Autor Thema: RFXTrx und Revolt  (Gelesen 20483 mal)

Offline Willi

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 594
Antw:RFXTrx und Revolt
« Antwort #15 am: 22 November 2013, 20:22:10 »
Komisch, noch nicht mal die "UNKNOWN_5c" Nachrichten hab ich im LOG.
Vielleicht am WE mal verbose auf 5 stellen . . .
Das wird nichts bringen. Dann werden Deine nicht von der Firmware erkannt. Siehe Posting von Icebear.
FHEM@Q600(debian) mit DS9490R (1Wire) | FHEM@Sheevaplug(debian) mit RFXCOM-Receiver(80002), CULv3 & USB-WDE1 | FHEM@odroid mit CULv2 & RFXtrx433

Offline Willi

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 594
Antw:RFXTrx und Revolt
« Antwort #16 am: 24 November 2013, 21:53:11 »
Achtung: Bevor Ihr Revolt NC-5461/NC-5462 einsetzt, folgende Warnhinweise:
  • Die Devices senden alle 4 Sekunden. Es ist daher zu erwarten, dass der Einsatz mehrerer Dosen zu erhöhten Kollisionen führt. Dadurch sind Probleme mit anderen Geräten zu erwarten, die ihr mit RFXtrx433 empfangt oder steuert.
  • Der FHEM-Server wird durch die Abarbeitung alle 4 Sekunden belastet. Es wird wegen der stärkeren CPU-Belastung empfohlen, den Code nicht auf einem Fritzbox einzusetzen.
  • Es werden nicht alle Revolt NC-5462 von der Firmware 70 erkannt. Bei mir wird eine von drei Dosen erkannt.
  • Durch Kollisionen/kaputte Pakete werden per autocreate neue nicht existierende Revolt erkannt. Gemäß RFXCOM sollte dies selten sein, da die Pakete über CRC gesichert sind.



Für die, die trotzdem mit der neuen Firmware Revolt empfangen können, aber noch ein FHEM-Modul brauchen, anbei Testmodule 45_TRX.pm, 46_TRX_WEATHER.pm, 46_TRX_ELSE.pm sowie ein Test-Glot power4-sum6.gplot. Nur für eingeloggte User sichtbar.

Die Revolts werden per autocreate erkannt und filelog wird angelegt.
Weblink muss man selbst anlegen. Da die Sensoren alle 4 Sekunden senden, sollte man per event-min-interval die Anzahl der Events reduzieren. Ich logge nur den state einmal pro Minute. Im State habe ich nur den Verbrauch in Watt sowie die Gesamtsumme in kWh untergebracht. Mehr braucht man m.E. nicht. Den Rest bekommt man in den entsprechenden Readings.

Bei mir ist das wie folgt definiert:
define REVOLT_6a8b TRX_WEATHER REVOLT_6a8b
attr REVOLT_6a8b event-min-interval state:60
attr REVOLT_6a8b event-on-update-reading state
attr REVOLT_6a8b room TRX_WEATHER
define FileLog_REVOLT_6a8b FileLog /var/log/fhem/REVOLT_6a8b-%Y.log REVOLT_6a8b
attr FileLog_REVOLT_6a8b logtype text
attr FileLog_REVOLT_6a8b room TRX_WEATHER
define weblink_REVOLT_6a8b SVG FileLog_REVOLT_6a8b:power4sum6:CURRENT
attr weblink_REVOLT_6a8b label "REVOLT_6a8b Min $data{min1}, Max $data{max1}, Last $data{currval1}"
attr weblink_REVOLT_6a8b room Plots_Energie

Insgesamt gibt es folgende Readings/Events:
   Readings:
     2013-11-24 21:38:21   energy_current  0.03 A
     2013-11-24 21:38:21   energy_pf       0.44
     2013-11-24 21:38:21   energy_power    3.3 W
     2013-11-24 21:38:21   energy_total    0.15 kWh
     2013-11-24 21:38:21   frequency       50 Hz
     2013-11-24 21:38:21   rssi            7
     2013-11-24 21:38:21   state           EPOW: 3.3 ESUM: 0.15
     2013-11-24 21:38:21   voltage         230 V

