Autor Thema: Welcher AV Receiver kann über fhem am besten gesteuert werden?  (Gelesen 6554 mal)

Offline joachimS

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 108
Ich brauche unbedingt einen neuen AV Receiver.
Habe hier Support für Yamaha, Denon und Onkyo gefunden, wie sieht es mit Marantz oder Pioneer aus?
Ideal wären zB für Anwesenheitssimulation folgende Funktionen:
- Power on. Evtl. auch mit FS20 Steckdose
- Input und Lautstärkewahl
- evtl. Zonenwahl
- Abspielen eines Audio Files von der NAS. Entweder Push von der NAS aus, also dass der AV Receiver "zwangsweise" als DLNA client abspielt (mein fhem läuft auf der NAS)
  oder pull, dass der AV Receiver über fhem eine bestimmte Audio Datei von der NAS auswählt. (ist wohl auch DLNA)

Im Onkyo thread habe ich gelesen, dass gerade DLNA nicht empfohlen wird.
Oder gibt es noch andere Möglichkeiten?
zB ipod anschliessen, song #123 abspielen?

LG
Joachim
Gruss
Joachim

(fhem auf Synology DS209, CUL, FS20, FHT, EM)

Offline Wuppi68

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 2122
  • On the Highway to Shell
Antw:Welcher AV Receiver kann über fhem am besten gesteuert werden?
« Antwort #1 am: 20 Dezember 2013, 15:09:17 »
Hi,

mein nächstes grißes Proket wird sein:

FHEMlircSer

Arduino Ethernet
IR Sender + Empänger
Serial Port
Ethernetport

Zweck:
mitlauschen der normlen IR Befehle und weitergabe an FHEM
senden von IR Befehlen von FHEM
und das gleiche noch via dem seriellen Port

kann aber bestimmt noch etwas dauern

cu

Ralf
Jetzt auf nem I3 und primär Homematic - kein Support für cfg Editierer

Support heißt nicht wenn die Frau zu Ihrem Mann sagt: Geh mal bitte zum Frauenarzt, ich habe Bauchschmerzen

Offline d0np3p3

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 139
FHEM: Raspberry Pi (COC) & Fritz 7270 (freetz FHEM2FHEM)
IT (Elro AB440 AB600D) - Max! (6*regler 1*Thermostat 5*Fenster) Hue Bridge mit Bulbs - 2*Living-white Adapter - Iris
XBMC (Zbox) 4*SqueezeRadios 3*squeezelite dbox
AndFhem (Nexus4)

Offline Wuppi68

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 2122
  • On the Highway to Shell
Antw:Welcher AV Receiver kann über fhem am besten gesteuert werden?
« Antwort #3 am: 20 Dezember 2013, 15:47:22 »
@Wuppi: kennst du das schon?
http://alexba.in/blog/2013/01/06/setting-up-lirc-on-the-raspberrypi/
kommt aus dem thread: http://forum.fhem.de/index.php/topic,17722.0.html

ja, die kannte ich schon, das Projekt will ich nur etwas anders angehen, als in dem Blog :-)

aus dem lirc Projekt werde ich auch "nur" die ganzen FB Codes nehmen und auf einer SD Karte in den Arduino einspeisen. Eine "kleine" Config dort mit drauf, und dann mal schauen, ob ich im FHEM meine Zustandsmodelle der Geräte entsprechend abbilden kann ...

