Autor Thema: [umfrage] welche rollomotoren schädigen die funkmodule im HM-LC-BL1PBU-FM?  (Gelesen 982 mal)

Offline frank

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 11044
seit längerem beobachte ich hier im forum funkprobleme bei rolloaktoren, die deutlich asymmetrische rssi werte zeigen. die von diesen aktoren empfangenen messages haben erheblich schlechtere rssi als die von den aktoren ausgesendeten messages, die durch die gateways von fhem empfangen und gemessen werden. die aktoren haben quasi einen hörschaden erlitten.


bei einem gebrauchten aktor konnte ich dieses problem nun selber etwas analysieren (der aktor wird ohne last betrieben, der hörschaden kommt vom vorbesitzer):

rssi_rollo_nah_defekt.png zeigt den screenshot der von HMinfoTools.js aufbereiteten rssi werte des geschädigten aktors im nahbereich. meine 3 io sind hier etwa 1,5m bis 2m um den aktor verteilt. die rssi daten sind durch jeweils 7 "set pct" cmds der 3 io entstanden. in der spalte "delta avgAvg" sind die differenzen der avg werte von sende- und empfangsrichtung des jeweils selben io zu sehen. vom aktor gemessene rssi sind im mittel um mehr als 24 schlechter.

der 2. screenshot rssi_rollo_fern_defekt.png zeigt die rssi werte des defekten aktors bei vergrössertem abstand zu den io. hier zeigt sich nun, dass es kein "messfehler" des aktors ist, denn der aktor kann befehle, die über den hmlan gesendet werden nicht mehr hören. ich habe über den hmlan1 ebenfalls 6 "set pct" cmds gesendet. der hmlan hört aber die vom aktor gesendeten statusmitteilungen sehr gut. von allen 3 io sogar am besten, so dass er als bestes io vorgeschlagen wird. ein schönes beispiel, das zeigt, dass die auswahl eines io nach rssi auch kontraproduktiv sein kann.

ein ebenfalls gebrauchter HM-LC-SW1PBU-FM kann an dieser entfernten position ohne probleme cmds über den hmlan1 empfangen. im screenshot rssi_pbu09_fern_leichtdefekt.png sind die entsprechenden rssi zu sehen. das funkmodul dieses aktors zeigt unter "delta avgAvg" nur leichte abweichungen bei hmlan und hmuart.
anschliessend habe ich das funkmodul des sw1pbu in den rolloaktor eingebaut und erneut die rssi an dieser position "gemessen". die rssi daten in rssi_rollo_fern_repariert.png sind quasi identisch zu denen, als das funkmodul noch im sw1pbu war.

fazit:
1. die schlechten rssi werte empfangener messages des aktors zeigen wirklich einen hörschaden an.
es handelt sich also nicht um einen "rssi-messfehler".
2. der defekt ist auf das funkmodul beschränkt und kann durch austausch ggf behoben werden.



offene fragen:

1. wodurch wird der defekt verursacht?
ich vermute als ursache das schalten der induktivität (motor), da dieses phänomen scheinbar nur bei rolloaktoren auftritt. in diesem thread (https://forum.fhem.de/index.php/topic,83156.msg757117.html#msg757117) wurden neue aktoren innerhalb kürzester zeit geschädigt.

2. welche motoren werden bei geschädigten aktoren benutzt?
im verlinkten thread sind JAROLIFT TDEP motoren verbaut. falls überall, wurden aber nicht alle aktoren geschädigt.
ist die grösse der induktivität (motors) von bedeutung?

3. was könnte auf dem funkmodul defekt sein?
die bestückungsseite des funkmoduls sieht aus als würde die referenzschaltung des CC1101 von TI genutzt werden. zum vergleich habe ich die schaltung des CC1101 aus dem wiki "Selbstbau CUL" angehängt.

