Autor Thema: RFXTrx und Revolt  (Gelesen 20484 mal)

Offline Icebear

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 341
RFXTrx und Revolt
« am: 19 November 2013, 22:31:31 »
Hi Willi,

ich habe heute eine EMail bekommen von RFXCom und !! sie sind drin :))


TRX_ELSE TRX_UNKNOWN_5c 0f5c012967b8e7001000cd03b7363270

Hier mal dekodierte Daten lt. RFXMngr

------------------------------------------------
19.11.2013 22:21:33= 0F5C01173703E6003603FE0B25533270
Packettype    = POWER
subtype       = ELEC5 - Revolt
Sequence nbr  = 23
ID            = 14083
Voltage       = 230 Volt
Current       = 0,54 Ampere
Instant power = 102,2 Watt
total usage   = 28,53 kWh
power factor  = 0,83
Frequency     = 50
Signal level  = 7
------------------------------------------------
19.11.2013 22:21:40= 0F5C01182C79E60001000C01953F3240
Packettype    = POWER
subtype       = ELEC5 - Revolt
Sequence nbr  = 24
ID            = 11385
Voltage       = 230 Volt
Current       = 0,01 Ampere
Instant power = 1,2 Watt
total usage   = 4,05 kWh
power factor  = 0,63
Frequency     = 50
Signal level  = 4
------------------------------------------------
19.11.2013 22:22:34= 0F5C01192C79E60001000C01953F3250
Packettype    = POWER
subtype       = ELEC5 - Revolt
Sequence nbr  = 25
ID            = 11385
Voltage       = 230 Volt
Current       = 0,01 Ampere
Instant power = 1,2 Watt
total usage   = 4,05 kWh
power factor  = 0,63
Frequency     = 50
Signal level  = 5
------------------------------------------------
19.11.2013 22:23:22= 0F5C011A7DF7E6000000000447003260
Packettype    = POWER
subtype       = ELEC5 - Revolt
Sequence nbr  = 26
ID            = 32247
Voltage       = 230 Volt
Current       = 0 Ampere
Instant power = 0 Watt
total usage   = 10,95 kWh
power factor  = 0
Frequency     = 50
Signal level  = 6
------------------------------------------------
19.11.2013 22:24:14= 0F5C011B67B8E6001100CD03B7353240
Packettype    = POWER
subtype       = ELEC5 - Revolt
Sequence nbr  = 27
ID            = 26552
Voltage       = 230 Volt
Current       = 0,17 Ampere
Instant power = 20,5 Watt
total usage   = 9,51 kWh
power factor  = 0,53
Frequency     = 50
Signal level  = 4

ich kann die Daten die du dann dekodierst dann mit denen vergleichen die das CUL Modul dekodiert und sehen obs passt ..

Grüsse aus Friedrichsfeld
Raspberry PI mod B (Wheezy), Fhem 5.4, CUL868, CUL433 , RfxTrx, HM-USB-CFG2, Wlan, HomeEasy, IT, FS20, TFA, HomeMatic, Oregon Scientific, HMLand auf Fritzbox
Raspberry PI mod B (RaspBMC)

Offline Willi

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 594
Antw:RFXTrx und Revolt
« Antwort #1 am: 19 November 2013, 23:11:41 »
Hallo Icebear,

ja ich weiss. Allerdings habe ich ein ein wenig lachendes und ein stark weinendes Auge!

Nachdem RFXCOM Probleme hatte, bei Pearl die Revolt zu bestellen (die wollten nicht nach NL liefern), habe ich RFXCOM ein Basiskit (also Basiseinheit inkl. Funksteckdose) gesponsort und kostenfrei zur Verfügung gestellt. Hoffnung war, dass ich die preisgünstigen Revolt einsetzen kann.
Da ein AVM Dect!200 das fast vierfache kostet, dachte ich, dass ich das Geld schnell wieder raus habe. Hatte ich zumindest gedacht.....
Aber es kommt alles anders als gedacht.

RFXCOM hat es auch schnell realisiert. Allerdings gibt es ein GANZ großes Problem:, das leider bei der Diskussion  bei den Revolt mit CUL nicht genannt wird.

Die Funksteckdoesen senden ihre Daten alle 3-4 Sekunden! Wenn man jetzt mehrere Dosen einsetzt, sind Kollisionen im 433 Mhz-Bereich vorprogrammiert. Guten Gewissens kann man die nicht einsetzen. Eigentlich sind die vom Design her gemeingefährlich. Wie kann man so etwas entwickeln?

Ich werde meine zusätzlich bestellten Dosen wieder an Pearl zurückzusenden. Ich hatte mir drei geholt, da ich dachte, dass ich dann wieder mein Geld für das gesponsorte System raus habe.nZumal zwei der drei mit der Firmware von RFXCOM nicht funktionieren. Entweder sind diese defekt oder das Timing stimmt nicht mit der RFXtrx-Firmware. Keine Ahnung, da ich keine Basiseinheit habe.....

Sicherlich werde ich die Codes, die auch im SDK beschrieben sind, in den TRX-Treibern implementieren. Nur drängt mich das nicht, insbesondere, da ich bei meiner Bautätigkeit am Haus und meinem Beruf genug andere Sachen zu tun habe.

Wenn Du es also schnell brauchst, wäre ich Dir dankbar, wenn Du es programmieren würdest. Vor Januar werde ich kaum größere Erweiterungen für TRX programmieren.

Nach meiner Einschätzung, würde NIEMANDEM, der RFXtrx433 ernsthaft einsetzen will, die Revolt empfehlen. Sobald Du diese einsetzt kannst Du darauf warten, dass Du Funkprobleme mit anderen Geräten beim Empfang oder beim Senden bekommst.

Die einzige Hoffnung wäre, wenn jemand herausfinden würde wie man es schafft, dass diese nicht im Sekundenbereich senden. Aber das ist wohl Utopie.

Kauf Dir daher keine weiteren Revolt Funksteckdosen, wenn Du Freude an Deinem RFXtrx433 haben willst. Eine reicht um genügend Kollisionen zu und zukünftig Probleme verursachen.
Besser ist die Dose in der Bucht zu verscherbeln.....

Grüße

Willi

 
« Letzte Änderung: 19 November 2013, 23:17:20 von Willi »
FHEM@Q600(debian) mit DS9490R (1Wire) | FHEM@Sheevaplug(debian) mit RFXCOM-Receiver(80002), CULv3 & USB-WDE1 | FHEM@odroid mit CULv2 & RFXtrx433

Offline Icebear

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 341
Antw:RFXTrx und Revolt
« Antwort #2 am: 19 November 2013, 23:17:33 »
Hi willi,

ich müsste das mal genauer nachvollziehen obs wirklich alle 4 sekunden sind aber dafür empfange ich mit dem cul zu wenig pakete..

Nebenbei für die "nicht" kauf empfehlung bist zu spät .. ich habe 7 davon hier :)

Allerdings schaffe ich grade nach und nach die 433 Mhz (bis auf temperatursensoren) ab da es ja bei den bewegungsmeldern ähnliche probs gibt (lt. RFXCom 50 packets in 5 sekunden .. da ist ein alle 4 gerade zu laecherlich).

Damit ist wie schon geschrieben das prob mit den trägen bewegungsmeldern auch geloest (die machen einfach die 433 Mhz platt so daß der RFXTrx garnicht zum senden an die HomeEasy empfänger kommt ... ist auch gegengeprüft... mit den HomeEasy Bewegungsmeldern und einem Homematic Aktor > keine probleme mehr .. die schalten bei bewegung praktisch sofort ...

