Autor Thema: wo/wie verschneiden bei Weichwasseranlage?  (Gelesen 774 mal)

Offline ralfiboy

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 23
wo/wie verschneiden bei Weichwasseranlage?
« am: 17 August 2022, 14:58:04 »
Hallo allseits,

Im Zuge des Austauschs alter Vz-Kaltwasserrohre soll auch eine Enthärtungsanlage einziehen. Wir haben stabil 14° Rohwasser und hätten gern auf 6-8° dh verschnitten (gern auch rumprobiert),hauptsächlich wegen Kalkflecken im Duschbereich, weniger Waschmitteleinsatz, schmeckigerem Espresso. Verbrauch liegt gemittelt bei 1,1m³/Woche bei seltenen+kurzzeitigen (max 2-3min) Spitzen von 20l/min.
Nun stellt sich die Frage, ob wir die simpelste Form (allerdings mit automatischer Regeneration) nehmen sollen + am Anschlussblock/Bypass verschneiden, oder eine Anlage, die am Ventil (Kunststoffgewinde) die Einstellschraube zum Verschneiden hat.
Eine Überwachung der Anlage per App/LAN/Funk/Einbindung in FHEM  o.ä. braucht's nicht, auch keine Alarmfunktion. Es geht hier auch nicht um die Frage nach einem Hersteller (Modul-zusammenschrauber) sondern einzig um das Verschneideprinzip :-)

Zusätzlich bin ich bei einem Anbieter auf eine Funktion zum Desinfizieren gestossen:
Zitat Beschreibung:
Während der Regeneration werden im Zyklus 2 über die Chorzelle die Moleküle der Sole (NaCl) teilweise aufgespalten. Frei werdende Cl-Ionen verbinden sich zu Chlor und werden über den Injektor auf das Ionenaustauscherharz geleitet. Dort verringert das Chlor die dort vorhandenen Keime und Bakterien. Im Zyklus 3 wird das Chlor wieder rückstandsfrei ausgespült.
Was soll ich davon halten?

lieben Dank und Grüsse, Ralf
« Letzte Änderung: 17 August 2022, 17:25:18 von ralfiboy »
das Leben ist zu kurz, um sich mit schlechtem Werkzeug rumzuärgern