Autor Thema: Türantrieb?  (Gelesen 4006 mal)

Offline Frank Hell

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 96
Türantrieb?
« am: 12 Dezember 2013, 20:25:33 »
Servus,

hat jemand Erfahrungen mit einem automatisiertem Türantrieb?

Beim Hereintragen der Einkäufe wäre es doch nett, wenn sich die Tür automatisch öffnen würde, oder?  ;)

Gruß,
Frank

Offline Puschel74

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 9828
Antw:Türantrieb?
« Antwort #1 am: 12 Dezember 2013, 22:58:42 »
Hallo,

Zitat
Beim Hereintragen der Einkäufe wäre es doch nett, wenn sich die Tür automatisch öffnen würde, oder?

Klar - das wäre sicher nett aber ...
woher soll die Tür wissen das DU einkäufen reintragen willst und nicht ein Unbefugter den Fernseher raustragen will?

Lichtschranke scheidet nun schonmal wohl aus ---

Grüße
Zotac BI323 als Server mit DBLog
CUNO für FHT80B, 3 HM-Lan per vCCU, RasPi mit CUL433 für Somfy-Rollo (F2F), RasPi mit I2C(LM75) (F2F), RasPi für Panstamp+Vegetronix +SONOS(F2F)
Ich beantworte keine Supportanfragen per PM! Bitte im Forum suchen oder einen Beitrag erstellen.

Offline Strippenzieher

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 82
Antw:Türantrieb?
« Antwort #2 am: 12 Dezember 2013, 23:10:34 »
Hallo,

Klar - das wäre sicher nett aber ...
woher soll die Tür wissen das DU einkäufen reintragen willst und nicht ein Unbefugter den Fernseher raustragen will?

Lichtschranke scheidet nun schonmal wohl aus ---

Grüße

LOL ... Ich denk mal mit einer Lichtschranke wollte er das wohl auch kaum lösen, weil dann bräuchte er nicht unsere Unterstützung, sondern nur ne Zange, nen Schraubendreher und ein paar Lüsterklemmen ...

MFG Chris

Offline Frank Hell

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 96
Antw:Türantrieb?
« Antwort #3 am: 13 Dezember 2013, 09:42:05 »
woher soll die Tür wissen das DU einkäufen reintragen willst und nicht ein Unbefugter den Fernseher raustragen will?

Na so:

1. Möglichkeit: Wenn ich mit dem Auto vorfahre, drücke ich einen Knopf auf der Funk-Fernbedienung - somit weiss das System, dass ich da bin und entriegelt die Tür (für ca. 15 min). Ein Bewegungsmelder vor der Tür meldet mein Kommen mit den Einkäufen und die Tür geht magisch auf.

2. Möglichkeit: Ich gehe mit meinem RFID-Chip an einem Sensor (wenige Meter vor der Tür) vorbei und die Tür geht auf.

Cool, oder?

Scheinbar ist es recht selten genutzes Feature.

Offline Rince

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2640
Antw:Türantrieb?
« Antwort #4 am: 31 Dezember 2013, 10:46:16 »
Vermutlich, weil keiner weiß was sowas kostet, wie komplex es ist und - nicht unwichtig - die Dinger, die man sieht, hässlich sind.

Aber ich stimme dir zu. Nur weil die vorhandenen Teile nix sind, bedeutet es nicht, dass sie die einzige Lösung präsentieren.

Habe mir für unter 1€ nen automatischen Türschließer gebaut.
100% Mechanik. Optik ist auch nix, das gebe ich zu, es war eher ein Proof of Concept:

Kleiner Haken in das Türblatt oben, Haken als Führung in den Türstock, Schnur mit Gewicht dran. Fertig.
Macht man die Tür auf, zieht man das Gewicht hoch. Läßt man die Tür los, zieht das Gewicht die Tür wieder zu.

Habe ich auf die Schnelle gebastelt, als meine jüngste Tochter gerade die Faszination Treppenhaus entdeckt hatte.



Back to Topik:
Ich denke, wenn du einen Türsummer hast, den FHEM steuern kann, bist nen großen Schritt weiter. Einfach weil du dann schon das Problem mit der Türklinke los bist.
Dann so eine HM Auf/Zusperr Vorrichtung dran, dann kann FHEM auch auf und zusperren.

Dann bleibt nur das Problem, das Türblatt in zwei Richtungen zu bewegen:

Möglichkeiten dazu:
1. Meine mechanische
+ billig
- Optik
- geht nur in 1 Richtung
- bewegen in die andere Richtung schwerer

2. Gebogener Gewindestab mit Motor angeflanscht
so ähnlich wie diese ganzen billig 3d Drucker sich bewegen

Ich weiß nur nicht, wieviel Biegeradius so ein Gewinde verkraftet, bis die sich drehende Mutter blockiert.

3. Wie 2, aber an der Anschlagseite der Türe. So machen es die professionellen Geräte auch

4. Ein starker Elektromagnet, der die Tür wegdrücken kann.
Wer zu meinen Posts eine Frage schreibt und auf eine Antwort wartet, ist hiermit herzlich eingeladen mich per PN darauf aufmerksam zu machen. (Bitte mit Link zum betreffenden Thread)

cpr

  • Gast
Antw:Türantrieb?
« Antwort #5 am: 31 Dezember 2013, 11:01:03 »
Vor allem muss jeder Öffner auch damit klarkommen, dass er in eine zufallende Tür eingreifen soll.

Auf der Arbeit bin ich immer ganz ehrfurchtsvoll, welche Kräfte da zu arbeiten scheinen!