Danke dir trotzdem
Raspberry PI mod B (Wheezy), Fhem 5.4, CUL868, CUL433 , RfxTrx, HM-USB-CFG2, Wlan, HomeEasy, IT, FS20, TFA, HomeMatic, Oregon Scientific, HMLand auf Fritzbox
Raspberry PI mod B (RaspBMC)

Offline Willi

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 594
Antw:RFXTrx und Revolt
« Antwort #3 am: 20 November 2013, 06:42:37 »
Bei mir blinkt alle 4 Sekunden die LED/Lampe auf dem Zwischenstecker und es wird ein Paket gesendet. Bin mal gespannt wie viele Deiner Revolts überhaupt vom RFXtrx erkannt werden. Bei mir werden von 3 nur 2 erkannt. Entweder sind die defekt oder die Firmware kann diese nicht erkennen. Kann ich nicht erkennen, da ich keine Basiseinheit habe. Probiert es mal.
Grüße Willi
FHEM@Q600(debian) mit DS9490R (1Wire) | FHEM@Sheevaplug(debian) mit RFXCOM-Receiver(80002), CULv3 & USB-WDE1 | FHEM@odroid mit CULv2 & RFXtrx433

Offline drdownload

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 768
Antw:RFXTrx und Revolt
« Antwort #4 am: 20 November 2013, 08:30:17 »
Alle 4 Sekunden wäre schon heftig. (und würde sicher bald zu Konflikten führen). Wenn ich die 1 % Regel richtig verstehe dürfen max. 36s pro Stunde gesendet werden. Bei 4s Intervallen würde 1 Revolt 900 Pakete in der Stunde schicken, die offiziell max. 4 wären dann schon 3600, für die 1 % Regel wäre damit der Impuls max. 10ms.
CUL 868 Slow-RF (FS20 Aktoren, Sender, FHT8V), CUL 868 (WMBUS-Empfang), Jeelink (PCA301), WS3600 (WH3080 über USB-Basis), Bewässerung mit ESP-Easy und Proplanta, RFXTRX433 Home-Easy Empfang und Senden, Oregon TH, WS001 TH), Blackbean IR, Mopidy-Snapcast MR Audio, Kodi, Forum-LED-Controller,

Offline Willi

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 594
Antw:RFXTrx und Revolt
« Antwort #5 am: 21 November 2013, 07:56:20 »
@Icebear: Wäre nett, wenn Du alle Deine Dosen testen könntest, ob diese vom RFXtrx433 empfangen werden können. Mich würde Deine Quote interessieren.

Grüße

Willi
FHEM@Q600(debian) mit DS9490R (1Wire) | FHEM@Sheevaplug(debian) mit RFXCOM-Receiver(80002), CULv3 & USB-WDE1 | FHEM@odroid mit CULv2 & RFXtrx433

Offline Willi

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 594
Antw:RFXTrx und Revolt
« Antwort #6 am: 21 November 2013, 07:58:51 »
Alle 4 Sekunden wäre schon heftig. (und würde sicher bald zu Konflikten führen). Wenn ich die 1 % Regel richtig verstehe dürfen max. 36s pro Stunde gesendet werden. Bei 4s Intervallen würde 1 Revolt 900 Pakete in der Stunde schicken, die offiziell max. 4 wären dann schon 3600, für die 1 % Regel wäre damit der Impuls max. 10ms.
Genau! Um Kollisionen mache ich mir auch Sorgen. Und natürlich wird der FHEM-Server belastet, was insbesondere bei Nutzung einer Fritzbox als FHEM-Server nicht so toll ist (da ist die CPU ziemlich schwach für FHEM).

Allerdings ist das Problem, dass es die 1% Regel nicht im 433 Mhz-Bereich gibt. Dort sind sogar Funkkopfhörer zugelassen.
Die 1% Regel gibt es im 868 Mhz-Bereich.
FHEM@Q600(debian) mit DS9490R (1Wire) | FHEM@Sheevaplug(debian) mit RFXCOM-Receiver(80002), CULv3 & USB-WDE1 | FHEM@odroid mit CULv2 & RFXtrx433

Offline Icebear

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 341
Antw:RFXTrx und Revolt
« Antwort #7 am: 21 November 2013, 22:33:34 »
Hallo,

ich habe die meisten Dosen bereits ausgestoepselt und versandfertig gemacht .. Die gehen nach Holland zur Analyse ..

Ich hoffe das wenn mehr dosen vorhanden sind das Rätsel gelüftet wird..

Raspberry PI mod B (Wheezy), Fhem 5.4, CUL868, CUL433 , RfxTrx, HM-USB-CFG2, Wlan, HomeEasy, IT, FS20, TFA, HomeMatic, Oregon Scientific, HMLand auf Fritzbox
Raspberry PI mod B (RaspBMC)

Offline Willi

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 594
Antw:RFXTrx und Revolt
« Antwort #8 am: 21 November 2013, 23:09:08 »
OK. Danke für die Info.
Wie viele Deiner Dosen hat die aktuelle Firmware erkannt bzw. wie viele nicht?

-- Willi
FHEM@Q600(debian) mit DS9490R (1Wire) | FHEM@Sheevaplug(debian) mit RFXCOM-Receiver(80002), CULv3 & USB-WDE1 | FHEM@odroid mit CULv2 & RFXtrx433

Offline Icebear

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 341
Antw:RFXTrx und Revolt
« Antwort #9 am: 21 November 2013, 23:42:33 »
Hi willi,

erkannt wurden soweit ich das sehe 4 .. allerdings werden über den cul alle erkannt ...
Müsste also einfach was an der FW geschraubt werden damits läuft .. Mal sehen was wird ..
Raspberry PI mod B (Wheezy), Fhem 5.4, CUL868, CUL433 , RfxTrx, HM-USB-CFG2, Wlan, HomeEasy, IT, FS20, TFA, HomeMatic, Oregon Scientific, HMLand auf Fritzbox
Raspberry PI mod B (RaspBMC)

Offline mi.ke

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 856
  • JASPER (powered by FHEM)
    • J.A.S.P.E.R. --> Just A Smart Perl Engineered Roomie
Antw:RFXTrx und Revolt
« Antwort #10 am: 22 November 2013, 08:19:51 »

Von meinen vier Revolt Dosen erkennt der RFXtrx gar keine !
Sind laut Typenschild 5461 und 5462.

Werde mir dann halt noch einen 433er CUL bestellen müssen . . .

FHEM 5.9 | RPi4 + 5 x RPi(Z) + FB7590 + FB 6890 LTE via LAN und WAN (VPN) verbunden.
2 x CUL868 + 3 x RFXTRX(e) + 6 x HMwLanGW + 4 x z2tGw + 5 x LGW + 2 x IRBlast + CO2 +++
FS20, FHT, FMS, Elro(mod), CM160, Revolt, LGTV, STV, AVR, withings, HM-sec-*, HM-CC-RT-DN, AMAD, PCA301, arlo, Aqara

Offline Willi

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 594
Antw:RFXTrx und Revolt
« Antwort #11 am: 22 November 2013, 08:51:36 »
Von meinen vier Revolt Dosen erkennt der RFXtrx gar keine !
Sind laut Typenschild 5461 und 5462.

Werde mir dann halt noch einen 433er CUL bestellen müssen . . .
Bei neuester Firmware (70) und RFXmngr?
Treiber für FHEM habe ich noch keine geschrieben. das mache ich nach den Festtagen......
Bis dahin gibt es in FHEM UNKNOWN_5c-Nachrichten.

Bisher hatte RFXCOM nur von mir eine Dose gesponsort bekommen und gemäß dem Timing dieser Dose die Firmware geschrieben. Wenn Icebear seine zum Test nach NL an RFXCOM und diese die Firmware anpassen schickt, könnte die Erkennung evtl. auch der weiteren Dosen funktionieren. Sofern RFXCOM noch bereit ist hier arbeit reinzustecken.

Das ändert aber nichts am unglücklichen Sendinterval von 4 Sekunden. Jeder der die Revolt-Dosen einsetzt, sollte sich bewusst sein, dass dies zu Störungen seiner anderen 433 Mhz-Geräte führen wird. Minimal Pakete, die verloren gehen (was beim Schalten einer Funksteckdose nicht so toll ist).
Je mehr Revolt-Dosen er einsetzt, desto schlimmer. Revolt selbst hat ja die Anzahl der Dosen auf 4 begrenzt (mehr kann die Basiseinheit) nicht, was zumindest schon mal ganz gut ist. Wenn allerdings die CUL-433 oder RFXtrx433-User mehr Dosen einsetzen, kann es im Funkbereich 433 Mhz eng werden.............

Grüße

Willi
« Letzte Änderung: 22 November 2013, 08:53:08 von Willi »
FHEM@Q600(debian) mit DS9490R (1Wire) | FHEM@Sheevaplug(debian) mit RFXCOM-Receiver(80002), CULv3 & USB-WDE1 | FHEM@odroid mit CULv2 & RFXtrx433

Offline drdownload

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 768
Antw:RFXTrx und Revolt
« Antwort #12 am: 22 November 2013, 09:04:18 »
wie lange ist denn ein sendeimplus bei den revolt?
CUL 868 Slow-RF (FS20 Aktoren, Sender, FHT8V), CUL 868 (WMBUS-Empfang), Jeelink (PCA301), WS3600 (WH3080 über USB-Basis), Bewässerung mit ESP-Easy und Proplanta, RFXTRX433 Home-Easy Empfang und Senden, Oregon TH, WS001 TH), Blackbean IR, Mopidy-Snapcast MR Audio, Kodi, Forum-LED-Controller,

Offline ChrisW

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2129
Antw:RFXTrx und Revolt
« Antwort #13 am: 22 November 2013, 09:21:20 »
Braucht noch jemand revolt Dosen :D Ich werde meine wieder versuchen weg zu bekommen zu viele Störungen und auch das Schalten von meinen anderen Geräten leidet wirklich ...
Schade..
Raspberry PI3 mit allem möglichen.

