Autor Thema: PanStamp Board RGB,CW,WW;DMX;IR  (Gelesen 202539 mal)

Offline ext23

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2935
    • Homepage
Antw:PanStamp Board RGB,CW,WW;DMX;IR
« Antwort #540 am: 08 Juni 2014, 20:19:20 »
Haste mal ein paar mal reset gedrückt? Das muss ich immer machen und dann hat er alles erkannt irgendwann. Aber irgendwie ist bei mir auch der Empfang nicht so dolle. Das funktioniert bei mir alles nur innerhalb eines Zimmers. Ich weiß nicht warum aber der Modemstamp verträgt sich nicht mit der Antenne oder was auch immer. Aber es gibt ja bald ein besseren ;-)

/Daniel
HM, FS20, 1-Wire, PanStamp, AVR-NET-IO, SIS-PM, EM1000EM, PCA301, EC3000, HM-LAN, CUL868, RFXtrx433, LGW, DMX @Ubuntu-Server (Hauptsystem) & Raspberry Pi (Satellit)

Offline ohweh

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 156
Antw:PanStamp Board RGB,CW,WW;DMX;IR
« Antwort #541 am: 09 Juni 2014, 07:10:04 »
Moin,

das Problem mit den "MaxChannels" kommt mir bekannt vor. Auch mit dem letzten Sketch (2014-11-01) werden bei mir immer nur 3 Kanäle erkannt (egal ob ich unter MaxChannels 3, 4, oder 5 definiert hab). Wenn man den Eintrag aber auskommentiert, dann läuft's. Strange...

Gruss
ohweh


So ich glaub ich bin jetzt einmal durch durch alle 36 Seiten.

Des mit der Config.h hab ich inzwischen geschnallt. Hab zwar jedesmal MaxChannels aktiviert aber nicht kapiert das ich dahinter schreiben muss wieviele.

Aber wirklich funktionieren tust leider immer noch nicht. Was ich noch nicht ganz kapiert habe. Is die deviceXML bereits die richtige oder muss ich die noch tauschen selbe Frage gilt für das Swap Modul?

Ansonsten weiß ich nicht was ich falsch mache. Aber er zeigt mir immer an Channels 3.

Wer super wenn mir jemand auf die Sprünge helfen könnte.

Offline ohweh

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 156
Antw:PanStamp Board RGB,CW,WW;DMX;IR
« Antwort #542 am: 09 Juni 2014, 08:12:54 »
Moin Daniel,

wollte noch kurz Feedback geben. Hab alle fünf Boards der neuen Charge ans Laufen gekriegt. Hat ein bissel was gedauert, aldiweil mein 80W Bräter dann doch ein paar Widerstände gekillt hat die ich erst nachbestellen musste (ja ja, ich weiss, sag nix... ich besorg mir auch so nen "Buntstift" ;D )

Lustig auch als ich vorher noch beim grossen "C" reinmaschiert bin (um nicht erst drei Tage auf die Bestellung warten zu müssen), und der Typ hinter der Bauteiltheke gleich meinte "Wie jetzt, sie wollen wirklich SMD603 von Hand löten?? Das sind doch die ganz kleinen!?!?". Ich hab mir einen gegrinst...

Nochmal kurz zu Deiner Frage wegen der TSAL6200: Die Reichweite ist wirklich bescheiden... Meiner Meinung nach liegt's an dem zu geringen Abstrahlwinkel von 10°, das Ding bündelt sehr stark. Sobald man auf Modelle mit grösserem Öffnungswinkel umsteigt, klappt's besser (ungerichtet... genau ausgerichtet ist die TSAL6200 natürlich klasse).

Nach einigen Tests hab ich jetzt die LD271 mit einem Vorwiderstand von 2,7 Ohm im Einsatz. Die wird ordentlich hell, hat einen Abstrahlwinkel von 25°, und die Reflektion über Decke/Wände ist für mich okay. Vielleicht magste die Variante mal probieren?