Soe sieht das SVG aus: (http://forum.fhem.de/index.php?action=dlattach;topic=16669.0;attach=8864;image)

Analog zu CM160/CM180 (siehe commandref) kann man die Skalierungsoptionen verwenden. Braucht man vermutlich, um energy_total anzupassen,. Ich habe bisher keinen Weg gefunden beim Sensor dies zurückzusetzen.

Analog zu den Problemen http://forum.fhem.de/index.php/topic,12600.60.html werden bei mir ab und zu bei (vermutlich kaputten Datagrammen) neue nicht existierende Devices angelegt:
Zitat
2013.11.24 21:21:51 3: TRX_WEATHER: Unknown device REVOLT_ea8b, please define it
2013.11.24 21:21:51 2: autocreate: define REVOLT_ea8b TRX_WEATHER REVOLT_ea8b
2013.11.24 21:21:51 2: autocreate: define FileLog_REVOLT_ea8b FileLog /var/log/fhem/REVOLT_ea8b-%Y.log REVOLT_ea8b

Mal sehen wie oft das passiert. Ich habe das neue Device erst mal mit dem Attribut ignore ignoriert:
attr REVOLT_ea8b ignore 1
Akualisierung 25.11.2013: Bisher ist nur diese eine zusätzliche Dose aufgetaucht. Die "falschen" Dosen scheinen sich also in Grenzen zu halten.

Grüße

Willi
« Letzte Änderung: 25 November 2013, 21:33:55 von Willi »
FHEM@Q600(debian) mit DS9490R (1Wire) | FHEM@Sheevaplug(debian) mit RFXCOM-Receiver(80002), CULv3 & USB-WDE1 | FHEM@odroid mit CULv2 & RFXtrx433

Offline Willi

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 594
Antw:RFXTrx und Revolt
« Antwort #17 am: 28 November 2013, 20:56:30 »
Ok. Ich scheine wohl genügend User abgeschreckt zu haben. ;-)
Die Erweiterung von TRX für Revolt will wohl keiner testen....

Mal was positives. Ich habe seit dem 24. November einen Revolt im Einsatz.

- Die Reichweite so toll wie die AVM Fritz!DECT 200 aber in Ordnung.
- Bisher sind zwei falsche Revolt aufgetaucht: REVOLT_ea8b und REVOLT_6b8f.
  Das ist nicht so viel wie ich gedacht habe.

MfG Willi
« Letzte Änderung: 28 November 2013, 21:03:11 von Willi »
FHEM@Q600(debian) mit DS9490R (1Wire) | FHEM@Sheevaplug(debian) mit RFXCOM-Receiver(80002), CULv3 & USB-WDE1 | FHEM@odroid mit CULv2 & RFXtrx433

Offline Icebear

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 341
Antw:RFXTrx und Revolt
« Antwort #18 am: 04 Dezember 2013, 23:50:04 »
Hi willi,

da mein Sohn krank war und ich auch bin ich jezt erst dazu gekommen ein paket zu schnüren.

6 Revolts gehen morgen an RFXCom. Evtl bekommt er neue einsichten ..

Grüße
Raspberry PI mod B (Wheezy), Fhem 5.4, CUL868, CUL433 , RfxTrx, HM-USB-CFG2, Wlan, HomeEasy, IT, FS20, TFA, HomeMatic, Oregon Scientific, HMLand auf Fritzbox
Raspberry PI mod B (RaspBMC)

Offline Willi

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 594
Antw:RFXTrx und Revolt
« Antwort #19 am: 05 Dezember 2013, 06:48:24 »
Hallo Icebear,

danke für die Infos.

