Autor Thema: PanStamp Board RGB,CW,WW;DMX;IR  (Gelesen 202585 mal)

Online ext23

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2943
    • Homepage
Antw:PanStamp Board RGB,CW,WW;DMX;IR
« Antwort #735 am: 30 August 2017, 21:10:13 »
>naja... wenn dein wlan sowieso an ist hat es schon einige vorteile gegenüber 868mhz. aber für die diskussion ist hier der falsche platz.
Ja wenn man eins hat, das Problem ist auch das mit zunehmender anzahlt IoT devices im WLAN das WLAN nicht besser wird, vor allem wenn man mal die Geschwindigkeit braucht um etwas zu Streamen etc.

>ich mag die features von unserem board aber mehr :).
Ja das steht außer Frage ;-)

>es sollte möglich sein ein board für nrg und esp zu machen. aber ob homematic sinnvoll ist bezweifle ich etwas. zum einen hat schon der...
Klar, man kann dann nur das nehmen was HM eh schon kann, und das was er kann reicht eigentlich aus, wenn es nur besser wäre. Das Faden ist wirklich mies, aber immerhin im Gegensatz zu dem scheiss SWAP Protokoll funktioniert das wenigstens IMMER... :-)

>- mindestens 5 kanal hardware pcm
Aber auch nicht mehr oder?!?
>- 10 oder besser 12 bit auflösung
OK
>- esp (und optional panstamp)
Wenn der ESP Ethernet hätte wäre es ein Traum... Aber ganz ehrlich, dann eben nur ESP und weg vom panStamp und Co. An den ESP kann man ja auch ein 868MHz Modul anschließen
>- eigener pcm chip (das würde auch bei esp und avr kompatibilität helfen)
OK
>- wie bisher die möglichkeit cpu und leds getrennt zu versorgen
Auch kein Thema
>- (schnelle) erkennung ob die led versorgung eingeschaltet ist#
Mhh wieso "schnell"? Das sollte ja alles kein Problem sein
>- dmx eingang
OK
>- temperatur sensor
Ja, aber dann was genaues digitales, ein 1-Wire Fühler oder sowas..., aber wozu eigentlich? Da wo die Controller liegen staut sich eh meist die Wärme. Oder wolltest die Temp der MosFETs messen?
>- helligkeits sensor
OK für was der?!? Wenn der Controller in der Ecke, im Gehäuse oder unterm Schrank liegt?
>- ir empfangen und optional senden
OK
>- ich würde gerne optional auch stripes mit einzeln ansteuerbaren leds unterstützen.
>  bis jetzt fand ich das eher nervig, die nanoleaf aurora die ich jetzt installiert habe ist aber tatsächlich klasse
>  das problem dabei wäre aber vor allem das verbauen der leds
OK, hier stelle ich mir nur die Kommunikation mit FHEM schwer vor wenn man nicht nur fertige "Profile" abspielen will
>noch was ganz anderes spukt mir im kopf herum...
Das sollte auch kein Problem sein. Das kann man ja auch auf ein extra Board auslagern. Da baut man ein Board mit 15 MosFETs die die gemeinsame Anode der einzelnen Stripes schaltet. Das ganze mit einem port extender chip. Der Rest ist Programmierung...
>eigentlich gehört das alles in einen neuen thread :)#
Jupp
HM, FS20, 1-Wire, PanStamp, AVR-NET-IO, SIS-PM, EM1000EM, PCA301, EC3000, HM-LAN, CUL868, RFXtrx433, LGW, DMX @Ubuntu-Server (Hauptsystem) & Raspberry Pi (Satellit)

Offline justme1968

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 19266
Antw:PanStamp Board RGB,CW,WW;DMX;IR
« Antwort #736 am: 30 August 2017, 21:44:16 »
mit den richtigen access points gibt es auch bei ein paar devices mehr keine probleme. ganz im gegensatz zu 868mhz geräten die gleichzeitig los legen.

aber meine panstamps machen absolut 0 probleme und funktionieren immer. anders als hm. da gibt es öfter mal ein nack. auch das wäre mit wlan besser.

> >- mindestens 5 kanal hardware pcm
> Aber auch nicht mehr oder?!?

auch gerne mehr als 5 kanäle. die ti pwm controller gibt es glaube ich bis 8 Kanälen und sind dann noch kaskadierbar. die frage ist ob man wirklich mehr als 5 kanäle an einem ort braucht. meist sind es vermutlich eher getrennt zu steuernde kreise wenn es mehr kanäle sind. das lässt sich eigentlich besser abbilden wenn man auch mehr als einen controller hat. oder man kombiniert es mit der treppen idee von unten und hat controller board an das man dann mehrere leistungs boards hängen kann. wenn man diese dann wahlweise als eigenen kanal oder als repeater betreiben kann hätte man gleich noch das problem der maximalen last erschlagen und wäre nicht mehr auf ein paar meter pro kanal beschränkt ohne sich von vornherein auf übergrosse mosfets fest zu legen.

so ein moduleres konzept hätte schon was. selbst das zusammen stecken der aurora module ist schon klasse.
wie sinnvoll das ist hängt aber sehr star davon ab wie viele interessenten es gibt und wie viel aufwand wir in so was stecken wollen. es soll ja nicht zum hauptberuf werden. andererseits... warum nicht :)

> Wenn der ESP Ethernet hätte wäre es ein Traum...

es gibt irgendwo einen hack der dem esp ethernet verpasst. das wäre also tatsächlich eine option.

