Autor Thema: Velux Rolladen Steuern  (Gelesen 37898 mal)

Offline octek0815

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 323
Antw:Velux Rolladen Steuern
« Antwort #30 am: 03 Januar 2016, 14:03:23 »
Hallo Heiko,

vielen Danke für die tollen Infos und Beschreibung. Dann werde ich mich mal ans Bestellen machen!

Grüße
Olli

PS: Hast Du einen Verdrahtungsplan für die HM-LC-B1-SM mit der KLF 050?
« Letzte Änderung: 03 Januar 2016, 14:07:05 von octek0815 »

Offline grappa24

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 691
Antw:Velux Rolladen Steuern
« Antwort #31 am: 03 Januar 2016, 14:06:56 »
Meine Rollos sind noch die ganz alten, nicht IO-Homecontrol fähigen, daher kommt nur die Bastellösung in Frage. Falls meine Solar-Akkus mal den Geist aufgeben sollten, erst dann steig ich auf IO-Homecontrol um.
FHEM 5.8 auf RasPi B+, KNX, FS20, HM, HUE, Rollo-/Lichtsteuerung/-szenarien, Velux via HM, T-Sensoren, Wassermelder, Fensterkontakte, Signalgeber, Heizungssteuerung, HEOS, Sprachsteurung mit HA-Bridge und Alexa

Offline heikoh81

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 544
Antw:Velux Rolladen Steuern
« Antwort #32 am: 03 Januar 2016, 15:31:17 »
Hallo octek0815,

PS: Hast Du einen Verdrahtungsplan für die HM-LC-B1-SM mit der KLF 050?

Die Verdrahtung ist aus meiner Sicht sehr einfach und ist gleich, wie wenn man einen Rolladenmotor mit einem mechanischen Taster oder halt den Homematic-Rolladen-Aktoren verbinden würde.
Aus dem KLF 050 kommen insgesamt 6 "Drähte" raus.

  • weiß = Antenne
  • braun = Phase
  • blau = Neutralleiter
  • schwarz = Taster-Ausgang, d.h. hier liegt ein Strom an (keine Ahnung, ob 230V oder Niederspannung, der HM-LC-B1-SM kann ja auch 230V schalten, somit in jedem Fall sicher
  • braun / orange = Eingänge für auf bzw. ab, weiß leider nicht mehr genau was was ist, aber das  merkt man schnell

In meinem Beispiel wären der braune und orangene Draht also die Richtungen eines Rolladenmotos.
Den schwarzen Draht verbindet man also mit dem Eingang des HM-LC-B1-SM, den braunen bzw. orangenen mit den Ausgängen für auf und ab des HM-LC-B1-SM.
Es sind zwar viele Drähte, aber eigentlich ganz logisch und analog dem Anschluss eines Rolladenmotors.

Solange nun das Relais des HM-LC-B1-SM geschlossen ist, so lange fährt auch der Velux-Rolladen.
In dem moment, in dem man das Relais löst, bleibt der Velux-Motor stehen.
Da man dem HM-LC-B1-SM die gestoppte Fahrzeit der Velux-Rolladen mitteilt, kann man Homematic-Typisch die Rolladen auch auf Positioenn (25% etc.) fahren, die Fahrzeit berechnet der HM-LC-B1-SM wie gewohnt selbst.

Zu Beginn muss man halt den "io-Code" der Velux-Fernbedienung auf den KLF 050 kopieren.
Die Vorgehensweise ist in der Anleitung zum Rolladen-Motor beschrieben, genau habe ich es nicht mehr im Kopf, aber man muss glaube ich den Knopf an der Fernbedieung > 10 Sekunden gedrückt halten und dann kurz den Knopf am KLF 050.

Hoffe du bekommst es hin und dann viel Freude damit.
Viele Grüße,

Heiko

Offline octek0815

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 323
Antw:Velux Rolladen Steuern
« Antwort #33 am: 03 Januar 2016, 20:23:04 »
Hallo octek0815,

Die Verdrahtung ist aus meiner Sicht sehr einfach und ist gleich, wie wenn man einen Rolladenmotor mit einem mechanischen Taster oder halt den Homematic-Rolladen-Aktoren verbinden würde.
Aus dem KLF 050 kommen insgesamt 6 "Drähte" raus.

  • weiß = Antenne
  • braun = Phase
  • blau = Neutralleiter
  • schwarz = Taster-Ausgang, d.h. hier liegt ein Strom an (keine Ahnung, ob 230V oder Niederspannung, der HM-LC-B1-SM kann ja auch 230V schalten, somit in jedem Fall sicher
  • braun / orange = Eingänge für auf bzw. ab, weiß leider nicht mehr genau was was ist, aber das  merkt man schnell

In meinem Beispiel wären der braune und orangene Draht also die Richtungen eines Rolladenmotos.
Den schwarzen Draht verbindet man also mit dem Eingang des HM-LC-B1-SM, den braunen bzw. orangenen mit den Ausgängen für auf und ab des HM-LC-B1-SM.
Es sind zwar viele Drähte, aber eigentlich ganz logisch und analog dem Anschluss eines Rolladenmotors.