Offline mi.ke

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 856
  • JASPER (powered by FHEM)
    • J.A.S.P.E.R. --> Just A Smart Perl Engineered Roomie
Antw:RFXTrx und Revolt
« Antwort #14 am: 22 November 2013, 09:25:08 »
Bei neuester Firmware (70) und RFXmngr?

Klar, beim RFXtrx gestern ein update am PC gemacht und bei der Gelegenheit nach den Revolts gescannt.
Negativ.

Die Dosen laufen sowieso hier im Haus. Emfänger ist zur Zeit die "normale" Basisstation.
Aber natürlich hätte ich die Daten viel lieber im Fhem (die taube Markiese nervt schon genug)

Normalerweise hatte ich nur WaMa und Trockner erfasst, seit dem Hinweis zum hohen Funkaufkommen hab ich testweise alle vier Dosen im Betrieb, um zu schauen, ob ich Probleme mit meinem RFXtrx bekomme. Aber der steuert tapfer wie am ersten Tag.

Treiber für FHEM habe ich noch keine geschrieben. das mache ich nach den Festtagen......
Bis dahin gibt es in FHEM UNKNOWN_5c-Nachrichten.

Komisch, noch nicht mal die "UNKNOWN_5c" Nachrichten hab ich im LOG.
Vielleicht am WE mal verbose auf 5 stellen . . .
FHEM 5.9 | RPi4 + 5 x RPi(Z) + FB7590 + FB 6890 LTE via LAN und WAN (VPN) verbunden.
2 x CUL868 + 3 x RFXTRX(e) + 6 x HMwLanGW + 4 x z2tGw + 5 x LGW + 2 x IRBlast + CO2 +++
FS20, FHT, FMS, Elro(mod), CM160, Revolt, LGTV, STV, AVR, withings, HM-sec-*, HM-CC-RT-DN, AMAD, PCA301, arlo, Aqara

Offline Willi

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 594
Antw:RFXTrx und Revolt
« Antwort #15 am: 22 November 2013, 20:22:10 »
Komisch, noch nicht mal die "UNKNOWN_5c" Nachrichten hab ich im LOG.
Vielleicht am WE mal verbose auf 5 stellen . . .
Das wird nichts bringen. Dann werden Deine nicht von der Firmware erkannt. Siehe Posting von Icebear.
FHEM@Q600(debian) mit DS9490R (1Wire) | FHEM@Sheevaplug(debian) mit RFXCOM-Receiver(80002), CULv3 & USB-WDE1 | FHEM@odroid mit CULv2 & RFXtrx433

Offline Willi

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 594
Antw:RFXTrx und Revolt
« Antwort #16 am: 24 November 2013, 21:53:11 »
Achtung: Bevor Ihr Revolt NC-5461/NC-5462 einsetzt, folgende Warnhinweise:
  • Die Devices senden alle 4 Sekunden. Es ist daher zu erwarten, dass der Einsatz mehrerer Dosen zu erhöhten Kollisionen führt. Dadurch sind Probleme mit anderen Geräten zu erwarten, die ihr mit RFXtrx433 empfangt oder steuert.
  • Der FHEM-Server wird durch die Abarbeitung alle 4 Sekunden belastet. Es wird wegen der stärkeren CPU-Belastung empfohlen, den Code nicht auf einem Fritzbox einzusetzen.
  • Es werden nicht alle Revolt NC-5462 von der Firmware 70 erkannt. Bei mir wird eine von drei Dosen erkannt.
  • Durch Kollisionen/kaputte Pakete werden per autocreate neue nicht existierende Revolt erkannt. Gemäß RFXCOM sollte dies selten sein, da die Pakete über CRC gesichert sind.



Für die, die trotzdem mit der neuen Firmware Revolt empfangen können, aber noch ein FHEM-Modul brauchen, anbei Testmodule 45_TRX.pm, 46_TRX_WEATHER.pm, 46_TRX_ELSE.pm sowie ein Test-Glot power4-sum6.gplot. Nur für eingeloggte User sichtbar.

Die Revolts werden per autocreate erkannt und filelog wird angelegt.
Weblink muss man selbst anlegen. Da die Sensoren alle 4 Sekunden senden, sollte man per event-min-interval die Anzahl der Events reduzieren. Ich logge nur den state einmal pro Minute. Im State habe ich nur den Verbrauch in Watt sowie die Gesamtsumme in kWh untergebracht. Mehr braucht man m.E. nicht. Den Rest bekommt man in den entsprechenden Readings.

Bei mir ist das wie folgt definiert:
define REVOLT_6a8b TRX_WEATHER REVOLT_6a8b
attr REVOLT_6a8b event-min-interval state:60
attr REVOLT_6a8b event-on-update-reading state
attr REVOLT_6a8b room TRX_WEATHER
define FileLog_REVOLT_6a8b FileLog /var/log/fhem/REVOLT_6a8b-%Y.log REVOLT_6a8b
attr FileLog_REVOLT_6a8b logtype text
attr FileLog_REVOLT_6a8b room TRX_WEATHER
define weblink_REVOLT_6a8b SVG FileLog_REVOLT_6a8b:power4sum6:CURRENT
attr weblink_REVOLT_6a8b label "REVOLT_6a8b Min $data{min1}, Max $data{max1}, Last $data{currval1}"
attr weblink_REVOLT_6a8b room Plots_Energie

Insgesamt gibt es folgende Readings/Events:
   Readings:
     2013-11-24 21:38:21   energy_current  0.03 A
     2013-11-24 21:38:21   energy_pf       0.44
     2013-11-24 21:38:21   energy_power    3.3 W
     2013-11-24 21:38:21   energy_total    0.15 kWh
     2013-11-24 21:38:21   frequency       50 Hz
     2013-11-24 21:38:21   rssi            7
     2013-11-24 21:38:21   state           EPOW: 3.3 ESUM: 0.15
     2013-11-24 21:38:21   voltage         230 V

Soe sieht das SVG aus: (http://forum.fhem.de/index.php?action=dlattach;topic=16669.0;attach=8864;image)

Analog zu CM160/CM180 (siehe commandref) kann man die Skalierungsoptionen verwenden. Braucht man vermutlich, um energy_total anzupassen,. Ich habe bisher keinen Weg gefunden beim Sensor dies zurückzusetzen.

Analog zu den Problemen http://forum.fhem.de/index.php/topic,12600.60.html werden bei mir ab und zu bei (vermutlich kaputten Datagrammen) neue nicht existierende Devices angelegt:
Zitat
2013.11.24 21:21:51 3: TRX_WEATHER: Unknown device REVOLT_ea8b, please define it
2013.11.24 21:21:51 2: autocreate: define REVOLT_ea8b TRX_WEATHER REVOLT_ea8b
2013.11.24 21:21:51 2: autocreate: define FileLog_REVOLT_ea8b FileLog /var/log/fhem/REVOLT_ea8b-%Y.log REVOLT_ea8b

Mal sehen wie oft das passiert. Ich habe das neue Device erst mal mit dem Attribut ignore ignoriert:
attr REVOLT_ea8b ignore 1
Akualisierung 25.11.2013: Bisher ist nur diese eine zusätzliche Dose aufgetaucht. Die "falschen" Dosen scheinen sich also in Grenzen zu halten.

Grüße

Willi
« Letzte Änderung: 25 November 2013, 21:33:55 von Willi »
FHEM@Q600(debian) mit DS9490R (1Wire) | FHEM@Sheevaplug(debian) mit RFXCOM-Receiver(80002), CULv3 & USB-WDE1 | FHEM@odroid mit CULv2 & RFXtrx433

Offline Willi

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 594
Antw:RFXTrx und Revolt
« Antwort #17 am: 28 November 2013, 20:56:30 »
Ok. Ich scheine wohl genügend User abgeschreckt zu haben. ;-)
Die Erweiterung von TRX für Revolt will wohl keiner testen....

Mal was positives. Ich habe seit dem 24. November einen Revolt im Einsatz.

- Die Reichweite so toll wie die AVM Fritz!DECT 200 aber in Ordnung.
- Bisher sind zwei falsche Revolt aufgetaucht: REVOLT_ea8b und REVOLT_6b8f.
  Das ist nicht so viel wie ich gedacht habe.

MfG Willi
« Letzte Änderung: 28 November 2013, 21:03:11 von Willi »
FHEM@Q600(debian) mit DS9490R (1Wire) | FHEM@Sheevaplug(debian) mit RFXCOM-Receiver(80002), CULv3 & USB-WDE1 | FHEM@odroid mit CULv2 & RFXtrx433

Offline Icebear

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 341
Antw:RFXTrx und Revolt
« Antwort #18 am: 04 Dezember 2013, 23:50:04 »
Hi willi,

da mein Sohn krank war und ich auch bin ich jezt erst dazu gekommen ein paket zu schnüren.