Offline Rince

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2640
Antw:Türantrieb?
« Antwort #6 am: 31 Dezember 2013, 11:31:03 »
Das wäre im Prinzip das Paradebeispiel für den Elektromagnet. Das Schließen juckt ihn mechanisch halt gar nicht.
Wer zu meinen Posts eine Frage schreibt und auf eine Antwort wartet, ist hiermit herzlich eingeladen mich per PN darauf aufmerksam zu machen. (Bitte mit Link zum betreffenden Thread)

Offline Invers

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1842
Antw:Türantrieb?
« Antwort #7 am: 31 Dezember 2013, 11:36:58 »
Zitat
Ich denke, wenn du einen Türsummer hast, den FHEM steuern kann, bist nen großen Schritt weiter. Einfach weil du dann schon das Problem mit der Türklinke los bist.
Dann so eine HM Auf/Zusperr Vorrichtung dran, dann kann FHEM auch auf und zusperren.

Diesen Öffner habe ich letzte Woche bei Conrad in Aktion gesehen. Der kann die Tür komplett freigeben, also ersetzt auch die Klinke.

Zitat
Dann bleibt nur das Problem, das Türblatt in zwei Richtungen zu bewegen:

Das würde ich einfacher angehen.
Es soll ja nur die Tür freigegeben werfen. Öffnen kann man sie ja entweder mit einer mechanischen Vorrichtung, wie es die Möbeltüren tun (Stift, der gegen die Tür drückt) oder man benutzt einfach irgend einen freien Körperteil, da ja die Tür im Prinzip keinen mechanischen Wiederstand mehr bietet.

Den Türöffner könnte man dann einfach von innen durch einen Bewegungsmelder oder durch das Öffnen der Tür wieder deaktivieren. Ich meine so deaktivieren, dass die obere Nase des Schlosses wieder die Tür zuhält. Automatisch verschliessen würde ich die Tür nicht, da nicht sichergestellt werden kann, dass jemand die Tür auch zugedrückt hat. Geht natürlich prinzipiell auch, ist aber aufwändiger.
Pi3B Stretch | F.-Box 7490 | CUL 433 | CUL 868 | SDuino + Siro Rollos | HM-LAN | 12 x Dect200 | 5 x TX3TH | 3 x Heizung FHT + Fensterkont. | KeyMatic + 4 FB | HM Wandtaster 2-fach m. LED | 6 x Türkontakt TFK-TI | HM-Bew.-Melder aussen + innen | 3 x Smokedet. HM-SEC-SD-2 | SAT Gigablue quad+ |

Offline Frank Hell

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 96
Antw:Türantrieb?
« Antwort #8 am: 02 Januar 2014, 20:20:06 »
Anbieter solcher Systeme gibt es einige, bereits ab ca. 500 EUR ist man dabei.

Mir geht es mehr darum wie der Einsatz in der Praxis funktionieren soll.
Meine Vorstellung bis jetzt:

Innen: Taster im Flur-Bereich nahe der Tür zum Öffnen der Tür, die nach wenigen Sekunden wieder automatisch schließt.

Außen: Freischaltung per Funk-Fernbedienung am Schlüsselbund (z.B. beim Einfahren mit dem Auto vor die Garage, Funk-Bedienungs-Taste drücken) => d.h. Die Tür ist nun im "Öffnen-Modus". Ein Bewegungsmelder vor der Eingangstür löst die eigentliche Türöffnung aus. Man bringt z.B. die Einkäufe direkt ins Haus, ohne die Tür manuell zu betätigen.
Drinnen im Haus wird der "Öffnen-Modus" nach Bedarf und ggf. ab einer bestimmten Uhrzeit deaktiviert. Tür bleibt somit geschlossen, auch wenn draußen Bewegungen registriert werden.

Ich dachte vielleicht gibt es ja jemanden, der soetwas bereits realisiert hat - und mir ggf. Tipps geben kann.

Mal schauen, vielleicht kann ich ja später als erster über die Umsetzung berichten! :P

Offline Rince

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2640
Antw:Türantrieb?
« Antwort #9 am: 03 Januar 2014, 10:00:27 »
Was tun diese 500€ Teile?

Eine Türe auf und zumachen?
Womit? Einem Taster oder einem Schalter?

Dann kommst du einfach weiter:
Zunächst musst du dich in dem Fall ja immer noch um den Schließzylinder kümmern.

Das kann FS20 oder Homematik.
Dann der oben angesprochene Türsummer
Und der Schalter/ Taster deines mechanischen Öffners. (den du natürlich mit nem HM Einbauteil verbindest)

Das geht prima an FHEM.

Von innen nach außen:
1. Tür wird von HM entriegelt
2. Türsummer wird aktiviert
3. Der Öffner wird aktiviert
4. Auf Knopdruck geht die Türe zu (Lichtschranke ist doof, außer 1 Person verlässt das Haus)
5. HM verriegelt Türe anschließend


Du kommst nach Hause
im Auto drückst du Taste auf HM Fernbedienung

Schritt 1 wird ausgeführt
jetzt kommt ein Zwischenschritt:
Warten, bis eine Lichtschranke vor der Tür unterbrochen wird

Wichtig ist:
Lasse alle Schritte immer von FHEM steuern.
Dann kann FHEM mit Zeitversatz (vermutlich wäre es fatal eine zugesperrte Tür zu öffnen) die Komponenten steuern.

Daher solltest du auch nicht die Fernbedienung mit dem Türöffner pairen, sondern mit FHEM peeren.
Wer zu meinen Posts eine Frage schreibt und auf eine Antwort wartet, ist hiermit herzlich eingeladen mich per PN darauf aufmerksam zu machen. (Bitte mit Link zum betreffenden Thread)