Solange nun das Relais des HM-LC-B1-SM geschlossen ist, so lange fährt auch der Velux-Rolladen.
In dem moment, in dem man das Relais löst, bleibt der Velux-Motor stehen.
Da man dem HM-LC-B1-SM die gestoppte Fahrzeit der Velux-Rolladen mitteilt, kann man Homematic-Typisch die Rolladen auch auf Positioenn (25% etc.) fahren, die Fahrzeit berechnet der HM-LC-B1-SM wie gewohnt selbst.

Zu Beginn muss man halt den "io-Code" der Velux-Fernbedienung auf den KLF 050 kopieren.
Die Vorgehensweise ist in der Anleitung zum Rolladen-Motor beschrieben, genau habe ich es nicht mehr im Kopf, aber man muss glaube ich den Knopf an der Fernbedieung > 10 Sekunden gedrückt halten und dann kurz den Knopf am KLF 050.

Hoffe du bekommst es hin und dann viel Freude damit.
Viele Grüße,

Heiko

Vielen Dank nochmals für die Infos.

Offline octek0815

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 323
Antw:Velux Rolladen Steuern
« Antwort #34 am: 10 Januar 2016, 13:25:02 »
Hallo octek0815,

Die Verdrahtung ist aus meiner Sicht sehr einfach und ist gleich, wie wenn man einen Rolladenmotor mit einem mechanischen Taster oder halt den Homematic-Rolladen-Aktoren verbinden würde.
Aus dem KLF 050 kommen insgesamt 6 "Drähte" raus.

  • weiß = Antenne
  • braun = Phase
  • blau = Neutralleiter
  • schwarz = Taster-Ausgang, d.h. hier liegt ein Strom an (keine Ahnung, ob 230V oder Niederspannung, der HM-LC-B1-SM kann ja auch 230V schalten, somit in jedem Fall sicher
  • braun / orange = Eingänge für auf bzw. ab, weiß leider nicht mehr genau was was ist, aber das  merkt man schnell

In meinem Beispiel wären der braune und orangene Draht also die Richtungen eines Rolladenmotos.
Den schwarzen Draht verbindet man also mit dem Eingang des HM-LC-B1-SM, den braunen bzw. orangenen mit den Ausgängen für auf und ab des HM-LC-B1-SM.
Es sind zwar viele Drähte, aber eigentlich ganz logisch und analog dem Anschluss eines Rolladenmotors.

Solange nun das Relais des HM-LC-B1-SM geschlossen ist, so lange fährt auch der Velux-Rolladen.
In dem moment, in dem man das Relais löst, bleibt der Velux-Motor stehen.
Da man dem HM-LC-B1-SM die gestoppte Fahrzeit der Velux-Rolladen mitteilt, kann man Homematic-Typisch die Rolladen auch auf Positioenn (25% etc.) fahren, die Fahrzeit berechnet der HM-LC-B1-SM wie gewohnt selbst.

Zu Beginn muss man halt den "io-Code" der Velux-Fernbedienung auf den KLF 050 kopieren.
Die Vorgehensweise ist in der Anleitung zum Rolladen-Motor beschrieben, genau habe ich es nicht mehr im Kopf, aber man muss glaube ich den Knopf an der Fernbedieung > 10 Sekunden gedrückt halten und dann kurz den Knopf am KLF 050.

Hoffe du bekommst es hin und dann viel Freude damit.
Viele Grüße,

Heiko

Hallo Heiko,

hier das Endergebnis. Es funktioniert tadellos. Danke nochmal für die Inspiration!

Grüße
Olli

Offline heikoh81

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 544
Antw:Velux Rolladen Steuern
« Antwort #35 am: 10 Januar 2016, 14:55:13 »
Hallo Olli,

wow, super umgesetzt und freut mich, dass ich dir helfen konnte.
Ich muss zugeben, bei dir ist die Umsetzung noch professioneller, und ich werde mein "Brettchen" nochmal dahingehend überarbeiten, dass zumindest die Wagos noch in einem Feuchtraumverteiler verschwinden. Soweit ich das beurteilen kann, ist dein Brettchen ein bißchen größer - soviel Platz habe ich in meinem TV-Lowboard nicht, deshalb konnte ich nicht alles in Feuchtraumverteiler packen.

Die Steuerkabel der Wagos, hast du die in einem Schrumpfschlauch untergebracht oder sind das Kabel?