Schauen wir mal, ob ich zwischen den Tagen dazu etwas Zeit finde
Jetzt auf nem I3 und primär Homematic - kein Support für cfg Editierer

Support heißt nicht wenn die Frau zu Ihrem Mann sagt: Geh mal bitte zum Frauenarzt, ich habe Bauchschmerzen

Offline joachimS

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 108
Antw:Welcher AV Receiver kann über fhem am besten gesteuert werden?
« Antwort #4 am: 20 Dezember 2013, 16:24:16 »
Vorteil über Infrarot Schnittstelle wäre wohl der geringe Stromverbrauch.
Ich vermute im "Netzwerk Standby" verbrauchen die Receiver mehr Strom.
Gruss
Joachim

(fhem auf Synology DS209, CUL, FS20, FHT, EM)

Offline joachimS

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 108
Antw:Welcher AV Receiver kann über fhem am besten gesteuert werden?
« Antwort #5 am: 20 Dezember 2013, 17:10:18 »
Für neue Denon gibt es gute Dokumentation
http://assets.denoneu.com/DocumentMaster/DE/AVRX4000_PROTOCOL(10.3.0)_V01.pdf
da kann man ja so gut wie alles schalten, allerdings dürfte das bestehende Denon Modul das nicht alles unterstützen.
Bei Denon ist die Leistungsaufnahme mit Netzwerk auch nur 2,7 W, bei Onkyo bis zu 8,6W
« Letzte Änderung: 20 Dezember 2013, 17:13:08 von joachimS »
Gruss
Joachim

(fhem auf Synology DS209, CUL, FS20, FHT, EM)

Offline TeeVau

  • Developer
  • Full Member
  • ****
  • Beiträge: 452
Antw:Welcher AV Receiver kann über fhem am besten gesteuert werden?
« Antwort #6 am: 20 Dezember 2013, 19:01:31 »
Ich werde mir einen slimline Receiver von marantz kaufen und dann ein Modul schreiben.
Kann aber kein festes Datum sagen, der Kauf hat nicht die hohe Priorität bei mir.
FHEM 5.8 dev (virtualisiert) / FBF 7390 (CUL 868MHz V 1.51 / panStick (AVR1))
FS20: fs20di,fs20pira,fs20sm8,fs20st2,fs20tfk,fs20ue1,fs20ws1
panStamp (AVR1): RGB Multi von ext23, 1W-DSxxxx, I/O Sketch, Spritzpumpe
Multimedia: Panasonic TV (VIERA), Kodi, Yamaha RX-V781, LMS
Sonstiges: XiaomiFlowerSen

Offline joachimS

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 108
Antw:Welcher AV Receiver kann über fhem am besten gesteuert werden?
« Antwort #7 am: 20 Dezember 2013, 21:36:40 »
Slimline? Welche sind das?
Neu sind die SRx008
Marantz und Denon gehören zusammen. Was ist an Marantz besser?
Die Bedienungsanleitiung sieht ähnlich aus
Gruss
Joachim

(fhem auf Synology DS209, CUL, FS20, FHT, EM)

Online Loredo

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 3655
  • ~ Challenging Innovation ~
Antw:Welcher AV Receiver kann über fhem am besten gesteuert werden?
« Antwort #8 am: 21 Dezember 2013, 12:51:59 »
Ich persönlich bin vor einem halben Jahr auf ONKYO umgestiegen. Allerdings nicht wegen der Netzfähigkeiten, sondern vor allem, weil ich bis Dato schon 2 Denon Geräte hatte und die immer Probleme hatten sich einige Settings gescheit zu merken.  :o


Meiner Meinung nach ist bei Denon die Software absolut schlampig programmiert... ok, ich konnte dort auch nur seriell ein Firmware Update machen, weil ohne Netzwerkanschluss. Vielleicht ist es bei den neueren mit Netzwerk besser. Nach meiner 2-fachen Erfahrung hab ich aber gesagt: Nie wieder. ONKYO ist zudem auch etwas günstiger, bisher läuft er gut (und ich drücke die Daumen, dass das HDMI Board hält, nachdem ich nen kurzen Aussetzer neulich hatte und dann echte Horror Geschichten im Netz las...)


