Autor Thema: Kaffeevollautomat EQ9 connect  (Gelesen 5061 mal)

Offline exit2308

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 63
Kaffeevollautomat EQ9 connect
« am: 23 Oktober 2019, 06:58:15 »
Hallo,

hab mir die EQ9 connect zugelegt und gestern Abend noch in fhem integriert. Die Wiki ist etwas verwirrend bzgl. der Anmeldeprozedur. Mit Hilfe des Forums und des ein oder anderen Threads hat es dann funktioniert.

Nun zum eigentlichen:

Wenn die Kaffeemaschine an ist lässt sich via set entsprechend der Kaffee zubereiten, daß funktioniert.
Aber mit welchen Befehl läßt sich die Maschine ein-/ausschalten ???

Lg

Offline enno

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 883
Antw:Kaffeevollautomat EQ9 connect
« Antwort #1 am: 23 Oktober 2019, 07:47:01 »
Moin exit2308,

wie machst du das mit dem Kaffee. Ich habe die gleiche Maschine, aber wenn ich abends einen Becher drunter stelle, und mir morgens den fertigen Kaffee abholen will, bekomme ich ich immer eine Plörre weil die Maschine nach dem einschalten ja erst mal "spült". In das "Spülwasser" wird dann der Kaffee gefüllt. Irgendwie sinnfrei.

Ich habe Wlan deshalb komplett abgeschaltet. Aber vielleicht gibt es ja eine Lösung, die ich übersehen habe.

Gruss
 Enno
Einfacher FHEM Anwender auf Intel®NUC

Offline exit2308

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 63
Antw:Kaffeevollautomat EQ9 connect
« Antwort #2 am: 23 Oktober 2019, 22:17:26 »
Habs gefunden...

Key: BSH.Common.EnumType.PowerState.On
Description: The home appliance switched to on state. You can switch it off by writing the value BSH.Common.EnumType.PowerState.Off or BSH.Common.EnumType.PowerState.Standby depending on what is supported by the appliance.

@enno .. geb Rückmeldung sobald ich mehr weiß.. bin noch am testen und hab die Maschine noch nicht so lange..

Offline Dr. Boris Neubert

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 5120
  • Are we just self-replicating DNA?
Antw:Kaffeevollautomat EQ9 connect
« Antwort #3 am: 10 November 2022, 09:36:53 »
Ja, das Thema ist alt. Aber sowohl die Websuche nach FHEM+Kaffeevollautomat haben mich zur Siemens EQ9 geleitet als auch der Produktfinder ("Welche Kaffeemaschine passt zu mir?").

Kaffeemaschine im Heimnetz hat einen hohen Spielwert. Aber ehrlich gesagt, hat sie auch einen praktischen Nutzen? Ich wollte mich daher mal bei Euch erkundigen, welchen praktischen Nutzen Ihr aus der Vernetzung gezogen habt. Der Use Case "erst Spülwasser, dann Kaffee in dieselbe Tasse" törnt ja eher ab.

Danke für eine Rückmeldung!

Viele Grüße
Boris
Globaler Moderator, Developer, aktives Mitglied des FHEM e.V. (Marketing, Verwaltung)
Bitte keine unaufgeforderten privaten Nachrichten!

Offline enno

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 883
Antw:Kaffeevollautomat EQ9 connect
« Antwort #4 am: 10 November 2022, 13:48:35 »
Ich habe bis heute keine sinnvolle Anwendung gefunden. WLAN ist bei mir deaktiviert.
Einfacher FHEM Anwender auf Intel®NUC

Offline Dr. Boris Neubert

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 5120
  • Are we just self-replicating DNA?
Antw:Kaffeevollautomat EQ9 connect
« Antwort #5 am: 10 November 2022, 19:42:34 »
Danke, Enno!

Der freundliche Fachhändler hat mir bestätigt, dass es keine Maschine gibt, die nach dem Aufwachen/Einschalten nicht erst spült.

Die Apps seien allesamt eigentlich nur dafür geeignet, die Programmierung des "Kaffees, wie ich ihn will" zu vereinfachen.

Damit pfeif ich auf HomeConnect.
Globaler Moderator, Developer, aktives Mitglied des FHEM e.V. (Marketing, Verwaltung)
Bitte keine unaufgeforderten privaten Nachrichten!

Offline sledge

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 561
Antw:Kaffeevollautomat EQ9 connect
« Antwort #6 am: 10 November 2022, 20:42:50 »
Von der gleichen Frage getrieben bin ich auf die EQ900 gestoßen:

Zitat
Auch einem oft kritisierten Detail haben sich die Programmierer angenommen: Wer bei früheren EQ-Modellen den ersten Morgenkaffee aus dem Bett starten wollte, ärgerte sich darüber, dass nach dem Einschalten erstmal Spülwasser in die bereitgestellte Tasse floss. Dieses „Einschaltspülen“ lässt sich jetzt abschalten.

Hier Details: https://www.connect.de/testbericht/siemens-eq900-smarer-kaffeevollautomat-test-review-3202856.html

FHEM: debian Intel-NUC / 25 x MAX!, 15 x HM-bidcos, MQTT, 3 x 1wire, 20 x Shelly, 20 x Tasmota, 12 x Yeelight, Opentherm-GW, Espeasy, alexa-fhem, kodi, unifi, musiccast, ...

Offline enno

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 883
Antw:Kaffeevollautomat EQ9 connect
« Antwort #7 am: 10 November 2022, 21:17:54 »
Bei mir war der Grund, dass wir die Maschine genommen haben, die zwei Bohnenbehälter und der Wassertank auf der rechten Seite.

Zur Ehrenrettung muss ich auch noch sagen, dass die Maschine sich sehr gut reinigen lässt und uns der Kaffee nach ein paar Runden des Spielens an den Einstellungen sehr gut schmeckt. Ich habe zwischenzeitlich den Durchlauferhitzer getauscht. Wir hatten die Warnung dass Wasserbehälter fast leer ist ignoriert. Das bekam dem Thermoelement nicht gut.
Einfacher FHEM Anwender auf Intel®NUC

Offline Prof. Dr. Peter Henning

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 8585
Antw:Kaffeevollautomat EQ9 connect
« Antwort #8 am: 11 November 2022, 15:37:41 »
Prima, dann kann ich ja mal versuchen, die "ergonomische Version" des Moduls auch für die Kaffeemaschine anzupassen.

z.B. mit einem Kommando "set xxx rinseFirst on/off", um das Spülen an- oder auszuschalten.

LG

pah

Offline Supadone

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 99
Antw:Kaffeevollautomat EQ9 connect
« Antwort #9 am: Gestern um 18:12:52 »
Bei mir war auch der zweite Bohnenbehälter der Hauptgrund...
Aktuell beschränkt sich, durch das automatische Spülen bedingt, die Steuerung darauf dass die Maschine bei erstmaliger Auslösung eines Bewegungsmelders im Gang vor dem Schlafzimmer die Kaffeemaschine schon mal einschaltet und der Spülvorgang bereits beendet ist wenn ich vor der Maschine stehe.
Ich hoffe jetzt nur noch dass das "set xxx rinseFirst on/off" auch noch bei meiner TI909701HC funktionieren wird.