Autor Thema: Suche "Starthilfe" für EIB Anbindung  (Gelesen 16479 mal)

Offline grappa24

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1001
Aw: Suche "Starthilfe" für EIB Anbindung
« Antwort #15 am: 05 Juni 2013, 19:57:42 »
ja, autocreate ist an. Bei FS20 funktioniert es gut.

Was bedeutet denn bei der CUL_0 Definition die FHTID 1034, ist das schon ne EIB Adresse?

meinst Du denn, mein define Befehl ist korrekt? ich hab ja für den TUL die Adresse 255 genommen (auch 249 schon probiert). vlt mal ne niedrigere nehmen? Die Steuergeräte für meine Rollosteuerung haben z.B. 1.1.101 bis .107  ...

es wär so schön gewesen .... ;-)
FHEM 6.1, 2 x RasPi 3B+, Debian Buster; KNX, FS20, HM, HUE, Tradfri, Shellies, KLF200
Rollo-/Lichtsteuerung/-szenarien, T-Sensoren, Fensterkontakte, Heizungssteuerung, HEOS, Sprachsteuerung mit Alexa-FHEM, Netatmo, ...

Offline Elektron

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 159
Aw: Suche "Starthilfe" für EIB Anbindung
« Antwort #16 am: 05 Juni 2013, 20:27:44 »
Zitat von: grappa24 schrieb am Mi, 05 Juni 2013 19:57
ja, autocreate ist an. Bei FS20 funktioniert es gut.

Was bedeutet denn bei der CUL_0 Definition die FHTID 1034, ist das schon ne EIB Adresse?

meinst Du denn, mein define Befehl ist korrekt? ich hab ja für den TUL die Adresse 255 genommen (auch 249 schon probiert). vlt mal ne niedrigere nehmen? Die Steuergeräte für meine Rollosteuerung haben z.B. 1.1.101 bis .107  ...

es wär so schön gewesen .... ;-)


Stop! Da könnte was nicht stimmen! Hast du parallel ein cul dran?
Dann hat dei tul wahrscheinlich den namen /dev/ttyACM1

Was sagt denn dmesg?

Adresse ist kein Thema. Wird erst interessant beim senden aus fhem...

Viele Grüße
Michael

Offline grappa24

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1001
Aw: Suche "Starthilfe" für EIB Anbindung
« Antwort #17 am: 05 Juni 2013, 21:00:49 »
ich hab den CUL für FS20 natürlich vorher weggelegt und nur den TUL dran, nicht zuviele Baustellen gleichzeitig ;-)

dmesg: Unknown command ...
FHEM 6.1, 2 x RasPi 3B+, Debian Buster; KNX, FS20, HM, HUE, Tradfri, Shellies, KLF200
Rollo-/Lichtsteuerung/-szenarien, T-Sensoren, Fensterkontakte, Heizungssteuerung, HEOS, Sprachsteuerung mit Alexa-FHEM, Netatmo, ...

Offline grappa24

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1001
Aw: Suche "Starthilfe" für EIB Anbindung
« Antwort #18 am: 05 Juni 2013, 21:25:10 »
geil, geil, geil ...

falsch:  define EIB TUL /dev/tty ...
richtig: define EIB TUL tul:/dev/tty ...

ich glaubs nicht, was da jetzt geht ...

aber sag mal, kann ich denn jetzt den CUL/FS20 und den TUL am USB-Port gleichzeitig betreiben, spezieller USB-Hub ????

Danke für Deine Geduld, hätt ich nicht gedacht, dass das heute klappt ...

Dieter
FHEM 6.1, 2 x RasPi 3B+, Debian Buster; KNX, FS20, HM, HUE, Tradfri, Shellies, KLF200
Rollo-/Lichtsteuerung/-szenarien, T-Sensoren, Fensterkontakte, Heizungssteuerung, HEOS, Sprachsteuerung mit Alexa-FHEM, Netatmo, ...

Offline Elektron

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 159
Aw: Suche "Starthilfe" für EIB Anbindung
« Antwort #19 am: 05 Juni 2013, 21:49:16 »
Klar geht beides gleichzeitig!
Musst nur sehen wer von den beiden acm0 und acm1 ist.
Kannste aber auch festlegen.

Usb hub ist eigentlich unkritisch any hub will do...

Viele Grüße
Michael

Offline grappa24

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1001
Aw: Suche "Starthilfe" für EIB Anbindung
« Antwort #20 am: 05 Juni 2013, 23:32:34 »
ich krieg mich gerade nicht mehr ein, was über den EIB alles an Nachrichten kommt, sogar die Fensterkontakte signalisieren "auf" und "zu" .... 10 Jahre hab ich jetzt den EIB und erst jetzt gehts richtig los ...
Dieter

FHEM 6.1, 2 x RasPi 3B+, Debian Buster; KNX, FS20, HM, HUE, Tradfri, Shellies, KLF200
Rollo-/Lichtsteuerung/-szenarien, T-Sensoren, Fensterkontakte, Heizungssteuerung, HEOS, Sprachsteuerung mit Alexa-FHEM, Netatmo, ...

