Arbeit und das ist mit fast 1000€ Unter den Besseren Geräten. Die Genauigkeit dieses Gerätes ist sehr gut…. was man bei dem Preis auch erwarten können sollte.


Offline Otto123

  • Tester
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 21460
  • schon mal restore trainiert?
    • Otto's Technik Blog
Antw:Kabelbruch
« Antwort #5 am: 16 Mai 2022, 15:30:05 »
Bei Conrad wird momentan das KLEIN TOOLS Scout Pro 3 für 120 € abverkauft. Ich habe mir das geholt weil ich ein Kabelproblem bei einem Kumpel habe.
Ausgepackt und erstmal angenehm überrascht. Die Messung der Kabellänge geht bei offenem Kabelende ganz gut, hab mal auf die schnelle ein paar Kabel angeschlossen - funktionierte.
Wenn ich die Beschreibung richtig interpretiere macht es eine Kapazitätsmessung, man kann diese auch kalibrieren.

Was sich mir erstmal nicht erschließt: warum sind die F-Anschlüsse am Gerät: Stecker und keine Buchsen  ??? Man braucht so für Koax-Kabel immer noch einen Buchse/Buchse Adapter (1x im Lieferumfang).
« Letzte Änderung: 16 Mai 2022, 15:32:37 von Otto123 »
Viele Grüße aus Leipzig
RaspberryPi B B+ B2 B3 B3+ ZeroW,HMLAN,HMUART,Homematic,Fritz!Box 7590,WRT3200ACS-OpenWrt,Sonos,VU+,Arduino nano,ESP8266,MQTT,Zigbee,deconz
Gefällt mir Gefällt mir x 1 Informativ Informativ x 1 Liste anzeigen

Offline betateilchen

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 18513
Antw:Kabelbruch
« Antwort #6 am: 16 Mai 2022, 22:29:54 »
Was sich mir erstmal nicht erschließt: warum sind die F-Anschlüsse am Gerät: Stecker und keine Buchsen

Vielleicht, weil man den Stecker im Gegensatz zur Buchse komplett versenkt im Gehäuse des Messgerätes einbauen kann?
-----------------------
Möchte man beruflich "etwas mit Menschen" machen, ohne etwas mit deren Dummheit zu tun haben zu müssen,
bleibt eigentlich nur der Beruf des Bestatters übrig.
-----------------------
Lesen gefährdet die Unwissenheit!

Offline DetlefR

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 297
Antw:Kabelbruch
« Antwort #7 am: 18 Mai 2022, 19:32:37 »
Das Scout Pro sieht erst mal sehr interessant aus.
Ich werde es mir mal näher ansehen.

Danke

Offline Otto123

  • Tester
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 21460
  • schon mal restore trainiert?
    • Otto's Technik Blog
Antw:Kabelbruch
« Antwort #8 am: 18 Mai 2022, 19:47:09 »
Bei meinem Datenkabel Problem hat es richtig analysiert und die Länge richtig gemessen. Am Ende war es ein Problem in einer der beiden Dosen, der übliche LED Tester hat dabei aber nur Blödsinn gezeigt. Die Dinger funktionieren nur wenn das Kabel in Ordnung ist :) insofern finde ich die 120€ besser investiert als 12-30€ für so einen LED Tester.
Beim Datenkabel misst er die Länge auch mit angestecktem ID Stecker, zeigt aber + 1m Differenz.

Bei Koax Kabel kann ich sagen: Im offenen Zustand misst er ganz ordentlich die Länge, die Entfernung zu einem Kurzschluss (oder zum angesteckten ID Stecker) kann er nicht messen!

Vielleicht, weil man den Stecker im Gegensatz zur Buchse komplett versenkt im Gehäuse des Messgerätes einbauen kann?
Da hast Du Recht ;)
Viele Grüße aus Leipzig
RaspberryPi B B+ B2 B3 B3+ ZeroW,HMLAN,HMUART,Homematic,Fritz!Box 7590,WRT3200ACS-OpenWrt,Sonos,VU+,Arduino nano,ESP8266,MQTT,Zigbee,deconz