@Alle: Daniel muss ich es nicht erst erklären, aber für den Rest sollte ich es nochmal erwähnen: Wenn, wie hier, eine LD271 mit 2,7 Ohm zum Einsatz kommt, ist man ganz klar mit mehr als 130mA unterwegs, mit dem die Diode dauerhaft bestromt werden darf. Solche Ströme hält sie nur im Pulsbetrieb, und das auch nur für kurze Zeit aus! D.h. dann auch, dass diese Schaltung NULL Fehler bei der Programmierung verzeiht... Und dazu noch ordentlich an der Stromversorgung und somit am Linearregler ohne Kühlkörper saugt (die Kurve werde ich mir noch im Detail anschauen).

Soll heissen, wenn ihr programmiert (z.B. mit der IRLib rumspielt), oder auch mit dem Jumper auf dem Board rumspielt (der für den 4 Kanal...), dann solltet ihr währenddessen wieder die TSAL6200 mit 20 Ohm dran haben! Sofern ihr mehr als ein Board oder auch einen anderweitigen IR Repeater im Einsatz habt, kann ich auch nur dringendst empfehlen den IR Repeater Modus nicht zu aktivieren. Zu gross ist die Gefahr, dass die Boards in benachbarten Räumen IR Ping Pong spielen. Also seid bitte vorsichtig.

Sollte die Reichweite immer noch nicht ausreichen, kann man natürlich auch noch nen richtigen IR Blaster mit mehreren Dioden bauen. 12 Volt sind ja in Reichweite, man müsste dann aber die Beschaltung des IR-Zweiges an sich etwas verändern. Und läuft auf ein kleines Platinchen hinaus, der Platz auf dem RGB Board ist ja jetzt schon knapp.

Gruss
Oliver

Nabend,

ich bin am überlegen noch eine kleine Zwischenversion V1.1 mit ein paar wenigen Verbesserungen fertigen zu lassen.

Warum? Weil ich selber noch ein Board brauche und vor allen ein Haufen Anfragen zu diesem Board offen sind. Es aber leider noch keine neuen panStamp Module für die Allgemeinheit gibt und die alten ja nach wie vor Lieferbar sind. Ich denke mal der ein oder andere braucht nicht unbedingt die Features die für V2 geplant waren.

Da war das Thema mit der IR Sende LED. Die TSAL6200 ist ja wohl nicht so der Hit. Hat jemand aus dem Pool der V1 Tester eine bessere LED gefunden? Ich würde für diese dann den Vorwiderstand Dimensionieren.

Was ich plane zu ändern:
- wenigstens irgendwo 2 Bohrlöcher zu platzieren, dazu müssen eventuell einige Bauteile auf die andere Seite
- PullDown Widerstand vor dem MOSFET der IR LED (Das ist wohl das Wichtigste)
- kleine Änderungen an den Bauarten der Anschlüsse

Gruß
Daniel

Offline ohweh

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 156
Antw:PanStamp Board RGB,CW,WW;DMX;IR
« Antwort #543 am: 09 Juni 2014, 08:58:40 »
Moin,

schon wieder ich 8) Nochmal wegen IR senden: Ich weiss ja nicht wie ihr Eure Codes "verwaltet"? Mir ist es zu kryptisch die Codes direkt in die Schaltbefehle zu hämmern... dazu kommt, dass ich viel mehr Codes kenne, als ich in der Regel verwende. Aus dem Grund hab ich mir ein kleines Helper-Modul geschrieben, über welches ich die passenden Kommandos per Menü auswählen kann. Das müsstet ihr natürlich für Eure Geräte anpassen und mit dem entsprechenden RGB Board verknüpfen:

define <device> IRGATE <rgb board>

Damit sind die Kommandos dann auch sprechend:

set wz_ir samsungTV on

Den RGB Sketch und die IRRemote Libary müsst ihr ggf. noch um Eure Geräte erweitern. Andre berücksichtigt aktuell nur NEC und SONY im Sketch, weitere Protokolle könnt ihr freischalten indem ihr die files rgbdriver und regtable entsprechend der unterstützten Protokolle in der IRRemote Libary ergänzt. Ich habe für mich noch RC5 freigeschaltet (brauch ich für meine TechnoTrend SkyStar Tuner Karten), sowie Samsung und Denon Protokoll sowohl in der Library, als auch im rgbdriver Sketch ergänzt. Wichtig ist auch, dass z.B. die Denon-Codes 48 Bit lang sind, wohingegen der rgbdriver Sketch nur 32 bit (i.e. 4 bytes) unterstützt. Da der Prefix der Denon-Codes in meinem Fall gleich ist, habe ich die ersten zwei Bytes in der IRRemote Libarary hardcoded. Es kommen also nur 4 bytes des Codes an, aber die Library fügt für Denon den 2-Byte-Prefix hinzu.

