FHEM - Hausautomations-Systeme > EnOcean

Anfänger startet mit anlernen FSB61

(1/3) > >>

FHEM-Rabe:
Guten Morgen,

nachdem ich meine ersten großen Startschwierigkeiten gemeistert habe - neuer TCM310 musste her
siehe Thema:
Link
Neuling FHEM u. EnOcean - Problem „get TCM310_0 idbase"
"Timeout reading answer for get idbase"
möchte ich nun mit der Rollosteuerung starten.
Man findet ja hier und im Netz sehr viele Detailfragen und Spezialprobleme, aber so eine richtige
Anleitung für Einsteiger habe ich noch nicht gefunden. Bitte nicht falsch verstehen, ich möchte nicht einfach nur mit copy und paste irgendetwas in die fhem.cfg einfügen sondern das auch verstehen.

Für mein Verstädnis:
-Der Aktor ist momentan im "Funkverkehr" nicht sichtbar, lediglich die Schaltvorgänge am Doppelwippenschalter
(der an die Wand geklebt werden kann-physischer Schalter) sehe ich.
-Da ich den FSB61 direkt von fhem aus steuern möchte (und nicht über den Umweg FHEM-Schalter-Aktor) erstelle ich
eine Struktur gemäß Wiki http://www.fhemwiki.de/wiki/EnOcean_Starter_Guide#Definition_von_EnOcean-Ger.C3.A4ten_mit_FHEM mit „get TCM310_0 idbase" habe ich (jetzt endlich) den Adressbereich ausgelesen
um somit meine möglichen 128 Schalter zu definieren.
<Name Hardwareschalter>    <Name in FHEM>    <HEX Code>    =HEXINDEZ(D2)    <Raumname>
   TCM 310_0    TCM 310_0    FF800D00    4286582016       
Wozu wird eigentlich  =HEXINDEZ(D2), in diesem Fall 4286582016 benötigt?
Ist es richtig, wenn mein Hex Code z.B. FF80A123 wäre, benötige ich diesen =HEXINDEZ gar nicht, da ich
bequem meine +127 am Hex Code hochzählen kann? Oder brauche ich diesen =HEXINDEZ noch für etwas anderes?

Der Aktor FSB61 muss nun in der fhem.cfg konfiguriert werden, damit ich diesen mit Schlatbefehelen von fhem aus erreiche.
Lt. Wiki so:
Rollladen FSB61

    FHEM.cfg

define EnO_switch_01036620 EnOcean 01036620 - Ist das eine beliebiger Name?
attr EnO_switch_01036620 alias Jalousie 2
attr EnO_switch_01036620 devStateIcon Auf:FSB61.up Ab:FSB61.down
attr EnO_switch_01036620 eventMap down:Ab up:Auf stop:Stop
attr EnO_switch_01036620 fp_EG 136,160,2,- das verstehe ich nicht
attr EnO_switch_01036620 model FSB61
attr EnO_switch_01036620 model FSB61 - warum diese Zeile 2 x ?
attr EnO_switch_01036620 room Wohnzimmer
attr EnO_switch_01036620 shutTime 35
attr EnO_switch_01036620 subDef FF800D04 - meine fortlaufende Nr. aus baseID+XX
attr EnO_switch_01036620 subType eltakoShutter
attr EnO_switch_01036620 webCmd Auf:Ab:Stop
define FileLog_EnO_switch_01036620 FileLog ./log/EnO_switch_01036620-%Y.log EnO_switch_01036620
attr FileLog_EnO_switch_01036620 logtype text
attr FileLog_EnO_switch_01036620 room hidden

Diese Zeilen werden in die fhem.cfg angelegt.
Am Aktor anlernen:

    Oberer Funktions-Drehschalter: auf LRN
    Unterer Funktions-Drehschalter: auf MAX (zum Einlernen PC)
    FHEM Eingabefeld: „set EnO_switch_01036620 teach", <Enter>
    Unterer Funktions-Drehschalter: Nach dem Einlernen beide Drehschalter in die ursprüngliche Position
 
Ich habe das hier mal (hoffentlich richtig) Punkt für Punkt aufgeführt und ich hoffe Ihr beantwortet meine Fragen.
Vielen Dank.