4. wie kann man einen defekt verhindern?
FHEM: 6.0(SVN) => Pi3(buster)
IO: CUL433|CUL868|HMLAN|HMUSB2|HMUART
CUL_HM: CC-TC|CC-VD|SEC-SD|SEC-SC|SEC-RHS|Sw1PBU-FM|Sw1-FM|Dim1TPBU-FM|Dim1T-FM|ES-PMSw1-Pl
IT: ITZ500|ITT1500|ITR1500|GRR3500
WebUI [HMdeviceTools.js (hm.js)]: https://forum.fhem.de/index.php/topic,106959.0.html

Offline Nobbynews

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 479
Nur mal für mich als nicht HM-User zum Verständnis:

Die rssi-Werte beim Empfang eines Schaltbefehles sind vom Aktor gemessen (in den Screenshots jeweils die oberen 3 Zeilen).
Die rssi-Werte beim Senden des Aktors, also Status oder Rückmeldung, sind von den jeweiligen Empfängern gemessen (in den Screenshots jeweils die unteren 3 Zeilen).

Richtig?
« Letzte Änderung: 08 Juli 2022, 15:13:54 von Nobbynews »

Offline frank

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 11044
Richtig?
genau.
in der spalte "receive" steht das device, welches die rssi der jeweiligen zeile gemessen hat.
FHEM: 6.0(SVN) => Pi3(buster)
IO: CUL433|CUL868|HMLAN|HMUSB2|HMUART
CUL_HM: CC-TC|CC-VD|SEC-SD|SEC-SC|SEC-RHS|Sw1PBU-FM|Sw1-FM|Dim1TPBU-FM|Dim1T-FM|ES-PMSw1-Pl
IT: ITZ500|ITT1500|ITR1500|GRR3500
WebUI [HMdeviceTools.js (hm.js)]: https://forum.fhem.de/index.php/topic,106959.0.html

Offline frank

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 11044
hm....

alle im urlaub?
keine lust?
oder wisst ihr nicht, welche motoren verbaut sind?
FHEM: 6.0(SVN) => Pi3(buster)
IO: CUL433|CUL868|HMLAN|HMUSB2|HMUART
CUL_HM: CC-TC|CC-VD|SEC-SD|SEC-SC|SEC-RHS|Sw1PBU-FM|Sw1-FM|Dim1TPBU-FM|Dim1T-FM|ES-PMSw1-Pl
IT: ITZ500|ITT1500|ITR1500|GRR3500
WebUI [HMdeviceTools.js (hm.js)]: https://forum.fhem.de/index.php/topic,106959.0.html

Offline Ralf9

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 4301
meinst Du sowas?
rssi_at_hmusb   cnt:122 min:-92 max:-52 avg:-74.29 lst:-75
rssi_hmusb      cnt:5 min:-60 max:-55 avg:-57.2 lst:-60
FHEM auf Cubietruck mit Igor-Image, SSD und  hmland + HM-CFG-USB-2,  HMUARTLGW Lan,   HM-LC-Bl1PBU-FM, HM-CC-RT-DN, HM-SEC-SC-2, HM-MOD-Re-8, HM-MOD-Em-8
HM-Wired:  HMW_IO_12_FM, HMW_Sen_SC_12_DR, Selbstbau IO-Module HBW_IO_SW
Maple-SIGNALduino, WH3080,  Hideki, Id 7

Offline fiedel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1884
Hi Franky,

die Motoren werden doch aber über Relais geschaltet und meist sind die Aktoren mehr als 1 Meter von den Motoren entfernt.
Ich kann mir nicht vorstellen, wie hier eine so starke Störstrahlung entstehen soll, die den Empfangschip schädigt.
Hierzu wäre mal die Meinung von unserem Bo(a)rdfunker Udo interessant! ;)

Die Eingangsbeschaltung sieht mir auch nicht in irgend einer Weise anfällig aus. Interessant wäre z.B. mal auf deinen beiden
"Testreceivern" nur den Chip von einem zum anderen zu tauschen und zu sehen, ob der Fehler mitwandert.
Vielleicht kann man den Chip auch gegen einen Neuen tauschen, aber der muss wohl speziell programmiert werden?