Gruss
Oliver


Offline ext23

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2935
    • Homepage
Antw:PanStamp Board RGB,CW,WW;DMX;IR
« Antwort #544 am: 09 Juni 2014, 09:20:37 »
Wer mit dem IR experimentieren möchte kann natürlich auch eine normale LED anschließen zum Test (mit entsprechendem Vorwiderstand) Wenn das alles gut aussieht und man kein Dauerlicht hat, steckt man die richtige an.

die LD271 werd ich mir mal bestellen. Man könnte ja 3 davon in verschiedene Winkel verwenden auf einer kleinen Platine. Selbst wenn das zusammen dann 400 mA sind ist das kein Problem durch den Pulsbetrieb. Da sollte sich theoretisch nichts erwärmen. Man überträgt ja keine Daten damit.

Zu den Typen bei Conrad an der Bauelemente Theke sage ich mal nichts... Ich hab ja nichts gegen Bastler, ich bin ja selber einer, aber bestimmte Sachen sind nun mal so wie sie sind. Da kann auch ein Daniel Düsentrieb nichts ändern. Nur die Kollegen da wollten es nicht wahr haben. Als ich dann meinte das ich auch studiert habe und meiner Sache eigentlich ziemlich sicher mit haben sie die Schna*** gehalten und mit das gegeben was ich wollte. Zum entsprechendem Preis natürlich :-( Naja es gibt einfach zu wenig Elektronik Läden... Ich bin ja immer froh, dass ich Segor in Berlin habe, auch wenn die es sich natürlich bezahlen lassen. Aber gut da gibt es wenigstens alles, und Leute die Ahnung haben oben drauf.

Gruß
Daniel
HM, FS20, 1-Wire, PanStamp, AVR-NET-IO, SIS-PM, EM1000EM, PCA301, EC3000, HM-LAN, CUL868, RFXtrx433, LGW, DMX @Ubuntu-Server (Hauptsystem) & Raspberry Pi (Satellit)

Offline justme1968

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 19266
Antw:PanStamp Board RGB,CW,WW;DMX;IR
« Antwort #545 am: 09 Juni 2014, 09:23:55 »
nur ganz kurz:

- die aktuell eingecheckte version kann scheinbar tatsächlich nur 4 kanäle und noch keine 5.

- ich wollte gestern eine aktuellere version posten aber ich habe gerade ein problem mir
dmx. das muss ich erst fixen.

- ich möchte dir verwendete ir lib noch komplett ersetzen. ich habe eine gefunden die so ziemlichen jedes protokoll und auch einen raw mode unterstützt.

- ich habe inzwischen einen ir repeater mode eingebaut. damit kann man z.b.  per funk ir kommandos autonom von einem panstamp zum nächsten übertragen. mit zwei panstamps dann 'um die ecke' oder von einem raum zum anderen.

- das ir modul klingt gut :)

gruss
  andre

FHEM5.4,DS1512+,2xCULv3,DS9490R,HMLAN,2xRasPi
CUL_HM:HM-LC-Bl1PBU-FM,HM-LC-Sw1PBU-FM,HM-SEC-MDIR,HM-SEC-RHS
HUEBridge,HUEDevice:LCT001,LLC001,LLC006,LWL001
OWDevice:DS1420,DS18B20,DS2406,DS2423
FS20:fs20as4,fs20bs,fs20di
AKCP:THS01,WS15
CUL_WS:S300TH