6 Revolts gehen morgen an RFXCom. Evtl bekommt er neue einsichten ..

Grüße
Raspberry PI mod B (Wheezy), Fhem 5.4, CUL868, CUL433 , RfxTrx, HM-USB-CFG2, Wlan, HomeEasy, IT, FS20, TFA, HomeMatic, Oregon Scientific, HMLand auf Fritzbox
Raspberry PI mod B (RaspBMC)

Offline Willi

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 594
Antw:RFXTrx und Revolt
« Antwort #19 am: 05 Dezember 2013, 06:48:24 »
Hallo Icebear,

danke für die Infos.

MfG Willi
FHEM@Q600(debian) mit DS9490R (1Wire) | FHEM@Sheevaplug(debian) mit RFXCOM-Receiver(80002), CULv3 & USB-WDE1 | FHEM@odroid mit CULv2 & RFXtrx433

Offline Icebear

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 341
Antw:RFXTrx und Revolt
« Antwort #20 am: 11 Dezember 2013, 22:55:08 »
So,

Bert hat 6 Dosen bekommen .. Antwort :

I have measured all module  RF pulse timing and they are very well within the margins.

I will return the modules.

 

Best regards Bert

Zur info ...
Raspberry PI mod B (Wheezy), Fhem 5.4, CUL868, CUL433 , RfxTrx, HM-USB-CFG2, Wlan, HomeEasy, IT, FS20, TFA, HomeMatic, Oregon Scientific, HMLand auf Fritzbox
Raspberry PI mod B (RaspBMC)

Offline joshi04

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 295
Antw:RFXTrx und Revolt
« Antwort #21 am: 01 Mai 2014, 18:58:45 »
Hallo Zusammen,

erstmal sorry, dass ich diese alte Thema wieder hoch hole.

Für meinen Ofen sind die PCA301 leider nicht ausreichend dimensioniert. Die Anschlussleistung des Ofens ist zu hoch, sicherlich keine Überraschung bei solch einem Gerät. Vermutlich weil die Revolt-Dosen kein Relay haben, kann man sie bis 3,65kW verwenden. Daher habe ich mich entschieden, es doch mit einer Revolt-Dose für diesen Einsatzzweck zu versuchen.

Mein CUL433 liefert leider nur sehr sporadisch Readings und obendrein auch noch 3 weitere Phantom-Dosen... Ich habe folglich das passende Protokoll in meinen RFXTRX einmal aktiviert.

Zunächst bekam ich auch erstmal die "UNKNOWN_5c" Nachrichten, bis ich verstanden habe, dass ich die TRX-Files noch austauschen muss.

Bislang kann ich sagen, dass die Dose einwandfrei läuft. Vielen Dank an Willi!

Wenn also noch Bedarf zum Testen besteht...
Schöne Grüße,
John
NUC: 2xJeeLink, PCA301/TX35DTH; HueBridge, LivingColors; vair-monitor (CO2); HMLan, Winmatic, HM-CC-RT-DN, HM-TC-IT-WM-W-EU, HM-ES-TX-WM, HM-WDS10-TH-O, HM-ES-PMSw1-Pl, HM-SEC-SC-2, HM-SEC-SCo; AVM DECT 200; panStamp; smartVISU

Offline Icebear

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 341
Antw:RFXTrx und Revolt
« Antwort #22 am: 01 Mai 2014, 19:49:24 »
Hi. Ich habe heute auch die ersten Revolts wieder verbaut nach laengerer Abstinenz :-)

Ich wuerde mich gern als Tester zur verfuegung stellen.

Gesendet von meinem V370 mit Tapatalk 2

Raspberry PI mod B (Wheezy), Fhem 5.4, CUL868, CUL433 , RfxTrx, HM-USB-CFG2, Wlan, HomeEasy, IT, FS20, TFA, HomeMatic, Oregon Scientific, HMLand auf Fritzbox
Raspberry PI mod B (RaspBMC)

Offline Willi

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 594
Antw:RFXTrx und Revolt
« Antwort #23 am: 01 Mai 2014, 21:32:30 »
Hi. Ich habe heute auch die ersten Revolts wieder verbaut nach laengerer Abstinenz :-)

Ich wuerde mich gern als Tester zur verfuegung stellen.

Gesendet von meinem V370 mit Tapatalk 2
Ich habe soeben den Code für REVOLT in den regulären SVN code gepackt. Ist also morgen per "update" verfügbar.
Ansonsten gilt was ich am 14. November geschrieben habe:
Zitat
Die Revolts werden per autocreate erkannt und filelog wird angelegt.
Weblink muss man selbst anlegen. Da die Sensoren alle 4 Sekunden senden, sollte man per event-min-interval die Anzahl der Events reduzieren. Ich logge nur den state einmal pro Minute. Im State habe ich nur den Verbrauch in Watt sowie die Gesamtsumme in kWh untergebracht. Mehr braucht man m.E. nicht. Den Rest bekommt man in den entsprechenden Readings.

Bitte beachten, dass nur die type2-Firmware REVOLT kann. Ich habe mir gerade die Version 174 geflasht.

Man muss zusätzlich RSL-Revolt in RFXmngr aktivieren und diese Konfiguration speichern.
Wenn Du einen Revolt-Adapter nicht empfängst, am besten mal in RFXmngr nachsehen, ob der überhaupt von der Firmware erkannt wird. Bei mir werden von der Firmware nur eine von drei Dosen erkannt. Würde mich interessieren wie das bei Euch ist.
 
Grüße

Willi
FHEM@Q600(debian) mit DS9490R (1Wire) | FHEM@Sheevaplug(debian) mit RFXCOM-Receiver(80002), CULv3 & USB-WDE1 | FHEM@odroid mit CULv2 & RFXtrx433

Offline Icebear

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 341
Antw:RFXTrx und Revolt
« Antwort #24 am: 01 Mai 2014, 21:58:34 »
hi willi

hast du zufällig auch den Korrekturwert drin ?

Will heisst das ich einen Startwert angeben kann der vom Energy abgezogen wird (da man die Dosen ja leider nicht gesetten kann ?!)

sowas wäre noch echt toll.

Danke fürs einchecken ..
Raspberry PI mod B (Wheezy), Fhem 5.4, CUL868, CUL433 , RfxTrx, HM-USB-CFG2, Wlan, HomeEasy, IT, FS20, TFA, HomeMatic, Oregon Scientific, HMLand auf Fritzbox
Raspberry PI mod B (RaspBMC)

Offline Willi

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 594
Antw:RFXTrx und Revolt
« Antwort #25 am: 01 Mai 2014, 23:19:43 »
hi willi

hast du zufällig auch den Korrekturwert drin ?

Will heisst das ich einen Startwert angeben kann der vom Energy abgezogen wird (da man die Dosen ja leider nicht gesetten kann ?!)

sowas wäre noch echt toll.
Ja, im Code gibt die gleichen Korrekturwerte für das define wie für die CM160 und CM180:
  if (($code =~ /^CM160/) || ($code =~ /^CM180/) || ($code =~ /^REVOLT/)) {
        return "wrong syntax: define <name> TRX_WEATHER code [scale_current scale_total add_total]" if (int(@a) != 3 && int(@a) != 6);
        $hash->{scale_current} = ((int(@a) == 6) ? $a[3] : 1);
        $hash->{scale_total} = ((int(@a) == 6) ? $a[4] : 1.0);
        $hash->{add_total} = ((int(@a) == 6) ? $a[5] : 0.0);
Also
define REVOLT_Fernseher TRX_WEATHER REVOLT_6a8b scale_current scale_total add_totalbzw.
define REVOLT_Fernseher TRX_WEATHER REVOLT_6a8b  0.9 0.9 -1000
Habe noch keinen Eintrag dazu im Commandref. Schau Dir das im Commandref mal bei CM160 an.

FHEM@Q600(debian) mit DS9490R (1Wire) | FHEM@Sheevaplug(debian) mit RFXCOM-Receiver(80002), CULv3 & USB-WDE1 | FHEM@odroid mit CULv2 & RFXtrx433

Offline joshi04

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 295
Antw:RFXTrx und Revolt
« Antwort #26 am: 02 Mai 2014, 05:10:07 »
Ja, im Code gibt die gleichen Korrekturwerte für das define wie für die CM160 und CM180:
...
Also
define REVOLT_Fernseher TRX_WEATHER REVOLT_6a8b scale_current scale_total add_totalbzw.
define REVOLT_Fernseher TRX_WEATHER REVOLT_6a8b  0.9 0.9 -1000

Wäre dann der Plan, den "Reset" der Verbrauchswerte über ein modify als Workaround zu realisieren?