Viele Grüße,
Heiko

Offline octek0815

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 323
Antw:Velux Rolladen Steuern
« Antwort #36 am: 10 Januar 2016, 17:38:39 »
Hallo Olli,

wow, super umgesetzt und freut mich, dass ich dir helfen konnte.
Ich muss zugeben, bei dir ist die Umsetzung noch professioneller, und ich werde mein "Brettchen" nochmal dahingehend überarbeiten, dass zumindest die Wagos noch in einem Feuchtraumverteiler verschwinden. Soweit ich das beurteilen kann, ist dein Brettchen ein bißchen größer - soviel Platz habe ich in meinem TV-Lowboard nicht, deshalb konnte ich nicht alles in Feuchtraumverteiler packen.

Die Steuerkabel der Wagos, hast du die in einem Schrumpfschlauch untergebracht oder sind das Kabel?

Viele Grüße,
Heiko

Hallo Heiko,

das sind Schrumpfschläuche über die Originalkabel der KLFs.

Grüße
Olli

Offline errazzor

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 243
Antw:Velux Rolladen Steuern
« Antwort #37 am: 31 März 2016, 13:25:46 »
Wahnsinn. Jetzt habe ich mir gerade alles für die Fernbedienungslösung besorgt und jetzt entdecke ich das hier  ::)

Sehr geniale Lösung, mit Übermittlung der Status-Werte. Gefällt mir.

Eine Frage - zum Anlernen des KLF050 an die Rolläden...muss dazu auch an der Steuerbox des Rolladens (KUX) irgendwas gedrückt werden oder NUR am KLF050 ?

Ich habe das Problem, dass ich an die eigentliche Steuerbox (KUX) nicht rankomme, da diese irgendwo unzugänglich hinter Rigipsplatten verbaut wurde  :(

Offline octek0815

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 323
Antw:Velux Rolladen Steuern
« Antwort #38 am: 31 März 2016, 14:07:22 »
Wahnsinn. Jetzt habe ich mir gerade alles für die Fernbedienungslösung besorgt und jetzt entdecke ich das hier  ::)

Sehr geniale Lösung, mit Übermittlung der Status-Werte. Gefällt mir.

Eine Frage - zum Anlernen des KLF050 an die Rolläden...muss dazu auch an der Steuerbox des Rolladens (KUX) irgendwas gedrückt werden oder NUR am KLF050 ?

Ich habe das Problem, dass ich an die eigentliche Steuerbox (KUX) nicht rankomme, da diese irgendwo unzugänglich hinter Rigipsplatten verbaut wurde  :(

Du kannst Die KLF von Deiner vorhanden Fernbedienung anlernen wenn Du bereits eine hast.

Grüße
Olli

Offline errazzor

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 243
Antw:Velux Rolladen Steuern
« Antwort #39 am: 01 April 2016, 16:01:37 »
Danke, so habe ich jetzt auch mit den Standard-Fernbedienungen gemacht, die waren noch nicht gepaired - hat geklappt.
Habe die Standard-FBs mithilfe der IO-Homecontrol-FB gepaired.

Nochmal zu der Fernbedienungslösung:

Ich habe mir jetzt genauso wie im Beitrag von "schnun" auf Seite 1 erstmal die Fernbedienungslösung gebaut - funktioniert wunderbar. Bin richtig happy.

Aber eine Verständnisfrage habe ich noch dazu, vielleicht kann mich jemand aufklären:

Die Fernbedienung im Originalzustand hat ja so eine Folie mit einem "Druckknopf" aufgeklebt. Wenn ich diesen Knopf einmal drücke (Kontakt wird kurz geschlossen), geht der Rolladen ganz zu (in der Endlage schaltet der Motor ja selbsständig ab).

Beim Homematic-Aktor HM-LC-SW4-BA-PCB ist es aber so, dass der Switch die ganze Zeit auf "on" bleiben muss. Schalte ich diesen nach z.b. 2 Sekunden wieder auf "off" bleibt auch der Rolladen stehen.

Das verstehe ich nicht - normalerweise müsste es sich doch hier genauso verhalten wie mit dem "Druckknopf" - Kontakt muss nur kurz geschlossen werden und das wars. Wieso muss er mit dem Aktor für die gesamte Fahrtzeit geschlossen bleiben?

Zumal ich mich frage, wie das "Stop"-Kommando an den Motor zustande kommt. Durch nochmaliges drücken des Auf/Zu Kontaktes kann normalerweise gar kein "Stop" erfolgen, das geht eigentlich nur über die mittlere Taste (welche ich gar nicht verbunden habe).

Ein Problem ist das ganze nicht, ich habe es einfach mit "on-for-timer 60" gelöst, aber intressieren würde es mich halt.

Weiss da jemand was dazu?