Offline ohweh

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 156
Antw:PanStamp Board RGB,CW,WW;DMX;IR
« Antwort #546 am: 09 Juni 2014, 10:06:12 »
@Daniel: Die Idee mit der sichtbaren LED ist klasse, spart das herumhantieren mit der Kamera. Willst Du die 3 LEDs dann parallel an 3,3 Volt anschliessen? Ich zweifele ein bisschen dass Du damit Erfolg hast, genauer gesagt wenn Du sie dann nur mit je 100-130 mA betreibst. Diese Tests hab ich schon mal gemacht, die Reichweite war kaum besser als mit einer LED allein. Die Resultate wurden erst wesentlich besser, als ich die Strom massiv erhöht habe (300mA+). In wirklich grossen Räumen (10m+) wird aber auch das schwer werden, dann müsste man schon ein bisschen tricksen. Beim TVBGone werden z.B. zwei LED Typen verwendet, eine die streut, und eine gerichtete. Was kann der Linearregler in der Schaltung denn (stabil) für mehrere ms liefern? Ich will meine hübschen, neuen Boards ja nicht fritieren :)


Offline ohweh

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 156
Antw:PanStamp Board RGB,CW,WW;DMX;IR
« Antwort #547 am: 09 Juni 2014, 10:11:15 »
nur ganz kurz:

- die aktuell eingecheckte version kann scheinbar tatsächlich nur 4 kanäle und noch keine 5.

- ich wollte gestern eine aktuellere version posten aber ich habe gerade ein problem mir
dmx. das muss ich erst fixen.

- ich möchte dir verwendete ir lib noch komplett ersetzen. ich habe eine gefunden die so ziemlichen jedes protokoll und auch einen raw mode unterstützt.

- ich habe inzwischen einen ir repeater mode eingebaut. damit kann man z.b.  per funk ir kommandos autonom von einem panstamp zum nächsten übertragen. mit zwei panstamps dann 'um die ecke' oder von einem raum zum anderen.

- das ir modul klingt gut :)

gruss
  andre

Super, bin schon ganz gespannt :)

Offline ext23

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2935
    • Homepage
Antw:PanStamp Board RGB,CW,WW;DMX;IR
« Antwort #548 am: 09 Juni 2014, 10:28:22 »
Also der Linearregler und der MOSFET kommen mit 1 A zurecht. Das sollte schon passen. Natürlich wird der Linearregler dann warm bei Dauerlast. Dem kann man entgegenwirken indem man mit weniger als 12V das Board betreibe. Idealerweise so um die 7 Volt. Man kann dem auch ein Kühlkörper verpassen aber nun ja, die Wärme entsteht trotzdem.

Das mit dem 3 LED's kenne ich aus dem FS20 IR Umsetzer und das Teil funktioniert ja sehr gut, nur leider kann ich nicht raus bekommen, was die für LEDs verwendet haben.

Übrigens könnte man natürlich auch ein extra IR LED Modul bauen (Cluster) was selber durch Strom versorgt wird und nur durch das RGB Board gesteuert wird. Die 3,3V vom MOSFET benutzt man dann einfach nur als Steuerspannung. Dann kann man zur Not auch eine Schaltung Realisieren, die die Gleichspannung ausfiltert. Dann geht einem der Cluster nicht kaputt wenn man mal ungünstig programmiert hat. Mhh eigentlich gar nicht mal so schlecht die Idee, müsste man mal drüber nachdenken. Wenn man so ein Cluster gegen die Decke strahlen lässt oO.

/Daniel
HM, FS20, 1-Wire, PanStamp, AVR-NET-IO, SIS-PM, EM1000EM, PCA301, EC3000, HM-LAN, CUL868, RFXtrx433, LGW, DMX @Ubuntu-Server (Hauptsystem) & Raspberry Pi (Satellit)

Offline ohweh

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 156
Antw:PanStamp Board RGB,CW,WW;DMX;IR
« Antwort #549 am: 09 Juni 2014, 12:34:58 »
FS20 IR? 3 x IR333A in Reihe.... http://www.dcccl.nl/migrated/temp2/temp2/FMIC/83547_FS20_IR_km.pdf  ;D

So'n Cluster wär klasse! Und als Stromversorgung am liebsten 12 Volt, die könnte man sich gleich aus der Nachbarschaft besorgen und spart ein separates Netzteil ein.