Offline Elektron

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 159
Aw: Suche "Starthilfe" für EIB Anbindung
« Antwort #21 am: 06 Juni 2013, 21:44:06 »
Hi zusammen,

Zitat von: grappa24 schrieb am Mi, 05 Juni 2013 23:32
ich krieg mich gerade nicht mehr ein, was über den EIB alles an Nachrichten kommt, sogar die Fensterkontakte signalisieren "auf" und "zu" .... 10 Jahre hab ich jetzt den EIB und erst jetzt gehts richtig los ...
Dieter



Na dann hat die Bezeichnung EIB ( Ehemann ist beschäftigt ) ja wiedermal ihre Richtigkeit bestätigt... ;-)

Jetzt solltest Du die Gelegenheit nutzen und möglichst viele der verwendeten Adressen dokumentieren.
Wenn's den freundlichen Elektriker des Vertrauens nicht mehr gibt sind Änderungen nich möglich, es bleibt nur die Neukonfiguration...
...denn jetzt siehst Du erst was alles an Möglichkeiten besteht. Die Rolladen mit sunrise sunset fahren ist da erst der Anfang...

Wenn du noch Nerven hast, kannst Du Dich ja mal in das Thema eibd auf der Fritzbox einlesen...
...dann kannst Du auch über den selben EIB Zugang den Bus konfigurieren...
...das wirst Du früher oder später brauchen (oder du brauchst für die Konfiguration einen zweiten Anschluß, aber keinen TUL!)


Viele Grüße
Michael

Offline grappa24

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1001
Aw: Suche "Starthilfe" für EIB Anbindung
« Antwort #22 am: 07 Juni 2013, 08:30:30 »
Nochmal Danke Michael, hast mir sehr geholfen.

Den Elektriker, der mir 2001 den EIB eingerichtet hat, gibts nicht mehr. Die SÜBA hat damals mit Weitblick einige Häuser "kostenlos" mit EIB ausgestattet und sich dann die Einbindung (Komforpaket, Sicherheitspaket, ...) teuer bezahlen lassen. Leider sind sie dann in Konkurs gegangen.

Was ich ja im Grunde schon wusste, die Fensterkontakte im OG und DG sind zwar alle installiert und an Buskabel angeschlossen, nur an die Zentrale im Keller angebunden sind sie nicht. Ist jetzt die Frage, ob das ein Fachmann ohne großen Aufwand (ohne Neuprogrammierung) hinbekommt?    oder sogar der "Ehemann" mit EIBD ?????

Aber auf jeden Fall macht das, was ich jetzt schon habe, riesig Spass und sichert mir Beschäftigung bis in den Herbst ... ;-)

VG, Dieter














FHEM 6.1, 2 x RasPi 3B+, Debian Buster; KNX, FS20, HM, HUE, Tradfri, Shellies, KLF200
Rollo-/Lichtsteuerung/-szenarien, T-Sensoren, Fensterkontakte, Heizungssteuerung, HEOS, Sprachsteuerung mit Alexa-FHEM, Netatmo, ...

Offline Elektron

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 159
Aw: Suche "Starthilfe" für EIB Anbindung
« Antwort #23 am: 07 Juni 2013, 23:38:32 »
Zitat von: grappa24 schrieb am Fr, 07 Juni 2013 08:30


Was ich ja im Grunde schon wusste, die Fensterkontakte im OG und DG sind zwar alle installiert und an Buskabel angeschlossen, nur an die Zentrale im Keller angebunden sind sie nicht. Ist jetzt die Frage, ob das ein Fachmann ohne großen Aufwand (ohne Neuprogrammierung) hinbekommt?    oder sogar der "Ehemann" mit EIBD ?????



Hallo Dieter,

Da stellt sich erstmal die Frage was heißt denn "an Buskabel angeschlossen, nur an die Zetrale im Keller angebunden sind sie nicht"?
Grundsätzlich gibt es beim eib keine "Zentrale" alle komponenten sind nur an den Bus angeschlossen und senden telegramme wenn etwas passiert, das siehst Du jetzt ja auch in fhem...
Die einzige Zentrale komponente die es gibt ist das Netzteil, aber das gibt nur spannung auf den Bus.

Wenn buskoppler verbaut sind, dann sind und die auch schon über den Bus mit Spannung versorgt werden ist das kein großes Ding die zu konfigurieren. Das größte Problem ist wie du an die Software (ets) zum Konfigurieren kommst...
...die bekommen nur betriebe die entsprechend geschult sind...
...es gibt eine kostenlose version,  da ist aber die Anzahl der Geräte beschränkt...

