FHEM - Anwendungen > Multimedia

Frage zu Sonos Definitionsparameter

(1/3) > >>

kwbo:
Leider hänge ich mal wieder an einem Punkt wo ich nicht weiter komme und auf eure Hilfe hoffe.

Ich versuche auf einem RPi, auf dem fhem problemlos läuft, den Sonos-Zugriff einzubinden. Ich  habe nach Anweisung die benötigten Perlmodule installiert und über die FHEM-Update-Funktion die Sonos Module installiert. Das hat alles soweit funktioniert.

Wenn ich allerdings versuche, jetzt unter dem Webinterface vom FHEM das Sonos Device zu definieren, verliere ich mit dem Abschicken des define-Kommandos den Lan/WLAN-Zugriff auf FHEM über das Web-Interface.

Im Moment verbinde ich mich dann über PuTTY mit dem RPi und mache einen Reboot des RPi. Dann funktioniert der Zugriff über das Web-Interface wieder.

Ich vermute mal, dass das Problem was mit den bei der Definition verwendeten Parametern zu tun hat.
Die Anleitung gibt folgende FHEM-Befehlszeile an: "define Sonos SONOS localhost:4711 30".

Mir ist leider nicht klar, ob die Portangabe beliebig gewählt werden kann, oder ob ein bestimmter Port genutzt werden muß. Muß der betreffende Port vorher definiert werden? Wenn ja, wie? Ich hatte bereits auch den default telnet Port 7072 probiert - mit dem gleichen Ergebnis. Leider sind meine Kenntnisse in dem Bereich nicht so toll - sorry. Der letzte Parameter ist vermutlich ein Zeitinterval. Wenn das nicht stimmt muß dieser vielleicht auch angepasst werden.

Es waere schön, wenn jemand einen Hinweis hätte, der mir hier vielleicht weiterhilft.
Danke und Gruß,
Werner

stenny73:
Hallo

Ich habe es mir zwar nicht genau angesehen aber sollte da icht anstatt localhost die ip des sonos stehen?

Stenny

kwbo:
Danke für die Antwort. Das habe ich aber auch bereits probiert - mit und ohne Portangabe. Leider führt das genau zu dem gleichen Ergebnis. FHEM scheint sich in dem Moment komplett aufgehängt zu haben. Ich bin mir auch nicht ganz sicher, ob das irgend etwas mit den Parametern zu tun hat. Da ich keine konkrete Beschreibung der Parameter fand, war dies lediglich meine erste Frage.
Vielleicht hat ja jemand noch eine Idee, wie man das Problem eingrenzen könnte.
Danke und Gruß,
Werner

der-Lolo:
vielleicht wendest Du Dich mal an den Songs Thread unter Multimedia - ich bin nicht sicher ob Reinerlein hier mitliest...

Reinerlein:
Hallo zusammen,

genau, das war nicht so :-) Ich habe mir jetzt mal diesen Bereich abonniert, damit ich es auch mitbekomme, wenn hier was zu Sonos auftaucht :-)

Ich fürchte, das Modul hat einige Vorraussetzungen, die manchmal nicht ganz gegeben sind. In diesem Fall hatte Det. mit dem Busware-Image auch ein Problem.

Das Problem ist wohl ein Pfad-Problem. Das Sonos-Modul startet einen neuen, eigenen Prozess, wenn es an dem angegebenen Ort nichts verbinden konnte. Dieser wird dann an dem angegebenen Port gestartet (natürlich muss dann sowas wie localhost, oder die eigene IP des Pi angegeben werden, da der Prozess natürlich nur lokal gestartet wird).
Mit dem Busware-Image wurden die relativen Pfade anders zusammengestellt, sodass das Modul seinen Subprozessaus aus irgendeinem Grund nicht starten kann.
Fehlermeldungen dazu siehst du auf der Konsolenausgabe des Fhem-Prozesses, da die Ausgaben des Subprozesses nicht im normalen Fhem-Log landen können...

Leider hatten wir das Problem damals nicht ursächlich beseitigt, sondern Det. hat einfach das Busware-Image verworfen, und eine "normale" Installation durchgeführt.
Aber vielleicht kannst du mir die Konsolenausgabe zu deinem Startversuch mal angeben. Das müsste mit der Ausgabe von Pfadangaben starten...

Grüße
Reinerlein

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln