Autor Thema: CUL wird in FHEM nicht initialisiert  (Gelesen 4644 mal)

Thomas_U

  • Gast
CUL wird in FHEM nicht initialisiert
« am: 22 November 2013, 07:36:46 »
Hallo zusammen, ich bin absolut neu hier.
Ich habe folgende Konfiguration.

WIN7 prof.64
FHEM 5.5 for Windows
Strawberry Perl 5.18.1.1 portable
CUL_V3 433MHz busware (geflasht und Firmware ATmega32U4)

Fhem läuft auf meinem System. Jetzt will ich den CUL (ist hardwareseitig im Windows Gerätemanager erkannt) in FHEM initialieren und bekomme im FHEM Logfile folgende Meldung:
2013.11.21 18:04:19 3: initialUsbCheck return value: This command is not yet supported on windows
Heißt das für mich, ich kann keine USB-Hardware unter Windows initialisieren, muss ich jetzt auf eine andere Plattformwechseln, oder gibt es Möglichkeiten den CUL anders einzubinden?
Wenn ja bitte möglichst einfach erklären, da ich wie gesagt noch neu bin und auch in Windows Kommandozeile relativ neu.
Ich danke Euch schon mal im Voraus
Gruß Thomas

Offline Puschel74

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 9838
Antw:CUL wird in FHEM nicht initialisiert
« Antwort #1 am: 22 November 2013, 22:40:18 »
Hallo,

ich benutze zwar Windows - aber nicht für FHEM.
Aber
Zitat
2013.11.21 18:04:19 3: initialUsbCheck return value: This command is not yet supported on windows
klingt mir so das initialUsbCheck so unter Windows nicht unterstützt wird weil ....

Zitat
WIN7 prof.64
evtl. keine Admin-Rechte??

FHEM möchte hier natürlich gerne auf Hardeware bzw. die Erkennung solcher zugreifen und das darf unter Windows mWn nicht jeder.

Zitat
Heißt das für mich, ich kann keine USB-Hardware unter Windows initialisieren,
Nö. Als Admin kannst du (oder solltest du zumindest wissen wie du die nötigen Rechte bekommen kannst) alles initialisieren, verwenden und ausführen.

Zitat
muss ich jetzt auf eine andere Plattformwechseln
Müssen nicht unbedingt. FHEM und CUL wird von einigen hier verwendet denke ich mal.
Hast du die Beiträge hier dazu schonmal durchgeschaut?

Zitat
oder gibt es Möglichkeiten den CUL anders einzubinden?
Möglichkeiten gibt es immer - wenn man weiß was man macht und wie man es machen muss  8)

Zitat
Wenn ja bitte möglichst einfach erklären, da ich wie gesagt noch neu bin und auch in Windows Kommandozeile relativ neu.
Ups.
Ähem das sollte jetzt nicht heissen das das schlimm wäre aber die cmd sollte man schon etwas kennen aber gut - dafür gibt es ja die Suchmaschine deines Vertrauens  ;)

Klar kannst du den CUL auch händisch einbinden - wenn er den vom System als solches erkannt wird.

Zitat
(ist hardwareseitig im Windows Gerätemanager erkannt)
Und hier geht es schon los.
Als was wurde der CUL erkannt?
Zwischen ungeflasht und korrekt geflasht gibt - zumindest gab es mal - unter Windows einen Unterschied soweit ich das noch im Kopf habe.

Nun wäre natürlich interessant zu wissen als was GENAU! dein Gerätemanager den CUL erkannt hat.

Grüße

P.S.: PrintScreen ist unter Windows ein recht gutes kostenloses Programm um Screenshots anzufertigen die man hier posten kann  ;)
« Letzte Änderung: 22 November 2013, 22:42:14 von Puschel74 »
Zotac BI323 als Server mit DBLog
CUNO für FHT80B, 3 HM-Lan per vCCU, RasPi mit CUL433 für Somfy-Rollo (F2F), RasPi mit I2C(LM75) (F2F), RasPi für Panstamp+Vegetronix +SONOS(F2F)
Ich beantworte keine Supportanfragen per PM! Bitte im Forum suchen oder einen Beitrag erstellen.

Thomas_U

  • Gast
Antw:CUL wird in FHEM nicht initialisiert
« Antwort #2 am: 24 November 2013, 13:44:03 »
Hallo Puschel74,
danke für deine Antwort. Werde jetzt erst einmal testen ob ich alle Admin-Rechte habe. Ich dachte eigentlich, ja. Aber bei Windows weiß man ja nie!
Gruß Thomas

Offline ChrisD

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 957
Antw:CUL wird in FHEM nicht initialisiert
« Antwort #3 am: 25 November 2013, 22:52:08 »
Hallo,

initialUsbCheck wird unter Windows nicht unterstützt, unabhängig von den Rechten. Das heißt aber nicht dass Geräte wie der CUL nicht unterstützt werden. Wenn der CUL korrekt installiert ist erscheint er im Gerätemanager als CC1101-USB-Light - CUL (COMxx). Wichtig ist hierbei der Teil in Klammern, denn der muss in die fhem.cfg eingetragen werden. Bei COM12 z.B.:

define BelieberNameFuerCUL CUL COM12@9600 0000
Grüße,

ChrisD
« Letzte Änderung: 28 Dezember 2013, 20:33:34 von ChrisD »

 

decade-submarginal