Bislang habe ich leider nach wie vor nichts dazu gefunden, wie man den Verbrauchs-Wert in der Dose zurücksetzen könnte (bis auf den Reset über das Display). Dabei habe ich ebenfalls noch keinen Hinweis darauf gefunden, ob sich die Werte, die von der Dose gesandt werden, überhaupt verändern, wenn man sie über das Display zurücksetzt.  Könnte das jemand im Besitz eines Displays und fhem einmal prüfen? Wenn sich nichts ändert, braucht man nicht weiter suchen.

Anders als bei den PCA301, bei denen durch das Schaltkommando ja klar ist, dass die Dosen auch Empfangen können, hat sich schon mal jemand angeschaut, ob die Revolt-Dose überhaupt dafür ausgelegt ist, etwas zu empfangen? Ich muss dazu allerdings zugeben, dass sich meine elektrotechnischen Kenntnisse arg in Grenzen halten. Daher ist das eher ein theoretischer Ansatz, aber irgendwie muss die Info ("jetzt resetten") ja zur Dose.

Erkennungsrate:
Meine eine Dose läuft seit gestern sauber durch und produziert ordentlich readings. ;) Da ich nur eine habe, ist dass mit meiner Erkennungsrate leider relativ einfach...

Bitte beachten, dass nur die type2-Firmware REVOLT kann. Ich habe mir gerade die Version 174 geflasht.

Man muss zusätzlich RSL-Revolt in RFXmngr aktivieren und diese Konfiguration speichern.
Wenn Du einen Revolt-Adapter nicht empfängst, am besten mal in RFXmngr nachsehen, ob der überhaupt von der Firmware erkannt wird. Bei mir werden von der Firmware nur eine von drei Dosen erkannt. Würde mich interessieren wie das bei Euch ist.
Genauso läuft es bei mir derzeit auch.
Ich bin der Meinung in der Doku vom RFXTRX gelesen zu haben, so wenig Protokolle wie möglich gleichzeitig aktiviert zu haben. Bei mir sind das nun tatsächlich nur die beiden, die ich auch brauche. Vielleicht lässt sich darüber bei Euch die Rate erhöhen.

Zum testen des Updates komme ich vermutlich erst am Wochenende (danke fürs Einchecken!),
Euch ein schönes selbiges,
John
NUC: 2xJeeLink, PCA301/TX35DTH; HueBridge, LivingColors; vair-monitor (CO2); HMLan, Winmatic, HM-CC-RT-DN, HM-TC-IT-WM-W-EU, HM-ES-TX-WM, HM-WDS10-TH-O, HM-ES-PMSw1-Pl, HM-SEC-SC-2, HM-SEC-SCo; AVM DECT 200; panStamp; smartVISU

Offline Willi

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 594
Antw:RFXTrx und Revolt
« Antwort #27 am: 02 Mai 2014, 08:05:46 »
Wäre dann der Plan, den "Reset" der Verbrauchswerte über ein modify als Workaround zu realisieren?
Ich habe modify bisher noch nie benutzt?

Hast Du probiert die Werte über Modify zu ändern? Sofern das nicht klappt, bitte ein Beispiel mit Auszug der fhem.cfg eines Modul, bei dem das modify klappt. Dann schau ich mir das mal an. Ansonsten kannst Du aber wir in meiner Nachricht beschrieben die Werte beim define anpassen.
FHEM@Q600(debian) mit DS9490R (1Wire) | FHEM@Sheevaplug(debian) mit RFXCOM-Receiver(80002), CULv3 & USB-WDE1 | FHEM@odroid mit CULv2 & RFXtrx433

Offline joshi04

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 295
Antw:RFXTrx und Revolt
« Antwort #28 am: 02 Mai 2014, 17:07:32 »
Da muss ich wohl ein wenig zurückrudern. Ich nämlich auch nicht. Und da hatte der leichtsinnig Unwissende gefolgert, das ginge bei anderen "defines" ebenso ohne Weiteres die Internals eines TRX_WEATHER zu ändern.

Hab's gerade probiert und das schlägt erstmal fehl. Die Anwendung auf ein definiertes "at" funktioniert entsprechend commandref einwandfrei. Auf die Schnelle habe ich noch nicht verstanden, wo "modify" definiert ist.

Aber vielleicht ist das ja auch zu umständlich:
Alternativ dazu ließen sich auch einige Userreadings definieren, so in dieser Richtung:
http://forum.fhem.de/index.php/topic,11648.msg164267.html#msg164267

Ansonsten kannst Du aber wir in meiner Nachricht beschrieben die Werte beim define anpassen.
Welche Möglichkeiten bieten sich denn hier noch an, den Wert während des Betriebs ohne modify oder den Define vorher erst zu löschen zu ändern?

Ich denke grundsätzlich müsste man sich entscheiden, ob man den Offset-Wert innerhalb der Internals modifiziert oder den stetig anwachsenden Wert ignoriert, links liegen lässt und alles über die Userreadings macht.
Wenn ich länger drüber nachdenke, wäre ich eher für letzteres, da man für "week", "month", "year" ja sowieso noch ein paar Readings dazu definiert, damit sie entsprechend im Log landen. Da macht einer mehr oder weniger auch nicht viel aus. Den "offset" im Define kann ja trotzdem verwenden, wenn man eine "gebrauchte" Dose irgendwo anders mal einsetzt.
Nur um Missverständnisse zu vermeiden, ich überlege, wie man einen anwachsenden Verbrauchswert resetten kann, da die Dose das derzeit nicht hergibt.

Eingecheckt:
Nach Update wird die Dose einwandfrei erkannt und eingerichtet. Parameter funktionieren ebenfalls wie beschrieben. Vielen Dank dafür!

Vorausgesetzt, man hat kein attr ignoreType Revolt zu seinen autocreate hinzugefügt um die Erkennung durch den CUL zu verhindern... Obwohl nicht vom Type Revolt verhindert dieses Attribut das automatische Anlegen des TRX_WEATHER.

Schöne Grüße,
John
NUC: 2xJeeLink, PCA301/TX35DTH; HueBridge, LivingColors; vair-monitor (CO2); HMLan, Winmatic, HM-CC-RT-DN, HM-TC-IT-WM-W-EU, HM-ES-TX-WM, HM-WDS10-TH-O, HM-ES-PMSw1-Pl, HM-SEC-SC-2, HM-SEC-SCo; AVM DECT 200; panStamp; smartVISU

Offline Willi

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 594
Antw:RFXTrx und Revolt
« Antwort #29 am: 03 Mai 2014, 09:55:03 »
Danke für die Rückmeldung. Die Korrekturwerte und Offset sind nur als einmalige Anpassungen an den Auslieferungszustand oder Ungenauigkeiten gedacht. Den Rest, also (year, month, day) kannst Du mit Bordmitteln angehen bzw. Average-Modul oder ähnlichen. Ich habe damals als ich den Taupunkt brauchte nach Diskussion mit Rudi deshalb auf Basis von Average das Dewpoint-Modul geschrieben. Diesbezügliche Erweiterungen meines Moduls habe ich nicht geplant, kann die aber einchecken, wenn Du es entwickelst. Grüße Willi
FHEM@Q600(debian) mit DS9490R (1Wire) | FHEM@Sheevaplug(debian) mit RFXCOM-Receiver(80002), CULv3 & USB-WDE1 | FHEM@odroid mit CULv2 & RFXtrx433

Offline joshi04

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 295
Antw:RFXTrx und Revolt
« Antwort #30 am: 03 Mai 2014, 10:45:26 »
Jederzeit. Dann passt das, prima. Danke für die Hinweise.
Da habe ich dann ja noch ein bisschen vor mir.

DewPoint steht tatsächlich auch noch auf der Wunschliste für eine Anwendung. Dein Modul habe ich bereits gesehen, aber mir noch nicht anschauen können.

Ich bin noch über eine andere Sache gestolpert und wechsele mal das Thema.
Hier erstmal ein schönes Wochenende,
John
NUC: 2xJeeLink, PCA301/TX35DTH; HueBridge, LivingColors; vair-monitor (CO2); HMLan, Winmatic, HM-CC-RT-DN, HM-TC-IT-WM-W-EU, HM-ES-TX-WM, HM-WDS10-TH-O, HM-ES-PMSw1-Pl, HM-SEC-SC-2, HM-SEC-SCo; AVM DECT 200; panStamp; smartVISU

Offline joshi04

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 295
Antw:RFXTrx und Revolt
« Antwort #31 am: 09 Juni 2014, 18:12:35 »
Hallo,

ich muss an dieser Stelle leider noch einmal nachfragen.

Vor ein paar Tagen bin ich auf die Verwendung von DbLog umgestiegen. Beim Plotten aus der Datenbank wird ohne weitere Maßnahmen ein numerischer Wert erwarte. Es läuft zwar auch so, es hagelt aber bei jedem Reading eine Meldung.

