FHEM - Anwendungen > Solaranlagen

solax x1 mini

(1/1)

Tim Oltmanns:
Moin,

seit kurzem bin ich stolzer Besitzer eines Balkonkraftwerkes mit einem Solax X1 Mini (600W) Wechselrichter. Natürlich besteht dann der Wunsch, diesen über FHEM auszulesen bzw. anzubinden, ohne Benutzung der Solax-Cloud. Da ich im Forum bisher keine Lösung gefunden habe, habe ich mich mal an diesem Thema selbst versucht, welches ich nun mit euch teilen möchte...

Zwecks Hardware-Anbindung des Wechselrichters an den RPI setze ich einen "RPI USB RS485" Adapter ein. Dieser ist kostengünstig zu bekommen und leistet hervorragende Dienste.
Die Verdrahtung habe ich gemäß Anleitung durchgeführt, Pin 4(A) und Pin 5(B) am WR (RJ45) auf die Klemmen des Adapters. Am WR muss dann noch die Modbus-Schnittstelle freigeschaltet werden (Modbus RTU enable) in den erweiterten Einstellungen (Passwort: 2014) und eine passende Adresse (ID) ausgewählt werden. Ich habe die „2“ gewählt, da unter „1“ ein „Smart-Meter“ bei mir läuft (SDM630).

Zur Erstellung des FHEM-Moduls habe ich das „98_ModbusSDM630M.pm“ mit den passenden Adressen (Objekte) abgewandelt und neu erstellt. Allerdings habe ich nur die lesenden Objekte des WR ermittelt, eine Änderung der Parameter-Einstellungen ist über dieses Modul nicht möglich.

Readings: E-today E-total Factory Frequency Iac Ipv Mode Module Power Power_PV Serial_Nr Temperature Vac Vpv state
Ach so, das Modul setzt das Modbus-Modul im FHEM natürlich voraus und wird mittels   "define <name> ModbusSolaxX1Mini <ID> <Interval>"  in FHEM eingebunden.

Viel Spaß bei der Verwendung (Fragen und Anregungen sind immer willkommen)...

Gruß Tim

brainworx:
Moin Tim.

Besten Dank für den Wink. Habe deine ModbusSolaxX1Mini.pm bei mir eingebunden. Funktioniert hervorragend an meinem X1-1.5.

Danke Brain

Navigation

[0] Themen-Index

Zur normalen Ansicht wechseln