Autor Thema: Gefilterte Ereignisse in Logbuchdatei schreiben ?  (Gelesen 5606 mal)

Offline Ralph

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 652
  • ... mit RegExp auf Kriegsfuß.
    • DC5UN
Gefilterte Ereignisse in Logbuchdatei schreiben ?
« am: 27 November 2013, 21:35:15 »
Hallo allerseits,
ich sehe mal wieder den Wald vor lauter Bäumen nicht :-(

Ziel ist es bestimmte von mir definierte Ereignisse in verschiedene von mir auch mit Datum zu benamende Logbuch-Dateien immer anhängend zu schreiben.
Die Filterei kriege ich (hoffentlich) selber hin.
Die Dateien sollten im Fhem-Webgui aufrufbar sein.
Das dafür nötige Datei-Handling suche ich noch.
Wo könnte ich sowas abgucken ?
FHEM auf RaspberryPi3 mit Geekworm USV und SignalDUINO 433MHz und HM-MOD-RPI-PCB mit 3 HM-Sec-SD-2, 5 FHT, 2 RM 100-2 Uni S, 2 HMS100, 6 CUL_WS, 6 CUL_FHTTK, 11 FS20 und 7 FS20V Spannungsüberwachungen sowie 2 Flamingo 433MHz RM.

Offline betateilchen

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 18102
  • Stoppt den Unicode-Irrsinn!
Antw:Gefilterte Ereignisse in Logbuchdatei schreiben ?
« Antwort #1 am: 27 November 2013, 22:08:01 »
Ich verstehe Dein Problem nicht.

Man legt doch einfach die Logdateien in fhem an.

define log_Device1 FileLog ./log/Device1-%Y.log Device1.*
define log_Device2 FileLog ./log/Device2-%Y.log Device2.*
define log_Device3 FileLog ./log/Device1-%Y.log Device3.*

Du kannst natürlich auch mehrere Events oder mehrere Devices in ein Logfile schreiben:

define mixlog_Device1 FileLog ./log/Device1mixed-%Y.log (Device1.Event1|Device1.Event2)
define multilog_Device1Device2 FileLog ./log/Device12multi-%Y.log (Device1.*|Device2.*)

-----------------------
Unaufgeforderte Anfragen per email werden von mir nicht beantwortet. Dafür ist das Forum da.
-----------------------
Lesen gefährdet die Unwissenheit!

Offline Rohan

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1060
  • Bin kein Hero, bin Anwender
    • http://keine
Antw:Gefilterte Ereignisse in Logbuchdatei schreiben ?
« Antwort #2 am: 27 November 2013, 23:00:12 »
Ich verstehe Dein Problem nicht.

Nachfolgend strafst du dich selbst der Lüge ;)

Zitat
Man legt doch einfach die Logdateien in fhem an.

"... einfach ..."

Wie war das doch gleich noch Mal... wer nicht fragt, bleibt ...

oder: es gibt keine dummen Fragen, sondern nur ...  ;)

Aber dennoch: Dickes Danke für deinen wirklich (letztlich) konstruktiven Beitrag, auch wenn er (wieder mal) zuerst mit einem Hinweis auf die "Unfähigkeit" des Fragestellers begonnen hat.

Thomas
Fhem auf Mini-ITX mit Celeron 2-Core, HMLAN (> 55 Devices), CUL (FS20 und EM), RFXtrx 433E, Arduino (einige DS18B20), RPi mit 1-Wire (DS2423 für S0-Signale, DS18B20+), RPi/Arduino mit MQ-5 und MQ-9 (CO- und CNG/LPG-Sensor), CO-20 IAQ Sensor

Offline Ralph

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 652
  • ... mit RegExp auf Kriegsfuß.
    • DC5UN
Antw:Gefilterte Ereignisse in Logbuchdatei schreiben ?
« Antwort #3 am: 28 November 2013, 08:56:27 »
Danke allerseits,
irgendwie habe ich mich wohl mistverständlich ausgedrückt.

Obiges bezieht sich - wenn ich es denn richtig verstanden habe - auf das Device und dessen Event
Das ist dann nicht das, was ich hier möchte.

Ich versuche es mal so:

Die Werte kommen aus einem Script oder Job und liegen als globale oder lokale Variable vor.

Es geht um das wegschreiben
in MS-DOS hätte ich geschrieben

echo Wert1=%1 Wert2=%2>>Dateiname.log

Und hier in FHEM ?
FHEM auf RaspberryPi3 mit Geekworm USV und SignalDUINO 433MHz und HM-MOD-RPI-PCB mit 3 HM-Sec-SD-2, 5 FHT, 2 RM 100-2 Uni S, 2 HMS100, 6 CUL_WS, 6 CUL_FHTTK, 11 FS20 und 7 FS20V Spannungsüberwachungen sowie 2 Flamingo 433MHz RM.

Offline betateilchen

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 18102
  • Stoppt den Unicode-Irrsinn!
Antw:Gefilterte Ereignisse in Logbuchdatei schreiben ?
« Antwort #4 am: 28 November 2013, 09:46:07 »
auch wenn er (wieder mal) zuerst mit einem Hinweis auf die "Unfähigkeit" des Fragestellers begonnen hat

Ich weiß zwar nicht, WAS Du geraucht hast, aber offenbar hast Du zuviel davon genommen.
-----------------------
Unaufgeforderte Anfragen per email werden von mir nicht beantwortet. Dafür ist das Forum da.
-----------------------
Lesen gefährdet die Unwissenheit!

Offline betateilchen

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 18102
  • Stoppt den Unicode-Irrsinn!
Antw:Gefilterte Ereignisse in Logbuchdatei schreiben ?
« Antwort #5 am: 28 November 2013, 10:32:34 »
echo Wert1=%1 Wert2=%2>>Dateiname.log

Und hier in FHEM ?

Ich würde die Werte an entsprechend dummy-Devices zuweisen und dann diese dummy-Devices loggen.

define dummy_Wert1 dummy
set dummy_Wert <Wert1>

und eine FileLog-Definition z.B. so:

define dummyWerte FileLog ./log/dummyWerte-%Y.log dummy.*
Damit werden alle Werteänderungen aller Devices, die mit "dummy" beginnen, in ein Logfile geschrieben.



Das mit Deinem DOS-Befehl würde übrigens auch aus fhem heraus funktionieren, Du kannst jederzeit einen Systemaufruf per fhem absetzen.

-----------------------
Unaufgeforderte Anfragen per email werden von mir nicht beantwortet. Dafür ist das Forum da.
-----------------------
Lesen gefährdet die Unwissenheit!

Offline Ralph

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 652
  • ... mit RegExp auf Kriegsfuß.
    • DC5UN
Antw:Gefilterte Ereignisse in Logbuchdatei schreiben ?
« Antwort #6 am: 01 Dezember 2013, 13:36:22 »
Danke sehr, das half mir weiter
zu http://forum.fhem.de/index.php/topic,16988.0.html
FHEM auf RaspberryPi3 mit Geekworm USV und SignalDUINO 433MHz und HM-MOD-RPI-PCB mit 3 HM-Sec-SD-2, 5 FHT, 2 RM 100-2 Uni S, 2 HMS100, 6 CUL_WS, 6 CUL_FHTTK, 11 FS20 und 7 FS20V Spannungsüberwachungen sowie 2 Flamingo 433MHz RM.

 

decade-submarginal