Autor Thema: Wasserverbrauch und Wärmemenge loggen  (Gelesen 14191 mal)

Offline Tobias

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 3261
FHEM auf Cubitruck mit Homematic, MAX, PCA301, Panstamp-Sensoren, RPi mit 2x 1wire, RPi mit Text2Speech.
Maintainer der Module: DbLog, Text2Speech, SprinkleControl, Sprinkle, TrashCal, MediaList

Offline andies

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 476
Antw:Wasserverbrauch und Wärmemenge loggen
« Antwort #31 am: 31 Mai 2017, 07:41:35 »
wie wäre ein raspberry pi mit camera board und ocr?

ein beispiel was geht ist z.b. das hier: http://www.raspberrypi.org/archives/3645

Hat das mal jemand tatsächlich umgesetzt?


Gesendet von iPhone mit Tapatalk Pro

Offline andies

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 476
Antw:Wasserverbrauch und Wärmemenge loggen
« Antwort #32 am: 31 Mai 2017, 07:51:07 »
PS wenn ich das hier lese, https://www.mkompf.com/cplus/emeocv.html, sieht das nach viel Arbeit aus.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk Pro

Offline andies

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 476
Antw:Wasserverbrauch und Wärmemenge loggen
« Antwort #33 am: 16 Juli 2017, 19:39:32 »
Recht zuverlässig lässt sich sowas wie schon gesagt hiermit realisieren (mal praktische Beispiele aus ebay):

http://www.ebay.de/itm/KEYENCE-Lichtleitersensor-FS-V21RP-/251363847921?pt=Sensoren_Regler&hash=item3a8673eef1

http://www.ebay.de/itm/KEYENCE-FU-68-Sensor-/110954372070?pt=Sensoren_Regler&hash=item19d5655be6

Das ist ein Sensor der ab ca. 9V bis 30 V arbeitet und dazu der passende Lichtleiter mit dünnem Sensorkopf.
Hallo Frank, ich kenne mich mit den Dingen nicht genau aus. Nehmen wir mal an, ich will das bauen. Dann brauche ich was genau: Ein Lichtleiter (das sehe ich in Deinem Bildern) und einen Sensor? Ich werde aus der Webseite von keyence nicht schlau, was ich da benötige und was überdimensioniert wäre. Auch ist mir nicht klar, wie ich die 24V Stromversorgung bereitstelle, bisher hatte ich nur 5V und die kriege ich leicht aus USB heraus. Aber 24V?

Ich würde dann das Signal (wie immer das entsteht) direkt auf einen RPi-GPIO geben, dann kann ich den Rest sehr gut bewerkstelligen. Nur das davor, das verstehe ich schlichtweg nicht. Vielleicht kannst Du mir ja helfen.

Vielen Dank, Andreas.

Offline fiedel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1420
Antw:Wasserverbrauch und Wärmemenge loggen
« Antwort #34 am: 17 Juli 2017, 04:36:23 »
Also ich fang mal beim Strom an: Da der Sensor 9-30V kann, nimmst du z.B. ein 12V Hutschienennetzteil von Meanwell. Das ist der FHEM- Goldstandart.  ;) Man braucht das auch für Relaismodule usw. Möglich wäre zur Not auch ein 5V -> 12V Stepup- Wandler (gibt es z.B. auf Amazon). Dann sollte natürlich nur der Sensor damit versorgt werden.

Aus dem Sensor kommen dann bei Erkennung 12V heraus. Diese legt man über einen Vorwiderstand an den Optokoppler.
Den Transistor des Kopplers schließt man dann z.B. an den GPIO- Port an wie hier gezeigt, nur dass statt dem Kontakt der Transistor des Kopplers eingesetzt wird (siehe Bild).

  ... hast ne PM!
« Letzte Änderung: 17 Juli 2017, 07:50:53 von fiedel »
FHEM 5.7 FeatureLevel: 5.7 auf Dreamplug/Deb. 7; Perl: v5.14.2
HM: HM-CFG-USB-2 + hmland | SlowRF: CUNO V2.1/CULFW V 1.43 868
OWServer:LinkUSBi | OWDevice:DS18S20|DS2401|DS2406|DS2423

Offline andies

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 476
Antw:Wasserverbrauch und Wärmemenge loggen
« Antwort #35 am: 17 Juli 2017, 10:15:16 »
Danke, und hier mal ein Bild der silbernen Sechs.

Noch eine Nachfrage fürs Protokoll: Dieser Sensor besteht aus dem eigentlichen Empfänger und dem Lichtleiter? Das geht nicht immer so richtig aus den Angaben bei Keyence hervor. Und wieso trennst du galvanisch? Ist das besser, weil es verschiedene Stromquellen sind (ich kenne mich da gar nicht aus).

Offline fiedel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1420
Antw:Wasserverbrauch und Wärmemenge loggen
« Antwort #36 am: 17 Juli 2017, 11:36:14 »
Genau, es gibt die Auswerteinheit und den Lichtleiter getrennt, weil es für diverse Fälle untersch. Lichtleiter gibt.
Die Trennung ergibt z.B. Sinn, weil die 12V Ausgangsspannung vom Sensor nicht direkt in die GPIO dürfen.
Jetzt könnte man natürlich einen Transistor nehmen. Bei einem O.-koppler habe ich aber immer ein besseres Gefühl
und man kann so auch einen 1-Wire S0- Zähler ansteuern. Das ist einfach unproblematischer und universeller.
Ich will solche Sachen 1 mal bauen und dann vergessen. Dazu kommt der Koppler noch in einen Stecksockel und
das sollte es dann gewesen sein.
Auf dem Bild mit der 6 sieht es so aus, als ob der Spiegel matt ist? Oder täuscht das? Wenn ja, sollt es der Sensor
auch können - er muss dann nur anders justiert werden, als bei einem blanken Spiegel.
Ansonsten teste ich mal und melde mich...  8)
FHEM 5.7 FeatureLevel: 5.7 auf Dreamplug/Deb. 7; Perl: v5.14.2
HM: HM-CFG-USB-2 + hmland | SlowRF: CUNO V2.1/CULFW V 1.43 868
OWServer:LinkUSBi | OWDevice:DS18S20|DS2401|DS2406|DS2423