Autor Thema: Internetradio via Windows  (Gelesen 12409 mal)

Offline avg123-de

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 142
Antw:Internetradio via Windows
« Antwort #15 am: 27 Dezember 2013, 22:38:43 »
Hallo,

vorhanden sind bei mir beide befehle, habe unter Start mal tskill bzw. taskkill eingegeben, woraufhin er mir die zwei befehle aufgelistet hat.

Ich hatte unter Start - Ausführen auch mal "tskill mplayer" eingegeben, woraufhin er den Prozess beendet hat. In FHEM funktioniert es so aber leider auch nicht.

Grüße,

avg123-de
FHEM auf virtualisiertem Debian in Hyper-V auf Dell Poweredge T110 II mit Windows Server 2012, 1x HM-LAN, verschiedene HomeMatic-Komponenten, Intertechno ITR-1500, Arduino Uno Ethernet mit RF-Modul, DeltaSol BX via VBus, Fritz!Box + Fritz!Fon, SmartVisu via Fronthem, Doorpi

Offline ChrisD

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 975
Antw:Internetradio via Windows
« Antwort #16 am: 27 Dezember 2013, 22:43:21 »
Hallo,

Es kann sein dass der Pfad in FHEM nicht korrekt gesetzt ist, versuche mal
system("c:\\windows\\system32\\taskkill.exe /f /fi \"Imagename eq mplayer.exe\"");
Grüße,

ChrisD

Offline avg123-de

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 142
Antw:Internetradio via Windows
« Antwort #17 am: 27 Dezember 2013, 22:48:01 »
Super,

 es klappt endlich, danke.  :)

Jetzt ist nur noch das Problem, dass ich die Lautstärke nicht anpassen kann.

Grüße,

avg123-de
FHEM auf virtualisiertem Debian in Hyper-V auf Dell Poweredge T110 II mit Windows Server 2012, 1x HM-LAN, verschiedene HomeMatic-Komponenten, Intertechno ITR-1500, Arduino Uno Ethernet mit RF-Modul, DeltaSol BX via VBus, Fritz!Box + Fritz!Fon, SmartVisu via Fronthem, Doorpi

Offline ChrisD

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 975
Antw:Internetradio via Windows
« Antwort #18 am: 27 Dezember 2013, 23:00:02 »
Hallo,

Schön dass es funktioniert, du solltest aber vielleicht den FHEM bekannten Pfad kontrollieren. Dies kannst du machen indem du in der FHEM-Kommandozeile{$ENV{'path'}}eingibst. In der Ausgabe sollte c:\windows\system32 enthalten sein.

Die Lautstärkeregelung mache ich über das Programm nircmd, zu finden unter http://www.nirsoft.net/utils/nircmd.html. Ich habe nur nircmd.exe aus der Zip-Datei in das FHEM-Verzeichnis kopiert und die Zeilesystem("/etc/mplayer/volume -s $radiovolume");ersetzt durchsystem("nircmd setappvolume mplayer.exe ".$radiovolume/100);
Den Lautstärkeregler habe ich so definiert:
define Volume dummy
attr Volume setList state:slider,0,1,100
attr Volume webCmd state
define n_volume notify Volume {radio("volume")}

Grüße,

ChrisD

Offline avg123-de

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 142
Antw:Internetradio via Windows
« Antwort #19 am: 27 Dezember 2013, 23:39:13 »
Hallo,

es funktioniert alles außer, dass der Lautstärkeregler sich bei mir leider nicht bewegen lässt, er steht fest bei 0, obwohl dies eigentlich nicht sein kann, da ich die Musik gerade höre.

Grüße,

avg123-de
FHEM auf virtualisiertem Debian in Hyper-V auf Dell Poweredge T110 II mit Windows Server 2012, 1x HM-LAN, verschiedene HomeMatic-Komponenten, Intertechno ITR-1500, Arduino Uno Ethernet mit RF-Modul, DeltaSol BX via VBus, Fritz!Box + Fritz!Fon, SmartVisu via Fronthem, Doorpi

Offline ChrisD

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 975
Antw:Internetradio via Windows
« Antwort #20 am: 27 Dezember 2013, 23:51:11 »
Hallo,

Im Moment wird mplayer immer mit Volume 10 gestartet (in der Zeile CreateProcess). Wenn du am Ende der Zeile die 10 durch $radiovolume ersetzt wird mplayer mit der eingestellten Lautstärke gestartet.

Wieso der Regler sich nicht bewegen lässt kann ich dir nicht sagen, eventuell stimmt das setList-Attribut nicht.

Grüße,

ChrisD

Offline avg123-de

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 142
Antw:Internetradio via Windows
« Antwort #21 am: 28 Dezember 2013, 00:02:59 »
Hallo,

vielen Dank für deine Hilfe.

Grüße,

avg123-de
FHEM auf virtualisiertem Debian in Hyper-V auf Dell Poweredge T110 II mit Windows Server 2012, 1x HM-LAN, verschiedene HomeMatic-Komponenten, Intertechno ITR-1500, Arduino Uno Ethernet mit RF-Modul, DeltaSol BX via VBus, Fritz!Box + Fritz!Fon, SmartVisu via Fronthem, Doorpi

 

decade-submarginal