> Aber ganz ehrlich, dann eben nur ESP und weg vom panStamp und Co. An den ESP kann man ja auch ein 868MHz Modul anschließen

das wäre in der tat einfacher

> >- (schnelle) erkennung ob die led versorgung eingeschaltet ist#
> Mhh wieso "schnell"? Das sollte ja alles kein Problem sein

schnell sollte heissen am besten per interrupt und nicht über pollen.

zur temperatur:
bei mir sind manche der controller ohne wirkliche lüftung eingebaut. d.h. es ist gut zu wissen wenn es zu warm wird. direkt die mosfets wäre vermutlich ideal. ich weiss aber nicht ob das nötig ist.

> >- helligkeits sensor
> OK für was der?!? Wenn der Controller in der Ecke, im Gehäuse oder unterm Schrank liegt?

der sensor muss ja nicht mit im gehäuse bzw. unterm schrank sitzen. wenn nötig habe ich meine etwas abgesetzt. das geht sehr gut.

> OK, hier stelle ich mir nur die Kommunikation mit FHEM schwer vor wenn man nicht nur fertige "Profile" abspielen will

es gibt ein paar mit denen man solche sequenzen erstellen und exportieren kann. der erste schritt wäre sich ein möglichst flexibles standard format zu suchen (vielleicht sogar dmx basiert) und aus fhem erst mal nur die importierten profile zu verwenden und zu starten. hier zwischen dem design und der integration in die automatisierung zu unterscheiden ist glaube ich völlig ok. das passiert ja nicht dauernd und gleichzeitig.

lan/wlan hätte hier im vergleich zu 868mhz auch den vorteil das es keine einschränkungen bezüglich sendedauer und geschwindigkeit gibt.
FHEM5.4,DS1512+,2xCULv3,DS9490R,HMLAN,2xRasPi
CUL_HM:HM-LC-Bl1PBU-FM,HM-LC-Sw1PBU-FM,HM-SEC-MDIR,HM-SEC-RHS
HUEBridge,HUEDevice:LCT001,LLC001,LLC006,LWL001
OWDevice:DS1420,DS18B20,DS2406,DS2423
FS20:fs20as4,fs20bs,fs20di
AKCP:THS01,WS15
CUL_WS:S300TH

Online ext23

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2943
    • Homepage
Antw:PanStamp Board RGB,CW,WW;DMX;IR
« Antwort #737 am: 30 August 2017, 22:41:22 »
Das mit dem Access point, naja, also WLAN und CSMA/CD ist ja so eine Sache...

Aber wie gesagt ich komme aus dem Mobilfunkbereich und bin mir sehr sicher, dass die Mobilfunkstrahlung und auch WLAN/DECT mit Sicherheit alles andere als Gesund ist. Und das alle Kollegen die an den Antennen geschraubt haben nur Mädchen haben ist sicher auch kein Zufall... und das ist sicher das geringste Übel... Von daher, ich mag es nicht ;-)

Ja stimmt, man kann auch ein TPM2 File nehmen, das wäre dann natürlich auch eine Idee ja. Mit DMX wirst du da glaube nicht glücklich. Das kannst du ja in dem Fall auch nur nehmen um fertige Sequenzen abzuspielen.

/Daniel
HM, FS20, 1-Wire, PanStamp, AVR-NET-IO, SIS-PM, EM1000EM, PCA301, EC3000, HM-LAN, CUL868, RFXtrx433, LGW, DMX @Ubuntu-Server (Hauptsystem) & Raspberry Pi (Satellit)

Offline justme1968

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 19266
Antw:PanStamp Board RGB,CW,WW;DMX;IR
« Antwort #738 am: 30 August 2017, 23:35:16 »
der knackpunkt ist ja das über der funk ebene tcp/ip sitzt das die zustellung garantiert. eventuell geht die datenrate etwas runter.   aber es gibt keine paket verluste. und schon gar keine unbemerkten.

wenn du das mit den nur mädchen in einen beweisbaren kausalen zusammen hang bringen kannst wirst du dafür vermutlich sogar noch dankbare interessenten finden :)

tpm2 klingt schon garnicht schlecht.

gruss
  andre
FHEM5.4,DS1512+,2xCULv3,DS9490R,HMLAN,2xRasPi
CUL_HM:HM-LC-Bl1PBU-FM,HM-LC-Sw1PBU-FM,HM-SEC-MDIR,HM-SEC-RHS
HUEBridge,HUEDevice:LCT001,LLC001,LLC006,LWL001
OWDevice:DS1420,DS18B20,DS2406,DS2423
FS20:fs20as4,fs20bs,fs20di
AKCP:THS01,WS15
CUL_WS:S300TH

Offline DJAlex

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 188
Antw:PanStamp Board RGB,CW,WW;DMX;IR
« Antwort #739 am: 31 August 2017, 09:18:32 »
Also ich hätte auch sehr großes Interesse dran. Sehe das mit WLAN aber ähnlich kritisch. Zumindest optional 868mhz wäre gut.