Autor Thema: FakeWT  (Gelesen 542 mal)

Offline jangofritz

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 17
FakeWT
« am: 20 Januar 2023, 09:12:28 »
Moin,

ich habe derzeit folgendes Problem:
Wenn ich versuche das im Wiki angegebene notify zu definieren, welches die aktuelle Temperatur senden soll, bekomme ich folgende Fehlermeldung:
"
Unrecognized character \xC2; marked by <-- HERE after "Heizung",<-- HERE near column 1168 at (eval 1495746) line 1.

Unknown command }, try help.
"

define SendExtTemp notify WS300:temperature.* { MaxFakeWallThermostat(("Heizung"), $EVTPART1);}

Was mache ich falsch?

nanoCUL und 9 MAX! Thermostate. TabletUI und MAX!Scanner - ESP8266 als Aktor für die Zirkulationspumpe und zur Feuchte und Temperaturmessung - Sonoff TH16 als Aktor für Espressomaschine - Conbee + diverse THPs in Feuchträumen, sowie BWMs und Drucktaster

Offline MadMax-FHEM

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 12929
  • NIVEAu ist keine Creme...
Antw:FakeWT
« Antwort #1 am: 20 Januar 2023, 09:56:41 »
Warum um "Heizung" Klammern?
Im Wiki steht es doch anders...

Zitat von: https://wiki.fhem.de/wiki/MAX
define SendExtTemp notify WS300:temperature.* {
 MaxFakeWallThermostat("Heizung", $EVTPART1);
}

Die Namen von notify-RegEx (WS300:temperature.*) und Devicename "Heizung" passen bei dir?!
Die Sub MaxFakeWallThermostat gibt es bei dir?

EDIT: lists bitte in Code-Tags (das '#' im "Menü"), siehe https://forum.fhem.de/index.php/topic,71806.0.html

Gruß, Joachim
« Letzte Änderung: 20 Januar 2023, 10:00:00 von MadMax-FHEM »
FHEM PI3B+ Bullseye: HM-CFG-USB, 40x HM, ZWave-USB, 13x ZWave, EnOcean-PI, 15x EnOcean, HUE/deCONZ, CO2, ESP-Multisensor, Shelly, alexa-fhem, ...
FHEM PI2 Buster: HM-CFG-USB, 25x HM, ZWave-USB, 4x ZWave, EnOcean-PI, 3x EnOcean, Shelly, ha-bridge, ...
FHEM PI3 Buster (Test)
Zustimmung Zustimmung x 1 Liste anzeigen

Offline Beta-User

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 19668
Antw:FakeWT
« Antwort #2 am: 20 Januar 2023, 10:09:40 »
Das mit der Klammerung (und den Code-Tags) ist zwar richtig, aber vermutlich muss der Strichpunkt entweder escaped werden, oder er kann hier auch entfallen...

define SendExtTemp notify WS300:temperature.* { MaxFakeWallThermostat('Heizung', $EVTPART1)}
Wenn wir jetzt noch die direkte Fundstelle im Wiki verlinkt hätten, könnte "jemand" das stressfrei fixen...
Server: HP-T620@Debian 11, aktuelles FHEM@ConfigDB | CUL_HM (VCCU) | MQTT2: MiLight@ESP-GW, BT@OpenMQTTGw | MySensors: seriell, v.a. 2.3.1@RS485 | ZWave | ZigBee@deCONZ | SIGNALduino | MapleCUN | RHASSPY
svn: u.a MySensors, Weekday-&RandomTimer, Twilight,  div. attrTemplate-files

Offline Wzut

  • Moderator
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 4623
Antw:FakeWT
« Antwort #3 am: 20 Januar 2023, 10:32:40 »
\xC2 klingt wie Windoof Schmutz. Ich wuerde mal alles in eine Zeile schreiben ohne Zeilenumbrüche
Maintainer der Module: MAX, MPD, UbiquitiMP, UbiquitiOut, SIP, BEOK, readingsWatcher

Offline Beta-User

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 19668
Antw:FakeWT
« Antwort #4 am: 20 Januar 2023, 10:39:35 »
\xC2 klingt wie Windoof Schmutz. Ich wuerde mal alles in eine Zeile schreiben ohne Zeilenumbrüche
Das ist zwar auch richtig, aber dann kommt (mit dem Strichpunkt):
Zitat
Missing right curly or square bracket at (eval 398) line 1, at end of line
syntax error at (eval xyz) line 1, at EOF
Unknown command }, try help.
Server: HP-T620@Debian 11, aktuelles FHEM@ConfigDB | CUL_HM (VCCU) | MQTT2: MiLight@ESP-GW, BT@OpenMQTTGw | MySensors: seriell, v.a. 2.3.1@RS485 | ZWave | ZigBee@deCONZ | SIGNALduino | MapleCUN | RHASSPY
svn: u.a MySensors, Weekday-&RandomTimer, Twilight,  div. attrTemplate-files

Offline jangofritz

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 17
Antw:FakeWT
« Antwort #5 am: 22 Januar 2023, 19:24:53 »
OK,
erstmal "Danke" -> ohne Semoikolon, wie von Beta-User vorgeschlagen, gibt es keinen Fehler mehr.
Ich hatte testweise ein notify gebastelt, welches alle 15 min die Temp und die desired Temp an entsprechende Thwermostate sendet.
Das klappt recht gut.

