FHEM - Hardware > Server - Linux

USB CUL an ProXmoX Cluster

(1/1)

birdy:
Ich habe mein FHEM auf einem kleinen ProXmoX Cluster mit NUC’s am laufen. Kann also mein FHEM von einer Physischen Maschine auf die andere verlegen. Mit HA geht das sogar automatisch. Mein Problem die USB Devices welche an FHEM hängen.

2xBusware CUL und einmal HM-CFG-USB-2 (HMALND)

Denke nicht, das ich der erste bin,der dieses Problem hat. Welche Möglichkeiten gibt es um die CUL’s physisch von der FHEM Instanz zu trennen? Wie habt Ihr das gelöst. Ich hätte da noch ein Raspery PI rumstehen, welchen ich als physisches Interface (LAN-USB) benützen könnte. z.B. mit FHEM2FHEM oder.............

Wer hat Erfahrung damit, wer kann eine Empfehlung abgeben.

Schon mal besten Dank
birdy

Otto123:
Hi,

HMLAND ist ja sowieso ein LAN Daemon, den kannst Du betreiben wo Du willst.
CUl übers Netzwerk https://wiki.fhem.de/wiki/CUL_ueber_Netz

Nix über FHEM2FHEM, direkt Zugriff über LAN!!!

Gruß Otto

birdy:
Danke Otto für den Hinweis

Ich denke mal ser2net ist socat vorzuziehen? 

bridy

Otto123:
Hi,

ich denke es ist relativ Wurst  ;D für beides brauchst Du ein setup - konfigurieren muss man beide.
Mit socat kann man mal schnell mit der Kommandozeile probieren, dafür muss man dann einen Dienst komplett einrichten.
ser2net läuft gleich als Dienst. Bei ser2net gibt es je nach Version ganz unterschiedliche Konfigurationsdateien!

Gruß Otto

birdy:
Ich habe es nun mit ser2net (Version 4.3.3) gelöst.


Falls es jemand interessiert:

/etc/ser2net.yaml

--- Code: ---%YAML 1.1
---
### CUL 433
connection: &con433
  accepter: tcp,4000
  enable: on
  options:
    kickolduser: true
  connector: serialdev,
    /dev/serial/by-id/usb-busware.de_CUL433-if00,
    115200n81,
    nobreak,local
--- Ende Code ---

Navigation

[0] Themen-Index

Zur normalen Ansicht wechseln