Autor Thema: IT Empfang mit CUL  (Gelesen 176698 mal)

Offline mehf

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 78
Aw: IT Empfang mit CUL
« Antwort #30 am: 29 September 2013, 13:42:35 »
Hmmm, diese Intertechno Dinger senden wohl nicht so sauber wie ursprünglich gedacht. Ich werde wohl nochmal den Code überarbeiten, so dass er die Signale besser erkennt.
Du könntest versuchen, ob dir die Firmware, die ich am Sa, 31 August 2013 22:23 gepostet habe erst einmal weiter hilft.

Offline mehf

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 78
Aw: IT Empfang mit CUL
« Antwort #31 am: 29 September 2013, 13:50:59 »
Zitat von: nobody0472 schrieb am So, 15 September 2013 13:08
HI all,

habe mich grad mal mit dem Code befaßt, sowohl culfw also auch IT.pm.
Erst einmal ein großes DANKE an die Unterstützer, sieht schon super aus.

Nun bin ich an der culfw, und baue intertechno.c etwas um, da der Empfang einiges an Problemen beim softtuning macht.
Daher folgender Vorschlag:

IT-Empfang geht NUR, wenn die passende Frequenz im EEPROM steht. Damit entscheidet man sich, dass der CUL(CUNO) auch fest auf 433.92MHZ läuft. Was soviel heißt wie: es handelt sich eh um einen 433MHZ CUL(CUNO) oder man hat seinen 868MHZ fest auf 433MHZ eingestellt (warum auch immer).

IT-Senden geht nach wie vor per Soft-Tuning, auch wenn man ursprünglich 868MHZ fährt (Kompromiss an diejenigen, die keinen 433MHZ CUL wollen).

Wo ist der Hintergrund:
Nun, wenn man Softtuning nutzen möchte, muß danach wieder auf den Ursprungswert zurück getuned werden. Wenn man im 868MHZ Betrieb ist, ist das unproblematisch, da diese im EEPROM stehen (oder ASKSIN sind).
Wenn man aber bereits InterTechno empfängt, aber einen Switch bedienen möchte, der eben nicht genau auf 433,92MHZ liegt, dann möchte man woanders hin-tunen den Schalter bedienen, und auf die Empfangsfrequenz von IT zurück tunen. Da diese nicht zwangsläufig 433,92MHZ ist (sondern eben je nach Aufbau auch eine leicht veränderte) will ich auf EEPROM Werte zurück tunen. Daher die Entscheidung, dann InterTechno-Frequenz im EEPROM stehen zu haben, wenn man dies empfangen will.

Gehen damit alle konform? Falls nein, bitte um Diskussion bzw. Vorschläge.


Irgendwie verstehe ich das nicht. Warum sollte der IT-Empfang abgeschaltet werden, wenn eine andere Frequenz eingestellt ist? Ist eine andere Frequenz eingestellt empfängt er doch eh kein IT.

Offline nobody0472

  • Commercial Developer
  • Jr. Member
  • ****
  • Beiträge: 83
Aw: IT Empfang mit CUL
« Antwort #32 am: 30 September 2013, 08:23:39 »
Hi,

na es geht drum, WO die Frequenz eingestellt ist. Bis dato funktioniert der IT-Support so, dass die Frequenz eben NICHT ins EEPROM geschrieben wird, sondern nur der Funkchip (cc1101) umgetunet wird. Das macht beim kurzzeitigen Senden Sinn, macht aber die von mir beschriebenen Probleme, wenn man empfangen will.

Ds von mir beschriebene, geänderte Verfahren gleicht dem Umgang mit FS20 und eben NICHT dem Umgang mit HomeMatic.

Gruß

Offline duke24

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 10
Aw: IT Empfang mit CUL
« Antwort #33 am: 30 September 2013, 21:16:53 »
Hi mehf,

Zitat von: mehf schrieb am So, 29 September 2013 13:42
Hmmm, diese Intertechno Dinger senden wohl nicht so sauber wie ursprünglich gedacht. Ich werde wohl nochmal den Code überarbeiten, so dass er die Signale besser erkennt.
Du könntest versuchen, ob dir die Firmware, die ich am Sa, 31 August 2013 22:23 gepostet habe erst einmal weiter hilft.