Besteht ggf. die Möglichkeit, die Einheiten aus den Readings herauszunehmen und stattdessen nur in der commandref zu dokumentieren?
Das wäre Klasse. Sonst schaue ich nach nem Workaround.

Schöne Grüße,
John
NUC: 2xJeeLink, PCA301/TX35DTH; HueBridge, LivingColors; vair-monitor (CO2); HMLan, Winmatic, HM-CC-RT-DN, HM-TC-IT-WM-W-EU, HM-ES-TX-WM, HM-WDS10-TH-O, HM-ES-PMSw1-Pl, HM-SEC-SC-2, HM-SEC-SCo; AVM DECT 200; panStamp; smartVISU

Offline drdownload

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 768
Antw:RFXTrx und Revolt
« Antwort #32 am: 18 November 2014, 10:55:36 »
Also wenn ich das richtig sehe und man es sich aussuchen kann (ich habe auch noch einen unbenutzten JeeLink rumliegen) sollte man eher die PCA301 nehmen oder?
CUL 868 Slow-RF (FS20 Aktoren, Sender, FHT8V), CUL 868 (WMBUS-Empfang), Jeelink (PCA301), WS3600 (WH3080 über USB-Basis), Bewässerung mit ESP-Easy und Proplanta, RFXTRX433 Home-Easy Empfang und Senden, Oregon TH, WS001 TH), Blackbean IR, Mopidy-Snapcast MR Audio, Kodi, Forum-LED-Controller,

Offline joshi04

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 295
Antw:RFXTrx und Revolt
« Antwort #33 am: 22 November 2014, 22:41:33 »
Die Frage ist ein wenig unspezifisch. Daher, es kommt darauf an.
NUC: 2xJeeLink, PCA301/TX35DTH; HueBridge, LivingColors; vair-monitor (CO2); HMLan, Winmatic, HM-CC-RT-DN, HM-TC-IT-WM-W-EU, HM-ES-TX-WM, HM-WDS10-TH-O, HM-ES-PMSw1-Pl, HM-SEC-SC-2, HM-SEC-SCo; AVM DECT 200; panStamp; smartVISU

Offline effemmess

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 12
Antw:RFXTrx und Revolt
« Antwort #34 am: 05 Mai 2015, 19:54:14 »
Moin,

kann mir hier evtl. jemand helfen? Ich hatte auch V2-Firmware versucht. Oder sollte ich tatsächlich 2 defekte bzw. nicht funktionierende haben???

Hallo,

ich habe folgende Gerätschaften:
Raspi B, RfxTRX433e, Busware CCDv1 868MHz, 2x Revolt NC-5462, 10x TFA 30.3169 und andere 433er... (noch keine 868er Geräte)

Probleme mit  RfxTRX433e:

  Mit keiner Firmware bekomme ich im RFXManager den Button Revolt aktiviert (grau hinterlegt).
  Hat jemand das hiermit funktionstüchtig bekommen? Gibt es eine besondere Vorgehensweise?


Probleme mit Busware CCDv1 868MHz
  ...

Offline Icebear

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 341
Antw:RFXTrx und Revolt
« Antwort #35 am: 06 Mai 2015, 07:24:35 »
Moin,

leider empfängt der rfxtrx die nicht sonderlich gut.
Hab zum vergleich einen CUL der die Revolt wesentlich besser empfängt ..
Und zu dem Grau Hinterlegten. Revolt ist nicht mit allen protokollen kompatibel ...
Schalte im manager nur das benötigte ein.
Raspberry PI mod B (Wheezy), Fhem 5.4, CUL868, CUL433 , RfxTrx, HM-USB-CFG2, Wlan, HomeEasy, IT, FS20, TFA, HomeMatic, Oregon Scientific, HMLand auf Fritzbox
Raspberry PI mod B (RaspBMC)

Offline mbenker

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 147
Antw:RFXTrx und Revolt
« Antwort #36 am: 16 Mai 2015, 19:33:20 »
Bei mir werden die Revolts auch nur hin und wieder in FHEM empfangen...

Was mich allerdings wundert ist das wenn ich den RFX Manager nutze, empfangt er die Daten regelmässig und sauber.
Im FHEM werden diese allerdings nur alle paar Tage mal aktualisiert...

Habe hier aber noch nicht tiefer nachgeforscht (fehlende Zeit) so das eventuell noch andere Ursachen (Senderstandort / Entfernung Sender/Empfänger.... ) vorhanden sein könnten.

Die Revolt werden bei mir auch NUR vom RFXTRX433E empfangen. Der RFXTRX433 empfangt diese Daten nicht.
FHEM auf FB7390 (Umzug auf BananaPi ist in Arbeit)
RFXcom 433MHz/HMLAN/ LED WifiBridgeV3 +LED RGBW 9W Bulbs / LW12 Stripe Controller + LED Stripes
Aktoren + Sensoren : HomeEasy, HomeMatic, (Ebay Billig auf 433 MHz)
7" ChinaTablet zur Steuerung fest an der Wand.

Offline Calle78

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 216
  • FHEM Begeistert
    • Über mich
Antw:RFXTrx und Revolt
« Antwort #37 am: 28 Dezember 2015, 13:10:21 »
@Willi du schreibst, dass du mit ...
attr REVOLT_ea8b ignore 1... gearbeitet hast. Das IgnoreType scheint Revolt aber gar nicht zu kennen. Ich muss einem meiner CULs abgewöhnen zusätzlich auf Revolts zu lauschen und bekomme immer
Zitat
unknown attribute ignore

Hat jemand eine Idee?

ciao Carlo
6,RPi4,Buster,HMLAN,HMIP,HUE,ZigBee,piVCCU,C868,C433,JEELINK,ESA2000,IRT1500,HMSECSC2,HMCCTC,HMSECSD,HM132030,HMSCI3FM,HMPB2WM55-2,FHT80,FBAHA,WithingsWS50,Jalousien,Siri,HMS100WD,Fritzbox,Harmony,Twilight,Weather,PushBullet,FHT-9998,HM-CC-TC,Trackr,RolloPort

Todo:ZWave(MieleOfen),LEDWIFI

Offline mi.ke

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 856
  • JASPER (powered by FHEM)
    • J.A.S.P.E.R. --> Just A Smart Perl Engineered Roomie
Antw:RFXTrx und Revolt
« Antwort #38 am: 28 Dezember 2015, 14:38:25 »
würd mich  jetzt auch wundern, wenn Deine Dose die gleiche ID hat, wie die von Willi.

attr REVOLT_ea8b ignore 1

Cheers
mi.ke
FHEM 5.9 | RPi4 + 5 x RPi(Z) + FB7590 + FB 6890 LTE via LAN und WAN (VPN) verbunden.
2 x CUL868 + 3 x RFXTRX(e) + 6 x HMwLanGW + 4 x z2tGw + 5 x LGW + 2 x IRBlast + CO2 +++
FS20, FHT, FMS, Elro(mod), CM160, Revolt, LGTV, STV, AVR, withings, HM-sec-*, HM-CC-RT-DN, AMAD, PCA301, arlo, Aqara

Offline Calle78

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 216
  • FHEM Begeistert
    • Über mich
Antw:RFXTrx und Revolt
« Antwort #39 am: 28 Dezember 2015, 19:24:31 »
Hehe, keine Sorge, bei mir hab ich das natürlich geändert aber wie gesagt, quittiert wird es mir mit einem "unknown attribute ignore"
6,RPi4,Buster,HMLAN,HMIP,HUE,ZigBee,piVCCU,C868,C433,JEELINK,ESA2000,IRT1500,HMSECSC2,HMCCTC,HMSECSD,HM132030,HMSCI3FM,HMPB2WM55-2,FHT80,FBAHA,WithingsWS50,Jalousien,Siri,HMS100WD,Fritzbox,Harmony,Twilight,Weather,PushBullet,FHT-9998,HM-CC-TC,Trackr,RolloPort

Todo:ZWave(MieleOfen),LEDWIFI

Offline joshi04

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 295
Antw:RFXTrx und Revolt
« Antwort #40 am: 08 Januar 2016, 16:21:23 »
Poste doch bitte einmal ein wenig mehr von Deiner Definition, z.B. die gesamte Definition des Devices, dass Du ignorieren möchtest, bzw. die gesamte Definition, die die Fehlermeldung verursacht. So lässt sich ein möglicher Fehler leider nur erraten.