Über ONKYO habe ich ja auch schon geflucht, nicht unbedingt zurecht wie sich rausstellte. Man kann nur bemängeln, dass das Protokoll nicht unbedingt sehr modern ist, aber die SW ist definitiv deutlich bugfreier  8)
Hat meine Arbeit dir geholfen? ⟹ https://paypal.me/pools/c/8gDLrIWrG9

Maintainer:
FHEM-Docker Image, https://github.com/fhem, Astro(Co-Maintainer), ENIGMA2, GEOFANCY, GUEST, HP1000, Installer, LaMetric2, MSG, msgConfig, npmjs, PET, PHTV, Pushover, RESIDENTS, ROOMMATE, search, THINKINGCLEANER

Offline joachimS

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 108
Antw:Welcher AV Receiver kann über fhem am besten gesteuert werden?
« Antwort #9 am: 21 Dezember 2013, 15:33:40 »
Zu spät, habe einen Denon AVR-X4000 bestellt.
Werde ihn genau prüfen, allerdings kann ich vieles gar nicht ausnutzen.
Gruss
Joachim

(fhem auf Synology DS209, CUL, FS20, FHT, EM)

Offline TeeVau

  • Developer
  • Full Member
  • ****
  • Beiträge: 452
Antw:Welcher AV Receiver kann über fhem am besten gesteuert werden?
« Antwort #10 am: 21 Dezember 2013, 19:57:57 »
Slimline? Welche sind das?
Neu sind die SRx008
Marantz und Denon gehören zusammen. Was ist an Marantz besser?
Die Bedienungsanleitiung sieht ähnlich aus

Es wird der NR1604 werden. Welcher Hersteller besser ist kann ich nicht sagen, die Bauhöhe war bei mir ausschlaggebend.
FHEM 5.8 dev (virtualisiert) / FBF 7390 (CUL 868MHz V 1.51 / panStick (AVR1))
FS20: fs20di,fs20pira,fs20sm8,fs20st2,fs20tfk,fs20ue1,fs20ws1
panStamp (AVR1): RGB Multi von ext23, 1W-DSxxxx, I/O Sketch, Spritzpumpe
Multimedia: Panasonic TV (VIERA), Kodi, Yamaha RX-V781, LMS
Sonstiges: XiaomiFlowerSen

Offline TWART016

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 861
Antw:Welcher AV Receiver kann über fhem am besten gesteuert werden?
« Antwort #11 am: 30 Dezember 2015, 03:57:20 »
Hallo,

gibt es mittlerweile Erfahrungswerte zu dem Thema neuer AV Receiver?

Welche habt ihr im Einsatz?
Funktioniert die FHEM Integration?
Habt ihr Probleme im Betrieb?
Was könnt / bzw. was steuert ihr?


Freundliche Grüße
TWART016
Intel NUC, Raspberry Pi,CUL 433+868, JeeLink, Uniroll, LD382/LD686 + WifiLight, Eventghost, Tablet UI, Homekit/Homebridge/Siri, Alexa, Squeezebox, Onkyo, MAX, Harmony, KODI, Winconnect, Geofancy, Nmap, Sysmon, Telegram

Offline Markus Bloch

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3572
Antw:Welcher AV Receiver kann über fhem am besten gesteuert werden?
« Antwort #12 am: 30 Dezember 2015, 09:43:23 »
Hallo,

ich habe bei mir einen Yamaha RX-V473 im Einsatz. Ich bin mit Klang, Funktionalität und Stabilität absolut zufrieden. Was ich als negativ bei Yamaha empfinde ist das antiquiert daherkommende grafische Menü, wenn man es auf dem Fernseher anschaut. Da man das aber eh nur selten benutzt, habe ich das so hingenommen. Mir geht es primär um den Klang und die Funktionalitäten und weniger um die Optik des Menüs.

Ein entsprechendes Modul habe ich gebaut und betreue es nun schon seit längerem. Die Möglichkeiten der Steuerung sind wirklich enorm, da die Schnittstelle sehr viele Möglichkeiten bietet. Da bleiben meiner Meinung nach nur wenige Wünsche offen. Die bereits implementierten Möglichkeiten kann man im Modul entsprechend nachlesen und sind meiner Meinung nach vollkommen ausreichend.

