Autor Thema: Heizungsthermostate als Wärmemengenzähler  (Gelesen 1862 mal)

Offline ingo46

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 46
Antw:Heizungsthermostate als Wärmemengenzähler
« Antwort #30 am: 15 November 2022, 10:17:31 »
Nachtrag:

Der Ansatz mit der Messung der Durchflussmenge ergibt als Ergebnis die zugeführte Wärmemenge, der letzte Ansatz die abgegebene Wärmemenge

Beispielrechnung: Leistung für einen Heizkörper berechnen (ca. Mitte der Seite): https://www.haustechnikverstehen.de/der-waermestrom-die-leistung-in-der-heizungstechnik/#Beispielrechnung_ndash_Leistung_fuumlr_einen_Heizkoumlrper_berechnen

...ist nicht einfach!!

Offline chris_z

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 116
Antw:Heizungsthermostate als Wärmemengenzähler
« Antwort #31 am: 26 November 2022, 12:09:14 »
So nachdem ich nun ein paar Tage Messwerte habe, werd ich immer noch nicht schlau.
Zuerst mal: die Hälfte der Diskussion geht am Ziel vorbei. Ich wollte nie die Wärmemenge pro Raum berechnen, sondern immer der ganzen Wohnung.
Das muss auch nicht hypergenau sein sondern will ich wie bei allen anderen Verbrauchszählern auch nur Rückschlüsse auf unser heizverhalten ziehen.

Was ich aber nicht erwartet habe ist das genau das Gegenteil rauskommt.
Im Moment sehen die Messwerte aus als ob die Durchflussmenge überhaupt nichts mit dem zu tun hat was der Wärmemengenzähler zählt. Es sind immer um die 10kWh / Tag egal ob nun viel geheizt wurde oder wenig.

Offline KölnSolar

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 5786
Antw:Heizungsthermostate als Wärmemengenzähler
« Antwort #32 am: 26 November 2022, 12:18:04 »
Zitat
die Hälfte der Diskussion geht am Ziel vorbei
Und die andere Hälfte hat Dir gesagt, dass es nicht funktionieren wird.
RPi3/2 buster/stretch-SamsungAV_E/N-RFXTRX-IT-RSL-NC5462-Oregon-CUL433-GT-TMBBQ-01e-CUL868-FS20-EMGZ-1W(GPIO)-DS18B20-CO2-USBRS232-USBRS422-Betty_Boop-EchoDot-OBIS(Easymeter-Q3/EMH-KW8)-PCA301(S'duino)-Deebot(mqtt2)-zigbee2mqtt

Offline Damian

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 10121
Antw:Heizungsthermostate als Wärmemengenzähler
« Antwort #33 am: 26 November 2022, 13:13:51 »
Zuerst mal: die Hälfte der Diskussion geht am Ziel vorbei. Ich wollte nie die Wärmemenge pro Raum berechnen, sondern immer der ganzen Wohnung.

Wenn du die Wärmmenge pro Raum/Heizkörper mit dieser Methode nicht berechnen kannst, wie willst du dann eine korrekte Summe der gesamten Energie (ganze Wohnung)  bestimmen?
Programmierte FHEM-Module: DOIF-FHEM, DOIF-Perl, DOIF-uiTable, THRESHOLD, FHEM-Befehl: IF

Offline chris_z

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 116
Antw:Heizungsthermostate als Wärmemengenzähler
« Antwort #34 am: 26 November 2022, 13:54:28 »
> Und die andere Hälfte hat Dir gesagt, dass es nicht funktionieren wird.

genau, ohne Begründung.

Das letzte drittel der Disussion ging z.b. um den Thermischen Wärmeeintrag der gar keine Rolle bei mir spielt wenn es warm genug ist öffnet natürlich kein Thermostat.

> Wenn du die Wärmmenge pro Raum/Heizkörper mit dieser Methode nicht berechnen kannst, wie willst du dann eine korrekte Summe der gesamten Energie (ganze Wohnung)  bestimmen?

Ja natürlich will ich die Summe berechnen aber dabei ist mir ausschließlich die Summe wichtig nicht ob da nun nach rechts oder nach links etwas mehr Wasser geflossen ist.

Offline ingo46

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 46
Antw:Heizungsthermostate als Wärmemengenzähler
« Antwort #35 am: 28 November 2022, 17:15:46 »
Im Moment sehen die Messwerte aus als ob die Durchflussmenge überhaupt nichts mit dem zu tun hat was der Wärmemengenzähler zählt. Es sind immer um die 10kWh / Tag egal ob nun viel geheizt wurde oder wenig.

In die Berechnung muss auch die Differenz zwischen Vor- und Rücklauftemperatur eingehen.