FHEM - Hausautomations-Systeme > Homematic

Neue Firmware für HM_LC_Sw1PBU_FM mit getrenntem Aktor, Taster + Wechselschalter

<< < (2/411) > >>

jab:
Hi,

ja das geht mit den meisten Atmel Programmern. Ich habe eben mal den HM-LC-Sw1-Pl2 aufgemacht. Da ist allerdings ein Atmel Atmega 32 drauf (32L also die 3,3V Version). Kann man auch porten aber ist damit etwas Aufwand. Vorallem müsste man die Behandlung der LED oben noch implementieren. Zumindest wenn es sich wie vorher verhalten soll.


Gruß,
Jan

hexenmeister:
Beide Schalter sind sehr ähnlich aufgebaut.
Es sit ein MEGA644A verbaut. Hier ein Bild für den HM-LC-Sw1PBU-FM (da sind auch die Lötpunkte für ISP zu sehen):
(http://s6z.de/cms/images/content/homematic/Schaltaktor_HM-LC-Sw1PBU-FM_P_02_k.png)
Hier: http://s6z.de/cms/index.php/homeautomation/homematic/36-schaltaktor-hm-lc-sw1pbu-fm
und hier http://s6z.de/cms/index.php/homeautomation/homematic/35-funk-rollladenaktor-hm-lc-bl1-fm
sind noch ein Paar.

Als Programmer sollte auch ein usbasp aus der Bucht reichen: http://www.ebay.de/itm/USBasp-ASP-USBISP-3-3V-5V-AVR-Download-Programmer-Connector-USB-ATMEGA8-ATMEGA8-/300963812987?pt=LH_DefaultDomain_15&hash=item4612d7567b
Oder ein ArduinoUNO mit entsprechendem Sketch darauf.

Grüße,

Alexander

P.S. Es scheint schon reicht weit gediehen zu sein. Bin sehr gespannt auf das Ergebnis!

trilu:
Ich finde die Idee klasse eigene Firmware für vorhandene Devices bauen zu können. Damit könnte man zum Beispiel den Rolladenaktor als Doppellichtschalter missbrauchen. Was noch etwas schade ist,  man verliert die AES. Ist bei einem Lichtschalter nicht zwingend notwendig,  aber wie wäre es mit einer Garagentorsteuerung?
Vielleicht findet sich ja jemand der die Original Firmware auslesen kann,  so dass man an die relevanten Teile kommt?

jab:
Die original Firmware ist leider geschützt. Es gibt zwei Firmware Images im Image der CCU2. Die beiden für die over the air Updates. Ich habe die mal extrahiert, falls jemand die mal auseinander nehmen will.

Auf dem HM-LC-Sw1PBU-FM kommt der ISP an die Testpunkte:
MP2, MP3, MP4, MP5, MP6,MP15

Serial ist:
MP9, MP10, MP16

Achtung nicht verbinden mit 230V angeschlossen. Die Testpunkte führen möglicherweise Spannung! Am besten man verbindet einfach 3,3V an MP2 und MP15


Gruß,
Jan

T.ihmann:
Mit einer "Alternativ-Firmware" könnte dann evtl. ja auch eine Wechselschaltung realisiert werden, siehe Thread http://forum.fhem.de/index.php/topic,11834.msg103188. Dort wurde das Thema Wechselschaltung mit HM_HM_LC_Sw1PBU_FM  diskutiert im Vergleich zu den Aktoren von RWE, wo dies möglich ist und vermutet es würde lediglich am Unterschied der Firmware Homematic / RWE liegen.


--- Zitat von: unimatrix am 27 Oktober 2013, 09:52:12 ---Habe mir gerade so ein Ding zusammengelötet und auch mal den Schaltplan studiert. Meine Elektronik-Kenntnisse sind leider sehr eingerostet, aber was da an dem Relais drangebaut ist sieht mir doch stark nach einer Schaltung zur Strommessung mit zwei TLC272 aus. Zwischen "L" und dem Ausgang ist ein 10 mOhm Widerstand (Shunt?)  eingebaut, der Spannungsabfall geht dann in diese Verstärkerschaltung (allerdings mit einem 10u Kondensator abgegriffen - ggf. werden nur Laständerungen verstärkt?) ...das Ergebnis der ganzen Geschichte geht dann auf einen I/O des uControllers.

Also da hätte ich jetzt schon vermuten können, dass solch eine Messung mit dem Ziel erfolgt, das Schalten eines ANDEREN Kreuz- oder Wechselschalters in der Schaltung mitzubekommen. GGf. ja in der Hardware vorgesehen aber in der Firmware nicht realisiert? Andere Möglichkeit wäre vll irgendeine Maximallastmessung und einer Abschaltung...keine Ahnung.

--- Ende Zitat ---

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

[*] Vorherige Sete

Zur normalen Ansicht wechseln