MfG Willi
FHEM@Q600(debian) mit DS9490R (1Wire) | FHEM@Sheevaplug(debian) mit RFXCOM-Receiver(80002), CULv3 & USB-WDE1 | FHEM@odroid mit CULv2 & RFXtrx433

Offline Icebear

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 341
Antw:RFXTrx und Revolt
« Antwort #20 am: 11 Dezember 2013, 22:55:08 »
So,

Bert hat 6 Dosen bekommen .. Antwort :

I have measured all module  RF pulse timing and they are very well within the margins.

I will return the modules.

 

Best regards Bert

Zur info ...
Raspberry PI mod B (Wheezy), Fhem 5.4, CUL868, CUL433 , RfxTrx, HM-USB-CFG2, Wlan, HomeEasy, IT, FS20, TFA, HomeMatic, Oregon Scientific, HMLand auf Fritzbox
Raspberry PI mod B (RaspBMC)

Offline joshi04

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 295
Antw:RFXTrx und Revolt
« Antwort #21 am: 01 Mai 2014, 18:58:45 »
Hallo Zusammen,

erstmal sorry, dass ich diese alte Thema wieder hoch hole.

Für meinen Ofen sind die PCA301 leider nicht ausreichend dimensioniert. Die Anschlussleistung des Ofens ist zu hoch, sicherlich keine Überraschung bei solch einem Gerät. Vermutlich weil die Revolt-Dosen kein Relay haben, kann man sie bis 3,65kW verwenden. Daher habe ich mich entschieden, es doch mit einer Revolt-Dose für diesen Einsatzzweck zu versuchen.

Mein CUL433 liefert leider nur sehr sporadisch Readings und obendrein auch noch 3 weitere Phantom-Dosen... Ich habe folglich das passende Protokoll in meinen RFXTRX einmal aktiviert.

Zunächst bekam ich auch erstmal die "UNKNOWN_5c" Nachrichten, bis ich verstanden habe, dass ich die TRX-Files noch austauschen muss.

Bislang kann ich sagen, dass die Dose einwandfrei läuft. Vielen Dank an Willi!

Wenn also noch Bedarf zum Testen besteht...
Schöne Grüße,
John
NUC: 2xJeeLink, PCA301/TX35DTH; HueBridge, LivingColors; vair-monitor (CO2); HMLan, Winmatic, HM-CC-RT-DN, HM-TC-IT-WM-W-EU, HM-ES-TX-WM, HM-WDS10-TH-O, HM-ES-PMSw1-Pl, HM-SEC-SC-2, HM-SEC-SCo; AVM DECT 200; panStamp; smartVISU

Offline Icebear

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 341
Antw:RFXTrx und Revolt
« Antwort #22 am: 01 Mai 2014, 19:49:24 »
Hi. Ich habe heute auch die ersten Revolts wieder verbaut nach laengerer Abstinenz :-)

Ich wuerde mich gern als Tester zur verfuegung stellen.

Gesendet von meinem V370 mit Tapatalk 2

Raspberry PI mod B (Wheezy), Fhem 5.4, CUL868, CUL433 , RfxTrx, HM-USB-CFG2, Wlan, HomeEasy, IT, FS20, TFA, HomeMatic, Oregon Scientific, HMLand auf Fritzbox
Raspberry PI mod B (RaspBMC)

Offline Willi

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 594
Antw:RFXTrx und Revolt
« Antwort #23 am: 01 Mai 2014, 21:32:30 »
Hi. Ich habe heute auch die ersten Revolts wieder verbaut nach laengerer Abstinenz :-)

Ich wuerde mich gern als Tester zur verfuegung stellen.