Offline octek0815

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 323
Antw:Velux Rolladen Steuern
« Antwort #40 am: 01 April 2016, 17:47:14 »
Danke, so habe ich jetzt auch mit den Standard-Fernbedienungen gemacht, die waren noch nicht gepaired - hat geklappt.
Habe die Standard-FBs mithilfe der IO-Homecontrol-FB gepaired.

Nochmal zu der Fernbedienungslösung:

Ich habe mir jetzt genauso wie im Beitrag von "schnun" auf Seite 1 erstmal die Fernbedienungslösung gebaut - funktioniert wunderbar. Bin richtig happy.

Aber eine Verständnisfrage habe ich noch dazu, vielleicht kann mich jemand aufklären:

Die Fernbedienung im Originalzustand hat ja so eine Folie mit einem "Druckknopf" aufgeklebt. Wenn ich diesen Knopf einmal drücke (Kontakt wird kurz geschlossen), geht der Rolladen ganz zu (in der Endlage schaltet der Motor ja selbsständig ab).

Beim Homematic-Aktor HM-LC-SW4-BA-PCB ist es aber so, dass der Switch die ganze Zeit auf "on" bleiben muss. Schalte ich diesen nach z.b. 2 Sekunden wieder auf "off" bleibt auch der Rolladen stehen.

Das verstehe ich nicht - normalerweise müsste es sich doch hier genauso verhalten wie mit dem "Druckknopf" - Kontakt muss nur kurz geschlossen werden und das wars. Wieso muss er mit dem Aktor für die gesamte Fahrtzeit geschlossen bleiben?

Zumal ich mich frage, wie das "Stop"-Kommando an den Motor zustande kommt. Durch nochmaliges drücken des Auf/Zu Kontaktes kann normalerweise gar kein "Stop" erfolgen, das geht eigentlich nur über die mittlere Taste (welche ich gar nicht verbunden habe).

Ein Problem ist das ganze nicht, ich habe es einfach mit "on-for-timer 60" gelöst, aber intressieren würde es mich halt.

Weiss da jemand was dazu?

Ich hatte ursprünglich auch diese Löt-Lösung. Bin aber dann auf die teuere Lösung umgestiegen.
In der Tat geht das nur mit On-For-Timer.

Offline errazzor

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 243
Antw:Velux Rolladen Steuern
« Antwort #41 am: 01 April 2016, 18:07:47 »
In der Tat geht das nur mit On-For-Timer.

Genau, die Frage ist nur - warum?  :) .. Irgendwie komm ich da nicht hinter den Sinn bzw. auf die Erklärung.

Hier mal noch meine Box, bin schon ein bisschen stolz darauf, dass es für meine laienhaften Bastelfähigkeiten doch so gut geworden ist  :)

An dieser Stelle nochmals vielen Dank an alle hier, ohne diesen (und noch 1-2 andere) Thread wäre ich weder überhaupt auf die Idee gekommen, noch hätte ich es so umsetzen können.

Offline octek0815

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 323
Antw:Velux Rolladen Steuern
« Antwort #42 am: 01 April 2016, 18:47:08 »
Genau, die Frage ist nur - warum?  :) .. Irgendwie komm ich da nicht hinter den Sinn bzw. auf die Erklärung.

Hier mal noch meine Box, bin schon ein bisschen stolz darauf, dass es für meine laienhaften Bastelfähigkeiten doch so gut geworden ist  :)

An dieser Stelle nochmals vielen Dank an alle hier, ohne diesen (und noch 1-2 andere) Thread wäre ich weder überhaupt auf die Idee gekommen, noch hätte ich es so umsetzen können.

Sieht doch gut aus!
Die Antenne hättest Du aber nicht rausführen müssen, da es doch ein Kunststoffgehäuse ist.


Offline errazzor

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 243
Antw:Velux Rolladen Steuern
« Antwort #43 am: 01 April 2016, 18:59:30 »
Sieht doch gut aus!
Die Antenne hättest Du aber nicht rausführen müssen, da es doch ein Kunststoffgehäuse ist.

Danke :)

Ja, ich hab es halt mal gemacht weil der Empfang ohne das Gehäuse schon bei nur  ~75 liegt. Die Box steht im Dach und der CUL eine Etage tiefer.

Offline errazzor

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 243
Antw:Velux Rolladen Steuern
« Antwort #44 am: 01 April 2016, 19:58:24 »
In dem verlinkten Thread weiter oben http://forum.mediola.eu/viewtopic.php?f=6&t=43&sid=2614e3831d021198bbaed35065dbcc71&start=10 schreibt einr, er steuere sechs Rolläden mit nur einem KLF.

Wäre mal intressant zu wissen wie das geht, ihr habt ja anscheinend auch einen KLF pro Rolladen genommen.

 

decade-submarginal