IgnoreType ist ein Attribut von autocreate und schreibt sich mit kleinem i. Perl ist case sensitive und nimmt das leider sehr genau. Am Besten das Attribut über das Dropdownfeld hinzufügen, dann gibt es hier keine Fehler.

btw:
Ich habe gerade die 3. Möglichkeit hinzugefügt:
http://www.fhemwiki.de/wiki/Fremdgeräte_ignorieren
NUC: 2xJeeLink, PCA301/TX35DTH; HueBridge, LivingColors; vair-monitor (CO2); HMLan, Winmatic, HM-CC-RT-DN, HM-TC-IT-WM-W-EU, HM-ES-TX-WM, HM-WDS10-TH-O, HM-ES-PMSw1-Pl, HM-SEC-SC-2, HM-SEC-SCo; AVM DECT 200; panStamp; smartVISU

Offline Calle78

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 216
  • FHEM Begeistert
    • Über mich
Antw:RFXTrx und Revolt
« Antwort #41 am: 09 Januar 2016, 17:23:03 »
Gern. Also ich habe mehrere CULs laufen: die Revolts wurden über den 868er (CUL1) autocreated, aber der 433er (C433) meldet sich im Log:

Zitat
C433: Unknown code r0190ec00433205db5f95c1a, help me!

Autocreate ist also nicht mein Problem, sondern die Logeinträge.

Mein Lösungsversuch war Option 1:
# Funktionierende Definition
define Kuehlschrank Revolt 0190
attr Kuehlschrank IODev CUL1

#Versuch des Ignores
define KuehlschrankC433 Revolt 0190
attr KuehlschrankC433 IODev C433
attr KuehlschrankC433 ignore 1

...der mir aber hiermit quittiert wird:
Zitat
KuehlschrankC433: unknown attribute ignore. Type 'attr TiefkuehlschrankC433 ?' for a detailed list.

Danke, dass du dich der Sache annimmst.

ciao Carlo
6,RPi4,Buster,HMLAN,HMIP,HUE,ZigBee,piVCCU,C868,C433,JEELINK,ESA2000,IRT1500,HMSECSC2,HMCCTC,HMSECSD,HM132030,HMSCI3FM,HMPB2WM55-2,FHT80,FBAHA,WithingsWS50,Jalousien,Siri,HMS100WD,Fritzbox,Harmony,Twilight,Weather,PushBullet,FHT-9998,HM-CC-TC,Trackr,RolloPort

Todo:ZWave(MieleOfen),LEDWIFI

Offline joshi04

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 295
Antw:RFXTrx und Revolt
« Antwort #42 am: 09 Januar 2016, 18:45:32 »
Hmm, eigentlich kann ich hier nichts Falsches erkennen, aber...

Ich habe bei mir gerade einmal angeschaut, wie meine Dose eingebunden ist. Bei mir läuft sie über den RFXTRX. Dort kann ich über den Dropdown der Attribute auch ein ignore auswählen. Bei der Definition über den CUL (Type=REVOLT) steht das Attribut nicht zur Auswahl.
Ich bin der Meinung, dass das Attribut jeweils in den Modulen steht, d.h. wenn der Type=REVOLT dieses nicht zur Auswahl hat, fehlt es einfach und ist die Erklärung für den Log-Eintrag. Du siehst leider, ich kann auch nur ein wenig stochern.

Wie hast Du das Attribut gesetzt, per Dropdownauswahl oder per Hand über edit files?

Als Workaround:
Ich habe bei mir die Dose, die ich nicht brauche in den Raum hidden verfrachtet und das Logging unterdrückt. So tut sie keinem weh. Darüber hinaus könntest Du, sobald Du alle Dosen an Board hast,  das Autocreate entsprechend einschränken, wie beschrieben. Ich kann mich daran erinnern, dass ich den Betrieb über den CUL nicht richtig zum Laufen gebracht habe.

btw. Ich muss mal schauen, warum ich die Dose überhaupt definiert habe, wenn ich das ebenfalls eingeschränkt habe...
NUC: 2xJeeLink, PCA301/TX35DTH; HueBridge, LivingColors; vair-monitor (CO2); HMLan, Winmatic, HM-CC-RT-DN, HM-TC-IT-WM-W-EU, HM-ES-TX-WM, HM-WDS10-TH-O, HM-ES-PMSw1-Pl, HM-SEC-SC-2, HM-SEC-SCo; AVM DECT 200; panStamp; smartVISU

Offline Calle78

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 216
  • FHEM Begeistert
    • Über mich
Antw:RFXTrx und Revolt
« Antwort #43 am: 09 Januar 2016, 19:59:05 »
Hi Joshi,

ja ein Ignore sehe ich leider auch nicht im Device. Habs manuell eingegeben. In einem HiddenRaum ists bei mir auch, das Logging fürs Device auszuschalten wird nichts nützen weil die Beschwerde ja ist, das der C433 den Code "r0190ec00413205ae5e95711" nicht versteht - mit dem Device hat das also noch nichts zu tun. Selbst wenn ich den CUL ohne Revolt flashe dürfte der Fehler bleiben :( Naja ich kann auch damit leben muss nur mal das Logfile von der SDCard verbannen, weiß aber noch nicht wie das geht.

Danke trotzdem

ciao Carlo
6,RPi4,Buster,HMLAN,HMIP,HUE,ZigBee,piVCCU,C868,C433,JEELINK,ESA2000,IRT1500,HMSECSC2,HMCCTC,HMSECSD,HM132030,HMSCI3FM,HMPB2WM55-2,FHT80,FBAHA,WithingsWS50,Jalousien,Siri,HMS100WD,Fritzbox,Harmony,Twilight,Weather,PushBullet,FHT-9998,HM-CC-TC,Trackr,RolloPort

Todo:ZWave(MieleOfen),LEDWIFI

Offline joshi04

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 295
Antw:RFXTrx und Revolt
« Antwort #44 am: 09 Januar 2016, 20:15:29 »
... das der C433 den Code "r0190ec00413205ae5e95711" nicht versteht
Das dem CUL433 abzugewöhnen weiterzugeben wird tatsächlich mM nur mit einem entsprechenden Sketch gehen. Da bin ich aber raus, welche es gibt. Alles andere genannte ist tatsächlich nun symptomatisch.

... muss nur mal das Logfile von der SDCard verbannen, weiß aber noch nicht wie das geht.
Das Logfile ist bei mir eine eigene Definition + im Attribut von global.
NUC: 2xJeeLink, PCA301/TX35DTH; HueBridge, LivingColors; vair-monitor (CO2); HMLan, Winmatic, HM-CC-RT-DN, HM-TC-IT-WM-W-EU, HM-ES-TX-WM, HM-WDS10-TH-O, HM-ES-PMSw1-Pl, HM-SEC-SC-2, HM-SEC-SCo; AVM DECT 200; panStamp; smartVISU

Wired Life

  • Gast
Antw:RFXTrx und Revolt
« Antwort #45 am: 27 September 2016, 03:19:25 »
Hallo,
ich habe hier FHT-9998TG Steckdosen die identisch aussehen, aber bekomme im RFXtrx433E mit aktueller 1006 Firmware nichts rein.
Besteht da noch Hoffnung oder kann ich die zurück schicken?

Offline KölnSolar

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 5659
Antw:RFXTrx und Revolt
« Antwort #46 am: 27 September 2016, 14:16:28 »
Ist FHT-9998TG das selbe wie FHT9998 ? Die sind nämlich baugleich den Revolts und funktionieren problemlos mit dem RFXTRX.
Grüße Markus
RPi3/2 buster/stretch-SamsungAV_E/N-RFXTRX-IT-RSL-NC5462-Oregon-CUL433-GT-TMBBQ-01e-CUL868-FS20-EMGZ-1W(GPIO)-DS18B20-CO2-USBRS232-USBRS422-Betty_Boop-EchoDot-OBIS(Easymeter-Q3/EMH-KW8)-PCA301(S'duino)-Deebot(mqtt2)-zigbee2mqtt

Wired Life

  • Gast
Antw:RFXTrx und Revolt
« Antwort #47 am: 27 September 2016, 16:07:46 »
Scheinbar ja nicht... Hab im RFXmngr jedes Protokoll einzeln durchprobiert und bekomme nichts angezeigt.