Gesendet von meinem V370 mit Tapatalk 2
Ich habe soeben den Code für REVOLT in den regulären SVN code gepackt. Ist also morgen per "update" verfügbar.
Ansonsten gilt was ich am 14. November geschrieben habe:
Zitat
Die Revolts werden per autocreate erkannt und filelog wird angelegt.
Weblink muss man selbst anlegen. Da die Sensoren alle 4 Sekunden senden, sollte man per event-min-interval die Anzahl der Events reduzieren. Ich logge nur den state einmal pro Minute. Im State habe ich nur den Verbrauch in Watt sowie die Gesamtsumme in kWh untergebracht. Mehr braucht man m.E. nicht. Den Rest bekommt man in den entsprechenden Readings.

Bitte beachten, dass nur die type2-Firmware REVOLT kann. Ich habe mir gerade die Version 174 geflasht.

Man muss zusätzlich RSL-Revolt in RFXmngr aktivieren und diese Konfiguration speichern.
Wenn Du einen Revolt-Adapter nicht empfängst, am besten mal in RFXmngr nachsehen, ob der überhaupt von der Firmware erkannt wird. Bei mir werden von der Firmware nur eine von drei Dosen erkannt. Würde mich interessieren wie das bei Euch ist.
 
Grüße

Willi
FHEM@Q600(debian) mit DS9490R (1Wire) | FHEM@Sheevaplug(debian) mit RFXCOM-Receiver(80002), CULv3 & USB-WDE1 | FHEM@odroid mit CULv2 & RFXtrx433

Offline Icebear

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 341
Antw:RFXTrx und Revolt
« Antwort #24 am: 01 Mai 2014, 21:58:34 »
hi willi

hast du zufällig auch den Korrekturwert drin ?

Will heisst das ich einen Startwert angeben kann der vom Energy abgezogen wird (da man die Dosen ja leider nicht gesetten kann ?!)

sowas wäre noch echt toll.

Danke fürs einchecken ..
Raspberry PI mod B (Wheezy), Fhem 5.4, CUL868, CUL433 , RfxTrx, HM-USB-CFG2, Wlan, HomeEasy, IT, FS20, TFA, HomeMatic, Oregon Scientific, HMLand auf Fritzbox
Raspberry PI mod B (RaspBMC)

Offline Willi

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 594
Antw:RFXTrx und Revolt
« Antwort #25 am: 01 Mai 2014, 23:19:43 »
hi willi

hast du zufällig auch den Korrekturwert drin ?

Will heisst das ich einen Startwert angeben kann der vom Energy abgezogen wird (da man die Dosen ja leider nicht gesetten kann ?!)

sowas wäre noch echt toll.
Ja, im Code gibt die gleichen Korrekturwerte für das define wie für die CM160 und CM180:
  if (($code =~ /^CM160/) || ($code =~ /^CM180/) || ($code =~ /^REVOLT/)) {
        return "wrong syntax: define <name> TRX_WEATHER code [scale_current scale_total add_total]" if (int(@a) != 3 && int(@a) != 6);
        $hash->{scale_current} = ((int(@a) == 6) ? $a[3] : 1);
        $hash->{scale_total} = ((int(@a) == 6) ? $a[4] : 1.0);
        $hash->{add_total} = ((int(@a) == 6) ? $a[5] : 0.0);
Also
define REVOLT_Fernseher TRX_WEATHER REVOLT_6a8b scale_current scale_total add_totalbzw.
define REVOLT_Fernseher TRX_WEATHER REVOLT_6a8b  0.9 0.9 -1000
Habe noch keinen Eintrag dazu im Commandref. Schau Dir das im Commandref mal bei CM160 an.

FHEM@Q600(debian) mit DS9490R (1Wire) | FHEM@Sheevaplug(debian) mit RFXCOM-Receiver(80002), CULv3 & USB-WDE1 | FHEM@odroid mit CULv2 & RFXtrx433

Offline joshi04

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 295
Antw:RFXTrx und Revolt
« Antwort #26 am: 02 Mai 2014, 05:10:07 »
Ja, im Code gibt die gleichen Korrekturwerte für das define wie für die CM160 und CM180:
...
Also
define REVOLT_Fernseher TRX_WEATHER REVOLT_6a8b scale_current scale_total add_totalbzw.
define REVOLT_Fernseher TRX_WEATHER REVOLT_6a8b  0.9 0.9 -1000

Wäre dann der Plan, den "Reset" der Verbrauchswerte über ein modify als Workaround zu realisieren?