Gruss
Oliver

Offline ext23

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2935
    • Homepage
Antw:PanStamp Board RGB,CW,WW;DMX;IR
« Antwort #550 am: 09 Juni 2014, 12:47:02 »
Aha ist ja interessant, die Anleitung die ich habe da fehlt genau diese Angabe im Schaltplan. Auch nicht schlecht. Aber der genaue Typ ist da auch nicht so ganz ersichtlich.

Ja wenn man die in Reihe packt kann man da auch prima 12 V nehmen ja.
HM, FS20, 1-Wire, PanStamp, AVR-NET-IO, SIS-PM, EM1000EM, PCA301, EC3000, HM-LAN, CUL868, RFXtrx433, LGW, DMX @Ubuntu-Server (Hauptsystem) & Raspberry Pi (Satellit)

Offline fidel

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 281
Antw:PanStamp Board RGB,CW,WW;DMX;IR
« Antwort #551 am: 09 Juli 2014, 21:42:28 »
Hi,

auf meinen Wunsch hat Andre den Sketch erweitert um daran einen DHT22 Sensor zu betreiben.
Da es für einige bestimmt auch interessant ist zusätzlich einen DHT22 am Panstamp zu betreiben, möchte ich ihn hier mal bereit stellen.
Ich hoffe das ist ok, Andre!? :-)

In der zip befinden sich noch zwei angepasste Dateien der IRremote lib.
Diese sollten ersetzt werden. Im Wiki steht was dort abgeändert wurde.

USE_SOFT_PWM; ENABLE_IR_SEND; ENABLE_REPEATER;
sollten in der config auskommentiert bleiben.

Grüße
Fhem 5.6 auf Cubietruck,CUL,CUL_TCM97001,FritzBox7390,HMLAN,CUL_HM_HM_OU-16LED,CUL_HM_HM_SEC_SC,CUL_HM_HM_LC_SW4,CUL_HM_HM_RT_DN,HUEBridge,HUEDevice,Panstick,Panstamp (binouts,rgddriver mit dht22),PHTV,Yamaha-AVR,Withings,ELV-IPS, etc...

Offline Tobias

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 3667
Antw:PanStamp Board RGB,CW,WW;DMX;IR
« Antwort #552 am: 10 Juli 2014, 06:14:37 »
Wann sind denn eigentlich die Platinen der neuen Version fertig? Oder hab ich eine pm verpasst??

Gesendet von meinem ALCATEL ONE TOUCH 997D mit Tapatalk

FHEM auf ASRock J3455-ITX im 19" Rack mit Homematic, MAX, PCA301, Panstamp-Sensoren, RPi mit 2x 1wire, RPi mit Text2Speech.
Maintainer der Module: DbLog, Text2Speech, TrashCal, MediaList
Meine Projekte auf https://github.com/tobiasfaust

Offline ext23

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2935
    • Homepage
Antw:PanStamp Board RGB,CW,WW;DMX;IR
« Antwort #553 am: 10 Juli 2014, 09:31:46 »
Moin,

schau hier: http://itse.homeip.net/projekte/12/6/

Gruß
Daniel
HM, FS20, 1-Wire, PanStamp, AVR-NET-IO, SIS-PM, EM1000EM, PCA301, EC3000, HM-LAN, CUL868, RFXtrx433, LGW, DMX @Ubuntu-Server (Hauptsystem) & Raspberry Pi (Satellit)

Offline Tobias

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 3667
Antw:PanStamp Board RGB,CW,WW;DMX;IR
« Antwort #554 am: 10 Juli 2014, 13:39:10 »
Alles Klar.... Ende 2014 ist mir durchgerutscht....
FHEM auf ASRock J3455-ITX im 19" Rack mit Homematic, MAX, PCA301, Panstamp-Sensoren, RPi mit 2x 1wire, RPi mit Text2Speech.
Maintainer der Module: DbLog, Text2Speech, TrashCal, MediaList
Meine Projekte auf https://github.com/tobiasfaust

 

decade-submarginal