Autor Thema: popp-Thermostat via Deconz in Fhem  (Gelesen 606 mal)

Offline morfey

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 63
popp-Thermostat via Deconz in Fhem
« am: 10 November 2022, 20:53:37 »
Guten abend zusammen!
ich habe ein popp-Thermostat, dass via Zigbee an Deconz angebunden ist. Es wurde auch als Sensor in Fhem aufgelistet. Ich habe es entpsrechend benannt und mit Weekprofile und so weiter verbunden.
Allerdings steht unter Status initialisiert. Das Gerät kann so wohl nicht benutzt werden. Ich habe es aber bereits angeschraubt und die Gradzahl wird als Reading auch angezeigt.
darüber hinaus sind auch andere Readings wie Batterie-Status, eingestellte Temperatur, etc. als Reading sichtbar.
Hat jemand eine Idee, bzw. mit solchen Thermostaten Erfahrung?
« Letzte Änderung: 11 November 2022, 11:36:25 von morfey »

Offline rudolfkoenig

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 26071
Antw:popp-Thermostat via Deconz in Fhem
« Antwort #1 am: 11 November 2022, 13:54:14 »
Ich verstehe das Problem nicht wirklich aber ich rate: es kann mit stateFormat (https://fhem.de/commandref_modular.html#stateFormat) geloest werden.

Offline Beta-User

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 19703
Antw:popp-Thermostat via Deconz in Fhem
« Antwort #2 am: 11 November 2022, 14:05:44 »
Heiteres Weiterraten: es fehlt auch webCmd und ggf. dann sowas wie "desired-temp" in den settern.

Es gibt afaik bisher nur einen "Muster-Attribute-Satz" für die Eurotronic-Geräte, ich vermute aber, dass das Popp da (von FHEM aus) identisch tickt.

Kannst du das Ding mal bei Blakadder suchen und einen Link geben, damit wir wenigstens sehen können, ob das Teil von deconz korrekt unterstützt wird?

(Ansonsten der Hinweis: Es gibt einen gewissen Standard (=Bringschuld des Hilfesuchenden) , den man als Helfer erwarten darf!)
Server: HP-T620@Debian 11, aktuelles FHEM@ConfigDB | CUL_HM (VCCU) | MQTT2: MiLight@ESP-GW, BT@OpenMQTTGw | MySensors: seriell, v.a. 2.3.1@RS485 | ZWave | ZigBee@deCONZ | SIGNALduino | MapleCUN | RHASSPY
svn: u.a MySensors, Weekday-&RandomTimer, Twilight,  div. attrTemplate-files

Offline morfey

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 63
Antw:popp-Thermostat via Deconz in Fhem
« Antwort #3 am: 11 November 2022, 14:59:29 »
Hi,
ich glaube, dass ist nicht nur ein Problem der Anzeige, es wird auch keine Temperatur über Weekprofile eingestellt. Ich bin mir nicht sicher, wie ich direkt an dem Device eine Temperatur händisch einstellen kann. ... ich denke, da fehlt noch irgendwie ein Attribut oder eine andere Konfiguration ... ich bin da aber ratlos.

Offline Beta-User

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 19703
Antw:popp-Thermostat via Deconz in Fhem
« Antwort #4 am: 11 November 2022, 16:30:32 »
Dann schau dir das attrTemplate für den "Comet" an und die Diskussion dazu. Ohne spezielle Konfiguration bekommt das Ding keine Daten, soviel ist klar.
Und bis es mit weekprofile geht, ist ein sehr weiter Weg! Erst muß mal klar sein, wie man "desired-temp" (oä.) setzt.
Server: HP-T620@Debian 11, aktuelles FHEM@ConfigDB | CUL_HM (VCCU) | MQTT2: MiLight@ESP-GW, BT@OpenMQTTGw | MySensors: seriell, v.a. 2.3.1@RS485 | ZWave | ZigBee@deCONZ | SIGNALduino | MapleCUN | RHASSPY
svn: u.a MySensors, Weekday-&RandomTimer, Twilight,  div. attrTemplate-files

Offline morfey

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 63
Antw:popp-Thermostat via Deconz in Fhem
« Antwort #5 am: 11 November 2022, 20:06:28 »
Hi,
ok, dann war ich doch sehr verwöhnt :-) mein Fritz-Dect-Thermostat lief out of the box :-)
ich habe bisher nichts finden können, wie ich das POPP-Zigbee-Thermostat in Fhem einbinden kann.
Hab im moment auch keine Idee, wie ich so ein Template erstelle, bzw. anpassen kann. Ich habe jetzt versuchshalber das Template von Eurotronics versucht, aber das scheint so nicht zu gehen ... klar, ist ja auch ein anderes Gerät ...
Hat da jemand für mich etwas, mit dem ich weiterarbeiten kann, einen Link oder so? Hat jemand so ein Thermostat bereits im Einsatz und kann berichten, wie man das Ding in Betrieb nimmt?