Gruß aus Unterfranken  
 

klaus.schauer:

--- Zitat von: FHEM-Rabe schrieb am Do, 22 August 2013 09:09 ---Guten Morgen,

nachdem ich meine ersten großen Startschwierigkeiten gemeistert habe - neuer TCM310 musste her
siehe Thema:
Link
Neuling FHEM u. EnOcean - Problem „get TCM310_0 idbase"
"Timeout reading answer for get idbase"
möchte ich nun mit der Rollosteuerung starten.
Man findet ja hier und im Netz sehr viele Detailfragen und Spezialprobleme, aber so eine richtige
Anleitung für Einsteiger habe ich noch nicht gefunden. Bitte nicht falsch verstehen, ich möchte nicht einfach nur mit copy und paste irgendetwas in die fhem.cfg einfügen sondern das auch verstehen.

Für mein Verstädnis:
-Der Aktor ist momentan im "Funkverkehr" nicht sichtbar, lediglich die Schaltvorgänge am Doppelwippenschalter
(der an die Wand geklebt werden kann-physischer Schalter) sehe ich.
-Da ich den FSB61 direkt von fhem aus steuern möchte (und nicht über den Umweg FHEM-Schalter-Aktor) erstelle ich
eine Struktur gemäß Wiki http://www.fhemwiki.de/wiki/EnOcean_Starter_Guide#Definition_von_EnOcean-Ger.C3.A4ten_mit_FHEM mit „get TCM310_0 idbase" habe ich (jetzt endlich) den Adressbereich ausgelesen
um somit meine möglichen 128 Schalter zu definieren.
<Name Hardwareschalter>    <Name in FHEM>    <HEX Code>    =HEXINDEZ(D2)    <Raumname>
   TCM 310_0    TCM 310_0    FF800D00    4286582016       
Wozu wird eigentlich  =HEXINDEZ(D2), in diesem Fall 4286582016 benötigt?
Ist es richtig, wenn mein Hex Code z.B. FF80A123 wäre, benötige ich diesen =HEXINDEZ gar nicht, da ich
bequem meine +127 am Hex Code hochzählen kann? Oder brauche ich diesen =HEXINDEZ noch für etwas anderes?

Der Aktor FSB61 muss nun in der fhem.cfg konfiguriert werden, damit ich diesen mit Schlatbefehelen von fhem aus erreiche.
Lt. Wiki so:
Rollladen FSB61

    FHEM.cfg

define EnO_switch_01036620 EnOcean 01036620 - Ist das eine beliebiger Name?
attr EnO_switch_01036620 alias Jalousie 2
attr EnO_switch_01036620 devStateIcon Auf:FSB61.up Ab:FSB61.down
attr EnO_switch_01036620 eventMap down:Ab up:Auf stop:Stop
attr EnO_switch_01036620 fp_EG 136,160,2,- das verstehe ich nicht
attr EnO_switch_01036620 model FSB61
attr EnO_switch_01036620 model FSB61 - warum diese Zeile 2 x ?
attr EnO_switch_01036620 room Wohnzimmer
attr EnO_switch_01036620 shutTime 35
attr EnO_switch_01036620 subDef FF800D04 - meine fortlaufende Nr. aus baseID+XX
attr EnO_switch_01036620 subType eltakoShutter
attr EnO_switch_01036620 webCmd Auf:Ab:Stop
define FileLog_EnO_switch_01036620 FileLog ./log/EnO_switch_01036620-%Y.log EnO_switch_01036620
attr FileLog_EnO_switch_01036620 logtype text
attr FileLog_EnO_switch_01036620 room hidden

