Autor Thema: Ratschlag erbeten: Welche Entkalkungsanlage?  (Gelesen 353 mal)

Offline andies

  • Tester
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 3452
Ratschlag erbeten: Welche Entkalkungsanlage?
« am: 02 Dezember 2022, 16:56:28 »
Ich muss der Frage etwas vorausschicken. Ich habe vor zehn Jahren eine Grünbeck VGX 14 gekauft (sechs Personen im Haushalt), die jährlich gewartet wurde. Da das ein etwas tumbes Gerät ist, habe ich angefangen sie smart zu machen (https://forum.fhem.de/index.php/topic,93962.msg866758.html#msg866758), bis hin zu einer etwas abenteuerlichen (aber funktionierenden!) Konstruktion mit Magneten, die nachts, wenn alle schlafen, zehn Sekunden auf einen Knopf drückt und so die Entkalkung auslöst (nachts, damit das harte Wasser nicht im Haus "verteilt" wird). Auch ein Entfernungsmesse habe ich integriert, damit ich den Salzstand messen kann. Was eben so Nerds wie wir alle hier im Forum machen.

Nun meldet das Gerät einen Fehler 4 und der Mechaniker war zweimal jeweils drei Stunden da und hat versucht, den Fehler zu beheben. Wir haben am Ende beide das Gerät auseinander genommen und er ging mit den Worten "ich bin ratlos". Wir verstehen, was bei dem Fehler los ist, nicht aber, wieso er auftritt, also welches Bauteil konkret defekt ist. Und jetzt beginnt die Odyssee, einzelne Teile zu tauschen, bis man weiß, was es am Ende war. Wir starten derzeit bei mehreren Hundert Euro für irgendwelche Scheiben.

Was mich an der ganzen Sache maßlos irritiert ist, dass die Leute von Grünbeck sagen "kann man reparieren, aber wenn das zehn Jahre alt ist, dann wird das alles nicht mehr lange halten". Ich habe meine Miele repariert (25 Jahre alt, Kabelbruch sowie ein Relais auf der Steuerplatine gewechselt), meine 50 Jahre alte Hörmann Garagentorsteuerung repariert (zwei Elkos gewechselt, dabei das Gerät smart gemacht, also WLAN und so) und meine Came-Gartentorsteuerung wieder in Gang bekommen (ebenfalls Elkos). Ganz zu schweigen von irgendwelchen Wasserkochern, bei denen Schalter oder Thermostate defekt waren.

Ich überlege mir eine neue Anlage zu kaufen, möchte aber kein Gerät erwerben, wo der Hersteller schon sagt "länger als zehn Jahre wird das nix". Nun endlich meine Frage: Könnt Ihr mir einen Tipp geben? Wie sind Eure Erfahrungen?

FHEM 6.1 auf RaspPi3 (Raspbian:  5.15.32-v7+); Perl: v5.28.1
SIGNALduino (433 MHz) und HM-UART (868 MHz)
wenige Brennenstuhl-IT, Sonoff, Blitzwolf, Somfy RTS, CAME-Gartentor, Volkszähler, Keyence-Sensor, Homematic-Sensoren und -thermostat, Ferraris-Zähler für Wasseruhr, Openlink-Nachbau Viessmann

Offline andies

  • Tester
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 3452
Antw:Ratschlag erbeten: Welche Entkalkungsanlage?
« Antwort #1 am: 04 Dezember 2022, 17:28:12 »
Wie? Keiner hat eine Entkalkung? Oder ist etwa Grünbeck schon das Ende der Fahnenstange?
FHEM 6.1 auf RaspPi3 (Raspbian:  5.15.32-v7+); Perl: v5.28.1
SIGNALduino (433 MHz) und HM-UART (868 MHz)
wenige Brennenstuhl-IT, Sonoff, Blitzwolf, Somfy RTS, CAME-Gartentor, Volkszähler, Keyence-Sensor, Homematic-Sensoren und -thermostat, Ferraris-Zähler für Wasseruhr, Openlink-Nachbau Viessmann

Online Frank_Huber

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4613
Antw:Ratschlag erbeten: Welche Entkalkungsanlage?
« Antwort #2 am: 04 Dezember 2022, 18:53:32 »
Ich sehe den Thread jetzt erst
Wir haben seit 2016 eine Grünbeck.
Die macht uns aus den 22 Grad Härte des Versorgers 4 Grad Härte.
Das ganze zuverlässig und ohne Probleme.
Einbindung in Fhem ist nur informativ.
Ich kann die Grünbeck empfehlen.

 

decade-submarginal