Autor Thema: FHT80B und Ventilantriebe paaren sich nicht  (Gelesen 1114 mal)

Offline Dr. Boris Neubert

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 5141
  • Are we just self-replicating DNA?
FHT80B und Ventilantriebe paaren sich nicht
« am: 11 November 2022, 16:05:29 »
Hallo,

ich habe noch ein Sortiment an FHT80B und Stellantrieben im Keller. Neulich habe ich zwei Paare herauslaboriert und im Wohn- und Essbereich eingesetzt. Das war aber schon mühsam, weil sich nicht jeder FHT80B mit jedem Ventilantrieb einlassen wollte (Kommunikation lief schief). Über die Jahre haben wohl die Pendelempfänger eine Drift bekommen und sind nun so verstellt, dass sie nicht mehr miteinander können. Identifikation funktionierender Paare ist äußerst lästig, weil sich die Stellantriebe nur im verbauten Zustand paaren lassen, da die Paarung erst nach der Kalibrierfahrt stattfindet, und die Kalibrierfahrt fehlschlägt, wenn der Antrieb auf dem Tisch liegt. Hat noch jemand Tipps bzw. gute Erfahrungen damit gemacht, die Bandbreite der FHT80B hochzudrehen, um Sender und Empfänger dazu zu bringen, sich zu hören?

Viele Grüße
Boris
Globaler Moderator, Developer, aktives Mitglied des FHEM e.V. (Marketing, Verwaltung)
Bitte keine unaufgeforderten privaten Nachrichten!

Offline Ralph

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 669
  • ... mit RegExp auf Kriegsfuß.
    • DC5UN
Antw:FHT80B und Ventilantriebe paaren sich nicht
« Antwort #1 am: 17 November 2022, 15:27:50 »
Moin,
bei Deinem Problem selbst kann ich nicht helfen.

Für das leidige Pairen habe ich mir - bitte lache nicht - eigens ein Ventil gekauft, welches ich in diesen Fällen einsetze.
FHEM auf RaspberryPi3 mit Geekworm USV und SignalDUINO 433MHz und HM-MOD-RPI-PCB mit 3 HM-Sec-SD-2, 5 FHT, 2 RM 100-2 Uni S, 2 HMS100, 6 CUL_WS, 6 CUL_FHTTK, 11 FS20 und 7 FS20V Spannungsüberwachungen

Offline Dr. Boris Neubert

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 5141
  • Are we just self-replicating DNA?
Antw:FHT80B und Ventilantriebe paaren sich nicht
« Antwort #2 am: 02 Dezember 2022, 08:06:46 »
Ich lache nicht, das ist eine clevere Idee mit dem extra Heizungsventil. Nachdem ich letztens x-mal hin- und hergelaufen bin, an schlecht zugänglichen Stellen rumgeschraubt habe und bei offenen Ventil die Wohnung hochgeheizt habe, ist ein extra Ventil vermutlich eine gute Investition.

Das neue RedDot-prämierte Homematic-Ventil hat übrigens nicht nur einen hohen WAF sondern ist auch dahingehend besser konzipiert, als dass es erst gepaart und dann installiert wird. Habe noch nicht entschieden, ob meine alte FHT80B-Garde wieder zum Einsatz kommt oder ob ich komplett auf Homematic umstelle. Unter Kostengesichtspunkten ist es natürlich Blödsinn, neue Stellantriebe zu kaufen, um damit Kosten für die Heizung zu sparen  :P

Globaler Moderator, Developer, aktives Mitglied des FHEM e.V. (Marketing, Verwaltung)
Bitte keine unaufgeforderten privaten Nachrichten!

 

decade-submarginal