Bislang habe ich leider nach wie vor nichts dazu gefunden, wie man den Verbrauchs-Wert in der Dose zurücksetzen könnte (bis auf den Reset über das Display). Dabei habe ich ebenfalls noch keinen Hinweis darauf gefunden, ob sich die Werte, die von der Dose gesandt werden, überhaupt verändern, wenn man sie über das Display zurücksetzt.  Könnte das jemand im Besitz eines Displays und fhem einmal prüfen? Wenn sich nichts ändert, braucht man nicht weiter suchen.

Anders als bei den PCA301, bei denen durch das Schaltkommando ja klar ist, dass die Dosen auch Empfangen können, hat sich schon mal jemand angeschaut, ob die Revolt-Dose überhaupt dafür ausgelegt ist, etwas zu empfangen? Ich muss dazu allerdings zugeben, dass sich meine elektrotechnischen Kenntnisse arg in Grenzen halten. Daher ist das eher ein theoretischer Ansatz, aber irgendwie muss die Info ("jetzt resetten") ja zur Dose.

Erkennungsrate:
Meine eine Dose läuft seit gestern sauber durch und produziert ordentlich readings. ;) Da ich nur eine habe, ist dass mit meiner Erkennungsrate leider relativ einfach...

Bitte beachten, dass nur die type2-Firmware REVOLT kann. Ich habe mir gerade die Version 174 geflasht.

Man muss zusätzlich RSL-Revolt in RFXmngr aktivieren und diese Konfiguration speichern.
Wenn Du einen Revolt-Adapter nicht empfängst, am besten mal in RFXmngr nachsehen, ob der überhaupt von der Firmware erkannt wird. Bei mir werden von der Firmware nur eine von drei Dosen erkannt. Würde mich interessieren wie das bei Euch ist.
Genauso läuft es bei mir derzeit auch.
Ich bin der Meinung in der Doku vom RFXTRX gelesen zu haben, so wenig Protokolle wie möglich gleichzeitig aktiviert zu haben. Bei mir sind das nun tatsächlich nur die beiden, die ich auch brauche. Vielleicht lässt sich darüber bei Euch die Rate erhöhen.

Zum testen des Updates komme ich vermutlich erst am Wochenende (danke fürs Einchecken!),
Euch ein schönes selbiges,
John
NUC: 2xJeeLink, PCA301/TX35DTH; HueBridge, LivingColors; vair-monitor (CO2); HMLan, Winmatic, HM-CC-RT-DN, HM-TC-IT-WM-W-EU, HM-ES-TX-WM, HM-WDS10-TH-O, HM-ES-PMSw1-Pl, HM-SEC-SC-2, HM-SEC-SCo; AVM DECT 200; panStamp; smartVISU

Offline Willi

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 594
Antw:RFXTrx und Revolt
« Antwort #27 am: 02 Mai 2014, 08:05:46 »
Wäre dann der Plan, den "Reset" der Verbrauchswerte über ein modify als Workaround zu realisieren?
Ich habe modify bisher noch nie benutzt?

Hast Du probiert die Werte über Modify zu ändern? Sofern das nicht klappt, bitte ein Beispiel mit Auszug der fhem.cfg eines Modul, bei dem das modify klappt. Dann schau ich mir das mal an. Ansonsten kannst Du aber wir in meiner Nachricht beschrieben die Werte beim define anpassen.
FHEM@Q600(debian) mit DS9490R (1Wire) | FHEM@Sheevaplug(debian) mit RFXCOM-Receiver(80002), CULv3 & USB-WDE1 | FHEM@odroid mit CULv2 & RFXtrx433

Offline joshi04

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 295
Antw:RFXTrx und Revolt
« Antwort #28 am: 02 Mai 2014, 17:07:32 »
Da muss ich wohl ein wenig zurückrudern. Ich nämlich auch nicht. Und da hatte der leichtsinnig Unwissende gefolgert, das ginge bei anderen "defines" ebenso ohne Weiteres die Internals eines TRX_WEATHER zu ändern.

