Autor Thema: ELV Energie-Mess-Systeme - Welcher LAN Adapter in Verbindung mit HomeMatic?  (Gelesen 1326 mal)

heinemannj66

  • Gast
Ich möchte neben den ELV Funk-Energiemess-Systemen EM1000 WZ/EM/GZ auch diverse HomeMatic Komponenten in FHEM (FB 7390) einbinden.

Wegen 2x Stahlbetondecken mit integrierter Fussbodenheizung komme ich mit 1x CURL direkt an der FB nicht aus, sodaß ich wohl mindestens 2 LAN Adapter benötige.

FB mit FHEM - im EG
EM1000 WZ/EM/GZ - im Keller (gut abgeschirmt)
strukturierte Gebäudeverbelung (CAT5) ist in jedem Raum (auch im Verteilerraum) vorhanden

Kann ich die EM1000 WZ/EM/GZ Zähler auch mittels der HomeMatic LAN Adapter ans FHEM anbinden, oder benötige ich dafür noch einen zusätzlichen CUNO?
Das peering zwischen den HomeMatic Komponenten möchte ich gerne mit AES Verschlüsselung realisieren.

Wie macht man so was idealerweise?

Offline rudolfkoenig

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 20779
EM1000 geht mit fhem eigentlich nur mit dem CUL/CUNO richtig, dann kann man aber mit diesem kein HM mehr machen, man braucht ein weiteres oder HMLAN. HMLAN braucht man sowieso, wenn man AES haben will, das geht mit CUL nicht.
Achtung AES: abhoeren kann man immer noch, wenn man default-passwort nicht aendert, dann auch senden, und merkbar langsamer wird das schalten auch, da statt ein Funktelegramm 3 notwendig sind.

 

decade-submarginal