Danke euch!

Offline Beta-User

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 19703
Antw:popp-Thermostat via Deconz in Fhem
« Antwort #6 am: 11 November 2022, 20:40:01 »
Wir sprechen aber schon von huedevice.template, oder?
Da gibt es einen thread zur Entwicklung des templates für das Comet, da sollte ggf. zumindest mal ansatzweise zu finden sein, wie das zusammengepuzzelt ist. Ich vermute sehr, dass das Popp nicht wesentlich anders ist, jedenfalls, was das Setzen der Soll-Temperatur angeht. Sowas ist innerhalb der jeweiligen Anwendung (hier deconz) in der Regel weitgehend standardisiert (anders als "Bediensperre am Gerät" oä.).
Server: HP-T620@Debian 11, aktuelles FHEM@ConfigDB | CUL_HM (VCCU) | MQTT2: MiLight@ESP-GW, BT@OpenMQTTGw | MySensors: seriell, v.a. 2.3.1@RS485 | ZWave | ZigBee@deCONZ | SIGNALduino | MapleCUN | RHASSPY
svn: u.a MySensors, Weekday-&RandomTimer, Twilight,  div. attrTemplate-files

Offline morfey

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 63
Antw:popp-Thermostat via Deconz in Fhem
« Antwort #7 am: 12 November 2022, 10:03:08 »
Guten morgen!
also ich bin glaube ich doch noch zu sehr anfänger, als das ich genau verstehe, um was es hier geht.
Ich habe bisher händisch noch gar kein Template angelegt und auch keins importiert oder so. Ich habe einfach Deconz verbunden und ein paar Zwischenstecker und Schalter eingebunden, und das hat gut und out of the box funktioniert.
Meine anderen Thermostate habe ich als Fritz Dect in betrieb, und die haben einfach funktioniert, ohne templates oder so.
Bei dem Zigbee popp-Thermostat habe ich nach dem anlegen gesehen, dass ich im Bereich set attribute-Templates hinzufügen kann. Dort habe ich das Template von Eurotronics spirrit oder so ähnlich gefunden und hinzugefügt, da ich dachte, dass die evtl. ziemlich ähnlich sind ... war aber nur eine Vermutung.
... Mir sind wohl einige Grundlagen nicht klar. ... Sorry! Kann ich mir das irgendwo anlesen, wenn ja wo? Wo bekomme ich ein template her, wie binde ich das ein? Wie bekomme ich raus, was ich in den Templates genau einstellen muss?
Danke!

Offline Beta-User

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 19703
Antw:popp-Thermostat via Deconz in Fhem
« Antwort #8 am: 12 November 2022, 19:57:38 »
Na ja, das Problem ist halt, dass du der erste bist, der mit dem Modell aufschlägt.

Was den Eurotronic angeht, ist das halt der einzige Thermostat, den ich bisher im Zusammenhang mit deconz gesehen habe, und die einzige Chance, die du hast, ist erst mal festzustellen, welche Kommandos denn "roh" an deconz gehen müssen, damit am Ende rauskommt, was du haben willst. Das irritierende dabei ist halt, dass (soweit ich das verstanden habe) z.B. die Wunschtemperatur über "config"-Befehle gesendet werden muss.

Ergo wird dir nicht wesentlich mehr übrig bleiben, wie den Thread zum Eurotronic durchzuarbeiten um zu verstehen, wie das prinzipiell geht. Vielleicht findest du dann auch noch irgendwo in den Untiefen des INet, welche (JSON-) Kommandos deconz braucht.

PS: Ich habe auch keinen Eurotronic (jedenfalls nicht in der ZigBee-Version), und kann daher nur mit etwas Theorie und (hoffentlich) passenden "Schubsern" weiterhelfen. Die eigentliche Arbeit musst du selbst machen, oder das Ding eben zurückschicken. Es hilft nichts, wenn du jammerst, dass andere Geräte sehr viel einfacher zu integrieren waren...
Server: HP-T620@Debian 11, aktuelles FHEM@ConfigDB | CUL_HM (VCCU) | MQTT2: MiLight@ESP-GW, BT@OpenMQTTGw | MySensors: seriell, v.a. 2.3.1@RS485 | ZWave | ZigBee@deCONZ | SIGNALduino | MapleCUN | RHASSPY
svn: u.a MySensors, Weekday-&RandomTimer, Twilight,  div. attrTemplate-files
Zustimmung Zustimmung x 1 Liste anzeigen

 

decade-submarginal