Autor Thema: Turning the Raspberry Pi Into an FM Transmitter  (Gelesen 1566 mal)

Offline JoWiemann

  • Tester
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 2779
Jörg Wiemann

Slave: RPi B+ mit 512 MB, COC (868 MHz), CUL V3 (433.92MHz SlowRF); FHEMduino, Aktuelles FHEM

Master: CubieTruck; Debian; Aktuelles FHEM

Offline betateilchen

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 16128
  • s/fhem\.cfg/configDB/g
Aw: Turning the Raspberry Pi Into an FM Transmitter
« Antwort #1 am: 23 Juli 2013, 09:57:14 »
Zitat
Wegen der Rechteckform des Clocksignals und allgemeiner Nichtlinearitäten setzt der Raspi neben dem Hauptsignal auch Oberwellen bei Vielfachen der Trägerfrequenz ab[...]
Das ganze ist in Deutschland in dieser Bauform illegal, [...]


Nicht umsonst musste ich vor vielen vielen Jahren eine Amateurfunkprüfung ablegen, um meine Funktechnik selbst bauen zu dürfen.

Ob solche "Basteleien" wirklich hier ins Forum gehören?
-----------------------
Unaufgeforderte Anfragen per email werden von mir nicht beantwortet. Dafür ist das Forum da.

Offline ext23

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3042
    • Homepage
Aw: Turning the Raspberry Pi Into an FM Transmitter
« Antwort #2 am: 23 Juli 2013, 15:44:10 »
Also ich finde den Beitrag auch nicht gerade als großen Mehrwert. Ist ja schön das sowas in der Schule gelehrt wird, aber wenn es danach geht könnte man vermutlich tagtäglich solche News bringen. Und was will man damit? Praktisch ist das doch völlig unbrauchbar.

Aber gut es gibt so viele sinnlose News ;-) Dennochm, sowas hätte ich mir damals auch in der Schule gewünscht, also ein RPi alleine hätte mir schon gereicht ;-)

/Daniel
HM, FS20, 1-Wire, PanStamp, AVR-NET-IO, SIS-PM, EM1000EM, PCA301, EC3000, HM-LAN, CUL868, RFXtrx433, LGW, DMX @Ubuntu-Server (Hauptsystem) & Raspberry Pi (Satellit)

 

decade-submarginal