Autor Thema: Gibt es schon Powernet KNX Schnittstellen fürs Fritzbox fhem (USB/Netzwerk zu Steckdose)?  (Gelesen 3696 mal)

Offline Strippenzieher

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 82
Hällöle Leuts,

Ich habe in den nächsten Monaten vor 2 Objekte auf Hausautomation um zustellen, habe mir auch schon einige Möglichkeiten näher betrachtet, Homematic ist mir in einer Gegend mit vielen Funkquellen zu anfällig, Smarthome habe ich noch nicht gelesen ob es mit Fritzbox Fhem läuft, bin ich dann aufgrund der Unabhängigkeit von Herstellern, der geringen Störanfälligkeit und meiner beruflichen Erfahrung damit bei KNX gelandet. Powernet KNX und InstaFunk/Funkbus da die Busleitungen leider bei beiden Objekten nicht mehr nachziehbar sind(Altbau/bewohnt).Für die Heizungssteuerung werde ich wahrscheinlich dann doch noch Homematic mit nutzen aber das nur am Rande.

Da in beiden Objekten schon eine FB 7390 Vorort ist kam mir der Gedanke die dann gleich als Server zu nutzen,
nun stellt sich mir nur die Frage:

Gibt es schon ein Gerät das die Fritzbox mit dem Powernet kommunizieren läßt
und wie weit ist die Entwicklung, dass das Cul 433 mit dem Funkbus KNX kommuniziert ??

Vielen Dank für jegliche Antwort.

MFG Christoph

Maz

  • Gast
Hi,

TUL ist nicht für PowerNet geeignet.
Vlt. gibt es ein IP-Gateway (oder USB-Gateway). Dann kannst Du auf EIBD installieren und FHEM damit verbinden.

BTW und OT: Ich würde eher empfehlen ein Raspberry Pi zu verwenden.
Da bist Du an die Grenzen des Fritzbox nicht gebunden.

Viele Grüße
Maz

Offline Strippenzieher

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 82
Ja Danke für die Info Maz,

dass ne Tul nicht für Powernet KNX geeignet ist weiß ich ...

Cul 433 war für den Funkbus gedacht wie Fernbedienung und andere Mehrweg gesteuerten Abnehmer, aber da habe ich noch kein "LÄUFT und in fhem integriert" gelesen, deswegen meine Randfrage bezüglich InstaFunk/Funkbus KNX mit Fhem & Cul 433 ...
BTW. wäre ja dann über nen Cul 433 dann evtl. auch ne Schnittstelle zu Powernet über die HVT oder einer in Reichweite liegender Unterverteilung zu lösen.

Grundidee ist es ein System(Protokoll) zu nutzen und nicht Smarthome, MAX!, Homematic und vllt. noch FS20 mit X1 zu verheiraten. Leider gibt's noch keine Dect UP-Aktoren, Dimmer und Sensoren und darauf zu warten kann ich nicht, wollte vor der Rente fertig werden.

Das mit dem Raspi und nem Wiregate war mir auch schon in den Sinn gekommen, ist aber zusammen schon ne fette Torte, gerade da es ja schon fertige bins für eibd und linknx für die fb 7390 gibt und soweit ich gelesen habe auch sauber laufen, nur weiß ich nicht ob die Einbindung des FB usb in eibd auch mit der Powernet USB Schnittstelle läuft, daher die Frage ob es schon einen Bausatz oder ne Hardware gibt die das auf jeden fall kann.

MFG Christoph