Gerade aufgespielt, funktioniert leider genauso wenig. Wie kann ich Dir helfen den Code auch mit den m-e Dingern funktionstüchtig zu machen? Wenn Du willst, kann ich Dir davon eine FB schicken. Davon habe ich hier genug rumliegen.

MfG
Daniel

Offline mehf

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 78
Aw: IT Empfang mit CUL
« Antwort #34 am: 30 September 2013, 22:56:51 »
So, ich habe die IT Erkennung noch einmal umgebaut:
Nach erkanntem Sync (Low: 100-900, High: 3000-12000) werden anhand des ersten "Bits" die Pulse-Längen ermittelt. Die nachfolgenden "Bits" werden dann anhand der gerlernten Pulsefolge erkannt (erlaubte Varianz 200us - wie bei den anderen Protokollen auch).
Damit sollte hoffentlich die gesamte Varianz der Geräte abgedeckt sein... - bitte mal an möglichst vielen Geräten testen.

duke24, vielen Dank für das Angebot. Wird aber hoffentlich nicht nötig sein...

Gruß
Martin

Offline duke24

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 10
Aw: IT Empfang mit CUL
« Antwort #35 am: 30 September 2013, 23:16:03 »
Gerade getestet, keine Änderung bei mir.

CUL CUL433 UNKNOWNCODE p 3  368 1280 1248  416  4  2 6  240 3584 0C 514550
CUL CUL433 UNKNOWNCODE p 3  368 1296 1264  416  4  2 6  240 3488 0B 514550
CUL CUL433 UNKNOWNCODE p 3  384 1280 1264  416  4  2 6  144 3088 0C 514550
CUL CUL433 UNKNOWNCODE p 3  368 1280 1216  464  4  2 6  320 3216 0B 514550
CUL CUL433 UNKNOWNCODE p 3  384 1280 1200  464  4  2 6  240 3584 0C 514550
CUL CUL433 UNKNOWNCODE p 3  384 1280 1216  464  4  2 6  240 3488 0C 514550
CUL CUL433 UNKNOWNCODE p 3  368 1296 1248  400  4  2 6  144 3088 0C 514550


MfG
Daniel

Offline mehf

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 78
Aw: IT Empfang mit CUL
« Antwort #36 am: 01 Oktober 2013, 00:11:49 »
Seltsam. 4 Sync-Bit + 2 Byte + 6 Bit = 26Bit != 24 Bit... Kommt der Sync vielleicht zerhackt an?
Hast du mal versucht mit den Funk-Parametern (freq:433.920MHz bWidth:464KHz rAmpl:42dB sens:4dB) zu spielen?

Offline duke24

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 10
Aw: IT Empfang mit CUL
« Antwort #37 am: 01 Oktober 2013, 08:59:40 »
Zitat von: mehf schrieb am Di, 01 Oktober 2013 00:11
Seltsam. 4 Sync-Bit + 2 Byte + 6 Bit = 26Bit != 24 Bit... Kommt der Sync vielleicht zerhackt an?
Hast du mal versucht mit den Funk-Parametern (freq:433.920MHz bWidth:464KHz rAmpl:42dB sens:4dB) zu spielen?


So ist meine aktuelle Einstellung. Ich werde heute Abend mal noch ein paar andere Sender ausprobieren und mit den Einstellungen rumspielen. Melde mich dann wieder.

Offline Icebear

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 340
Antw:IT Empfang mit CUL
« Antwort #38 am: 01 November 2013, 01:59:25 »
Hallo,

ist das Thema noch aktuell ? Mein CUL 433 kommt bald (und gesellt sich zum CUL868 und zu RFXTrx).

So könnte ich dann gleich testen was RFXTrx draus macht beim IT testen.

Wird nur das ARC oder auch AC und evtl HomeEasy unterstuetzt ?

Also falls es noch was zum testen gibt (bewegungsmelder und diverse Fernbedienungen vorhanden) einfach bescheid sagen ..