Hab's gerade probiert und das schlägt erstmal fehl. Die Anwendung auf ein definiertes "at" funktioniert entsprechend commandref einwandfrei. Auf die Schnelle habe ich noch nicht verstanden, wo "modify" definiert ist.

Aber vielleicht ist das ja auch zu umständlich:
Alternativ dazu ließen sich auch einige Userreadings definieren, so in dieser Richtung:
http://forum.fhem.de/index.php/topic,11648.msg164267.html#msg164267

Ansonsten kannst Du aber wir in meiner Nachricht beschrieben die Werte beim define anpassen.
Welche Möglichkeiten bieten sich denn hier noch an, den Wert während des Betriebs ohne modify oder den Define vorher erst zu löschen zu ändern?

Ich denke grundsätzlich müsste man sich entscheiden, ob man den Offset-Wert innerhalb der Internals modifiziert oder den stetig anwachsenden Wert ignoriert, links liegen lässt und alles über die Userreadings macht.
Wenn ich länger drüber nachdenke, wäre ich eher für letzteres, da man für "week", "month", "year" ja sowieso noch ein paar Readings dazu definiert, damit sie entsprechend im Log landen. Da macht einer mehr oder weniger auch nicht viel aus. Den "offset" im Define kann ja trotzdem verwenden, wenn man eine "gebrauchte" Dose irgendwo anders mal einsetzt.
Nur um Missverständnisse zu vermeiden, ich überlege, wie man einen anwachsenden Verbrauchswert resetten kann, da die Dose das derzeit nicht hergibt.

Eingecheckt:
Nach Update wird die Dose einwandfrei erkannt und eingerichtet. Parameter funktionieren ebenfalls wie beschrieben. Vielen Dank dafür!

Vorausgesetzt, man hat kein attr ignoreType Revolt zu seinen autocreate hinzugefügt um die Erkennung durch den CUL zu verhindern... Obwohl nicht vom Type Revolt verhindert dieses Attribut das automatische Anlegen des TRX_WEATHER.

Schöne Grüße,
John
NUC: 2xJeeLink, PCA301/TX35DTH; HueBridge, LivingColors; vair-monitor (CO2); HMLan, Winmatic, HM-CC-RT-DN, HM-TC-IT-WM-W-EU, HM-ES-TX-WM, HM-WDS10-TH-O, HM-ES-PMSw1-Pl, HM-SEC-SC-2, HM-SEC-SCo; AVM DECT 200; panStamp; smartVISU

Offline Willi

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 594
Antw:RFXTrx und Revolt
« Antwort #29 am: 03 Mai 2014, 09:55:03 »
Danke für die Rückmeldung. Die Korrekturwerte und Offset sind nur als einmalige Anpassungen an den Auslieferungszustand oder Ungenauigkeiten gedacht. Den Rest, also (year, month, day) kannst Du mit Bordmitteln angehen bzw. Average-Modul oder ähnlichen. Ich habe damals als ich den Taupunkt brauchte nach Diskussion mit Rudi deshalb auf Basis von Average das Dewpoint-Modul geschrieben. Diesbezügliche Erweiterungen meines Moduls habe ich nicht geplant, kann die aber einchecken, wenn Du es entwickelst. Grüße Willi
FHEM@Q600(debian) mit DS9490R (1Wire) | FHEM@Sheevaplug(debian) mit RFXCOM-Receiver(80002), CULv3 & USB-WDE1 | FHEM@odroid mit CULv2 & RFXtrx433