Diese Zeilen werden in die fhem.cfg angelegt.
Am Aktor anlernen:

    Oberer Funktions-Drehschalter: auf LRN
    Unterer Funktions-Drehschalter: auf MAX (zum Einlernen PC)
    FHEM Eingabefeld: „set EnO_switch_01036620 teach", <Enter>
    Unterer Funktions-Drehschalter: Nach dem Einlernen beide Drehschalter in die ursprüngliche Position
 
Ich habe das hier mal (hoffentlich richtig) Punkt für Punkt aufgeführt und ich hoffe Ihr beantwortet meine Fragen.
Vielen Dank.

Gruß aus Unterfranken  
 
--- Ende Zitat ---

Das Wiki ist leider nicht mehr ganz aktuell und manchmal etwas verwirrend, z. B. wurde der subType eltakoShutter ersetzt durch subType manufProfile, manufID to 00D. Der HEXINDEZ(D2) wird für die Parameterisierung in Fhem nicht benötigt.

Ich empfehle sich erst einmal in die commandref einzulesen. Dort steht z. B.:

Set attr subType to manufProfile, manufID to 00D and attr model to FSB14|FSB61|FSB70 manually.
Use the sensor type "Szenentaster/PC" for Eltako devices.

Auch wird dort erklärt, dass man das Senden der Quittungstelegramme am Aktor einschalten muss. Wie genau steht wieder in der Anleitung von Eltako.

P. S. Mitstreiter, die nachvollziehbare Einsteigeranleitungen schreiben und das WIKI pflegen werden dringend gesucht! Die commandref ist sicherlich für Einsteiger manchmal schwer zu lesen.

FHEM-Rabe:
Rollladen FSB61 aktualisiert

FHEM.cfg

define EnO_switch_Rollo1 EnOcean Rollo1
attr EnO_switch_Rollo1 devStateIcon Auf:FSB61.up Ab:FSB61.down
attr EnO_switch_Rollo1 eventMap down:Ab up:Auf stop:Stop
attr EnO_switch_Rollo1 fp_EG 136,160,2,- wozu ist diese Zeile, das verstehe ich nicht
attr EnO_switch_Rollo1 model FSB61
attr EnO_switch_Rollo1 room Kueche
attr EnO_switch_Rollo1 shutTime 35
attr EnO_switch_Rollo1 subDef FF800D04 - meine fortlaufende Nr. aus baseID+XX
attr EnO_switch_Rollo1 subType manufProfile, manufID to 00D
attr EnO_switch_Rollo1 webCmd Auf:Ab:Stop
define FileLog_EnO_switch_Rollo1 FileLog ./log/EnO_switch_Rollo1-%Y.log EnO_switch_Rollo1
attr FileLog_EnO_switch_Rollo1 logtype text


So jetzt korrekt ? Hab versucht es so einfach wie möglich zu machen
Könnte man für den Anfang noch irgendeine Zeile weglassen?
Hat hier niemand eine einfache aktuelle Beispieldatei?
Commandref ist für Einsteiger wirklich ..... schwer
Und zur Struktur-Tabelle brauche ich noch eine Antwort:
Wozu wird eigentlich =HEXINDEZ(D2), in diesem Fall 4286582016 benötigt?
Ist es richtig, wenn mein Hex Code z.B. FF80A123 wäre, benötige ich diesen =HEXINDEZ gar nicht, da ich
bequem meine +127 am Hex Code hochzählen kann? Oder brauche ich diesen =HEXINDEZ noch für etwas anderes?

klaus.schauer:
Ich habe die Beispiele im Wiki aktualisiert und die Einträge auf das nötigste beschränkt. Ich hoffe, das hilft.

FHEM-Rabe:
Danke.
Am Wochenende ist Testzeit angesagt.
Feedback kommt.
Schönes WE

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln