Autor Thema: Raspberry Pi Add-On Board (nicht mehr verfügbar / Fertigung eingestellt)  (Gelesen 268686 mal)

Offline fh168

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 774
Antw:Raspberry Pi Add-On Board
« Antwort #135 am: 14 Februar 2014, 19:27:44 »
@PeMue,

ich würde mich auch tierisch über ein 1.57 Update freuen, dann würde mein Revolt-Energiekostenmeßgerät wieder funktionieren.
Das hat damals mit dem 868/2 CUL wunderbar funktioniert, siehe Thread: http://forum.fhem.de/index.php/topic,17198.msg112508.html

Robin
Hue, Lacrosse, PCA301, MySensors, V 1.67 CUL 868 V3.4, Lacrosse-WLAN-Gateway, Tasmota RF-

Offline locutus

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 811
  • No support over PM! Please use the thread ...
Antw:Raspberry Pi Add-On Board
« Antwort #136 am: 14 Februar 2014, 21:35:07 »
@stgeran
Kann derjenige mir eine Skript oder CAM Datei für CadSoft Eagle 6.5 zur Verfügung stellen, mit der ich Daten für den Automaten generieren kann?

@Locke
Minicom aufrufen:
minicom -b 38400 -o -D /dev/ttyAMA0Shift Taste gedrückt halten und v eingeben, Shift loslassen und mit der Entertaste bestätigen. Die Eingabe wird nicht sichtbar dargestellt. Als Bestätigung sollte
V 1.55 CSM868in der Konsole erscheinen.

@Spezialtrick
Phänomenal! An der Hardware kann es nicht liegen. Das Attribut attr CUL_0 rfmode MAX bewirkt, dass das IR Device nicht angelegt werden kann. Vielleicht sollten wir jemanden fragen, der sich damit auskennt? Das MAX Forum?

@RappaSan, @fh168
Hier sind modifizierte Source Dateien für 1.55 hinterlegt:
http://forum.fhem.de/index.php/topic,14156.msg109971.html#msg109971
Die Konfiguration kann jeder von euch gerne auf die aktuelle developer Version übertragen und kompilieren.
Bis zum offiziellen Release werde ich mich damit nicht beschäftigen.
« Letzte Änderung: 03 März 2014, 12:25:55 von locutus »
Produktivsystem: Raspberry Pi 3 B+, Add-On Board mit 1.8" TFT LCD, FHEM V5.9, Raspberry Pi Zero W, RaspberryMatic, miniCUL-WLAN, HMIP, Oregon, Sonoff, JeeLink Clone, LaCrosse, EMT7110, WiFi LED Controller, Yamaha AVR
Testumgebung: NanoPi Neo, ESP8266, LaCrosseGateway, mapleCUL, Tablet UI

Offline Locke

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 8
Antw:Raspberry Pi Add-On Board
« Antwort #137 am: 15 Februar 2014, 12:24:30 »
@locutus
Danke für die ausführliche Beschreibung, leider gibt minicom gar nix aus, hab auch nochmal schnell das System neu aufgezogen aber selbes Ergebnis, minicom gibt mir auf "V" nichts aus.

Was kann ich denn jetzt machen?

Gruß Jan
Raspberry Pi mit Add-On Board von locutus, FHEM V5.5

Offline PeMue

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 4897
Antw:Raspberry Pi Add-On Board
« Antwort #138 am: 15 Februar 2014, 13:33:18 »
Hallo Locutus,

die SMD Bestücker brauchen in der Regel:
- Schablonendaten als Gerber (müsste ein CAM Skript sein)
- Bestückungsdaten (x, y, Rotation, Bestückseite) inkl. der Teilenummern der Bauteile (in Eagle steht ja nur drin, dass C13 = 1 nF und 0603, aber welcher Typ (sprich von welcher Firma) steht nicht drin, daher ist die Erstellung etwas komplexer
Ich schau mal nach, wie ich das vor ein paar Jahren gemacht habe (war aber Eagle 4.x).
Wie bekommst Du die Leiterplatten? Als Nutzen oder als Einzelleiterplatten? Hier kommt es bei der Reflow Anlage auf die Breite der Leiterplatten an, wir haben 175 mm. Oder es wird mit Dampfphase gelötet, dann könnten auch Einzelleiterplatten gehen ...

