Autor Thema: ModbusRS485 - RS485-TCP-Server direkt ansprechen  (Gelesen 789 mal)

Offline StefanStrobel

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 1866
Antw:ModbusRS485 - RS485-TCP-Server direkt ansprechen
« Antwort #15 am: 20 November 2022, 17:14:37 »
Hallo,

das liegt daran dass es auf einem Bus nur einen Master geben darf. Wenn Dein Umsetzer ein echtes Relay wäre, würde er das regeln, aber wenn er nur die Requests weitergibt, dann konkurrieren Deine beiden Fhem-Definitionen miteinander.
Die Lösung besteht darin ein gemeinsames Modbus-IO-Device für die beiden Master zu definieren.

Gruss
    Stefan

Offline roedert

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 916
Antw:ModbusRS485 - RS485-TCP-Server direkt ansprechen
« Antwort #16 am: 20 November 2022, 17:18:19 »
Die Lösung besteht darin ein gemeinsames Modbus-IO-Device für die beiden Master zu definieren.

Und wie könnte man das machen? Hatte auch schon versucht, dem 2. SDM630-Device das andere SDM-Device mittels attr als IODEv festzulegen, was aber nicht akzeptiert wird.

Ich hatte aber auch gerade schon meinen Beitrag editiert, evtl. habe ich ja die Lösung gefunden:

Edit: Nachdem ich TCP-RTU auf dem TCP-Wandler abgeschaltet habe und die beiden SDM630 in FHEM mit RTU statt TCP definiert habe, läuft eigentlich alles ganz gut.

 

decade-submarginal