Gruß
Frank
FeatureLevel: 6.1 auf Wyse N03D ; Deb. 11 ; Perl: v5.14.2 ; IO: HM-MOD-RPI-PCB + VCCU|CUL 868 V 1.66|LinkUSBi |TEK603
HM: SEC-SCO|SCI-3-FM|LC-SW4-PCB|ES-PMSW1-PL|RC-4-2|SEN-MDIR-O|SEC-WDS-2
CUL: HMS100TF|FS20 S4A-2 ; OWDevice: DS18S20|DS2401|DS2406|DS2423

Offline Gisbert

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2716
  • Das Ziel ist das Ziel !
Hallo Frank,

ich hab diese Werte:
Zitat
rssi   done:                  
Device   receive   from   last   avg   min_max      count
Treppenhaus.Markise   HM_CFG_LAN_Adapter   Treppenhaus.Markise   -61   -61   -61.0<   -61   1
Treppenhaus.Markise   Treppenhaus.Markise   myHmUARTLGW1   -55   -55   -55.0<   -55   1
Treppenhaus.Markise   myHmUARTLGW1   Treppenhaus.Markise   -47   -47   -47.0<   -47   1
Treppenhaus.Markise   myHmUARTLGW2   Treppenhaus.Markise   -68   -68   -68.0<   -68   1

Der Hersteller ist Markilux, ich weiß aber nicht welcher Motor verbaut ist.
2mal hat es mir aber schon die Sicherung zerschossen, ohne dass ich die Ursache gesucht (mangels Kenntnissen) und folglich gefunden habe.

Viele Grüße Gisbert
Aktuelles FHEM | HP ThinClient T610 | Debian11 | UniFi-Controller, AP, USG-3 | Homematic, VCCU, HMUART | ESP8266, Eigenbau | Gas-, Wasser-, Stromzähler | Sonoff | 1-Wire-Temperatursensoren | Wlan-Kamera | SIGNALduino, Flamingo Rauchmelder FA21/22RF |  Heizungssteuerung komplett in FHEM

Offline frank

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 11044
meinst Du sowas?
rssi_at_hmusb   cnt:122 min:-92 max:-52 avg:-74.29 lst:-75
rssi_hmusb      cnt:5 min:-60 max:-55 avg:-57.2 lst:-60
nein.
1. hier misst das io die schlechteren rssi (rssi_at_).
2. beide richtungen zeigen etwa den gleichen rssi-min rssi-max, also kein grundsätzlicher hörschaden des io.
ich vermute der aktor wurde überwiegend manuell am schalter bedient (rssi-cnt extrem unterschiedlich), wobei der bediener häufig zwischen io und aktor stand (grosse bandbreite min/max und avg etwa mittig).

lösch mal die rssi am device (set clear rssi) und sende anschliessend, wenn die funkstrecke frei ist, zb 5x statusrequest im abstand von zb 5s. wahrscheinlich sind dann beide richtungen ähnlich gut.
« Letzte Änderung: 14 August 2022, 20:21:54 von frank »
FHEM: 6.0(SVN) => Pi3(buster)
IO: CUL433|CUL868|HMLAN|HMUSB2|HMUART
CUL_HM: CC-TC|CC-VD|SEC-SD|SEC-SC|SEC-RHS|Sw1PBU-FM|Sw1-FM|Dim1TPBU-FM|Dim1T-FM|ES-PMSw1-Pl
IT: ITZ500|ITT1500|ITR1500|GRR3500
WebUI [HMdeviceTools.js (hm.js)]: https://forum.fhem.de/index.php/topic,106959.0.html

Offline frank

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 11044
die Motoren werden doch aber über Relais geschaltet und meist sind die Aktoren mehr als 1 Meter von den Motoren entfernt.
Ich kann mir nicht vorstellen, wie hier eine so starke Störstrahlung entstehen soll, die den Empfangschip schädigt.
für eine mögliche "zerstörung" des funkmoduls über die antenne könnten folgende indizien sprechen:
1. die neueren funkmodule trx30, zb im hmip_broll (trx30_board.png im anhang), zeigen wohl ein zusätzliches filterbauteil in der nähe der antenne.
eventuell wurde hier auch nur die bisher vollständige abschirmung des funkmoduls reduziert, um geld zu sparen.
zumindestens scheint die schaltung in diesem abschnitt "aufwendiger" zu sein.
2. zumindestens zeigt auch ein rauchmelder von resyncer zusätzlich auffällige rssi, und weitere melder mit geringeren rssi differenzen. https://forum.fhem.de/index.php/topic,127936.msg1224142.html#msg1224142


