FHEM - Hausautomations-Systeme > Homematic

HM protokol

<< < (3/10) > >>

MarcelK:
Hey cool, freut mich dass es geklappt hat! Kannst kurz noch verraten wieso Du das jetzt gemacht hast? RFM69 rumliegen gehabt oder was ist der Hintergrund?

Besten Gruß, Marcel

ulli:
Hintergrund ist folgender: Ich habe für meinen BeagleBone Black ein Cape mit 3xRFM69 entwickelt. Damit habe ich eine Art Gateway womit ich unterschiedliche Protokolle aktivieren kann (HX2262, ETH, LaCrosse, FS20). Jetzt habe ich mir Fensterkontakte besorgt die leider von HomeMatic sind, da alle anderen auf dem Markt nicht gepasst haben. Daher möchte ich jetzt auf einem der Vorhandenen RFM69 das Homematic Protokoll integrieren um dann über das CUL_HM Modul hofffentlich alle Funktionen wie bei einem CUL bei mir zum laufen bekomme.

So ganz läuft es bei mir aber noch nicht....Ich habe zusätzlich die DataWhiteing Funktion im RFM69 aktivieren müssen. Vorher waren die Daten gar nicht interpretierbar. Jetzt könnte es in die richtige Richtung gehen. Ich sehe nun folgende Nachrichten wenn ich das Fenster auf/zu mache:

--- Code: ---l:12 c:108 ft:8D6F q:DF952E z:47BD51 p:E436998AE2E4541272C78D
l:12 c:109 ft:8D6F q:DF952E z:47BD51 p:E437519E355D83E4A8758D
l:12 c:106 ft:8D7F q:DF852E z:87BDD1 p:E4207921F66C6C12DECF8D
l:12 c:107 ft:8D7F q:DF852E z:87BDD1 p:E421B135B1D0DA9BADA8D
l:12 c:104 ft:8D7F q:DF852E z:87BDD1 p:E42279BD263D7BD29E28D
.....
A l:12 c:118 ft:BD1F q:5FF53E z:B7BDA1 p:742C45
A l:12 c:119 ft:BD1F q:5FF53E z:B7BDA1 p:742D8D
A l:12 c:116 ft:BD1F q:5FF53E z:B7BDA1 p:742E45
A l:12 c:117 ft:BD1F q:5FF53E z:B7BDA1 p:742F8D
A l:12 c:114 ft:FDEF q:5F53E z:B7BDA1 p:74185
A l:12 c:115 ft:FDEF q:5F53E z:B7BDA1 p:7419CD
A l:12 c:112 ft:FDEF q:5F53E z:B7BDA1 p:741A5


--- Ende Code ---

l:Länge[DEC] c: counter[DEC] ft: byte2&3[HEX] q:Quelle[HEX] z:Ziel[HEX] p:Payload[HEX] (soweit ich verstehe)

Kann man denn die Device-ID (also die Quelle) irgendwo auf dem Fensterkontakt ablesen? Dann könnte ich darüber wenigstens checken ob diese passt..

Komisch ist nun das der Counter manchmal einfach springt, obwohl ich nur Fenster auf/zu mache. Im selben Moment ändert sich die Zieladresse und der Payload. Versteht das wer?

Konfiguration ist: Batterie in den HM-Sec_SCo eingelegt und einfach Fenster auf/zu. Ich habe nichts gepaart oder ähnliches....
Nach dem DataWhiteing durch den RFM69 habe ich noch die XOr Funktion aus dem CUL

--- Code: --- data[0] = data[0] & 0x7f; //PacketLength
        *len = data[0];
last_enc = data[1];
data[1] = (~data[1]) ^ 0x89;
for (l = 2; l < *len; l++) {
this_enc = data[l];
data[l] = (last_enc + 0xdc) ^ data[l];
last_enc = this_enc;
}
        data[l] = data[l] ^ data[2];

--- Ende Code ---

Komme irgendwie gerade nicht weiter....ich vermute stark das es am Data Whitening liegt?

<b>Update:
Habe im Datenblatt des CC1101 gesehen das DataWhitening per default bei einem Reset an ist.....d.h. RFM69 muss ebenfalls dafür konfiguriert sein</b>

frank:
ft: kann nicht stimmen. diese msgtypen gibt es nicht. payload sieht auch seltsam aus.
such doch mal im forum nach gesnifften msg von fensterkontakten.

stimmen denn die hex adressen? die adresse des fk müste in einem qr-code aufkleber zu finden sein. wenn der nicht gepaired ist, solte die msg an broadcast gehen 0x000000.

ulli:
hmm.. Ist die Datenlänge von 12 korrekt?

Ich habe gerade noch einmal versucht die frequenz deviation vom CUL zu berechnen.
Das ist doch die Config 0x15 und der Wert 0x34 der dies definiert.
Wenn ich mit einem
* Deviation_e von 3
* fxosc von 26500000
* fdev von 4
rechne komme ich auf -8 hz.... was hast du anders gerechnet?

ERGÄNZUNG:
Ich habe mal alle QR Codes vom Fensterkontakt abgescannt.
 Auf der Controllerplatine H467B2D und NEQ0065811
 Auf der Funkplatine C0048399D

Welcher ist davon die DeviceAdress? Von der Länge würde nur 467B2D passen...

frank:

--- Zitat ---Welcher ist davon die DeviceAdress? Von der Länge würde nur 467B2D passen...
--- Ende Zitat ---
genau diese. neq... ist die seriennummer.


--- Code: ---2016.01.30 14:19:47.272 0: HMLAN_Parse: hmusb1 R:E1DE620   stat:0000 t:0A21BD1A d:FF r:FFD0     m:73 A441 1DE620 1ACE1F 013AC8
--- Ende Code ---
so sieht eine message meines hm-sec-sc aus. wenn du das längen-byte mitzählst, sind es 13 byte. 0xC8 => 200 ist open. 0x00 wäre closed. das vorletzte byte ist ein counter.

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

[*] Vorherige Sete

Zur normalen Ansicht wechseln