So wie es aussieht scheint die Schnittstelle auch stabil bei Yamaha gesetzt zu sein, da sie bereits in 6 Modellreihen so im Einsatz ist. Es gab kleinere Änderungen in der Anfangszeit, aber ansonsten ist die Schnittstelle sehr gut designet und durchdacht.

Yamaha hat verschiedene Modelle in unterschiedlichen Ausstattungsvarianten vorhanden, von ganz kleinem 5.1 Receiver mit ein paar Eingängen bis hin zum 7.1 Receiver mit Multi-Zonen und tonnenweisen verschiedenen Eingängen und Ausgängen.

Ich bin mit meiner Wahl durchaus zufrieden und werde mir irgendwann nochmal eine neuere Modellgeneration spendieren.

Viele Grüße

Markus
Developer für Module: YAMAHA_AVR, YAMAHA_BD, FB_CALLMONITOR, FB_CALLLIST, PRESENCE, Pushsafer, LGTV_IP12, version

aktives Mitglied des FHEM e.V. (Technik)

Offline rtv

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 87
Antw:Welcher AV Receiver kann über fhem am besten gesteuert werden?
« Antwort #13 am: 28 Januar 2016, 14:45:00 »
Ich bin über Onkyo 876 THX (Seriell gesteuert), 2 kaputte Denon X4000 (diverse Firmwarebugs) beim Yamaha 2050 gelandet.

Das FHEM-Modul läuft mittlerweile zuverlässig und wurde vor kurzem noch einmal deutlich verbessert.
Die [großen] Yamaha AVRs haben im Vergleich zu den anderen AVRs eine bessere Einmessautomatik (da man die Ergebnisse hinterher mit einem teilparametrischen Equalizer bearbeiten kann) und eine andere Bedienungs-Philosophie, die der Automatisierung sehr entgegen kommt:
Man kann einzelne "Szenen" abspeichern. Was darin gespeichert wird, ist sehr flexibel konfigurierbar. Diese können z.B. verschiedene Lautsprecher-Setups (5.2.4 / 7.1 und 2.0), Eingangsquellen, Surround-Modus, Klangregelung, Lautstärken, etc beinhalten.

Im Endeffekt kann man also z.B. mit einer Logitech Harmony Aktivitäten aufrufen: "Filme schauen", "Musik hören", etc
Dann ruft man in der Aktivität (oder direkt per DOIF/notify) im Yamaha die passende "Szene" auf und alle Einstellungen werden - ohne Verzögerung - umgeschaltet. Bei Film also das Dolby Atmos Setup mit HDMI-Bildverschlimmbesserung, etc und bei Musik das Stereo Setup mit linearer Basskurve. So haben auch alle Mitnutzer bei jeder Quelle den optimal passenden Klang ;-)

Offline sn0000py

  • Developer
  • Full Member
  • ****
  • Beiträge: 197
Antw:Welcher AV Receiver kann über fhem am besten gesteuert werden?
« Antwort #14 am: 12 Juni 2019, 09:19:46 »
Hallo ich holen den Thread mal hoch, ich bin auch gerade auf der suche nach zwei AC Receiver
einen 5.1 und einen  7.* (sollte ein 5.1 + zweite Zone sein)

Welche Marke lässt sich nun aus aktueller Sicht am besten/zuverlässigsten steuern?



Online Tedious

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1318
  • Indocti discant et ament meminisse periti
Antw:Welcher AV Receiver kann über fhem am besten gesteuert werden?
« Antwort #15 am: 12 Juni 2019, 16:56:32 »
Ich kann wenig zu Marken im Plural sagen - aber ich nutze einen Yamaha, der funktioniert tadellos und wird (additional) auch per AirPlay-Plugin vom LMS sauber angesteuert.
FHEM auf Brix N3150/4GB/250GB SSD mit 4xMapleCUN (433,3x868) und Jeelink, HUE, MiLight, Max! und SonOff, Alexa mit HABridge, Kleinkram...