Zitat
Die Eingangsbeschaltung sieht mir auch nicht in irgend einer Weise anfällig aus.
indizien für eine rückkopplung über das netz wären:
1. verbesserte entstörung des netzteils des hmip_broll: zusätzlich gibt es jetzt C1/L1 siehe hmip_broll_netzteil.png im anhang.
2. das trx30 hat in der aussenbeschaltung einen 3 abblockkondensator bekommen. neben 10uF und 100nF gibt es nun noch einen 22pF. siehe trx30_beschaltung.png.


Zitat
Interessant wäre z.B. mal auf deinen beiden
"Testreceivern" nur den Chip von einem zum anderen zu tauschen und zu sehen, ob der Fehler mitwandert.
Vielleicht kann man den Chip auch gegen einen Neuen tauschen, aber der muss wohl speziell programmiert werden?
:) da muss ich passen, das ist leider viel zu klein.
FHEM: 6.0(SVN) => Pi3(buster)
IO: CUL433|CUL868|HMLAN|HMUSB2|HMUART
CUL_HM: CC-TC|CC-VD|SEC-SD|SEC-SC|SEC-RHS|Sw1PBU-FM|Sw1-FM|Dim1TPBU-FM|Dim1T-FM|ES-PMSw1-Pl
IT: ITZ500|ITT1500|ITR1500|GRR3500
WebUI [HMdeviceTools.js (hm.js)]: https://forum.fhem.de/index.php/topic,106959.0.html

Offline frank

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 11044
ich hab diese Werte:
Treppenhaus.Markise   Treppenhaus.Markise   myHmUARTLGW1   -55   -55   -55.0<   -55   1
Treppenhaus.Markise   myHmUARTLGW1   Treppenhaus.Markise   -47   -47   -47.0<   -47   1
hier sind die unterschiede aber (noch?) sehr gering.

Zitat
2mal hat es mir aber schon die Sicherung zerschossen
du meinst die sicherung im aktor ist während der bedienung des aktors zerschossen?

vermutlich ist der markisenmotor erheblich stärker, als die kleinsten rollomotoren.
vielleicht wäre es sinnvoll eine grössere pause beim richtungswechsel vorzusehen?
eventuell das register driveTurn erhöhen?
FHEM: 6.0(SVN) => Pi3(buster)
IO: CUL433|CUL868|HMLAN|HMUSB2|HMUART
CUL_HM: CC-TC|CC-VD|SEC-SD|SEC-SC|SEC-RHS|Sw1PBU-FM|Sw1-FM|Dim1TPBU-FM|Dim1T-FM|ES-PMSw1-Pl
IT: ITZ500|ITT1500|ITR1500|GRR3500
WebUI [HMdeviceTools.js (hm.js)]: https://forum.fhem.de/index.php/topic,106959.0.html

Offline Gisbert

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2716
  • Das Ziel ist das Ziel !
Zitat
2mal hat es mir aber schon die Sicherung zerschossen

du meinst die sicherung im aktor ist während der bedienung des aktors zerschossen?

Hallo Frank,

genau das meinte ich. Aber es gab keinen Richtungswechsel, soweit ich mich erinnern kann. Das ist im üblichen Betrieb gar nicht vorgesehen. Dennoch schaue ich mir das register driveTurn an.
Es steht derzeit auf 0.5 s - das sollte doch eigentlich reichen. Ich erhöhe es mal auf 1 s. Ich hab's so gemacht:
set device driveTurn 1Das Reading hat sich geändert, dann gehe ich davon aus, dass ich es richtig durchgeführt hab.

Viele Grüße Gisbert

Aktuelles FHEM | HP ThinClient T610 | Debian11 | UniFi-Controller, AP, USG-3 | Homematic, VCCU, HMUART | ESP8266, Eigenbau | Gas-, Wasser-, Stromzähler | Sonoff | 1-Wire-Temperatursensoren | Wlan-Kamera | SIGNALduino, Flamingo Rauchmelder FA21/22RF |  Heizungssteuerung komplett in FHEM