Offline drdownload

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 768
Antw:RFXTrx und Revolt
« Antwort #48 am: 27 September 2016, 17:19:01 »
Ist auch die richtige Firmware-Variante gewählt? Nur weil es revolt/rsl gibt heißt es nicht, dass die Variante (typ1,typ2,ext1,ext2) auch jene ist die die Revolt Dosen unterstüzt-
CUL 868 Slow-RF (FS20 Aktoren, Sender, FHT8V), CUL 868 (WMBUS-Empfang), Jeelink (PCA301), WS3600 (WH3080 über USB-Basis), Bewässerung mit ESP-Easy und Proplanta, RFXTRX433 Home-Easy Empfang und Senden, Oregon TH, WS001 TH), Blackbean IR, Mopidy-Snapcast MR Audio, Kodi, Forum-LED-Controller,

Offline KölnSolar

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 5659
Antw:RFXTrx und Revolt
« Antwort #49 am: 27 September 2016, 17:24:32 »
da hab ich wohl nicht konkret genug gefragt und ich dachte Du machst Dir die Mühe die Geräte, zumindest optisch und funktionstechnisch, zu vergleichen. Deine Aussage
Zitat
ich habe hier FHT-9998TG Steckdosen die identisch aussehen

sagt mir wenig ohne den ganzen Thread, der auch noch von CUL-Inhabern "gekapert" wurde, zu lesen. Und das inet kennt kein FHT-9998TG, sehr wohl aber den FHT-9998, der mit meinen NC5462 identisch ist.
Du musst das RSL-Protokoll aktivieren. Da die Sendequalität mäßig ist, auch mal mit den Distanzen zum RFXTRXE spielen. Ggfs. kann es auch helfen eine alte firmware aufzuspielen, weil sich eine Verbesserung für ein anderes Gerät/Protokoll evtl. negativ auswirkt. Bei mir klappt es zumindest mit v189.
@drdownload: v1006, wie er angegeben hat, ist die aktuellste Type2 mit RSL-Protokoll
  Edit: Aber Du hast schon Recht. Es gibt die anderen Varianten ja auch als v1006  :( Ich meine früher wären die Versionsnr. eindeutig dem Type zuordenbar gewesen. ???
Grüße Markus
« Letzte Änderung: 27 September 2016, 17:34:10 von KölnSolar »
RPi3/2 buster/stretch-SamsungAV_E/N-RFXTRX-IT-RSL-NC5462-Oregon-CUL433-GT-TMBBQ-01e-CUL868-FS20-EMGZ-1W(GPIO)-DS18B20-CO2-USBRS232-USBRS422-Betty_Boop-EchoDot-OBIS(Easymeter-Q3/EMH-KW8)-PCA301(S'duino)-Deebot(mqtt2)-zigbee2mqtt

Wired Life

  • Gast
Antw:RFXTrx und Revolt
« Antwort #50 am: 27 September 2016, 18:27:58 »
Sorry nicht ganz verständlich ausgedrückt.
Mein RFXtrx433E hat die Ext2 1006 drauf meint ihr das geht mit der normalen Ext oder muss man vllt einen RFXtrx433 ohne E haben?

Edit:
Habe gerade eine pdf gefunden da steht drinne dass nur Type 2 RSL kann... tolle Wurst.
Kann man die Type 2 Firmware auf einen RFXtrx433E flashen? Eher nicht oder...
« Letzte Änderung: 27 September 2016, 18:37:14 von Wired Life »

Offline KölnSolar

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 5659
Antw:RFXTrx und Revolt
« Antwort #51 am: 27 September 2016, 18:38:33 »
Da hatte drdownload ja den richtigen Riecher  8)

Schau mal im Guide auf Seite 11 Zeile Revolt und Spalte Ext/Ext2 und Deine Frage wird Dir beantwortet. Man muss halt lesen !
Grüße Markus
Edit: Und da warst Du mit dem lesen tatsächlich schneller als mein Post.
        Ich hab ihn ohne "E" und weiß deshalb nicht, ob der "E" mit Type2 flashbar ist. Mir ist aber beim Überfliegen des Guide nichts
        gegenteiliges aufgefallen. Ich denke da macht Versuch klug.
« Letzte Änderung: 27 September 2016, 18:41:16 von KölnSolar »
RPi3/2 buster/stretch-SamsungAV_E/N-RFXTRX-IT-RSL-NC5462-Oregon-CUL433-GT-TMBBQ-01e-CUL868-FS20-EMGZ-1W(GPIO)-DS18B20-CO2-USBRS232-USBRS422-Betty_Boop-EchoDot-OBIS(Easymeter-Q3/EMH-KW8)-PCA301(S'duino)-Deebot(mqtt2)-zigbee2mqtt

Wired Life

  • Gast
Antw:RFXTrx und Revolt
« Antwort #52 am: 27 September 2016, 19:19:40 »
Zitat
Important information about RFXtrx/rec firmware:

RFXtrx315 firmware can only be used in the RFXtrx315.

RFXrec433 firmware is only for the RFXrec433 receiver.
If you flash an RFXtrx433 or RFXtrx433E transceiver with this firmware you will disable all transmit functionality in the transceiver!

RFXtrx433-Type1 and RFXtrx433-Type2 firmware will operate in the RFXtrx433 and RFXtrx433E.

RFXtrx433-Ext and RFXtrx433-Ext2 firmware will only operate in the RFXtrx433E.

Hab die Type 2 geflasht und läuft :)
Vielen Dank!

Wired Life

  • Gast
Antw:RFXTrx und Revolt
« Antwort #53 am: 27 September 2016, 22:40:44 »
Gibt es eigentlich die Möglichkeit ohne den original Empfänger, also via RFXTrx den kWh Zähler zurück zu setzen?

Offline KölnSolar

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 5659
Antw:RFXTrx und Revolt
« Antwort #54 am: 27 September 2016, 23:18:38 »
wohl kaum. Es werden ja nur Daten der Dose empfangen und die hat weder Reset-Knopf, noch ein Empfangsteil für einen Reset-Befehl. Mit fhem kannst Du aber Dein Ziel über verschieden Wege erreichen, userReadings und userattr oder notify mit Subtraktion eines offsets  und abschließendem setreading oder.... Der Weg ist Geschmackssache.
RPi3/2 buster/stretch-SamsungAV_E/N-RFXTRX-IT-RSL-NC5462-Oregon-CUL433-GT-TMBBQ-01e-CUL868-FS20-EMGZ-1W(GPIO)-DS18B20-CO2-USBRS232-USBRS422-Betty_Boop-EchoDot-OBIS(Easymeter-Q3/EMH-KW8)-PCA301(S'duino)-Deebot(mqtt2)-zigbee2mqtt

Wired Life

  • Gast
Antw:RFXTrx und Revolt
« Antwort #55 am: 28 September 2016, 01:57:40 »
Also findet ein Reset den man über das Display Teil macht nur auf diesem statt und nicht auf den Steckdosen?
Irgendwann läuft doch der Zähler über oder nicht?

Offline KölnSolar

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 5659
Antw:RFXTrx und Revolt
« Antwort #56 am: 28 September 2016, 03:48:00 »
Wenn es auf dem Display-Teil(hab ich nicht) einen Reset gibt, wird es wohl nur in diesem gehandelt.
Ja irgendwann wird der auch überlaufen. Bis dahin ist die Messdose aber vermutlich kaputt  ;) So viel elektr. Arbeit findet an einer Steckdose ja nicht statt.
Ich nutze die Geräte als Ergänzung zu nicht-rückkanalfähigen Schaltdosen für die Zustandsmeldung, also ob die Steckdose wirklich an ist und in einem Fall reagiere ich auf unterschiedliche Leistungen. Den Zählerstand nutze ich überhaupt nicht.
RPi3/2 buster/stretch-SamsungAV_E/N-RFXTRX-IT-RSL-NC5462-Oregon-CUL433-GT-TMBBQ-01e-CUL868-FS20-EMGZ-1W(GPIO)-DS18B20-CO2-USBRS232-USBRS422-Betty_Boop-EchoDot-OBIS(Easymeter-Q3/EMH-KW8)-PCA301(S'duino)-Deebot(mqtt2)-zigbee2mqtt

Offline drdownload

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 768
Antw:RFXTrx und Revolt
« Antwort #57 am: 28 September 2016, 20:57:38 »
Ich muss zugeben, ich habe damals auch eine halbe Stunde gesucht bis ich draufgekommen bin warum ich die revolts nicht gleich sehe. unglücklicherweise habe ich aber sehr viele ws0002 die wiederrum nur mit einer anderen firmware variante gehen ;) ich habe mal Bert angeschrieben ob es nicht eine Spezialfirmware für sowas gibt ;)
CUL 868 Slow-RF (FS20 Aktoren, Sender, FHT8V), CUL 868 (WMBUS-Empfang), Jeelink (PCA301), WS3600 (WH3080 über USB-Basis), Bewässerung mit ESP-Easy und Proplanta, RFXTRX433 Home-Easy Empfang und Senden, Oregon TH, WS001 TH), Blackbean IR, Mopidy-Snapcast MR Audio, Kodi, Forum-LED-Controller,

Wired Life

  • Gast
Antw:RFXTrx und Revolt
« Antwort #58 am: 29 September 2016, 04:13:13 »
Hat eigentlich schon jemand probiert den Sendeintervall durch technische Änderungen höher zu setzen?
Also Widerstände austauschen, oder läuft das Timing davon unbeeindruckt im IC ab?
Mit 2 Steckdosen läuft noch alles tutti, aber ich weiss nicht wie sich das dann bei 3 oder 4 verhält.

 

decade-submarginal