Das mit dem "ohne neuprogrammierung" ist relativ, da es keine Zentrale beim eib gibt, kannst du im prinzip die noch nicht konfigurierten Geräte programmieren ohne die bestehenden Geräte anpassen zu müssen, mußt nur aufpassen, das du die gruppen nicht doppelt vergibst...
...die siehst du aber im fhem, bzw im ets.
Dann hast du aber nie einen richtigen Überblick über alle Geräte und verknüpfungen in der software, wenn du strukturiert vorgehst, geht das aber...

Wenn du mir etwas mehr details lieferst wie die Fensterkontakte angebunden sind, dann können wir da mal etwas tiefer einsteigen...

Viele Grüße
Michael

Offline grappa24

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1001
Aw: Suche "Starthilfe" für EIB Anbindung
« Antwort #24 am: 08 Juni 2013, 00:29:08 »
mal ein einfaches Beispiel, unsere Dachfenster haben alle "sichtbare" Fensterkontakte, die erzeugen aber beim Öffnen/Schließen keine Telegramme
FHEM 6.1, 2 x RasPi 3B+, Debian Buster; KNX, FS20, HM, HUE, Tradfri, Shellies, KLF200
Rollo-/Lichtsteuerung/-szenarien, T-Sensoren, Fensterkontakte, Heizungssteuerung, HEOS, Sprachsteuerung mit Alexa-FHEM, Netatmo, ...

Offline Elektron

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 159
Aw: Suche "Starthilfe" für EIB Anbindung
« Antwort #25 am: 08 Juni 2013, 14:58:16 »
Hallo Dieter,

Zitat von: grappa24 schrieb am Sa, 08 Juni 2013 00:29
mal ein einfaches Beispiel, unsere Dachfenster haben alle "sichtbare" Fensterkontakte, die erzeugen aber beim Öffnen/Schließen keine Telegramme


Die spannende Frage ist, wie die Information der Kontakte auf den Bus kommen. Da gibt es mehrere Möglichkeiten, kannst ja mal schauen welche für Dich zutrifft...

1.) Anbindung über Tasterschnittstelle ist sowas wie die weiße Schachtel die so formschön mit Kabelbinder an die Hutschiene gestrapst ist.
     Da sind wohl auch MK und RK der Kellertüre drauf. Evtl verwenden die dazu die selbe Tasterschnittstelle wie für die Rolladentaster?
     Alternativ gibts auch Raumcontroller die machen dann Lich, Heizung und alles in einem Gerät...

2.) zentral in der Unterverteilung, da müssten dann noch Kabel enden die nich angeschlossen sind, dazu brauchst Du dann noch einen
    Binäreingang entweder als Tasterschnittstelle oder als Hutschienengerät, hast du auch schon eins unter dem eib netzteil

3.) direkt im magnetkontakt, habe ich aber noch nie gesehen...

Viele Grüße michael

Offline grappa24

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1001
Aw: Suche "Starthilfe" für EIB Anbindung
« Antwort #26 am: 09 Juni 2013, 10:11:18 »
Michael, Du wohnst nicht zufällig im Raum Frankfurt am Main ;-)  ?

Ich werd nie den Moment vergessen, wo ich meinen TUL an die Tasterschnittstelle angeklemmt habe und die LED am TUL leuchtete  ...

Aber weitere Eingriffe in die Verkabelung werd ich erstmal aufschieben und mich mit der FHEM-Programmierung meines vorhandenen Systems befassen - obwohl die Fensterkontakte im Dachgeschoss sogar meine Frau reizen ...

Dank Dir nochmal für Deine bisherige Hilfe ...

VG, Dieter
FHEM 6.1, 2 x RasPi 3B+, Debian Buster; KNX, FS20, HM, HUE, Tradfri, Shellies, KLF200
Rollo-/Lichtsteuerung/-szenarien, T-Sensoren, Fensterkontakte, Heizungssteuerung, HEOS, Sprachsteuerung mit Alexa-FHEM, Netatmo, ...

Offline Elektron

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 159
Aw: Suche "Starthilfe" für EIB Anbindung
« Antwort #27 am: 09 Juni 2013, 22:23:42 »
Hallo Dieter,

Zitat von: grappa24 schrieb am So, 09 Juni 2013 10:11
Michael, Du wohnst nicht zufällig im Raum Frankfurt am Main ;-)  ?

[...]

Aber weitere Eingriffe in die Verkabelung werd ich erstmal aufschieben und mich mit der FHEM-Programmierung meines vorhandenen Systems befassen - obwohl die Fensterkontakte im Dachgeschoss sogar meine Frau reizen ...