Gruß PeMue
1x FB7170 (29.04.88) 5.7 1xCUNO2 1.67 2xEM1000WZ 2xUniroll 1xASH2200 3xHMS100T(F)
1x RPi BV2LCDCSM 1.63 5.7 2xMAX HKT, 1xMAX RT, V200KW1
1xFB 7490 (113.06.05) 5.7 1xCUL V3 1.63 1xHM-CC-RT-DN 1.4 1xHM-TC-IT-WM 1.1 1xHB-UW-Sen-THPL-O 0.15 1x-I 0.14OTAU 1xRFXtrx 90 1xWT440H 1xCM160 3xTFA30.3150 5xFA21

Offline locutus

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 811
  • No support over PM! Please use the thread ...
Antw:Raspberry Pi Add-On Board
« Antwort #139 am: 15 Februar 2014, 15:51:33 »
@locutus
Danke für die ausführliche Beschreibung, leider gibt minicom gar nix aus, hab auch nochmal schnell das System neu aufgezogen aber selbes Ergebnis, minicom gibt mir auf "V" nichts aus.

Was kann ich denn jetzt machen?

Gruß Jan

Zum Firmware neu flashen werden die beiden Dateien aus dem Anhang benötigt.

1. Das Paket avrdude installieren:
sudo apt-get install avrdude2. fhem beenden:
sudo invoke-rc.d fhem stop3. Userrechte hinzufügen:
sudo chmod u+x csm_flash.sh4. Firmware flashen:
sudo ./csm_flash.sh5. fhem neu starten:
sudo invoke-rc.d fhem start
Produktivsystem: Raspberry Pi 3 B+, Add-On Board mit 1.8" TFT LCD, FHEM V5.9, Raspberry Pi Zero W, RaspberryMatic, miniCUL-WLAN, HMIP, Oregon, Sonoff, JeeLink Clone, LaCrosse, EMT7110, WiFi LED Controller, Yamaha AVR
Testumgebung: NanoPi Neo, ESP8266, LaCrosseGateway, mapleCUL, Tablet UI

Offline Locke

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 8
Antw:Raspberry Pi Add-On Board
« Antwort #140 am: 15 Februar 2014, 19:45:00 »
Hi locutus,

danke für die Anleitung, leider klappt da bei mir was nicht  :-[. Die Dateien sind übertragen, avrdude installiert, wenn ich das Script starte läuft "calling CSM bootloader", und nach "Programming CSM" kommt folgende Fehlermeldung:

avrdude: butterfly_recv(): programmer is not responding
Tut mir leid, dass ich dich wieder nerven muss, aber was kann ich noch tun?

Gruß Jan
Raspberry Pi mit Add-On Board von locutus, FHEM V5.5

Offline PeMue

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 4897
Antw:Raspberry Pi Add-On Board
« Antwort #141 am: 15 Februar 2014, 20:02:36 »
Hallo Locke,

von der Ferne sieht es ganz so aus, als
- ob entweder auf dem Prozessor kein Bootloader ist oder
- die serielle Schnittstelle nicht freigeschaltet ist.
Habe leider den Thread nicht ganz gelesen, so dass ich auch falsch liegen könnte.

Gruß PeMue
1x FB7170 (29.04.88) 5.7 1xCUNO2 1.67 2xEM1000WZ 2xUniroll 1xASH2200 3xHMS100T(F)
1x RPi BV2LCDCSM 1.63 5.7 2xMAX HKT, 1xMAX RT, V200KW1
1xFB 7490 (113.06.05) 5.7 1xCUL V3 1.63 1xHM-CC-RT-DN 1.4 1xHM-TC-IT-WM 1.1 1xHB-UW-Sen-THPL-O 0.15 1x-I 0.14OTAU 1xRFXtrx 90 1xWT440H 1xCM160 3xTFA30.3150 5xFA21

Offline locutus

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 811
  • No support over PM! Please use the thread ...
Antw:Raspberry Pi Add-On Board
« Antwort #142 am: 16 Februar 2014, 09:18:04 »
Hallo Jan,
PeMue hat Recht! Der Bootloader antwortet nicht. Du hast wohl keinen AVR ISP Programmer in der Schublade liegen? Schick mir bitte das Board zurück. Die Abwicklung klären wir über PM.
Danke!
Produktivsystem: Raspberry Pi 3 B+, Add-On Board mit 1.8" TFT LCD, FHEM V5.9, Raspberry Pi Zero W, RaspberryMatic, miniCUL-WLAN, HMIP, Oregon, Sonoff, JeeLink Clone, LaCrosse, EMT7110, WiFi LED Controller, Yamaha AVR
Testumgebung: NanoPi Neo, ESP8266, LaCrosseGateway, mapleCUL, Tablet UI

