Autor Thema: Help! :-) Anfänger + Gefrierschranküberwachung mit NodeMCU = Fragen  (Gelesen 1454 mal)

Offline det.

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1363
Woher wusstest Du, wo Du gefahrlos bohren kannst? Würde ich nämlich auch gern in Angriff nehmen, trau mich aber nicht so recht. Möchte ja hinten keine innen verlegten Spiralen/ Platten mit Kühlmittel treffen :)
Innerhalb der Kunststoff Verkleidung verläuft nichts - nur Styropor. Wenn Du ganz vorsichtig bist, kannst Du nach vorsichtigem Öffnen der hinteren Metallbeschichtung den Styropor Teil mit einem kleinen Schraubenzieher von Hand durchstechen, da merkst Du wenn da was sein sollte. Wenn nicht - dann dort bohren
LG
det.
Gefällt mir Gefällt mir x 1 Liste anzeigen

Offline Peteruser

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 249
  • FHEM + ESPEasy + Homematic + ConBee + DUROFERN
Hallo,
ich bringe das mal auf den Punkt zurück. Es geht darum, ob JEMAND :-) die Türe offen gelassen hat. Das sollte sich wirklich leicht mit einem Reed machen lassen.

Bei mir läuft aber auch eine Temperaturüberwachung. Die Lizen des 1822 sind ohne die dicke Ummantelung kein Problem für die Dichtung des Kühlschrankes.

Grüße Peter
Ubuntu+Debian FHEM + ESPEasy + Homematic + ConBee + DUROFERN

Offline Hermann

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 25
Hallo
Ich habe das mit dem Vorschlag von FHEM_newbie gelöst.
Leistungs > 20W dummy ein < 10W dummy aus, den dummy auf einen HourCounter und den auf Laufzeit überwacht.

Dann gibts eine Meldung wie auch immer.

Wenn man den Kühl oder Gefrierschrank neu befüllt hat weis man ja das da eine  Warnmeldung kommen könnte.
   
 mfg.
Hermann
PI3+ Fritzbox , Homematic , FS20 , 1Wire , Shelly , Esp8266 , Duofern
Gefällt mir Gefällt mir x 1 Liste anzeigen

 

decade-submarginal