Grüße aus Friedrichsfeld
Raspberry PI mod B (Wheezy), Fhem 5.4, CUL868, CUL433 , RfxTrx, HM-USB-CFG2, Wlan, HomeEasy, IT, FS20, TFA, HomeMatic, Oregon Scientific, HMLand auf Fritzbox
Raspberry PI mod B (RaspBMC)

KS

  • Gast
Antw:Aw: IT Empfang mit CUL
« Antwort #39 am: 01 November 2013, 22:46:11 »
So, ich habe die IT Erkennung noch einmal umgebaut:
Nach erkanntem Sync (Low: 100-900, High: 3000-12000) werden anhand des ersten "Bits" die Pulse-Längen ermittelt. Die nachfolgenden "Bits" werden dann anhand der gerlernten Pulsefolge erkannt (erlaubte Varianz 200us - wie bei den anderen Protokollen auch).
Damit sollte hoffentlich die gesamte Varianz der Geräte abgedeckt sein... - bitte mal an möglichst vielen Geräten testen.

duke24, vielen Dank für das Angebot. Wird aber hoffentlich nicht nötig sein...

Gruß
Martin

Hallo Martin,

erstmal Danke für deine Änderungen, die Du hier eingebracht hast.
Ich habe vor Kurzem angefangen mich bei FHEM einzulesen und habe mir kurz danach auch einen CUL (433) und ne Pi bestellt, da ich erkannt habe, dass ich auf kurz oder lang sowieso beide (433+868) brauche und eben zum initialen Testen schon ein ELRO-Set daheim hatte. Daher mein Dank auch an alle hier im Forum, die mir durch Ihre Beiträge bis hierher weitergeholfen haben.

Nun zum Thema: Die Änderungen funktionieren mit ELRO-Fernbedienungen ganz gut. Das Anlernen (erkennen+defienieren) funktioniert bei mir problemlos. Das Erkennen der Tastenaktionen an den FB funktioniert zu gefühlten 90-95%. Habe hier aber noch keine Abhängigkeiten zur Sendeumgebung der Antenne untersucht.

Ich hatte mir zum Testen beim Conrad auch ein paar RSL geräte geholt, da ich gelesen habe, dass diese sich auch mit IT- bzw. in meinem Fall ELRO-FB anlernen lassen. Das Funktioniert auch prima.
Nun habe ich im Monitor/Log-File gesehen, dass auch das RSL-Protokoll (Lichtschalter und einen Bewegungsmelder) erkannt wird, wie auch ein paar andere billige Funkgeräte, wie eine Funk-Türklingel. Da dachte ich mir: machst es doch, wie der Martin und implementierst das auch.
Jedoch hab ich dann deine Änderungen nicht mehr, da ich ja ein neues HEX-File einspielen muss. Daher meine Frage, ob Du vielleicht die abgänderten Dateien bereitstellen könntest, damit ich beim kompilieren deine Änderungen auch mit drin hab? Falls ja, danke im Voraus!

Ich habe mich auch schon ein wenig auf das Testen vorbereitet. Ich habe auch gesehen, dass ich Rohdaten mit dem Befehl "set myCUL raw G..." senden kann. Das Ganze immer "zu Fuß" zu errechnen hielt ich nicht für sonderlich effizient. Daher habe ich einen kleinen Helfer geschrieben - vielleicht hat der ein oder andere einen Nutzen dran.

Ansonsten könnte ich hier auch gerne noch unterstützen. Einfach Bescheid geben.

VG,
Arben

@Icebear: Habe schon viel recherchiert zu den von Dir erwähnten Protokollen ARC, AC und HomeEasy und habe viele Analysen gefunden. Aber leider keine ausführliche Doku zu den einzelnen Protokollen. Hast Du da vielleicht mehr?
« Letzte Änderung: 01 November 2013, 22:52:08 von KS »

Offline Icebear

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 340
Antw:IT Empfang mit CUL
« Antwort #40 am: 01 November 2013, 23:47:16 »
Hi,

das hier haste vermutlich gesehen oder ?

https://vmi.lmt.ei.tum.de/publications/students/Parsch-Bachelorarbeit.pdf
Da werden zumindest die Timings usw erwähnt ..
Damit sollte es doch zumindest schon möglich sein eine bItfolge hinzubekommen.

