FHEM - Hausautomations-Systeme > ZWave

Aeotec Z-Stick Gen5 USB3 ja nein

(1/1)

Deckoffizier:
Hallo,

ist es soweit richtig, das der oben genannte Stick nur an USB2 Port oder USB2 Hub läuft ?

Ist es ohne große spezial Lötkenntnisse(SMD) hinzubekommen den R33 Widerstand aus zulöten
und den 1,5KOhm Widerstand an VCC ein zulöten für USB3 oder alles unnötig?

Kann ich solange einen vorhandenen älteren  ZWave Stick  nutzen?

Gruß

Hans-Jürgen

bartman121:
Hallo jetzt würde mich interessieren woher die Frage kommt.
Deine Beschreibung Fust ja garantiert auf irgendwelchen Quellen?

Sollte USB3. nicht abwärtskompatibel sein?

Viele Grüße

Andreas

Deckoffizier:
Hallo Andreas ,

der genannte Stick läuft eben nur an den einen USB 2 Port
meines Ubuntu Server. (Versuch und Irrtum)

Zum Thema Löten, Info habe ich aus einem Kommentar
aus der Amazon Kaufseite.

Gruß

Hans-Jürgen

bartman121:
Hallo Hans-Jürgen,

ich kann Dir leider deine Frage nicht beantworten, aber deine Fehleruntersuchung ist fragwürdig.

Es geht doch vermutlich darum:
https://forum.fhem.de/index.php/topic,130494.0.html

Deine Schlussfolgerung aus dem Verhalten ist, der Stick ist das Problem. Dann suchst du Dir noch im Internet irgendwelche - fragwürdigen - Behauptungen um deine These zu untermauern. Deine Lösung des Problems hat du doch selbst schon festgelegt ohne wirklich zu wissen was passiert ist.

Falls Interesse an einer weiteren Untersuchung der Thematik besteht, dann beschreibe doch dein Setup mal genauer. Verwendest du auch Geräte die permanent am Strom sind und damit als Repeater fungieren?

Die Thematik mit der HomeId, du sagst zwei Geräte hatten eine falsche HomeId, hier wäre doch die Frage ob das nur in der DEF der Geräte falsch stand oder das Gerät wirklich woanders eingelernt war. Du hast vermutlich nicht geprüft ob das Ändern der def auf die korrekte HomeID funktioniert hätte.

Grüße

Andreas

Deckoffizier:
Hallo Andreas,

Ja ich verwende Geräte die permanent am Strom sind(Wall Plug Gen5) und damit als Repeater fungieren.
In jedem Zimmer im Haus eine Steckdose bzw. auch Schaltrelais.

Ich schrieb ALLE Geräte bis auf den Stick hatten plötzlich eine andere HomeID.
Natürlich habe ich geprüft ob das ändern in der Def was bringt, bin zwar schon sehr alt aber nicht blöd.
Auch wenn es noch andere Auswege für eine warme Bude gibt.

Bei den "Magischen Augen" als Temperaturgeber war es ziemlich einfach, bei den Thermostaten etwas
umständlicher.
Zusätzlich habe ich erstmal den 1Wire LinkUSBi Adapter wieder vom USB Port am Server genommen.

Zu USB 3 abwärtskompatibel fehlen mir die Elektronikkenntnisse aber hier mal der Textausschnitt von
der Amazon Kommentarseite....
Habe aber keinen Raspberry sondern einen Industrieserver mit Ubuntu ein Port ist USB2.0 der Rest bzw. aktiver Hub USB3.

###################
 Am Raspberry Pi 4 funktioniert dieser nur, wenn ein "dummer" USB 2 Hub benutzt wird. Das Problem liegt daran, dass dieser Stick falsch Produziert wird.
Auf den Data+ Port wird 5V Spannung statt 3,3V über einen Pull-Up Widerstand angelegt. Somit ist dieser Stick nicht richtig verdrahtet.
Wie schon am Anfang erwähnt, hilft ein billiger USB2 Hub, welcher die Spannung nicht Prüft um den Stick am Pi 4 zum Laufen zu bringen. Weniger anzeigen
Von Robert am 12. Mai 2020
Bei mir läuft der Stick auch direkt am PI4 am USB 2 Port, ohne extra HUB.
Von Magnum am 7. April 2021
man kann das Problem auch anders lösen. Einfach den R33 auslöten und eine 1,5Kohm vom unteren Anschluss R33 (USB Stecker zeigt nach links) an VCC einlöten.
Von Ingo am 10. März 2021
############################

Gruß
Hans-Jürgen

Navigation

[0] Themen-Index

Zur normalen Ansicht wechseln