Autor Thema: 1Wire mit max  (Gelesen 1491 mal)

xana

  • Gast
1Wire mit max
« am: 17 Oktober 2013, 16:31:56 »
Hat da jemand Erfahrung
ich habe hier und im 1Wire Forum
gesucht und nichts gefunden

Ich möchte 1wire Fensterkontakte und Temperatursensoren mit den Max Heizkörperthemostaten nutzen

danke im voraus

Offline jack_uf

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 10
Antw:1Wire mit max
« Antwort #1 am: 19 Oktober 2013, 21:14:10 »
Hallo xana

Ich nutze 1 wire als Temperatursensoren, von Max die Heizkörperthermostaten und von Max auch die Fernsterkontakte.  Es läuft alles nicht schlecht. Ich frage mich jedoch ob Du noch 1-wire Temperatursensoren brauchst. Ich meine etwas gelesen zu haben, dass es jetzt möglich ist über die Heizkörperthermostaten die ist Temperatur auszulesen. Das mache ich bis jetzt aber noch nicht. Die Max Komponenten betreibe ich übrigens über den Lan Cube an einer FritzBox

Gruss

xana

  • Gast
Antw:1Wire mit max
« Antwort #2 am: 08 November 2013, 19:22:11 »
danke für deine Antwort
Kannst du mir erklären wie du den 1Wire Sensor mit der FHEM verbunden hast und wie du ihn genau nutzt.
danke im voraus

Offline John

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 1426
Antw:1Wire mit max
« Antwort #3 am: 08 November 2013, 21:13:30 »
Hallo xana,
wenn du einen CUL verwendest (und nur dann) gibt es die Möglichkeit die Befehle fakeWT (fake Wandthermostat) und fakeSC (fake Shuttercontact) zu verwenden.

Mit fakeWT simuliert FHEM ein MAX-Wandthermostat. Dieses dient dazu den Istwert für die Regler zuliefern.
Die internen Thermostat-Fühler werden dann praktisch abgeschalten. Dies ist dann sinnvoll, wenn sich die Isttemperatur nicht gut an der Position der Thermostate messen lässt.
Mit fakeWT kannst du alles an Istwert liefern was FHEM bekannt ist. (also auch Temperaturen von 1-wire Sensoren)
Analog dazu verhält es sich mit fakeSC und den Fensterkontakten.

Allerdings ist das alles mit zusätzlichen Aufwand an Programmierung verbunden.

Der ShutterContact liegt als ARR-Bausatz bei 14 EUR (Teile sind nur zusammenzustecken).
 Ob sich hier der Aufwand für 1-wire rechnet, wage ich zu bezweifeln.

Die Frage ist zunächst, warum willst du unbedingt die abgestimmten Max-Mechanismen durch 1-Wire ersetzen,
mehr Verdrahtung, Hardwareaufwand und Programmierung auf dich nehmen ?

John

 
CubieTruck CULV3 MAX HM  Logo  ESP8266 MQTT PID20 HourCounter MaxScanner KostalPiko

 

decade-submarginal