Autor Thema: Deckenlampe selbst bauen  (Gelesen 6004 mal)

Offline karpate

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 265
Deckenlampe selbst bauen
« am: 14 Dezember 2013, 09:42:24 »
Hallo,
ich habe folgendes Projekt vor: für unser Wohnzimmer mit 27m² eine Deckelampe selbst zu bauen (ähnlich http://www.ledstyles.de/ftopic22689.html).
Das Problem ist auch wie im verlinkten Beitrag, das ich nur einen Deckenausgang habe, aber mehrere Lichtquellen in der abgehängten Decken unabhängig voneinander schalten möchte (Sports, Strips, etc.). Der Deckenausgang wird momentan mit einem EnOcean Wandtaster und FSA12-Aktor geschaltet.

Meine Idee ist nun, an den Deckausgang z.B. einen Homematic Funk-Schaltaktor HM-LC-Sw4-WM zu hängen (HM-Lan vorhanden) und damit den vorhanden FSA12-Aktor und zeitgleich einen Kanal des HM-LC-Sw4-WM zu schalten. Mit einem zusätzlichen EnOcean-Wandtaster mit Doppelwippe möchte ich die weiteren Kanäle des HM-LC-Sw4-WM schalten.

Gerne hätte ich Feedback und Anregungen zu meinen Überlegungen ob dies eine sinnvolle Vorgehensweise ist oder ob es andere (bessere) Alternativen gibt?

P.S.: Gerne kann das Thema auch in ein anderes Forum verschoben werden, im Falle ich habe das falsche gewählt.

Dank und Gruß ingo
# Pi3 (BBB;FB7390)
# EUL TCM310: FSA12,FSB12,F4H12 (EnOcean)
# CUL V4: ESA2000 LED
# HM-CFG-LAN: KFM100S,HM-LC-SW4-PCB,HM-SEC-RHS,HM-LC-Sw1-FM,HM-LC-Bl1-FM
# JeeLink: 4xPCA301

Offline UliM

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 2709
Antw:Deckenlampe selbst bauen
« Antwort #1 am: 14 Dezember 2013, 12:09:57 »
Hi Ingo,
hast Du in Betracht gezogen, oben Philips Hue reinzusetzen? Dann wäre Ansteuerung über das entsprechende fhem-Modul möglich, un dDu bräuchtest einfach nur die Stromversorgung.
Gruß, Uli
« Letzte Änderung: 14 Dezember 2013, 12:58:45 von UliM »
RPi2/Raspbian, CUL V3 (FS20, CUL_WS), HM-CFG-USB (ca. 30 HomeMatic-devices), LAN (HueBridge, iTunes, HarmonyHub etc.). Slave-Installation auf OSX.
Aktives Mitglied des FHEM e.V. (Marketing)

Offline Puschel74

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 9828
Antw:Deckenlampe selbst bauen
« Antwort #2 am: 14 Dezember 2013, 12:36:27 »
Hallo,

und immer schön den Strom in der Zuleitung im Auge behalten  ;)

In Zwischendecken ist die Wäremabfuhr meistens etwas "schlecht" bis garnicht vorhanden.

Grüße
Zotac BI323 als Server mit DBLog
CUNO für FHT80B, 3 HM-Lan per vCCU, RasPi mit CUL433 für Somfy-Rollo (F2F), RasPi mit I2C(LM75) (F2F), RasPi für Panstamp+Vegetronix +SONOS(F2F)
Ich beantworte keine Supportanfragen per PM! Bitte im Forum suchen oder einen Beitrag erstellen.

Offline chr2k

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 578
Antw:Deckenlampe selbst bauen
« Antwort #3 am: 27 Januar 2016, 00:53:59 »
Wie hast du es mittlerweile löst?

Offline karpate

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 265
Antw:Deckenlampe selbst bauen
« Antwort #4 am: 27 Januar 2016, 17:52:08 »
Habe doch mehrere Spots in die Decke eingebaut, bei denen ich als 2 getrennte Lampen mit Enocean schalten kann.
Für indirekte Beleuchtung habe ich Strips auf die Gardinenstangen (Leisten vom IKEA) geklebt, die ich über PCA-Schaltsteckdosen schalte
# Pi3 (BBB;FB7390)
# EUL TCM310: FSA12,FSB12,F4H12 (EnOcean)
# CUL V4: ESA2000 LED
# HM-CFG-LAN: KFM100S,HM-LC-SW4-PCB,HM-SEC-RHS,HM-LC-Sw1-FM,HM-LC-Bl1-FM
# JeeLink: 4xPCA301

 

decade-submarginal