Autor Thema: Frage zu Förderung von Energiemanagementsoftware durch BAFA  (Gelesen 1107 mal)

Offline yodifone

  • Newbie
  • Beiträge: 2
Guten Tag,

ich habe mich gefragt, ob es nicht eine Art Diskriminierung ist, das kommerzielle Anbieter von Energiemanagementsoftware - und als solche verstehe ich FHEM ebenso - eine Förderung erhalten können und FHEM nicht so ohne weiteres. Wäre es nicht super, wenn man sich über diese Förderung ein geeignetes Arduino/FHEM-Set oder Raspberry/FHEM-Set erwerben könnte? Hat nicht jemand Lust auf so ein Geschäftsmodell? Ein "Produkt" - das kann FHEM ja auch sein - muss allerdings DIN EN ISO 50001 erfüllen und danach auch geprüft werden. Vielleicht lässt sich sowas ja durch ein Crowdfunding in die Wege leiten...

Hab jetzt nicht geprüft, ob das schon im Forum gepostet wurde. Hier auf jeden Fall der Link zur BAFA (zuletzt am 31.10.2022 besucht): https://www.bafa.de/DE/Energie/Energieeffizienz/Energieeffizienz_und_Prozesswaerme/Modul3_Energiemanagementsysteme/ems_liste_foerderfaehige_software.html;jsessionid=7A5E3494AC7BEE1AB652A33D2161DAAF.1_cid381?nn=11870140

Viele Grüße,
yodifone
« Letzte Änderung: 31 Oktober 2022, 16:12:03 von yodifone »

Offline yodifone

  • Newbie
  • Beiträge: 2
Antw:Frage zu Förderung von Energiemanagementsoftware durch BAFA
« Antwort #1 am: 31 Oktober 2022, 11:54:25 »
Spoiler: ich mach es nicht. Gar kein Know-How darüber und keine Zeit. War nur so ein Gedanke, den ich teilen wollte.

 

decade-submarginal