Dank Dir nochmal für Deine bisherige Hilfe ...

VG, Dieter


Nein, ich komme nicht aus Frankfurt am Main...

Es geht ja noch nicht um weitere Eingriffe. Erstmal müsstest Du mal eine Bestandsaufnahme dessen machen, was an EIB-Komponenten verbaut ist und welche Adressen diese Geräte Belegen.

Grundsätzlich gibt es zwei Typen von Adressen.

1.) die Physikalische Adressen, davon hat jedes Gerät genau eine, die steht bei Dir auch auf den meisten Geräten mit Filzstift drauf.
2.) die Gruppenadressen, die siehst Du in FHEM. Jeder Eingang, also Taster, Fensterkontakt usw hat genau eine Gruppenadresse. Wenn er betätigt wird sendet er ein, aus oder toggel usw... Jeder Ausgang hört auf eine oder mehrere Gruppenadressen. (Sendet ggf eine Gruppenadresse als Status), bei ein Busankoppler mit mehreren Eingängen gilt dies für jeden eingang.

Wenn Du nun schon Fensterkontakte hast, dann musst Du nur klären wie die an den eib angebunden sind (bzw ob uberhaupt), wenn die über einen  Binäreingang angebunden sind, der bisher nicht programmiert ist, musst Du dem nur eine Physikalische Adresse geben, das geht in der Regel über das Drücken eines Tasters am Busankopplers und eine Gruppenadresse für den Eingang vergeben, fertig.

Wenn der Festerkontakt an einem binäreingang hängt an dem schon andere Eingänge belegt und verwendet werden, muss man erst einmal die Gruppenadressen aller Eingänge ermitteln, dann kann man alle Gruppenadressen neu programmieren und die für die Fensterkontakte ergänzen...

Aber das kann man auch gut an einem kalten, dunklen winterabend machen...  ;-)

PS.: die freie ETS Linuenz gints wohl nuch, ist auch 20 Physikalische Adressen begrenzt...
Details gibts hier: http://knx-user-forum.de/knx-eib-forum/17333-kostenlose-ets4-lite-lizenz-nach-ecampus-training.html

Viele Grüße
Michael

TreibAir

  • Gast
Aw: Suche "Starthilfe" für EIB Anbindung
« Antwort #28 am: 25 Juni 2013, 10:11:45 »
Hallo zusammen,
ich würde das Thema auch gerne noch einmal aufwärmen. Ich bin in eine Mietwohnnung gezogen, in der die Beleuchtung in den meisten Räumen über Bush-Powernet KNX vernetzt ist. Mein Server und eine Reihe von FS20, HMS100 und FHT Komponenten samt FHEM und FHZ1300 zogen mit mir zusammen ein. Ich würde nun gerne via TUL eine Verbindung zwischen meinem existierenden System und dem Bussystem der Wohnung herstellen. (Und vielleicht bei der Gelegenheit meine FHZ1300 gegen eine CUL Tauschen, aber das gehört hier nur eingeschränkt dazu.)

Hier stehe ich vor ähnlichen Problemen wie Dieter. Bevor ich nun die Hardware bestelle würde es mir helfen, eine zweite Meinung zu dem zu hören, wie ich mir die Anbindung überlegt habe und fragen, ob ich alles richtig verstanden habe. Da ich in der Wohnung nur zur Miete wohne, will ich keine großen Invenstitionen tätigen und habe natürlich auf keine Doku des Systems vorliegen.

Ausgangssituation:
Abweichend zu Dieters Installation ist bei mir das System via Powernet gelöst, ich komme also nicht direkt an Bus-Drähte. An diversen Stellen in der Wohnung (auch an für uns komplett unsinnigen) sind teilweise Netzankoppler, teilweise Power-Netzankoppler verbaut, auf denen 1-, 2- oder 4-fach Bedienelemente aufgesteckt sind.

Lösung (?):
Mein Plan ist nun, eine TUL zu kaufen, entsprechend Wiki/Forum/Doku zu flashen, in FHEM einzubinden und auf einem der "sinnlos" Busankoppler das Bedienfeld abzuziehen und statt dessen die TUL anzustecken. Wars das schon? Oder ist mir etwas entgangen, was sonst noch beachtet werden muss?

Danke und Gruß,
  Alex

Maz

  • Gast
Aw: Suche "Starthilfe" für EIB Anbindung
« Antwort #29 am: 26 Juni 2013, 18:50:28 »
Hi Alex,
wäre besser Du hättest einen eigenen Thread geöffnet.

TUL ist m.E. nicht für PowerNet geeignet.
Aber evtl. gibt es (ein wenig viel teurer) ein IP-Gateway (oder USB).
Du bräuchtest dann ein EIBD-Installation und kannst damit dann mit FHEM kommunizieren.

VG
Maz