Wenn man dann das vergleicht mit dem was RFXTrx dekodiert sollte man das protokoll doch haben oder liege ich da falsch ?
Raspberry PI mod B (Wheezy), Fhem 5.4, CUL868, CUL433 , RfxTrx, HM-USB-CFG2, Wlan, HomeEasy, IT, FS20, TFA, HomeMatic, Oregon Scientific, HMLand auf Fritzbox
Raspberry PI mod B (RaspBMC)

Offline Icebear

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 340
Antw:IT Empfang mit CUL
« Antwort #41 am: 02 November 2013, 00:09:09 »
So und noch was ..

http://code.google.com/p/homeeasyhacking/source/browse/trunk/Arduino/HomeEasy.cpp

kompletter C Source für HomeEasy simple und advanced (send sowie receive) mittels ardunio ..

Evtl ist das "portierbar" ??

grüsse
Raspberry PI mod B (Wheezy), Fhem 5.4, CUL868, CUL433 , RfxTrx, HM-USB-CFG2, Wlan, HomeEasy, IT, FS20, TFA, HomeMatic, Oregon Scientific, HMLand auf Fritzbox
Raspberry PI mod B (RaspBMC)

Offline drbishop

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 42
Antw:IT Empfang mit CUL
« Antwort #42 am: 08 November 2013, 12:26:59 »
Hallo, das ließt sich ja superinteressant.
Nachdem ich mich hier durchs Forum gekämpft habe - heißt es mal Empfang IT geht, mal geht nicht. Laut diesem Thread get es nun doch.

Ich habe einen CUL 868 und heute müsste der 433er kommen. Nun möchte ich das ganze testen. Habe dazu eine Intertechnofernbedienung ITT-1500.
Meine Elro sets habe ich alle am laufen. Allerdings nie mit aktuellen Schaltzustand.
Würde mich freuen wenn jemand so lieb wäre und mir erklärt wie ich genau vorgehen muss damit der CUL433er IT empfangen kann. Mit dem 868 den ich grad mit 433 MHz laufen lasse
sehe ich bis jetzt im Log nix.
Die 00_CUL.pm und 10_IT.pm habe ich schon aktuallisiert. Was muss noch getan werden? Oder habe ich das komplett falsch verstanden?
Kann ich den CUL normal flashen?
Vielen Dank schon mal!

FB7390, Fhem 5.5, CUL433, CUL868, Wlan, IT
Never change a running system, never run a changing system, change a never running system!

Offline joesy

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 58
Antw:IT Empfang mit CUL
« Antwort #43 am: 14 November 2013, 14:53:06 »
Ich möchte jetzt auch den IT Empfang testen. Dazu möchte ich den vorhandenen CUL866 verwenden.

Soweit ich das aus dem Thread verstanden habe, sind folgende Schritte notwendig:
  • 00_CUL.pm aktualisieren
  • 10_IT.pm aktualisieren
  • CUL Firmware aktualisieren
  • CUL Frequenz auf 433 MHz einstellen

Bei Punkt 4. bin ich mir nicht sicher, ob ich alles notwendige durchschaue.

Ich würde folgenden Befehl aus fhem heraus absetzen:
set CUL0 freq 433.92
Lt. Wiki wird das ganze fest im NVRAM gespeichert.

Was passiert, wenn fhem neu gestartet wird und den CUL neu initialisiert. Bleibt die Frequenz erhalten, oder muss die Frequenz wieder geändert. Derzeit habe ich in der Konfiguration:
attribute meinCUL rfmode SlowRF

Offline drbishop

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 42
Antw:IT Empfang mit CUL
« Antwort #44 am: 14 November 2013, 15:09:00 »
Die Frequenz bleibt erhalten. Aber was hat es mit dem Define HAS_IT auf sich? Muss das noch irgendwo gesetzt werden?



Gesendet von meinem iPhone mit Tapatalk
FB7390, Fhem 5.5, CUL433, CUL868, Wlan, IT
Never change a running system, never run a changing system, change a never running system!

 

decade-submarginal