Offline locutus

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 811
  • No support over PM! Please use the thread ...
Antw:Raspberry Pi Add-On Board
« Antwort #143 am: 16 Februar 2014, 09:52:29 »
habe mal ne Frage zur Antenne. Ich bekomme meinen FS20 S4A nicht angelernt. Wie lang muss denn die Antenne bei 868MHz sein? Momentan verwende ich eine etwa 7cm lange und denke , damit ist 434 MHz abgedeckt. Meinen Max! erreiche ich damit, programmieren und lesen geht prima, der Taster wird nicht erkannt.

Für Wurf- bzw. Drahtantennen gilt:

433 1/4 wave = 164.7mm
433 1/2 wave = 329.4mm
433 full wave = 692.7mm

868 1/4 wave = 82.2mm
868 1/2 wave = 164.3mm
868 full wave = 345.5mm

Bei SMA-Antennen ist nicht die äußere Antennenlänge, sondern das Innenleben der Antenne auschlaggebend.
Produktivsystem: Raspberry Pi 3 B+, Add-On Board mit 1.8" TFT LCD, FHEM V5.9, Raspberry Pi Zero W, RaspberryMatic, miniCUL-WLAN, HMIP, Oregon, Sonoff, JeeLink Clone, LaCrosse, EMT7110, WiFi LED Controller, Yamaha AVR
Testumgebung: NanoPi Neo, ESP8266, LaCrosseGateway, mapleCUL, Tablet UI

Offline Locke

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 8
Antw:Raspberry Pi Add-On Board
« Antwort #144 am: 16 Februar 2014, 11:24:24 »
Hallo Jan,
PeMue hat Recht! Der Bootloader antwortet nicht. Du hast wohl keinen AVR ISP Programmer in der Schublade liegen? Schick mir bitte das Board zurück. Die Abwicklung klären wir über PM.
Danke!

Hi locutus,

ich habe tatsächlich eine ISP Programmer in der Schublade, wollte mich mal vor ein paar Jahren in die Microcontroller Programmierung einarbeiten, leider hat mir damals die Zeit gefehlt. Müsstest mir nur kurz schreiben, was ich machen muss (ist da immer noch PonyProg aktuell?)
Wenns dir jedoch lieber ist, das selbst zu machen, kann ich dir das Board auch gerne schicken.

Mich wundert nur, wir kann der Bootloader einfach so kaputt gehen? Ich habe zwar das alte LogFile nicht mehr, aber die Kommunikation hat einfach nachts um 2 aufgehört, und seit dem ging nix mehr.

Gruß Jan
Raspberry Pi mit Add-On Board von locutus, FHEM V5.5

Offline locutus

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 811
  • No support over PM! Please use the thread ...
Antw:Raspberry Pi Add-On Board
« Antwort #145 am: 16 Februar 2014, 12:56:29 »
Dein Programmer sollte auf jeden Fall die Programmierung mit 3,3V Versorgungsspannung unterstützen. Der CC1101 Transceiver ist mit der ISP-Schnittstelle verbunden und verträgt keine 5V.
Dann nur noch die 6-pol. Stiftleiste mit dem Programmer verbinden, auf richtige Polarität achten (GND mit GND, MOSI mit MOSI usw. verbinden). AVRDUDESS aufrufen, einige Einstellung vornehmen (siehe Bild) und auf Start! klicken.
Auf gar keinen Fall mit den Fuses herumexperimentieren!

http://blog.zakkemble.co.uk/download/avrdudess_20130226.zip
« Letzte Änderung: 16 Februar 2014, 13:00:57 von locutus »
Produktivsystem: Raspberry Pi 3 B+, Add-On Board mit 1.8" TFT LCD, FHEM V5.9, Raspberry Pi Zero W, RaspberryMatic, miniCUL-WLAN, HMIP, Oregon, Sonoff, JeeLink Clone, LaCrosse, EMT7110, WiFi LED Controller, Yamaha AVR
Testumgebung: NanoPi Neo, ESP8266, LaCrosseGateway, mapleCUL, Tablet UI

Offline Locke

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 8
Antw:Raspberry Pi Add-On Board
« Antwort #146 am: 16 Februar 2014, 16:07:58 »
Super, vielen vielen Dank!