Über das Script in der PM 99Utils ging das dort assozierte Thermostat recht häufig auf 12° = Fenster offen, obwohl nix dergleichen installiert ist.
Erstmal egal, werde ich jetzt an Hand des GästeWCs beobachten....

Mit Semikolon steht das Ganze einfach im Wiki
https://wiki.fhem.de/wiki/MAX

Werde hier die Ergebnisse nochmal posten.

Warum das Ganze?
Meine überdimensionierte Heizung taktet -> das macht die Regelung am Thermostat selbst recht ungemau. Im Wohnzimmer sind zwei Heizungen, welche  dann wechselseitig warm/kalt werden. Ich gehe davon aus, das ein externer Sender zu besseren Ergebnissen führt.

Edit:
Dafür habe ich jetzt einen dauerhaften RF Error....
state          18.0 (rf error)        2023-01-22 19:31:14
« Letzte Änderung: 22 Januar 2023, 19:33:29 von jangofritz »
nanoCUL und 9 MAX! Thermostate. TabletUI und MAX!Scanner - ESP8266 als Aktor für die Zirkulationspumpe und zur Feuchte und Temperaturmessung - Sonoff TH16 als Aktor für Espressomaschine - Conbee + diverse THPs in Feuchträumen, sowie BWMs und Drucktaster

Offline Wzut

  • Moderator
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 4623
Antw:FakeWT
« Antwort #6 am: 23 Januar 2023, 11:43:29 »
Was mache ich falsch?
Ich gehe jede Wette ein das keines deiner beiden HTs den Namen Heizung hat !
D.h. nicht einfach alles blind übernehmen was irgendwo steht sondern versuchen es zu verstehen.
Im Wiki steht zwar viel Mist aber der Abschnitt FakeWT und rferror bei fehlenden Nachrichten stimmt
Da du zwei HTs in einem Raum hast musst du natürlich auch beide ständig frisch halten und das Thema GroupID auch bitte nicht vergessen.
Maintainer der Module: MAX, MPD, UbiquitiMP, UbiquitiOut, SIP, BEOK, readingsWatcher

Offline jangofritz

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 17
Antw:FakeWT
« Antwort #7 am: 24 Januar 2023, 18:22:30 »
"
Ich gehe jede Wette ein das keines deiner beiden HTs den Namen Heizung hat !
D.h. nicht einfach alles blind übernehmen was irgendwo steht sondern versuchen es zu verstehen.
Im Wiki steht zwar viel Mist aber der Abschnitt FakeWT und rferror bei fehlenden Nachrichten stimmt
Da du zwei HTs in einem Raum hast musst du natürlich auch beide ständig frisch halten und das Thema GroupID auch bitte nicht vergessen.
"

Stimmt, keines meiner HTs heißt Heizung. Ich schrieb aber, dass ohne Semikolon DesiredTemperature an die ENTSPRECHENDEN Heizkörper gesendet wird.
Das hat dann beim lesen was mit ver.... - ach lassen wir das.
Im Wiki finde ich nix über "rf error". Mag an mir liegen - wie dem auch sei....

Warum so unfreundlich?

Habe da aber noch eine Frage:
Der "rf error" verschwindet, wenn cm ein set an den Heizkörper sendet. Die Temperatur im reading stammt immer vom HT.
Wonach regelt den das HT? Gefühlt würde ich sagen, je nachdem, was als letztes vom HT gemessen/empfangen wurde?
Ist es dann sinnvoll möglichst viele States des externen Fühlers zu senden?
Über die 1% Regel setze ich mich dann halt fröhlich hinweg....
nanoCUL und 9 MAX! Thermostate. TabletUI und MAX!Scanner - ESP8266 als Aktor für die Zirkulationspumpe und zur Feuchte und Temperaturmessung - Sonoff TH16 als Aktor für Espressomaschine - Conbee + diverse THPs in Feuchträumen, sowie BWMs und Drucktaster

Offline Wzut

  • Moderator
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 4623
Antw:FakeWT
« Antwort #8 am: 25 Januar 2023, 15:50:11 »
Im Wiki finde ich nix über "rf error". Mag an mir liegen -

Zitat von: Wiki
Falls man zu lange Zeit (ca. 30 Minuten) kein neues "fakeWT" sendet, wird bei der Heizung das Attribut rferror gleich 1. Es ist nicht klar, ob das neben diesem Attribut auch Auswirkung auf die Funktionalität hat. Es wurde beobachtet, dass dann der interne Temperatursensor bis zum nächsten "fakeWT" aktiviert wird.
Maintainer der Module: MAX, MPD, UbiquitiMP, UbiquitiOut, SIP, BEOK, readingsWatcher

Offline jangofritz

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 17
Antw:FakeWT
« Antwort #9 am: Gestern um 17:15:51 »
So, nocheinmal ein kleiner Zwischenbericht:
Der entscheidende Hinweis ist der von Beta-User mit dem Semikolon

define SendExtTemp notify WS300:temperature.* { MaxFakeWallThermostat("Heizung", $EVTPART1)}

Die Regelung ist (vermutlich aufgrund der Entfernung zum Heizkörper) viel weniger schwankend. Damit auch genauer . es benötigt keinerlei Offset mehr.

Danke an alle die geholfen haben.
nanoCUL und 9 MAX! Thermostate. TabletUI und MAX!Scanner - ESP8266 als Aktor für die Zirkulationspumpe und zur Feuchte und Temperaturmessung - Sonoff TH16 als Aktor für Espressomaschine - Conbee + diverse THPs in Feuchträumen, sowie BWMs und Drucktaster