Genau das hat geholfen! Bootloader neu drauf, dann ging auch die Kommunikation per minicom, dann zur Sicherheit nochmal per avrdude die Firmware neu geflasht und nun läuft wieder alles!

Gruß Jan
Raspberry Pi mit Add-On Board von locutus, FHEM V5.5

Offline locutus

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 811
  • No support over PM! Please use the thread ...
Antw:Raspberry Pi Add-On Board
« Antwort #147 am: 16 Februar 2014, 19:41:47 »
gibt es schon eine Möglichkeit den Lichtsensor zu nutzen? zu dem hab ich nichts mehr gefunden.
Wie kommt man an die Lichtsensor-Daten? (ich weiss, es gibt ein wenig Python-code, aber ist das tauglich für FHEM?)

Für den Lichtsensor werden die beiden Dateien aus dem Anhang benötigt. Eventuell müsst ihr noch diese Pakete installieren:
sudo apt-get install i2c-tools python-smbus
Jetzt noch die Userrechte hinzufügen:
sudo chmod 777 TSL2561.py
cd /opt
sudo chmod -R a+w fhem && sudo usermod -a -G tty pi && sudo usermod -a -G tty fhem

Dummy und FileLog definieren:
define LightMeter dummy
attr LightMeter event-min-interval Lux:600
attr LightMeter event-on-change-reading Lux
attr LightMeter stateFormat Lux
attr LightMeter userReadings Lux

define FileLog_LightMeter FileLog ./log/LightMeter-%Y-%m-%d.log LightMeter:.*
attr FileLog_LightMeter logtype text
attr FileLog_LightMeter nrarchive 1

Anschließend wird das Skript abgerufen und die Beleuchtungsstärke an FHEM übergeben:
define at_LightMeter at +*00:01:00 { system("/usr/bin/python /home/pi/TSL2561.py &") }
attr at_LightMeter verbose 0

Wer möchte, der kann das Skript für ein verschlüsseltes Webinterface anpassen:
sudo nano TSL2561.pyDie vorletzte Zeile um die curl Option --user erweitern, Bsp.:
os.system("curl --user username:password http://localhost:8083/fhem?cmd.Lightmeter=setreading%20LightMeter%20Lux%20"+str(outvalue)+" --silent")Mit "Strg+x" den Editor verlassen. Die Rückfrage, ob die Datei gespeichert werden soll, mit "y" beantworten und mit der Eingabetaste bestätigen.
Produktivsystem: Raspberry Pi 3 B+, Add-On Board mit 1.8" TFT LCD, FHEM V5.9, Raspberry Pi Zero W, RaspberryMatic, miniCUL-WLAN, HMIP, Oregon, Sonoff, JeeLink Clone, LaCrosse, EMT7110, WiFi LED Controller, Yamaha AVR
Testumgebung: NanoPi Neo, ESP8266, LaCrosseGateway, mapleCUL, Tablet UI

Offline fh168

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 774
Antw:Raspberry Pi Add-On Board
« Antwort #148 am: 16 Februar 2014, 20:31:14 »
Hallo Locutus,

wie immer vorbildlich erklärt, vielen Dank, funktioniert bei mir.

Den letzten Satz verstehe ich aber nicht.

Wer möchte, der kann das Skript für ein verschlüsseltes Webinterface anpassen:

Was soll das heißen?
« Letzte Änderung: 16 Februar 2014, 20:44:18 von fh168 »
Hue, Lacrosse, PCA301, MySensors, V 1.67 CUL 868 V3.4, Lacrosse-WLAN-Gateway, Tasmota RF-

Offline Spezialtrick

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1002
Antw:Raspberry Pi Add-On Board
« Antwort #149 am: 16 Februar 2014, 20:54:22 »
Hallo Locutus,

wie immer vorbildlich erklärt, vielen Dank, funktioniert bei mir.

Den letzten Satz verstehe ich aber nicht.

Wer möchte, der kann das Skript für ein verschlüsseltes Webinterface anpassen:

Was soll das heißen?

Das ist für die Leute gedacht, die ihr FHEM Webinterface mit einem Password verschlüsseln.

Weißt du wo man die angegangenen Dateien speichern muss?

TSL2561.py müsste ja nach "/home/pi/TSL2561.py", aber wo gehört die andere Datei hin?

« Letzte Änderung: 16 Februar 2014, 21:01:34 von Spezialtrick »
FHEM - ZBox - Homematic - Sonos - MiLight -Homekit