Autor Thema: FHT: manual nicht gleich manual?  (Gelesen 867 mal)

Offline Octopus

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 22
FHT: manual nicht gleich manual?
« am: 12 Januar 2014, 13:59:14 »
Hallo,

ich versuche, beim Öffnen der Fenster die Heizungstemperatur abzusenken und beim Schließen wieder zu erhöhen.

Absenken funktioniert, sie wird per fhem auf "manual" und 10.0 Grad gesetzt. Will ich die Temperatur jetzt wieder erhohen, klappt das auch.

ABER: prüfe ich vor dem Öffnen und dem Schließen,  ob der FHT nicht auf "manual" und "off" steht (wie er es im Sommer tut, wo die Absenkung natürlich nicht ausgeführt werden soll), funktioniert das Öffnen / Absenken (wenn vorher am FHT auf "auto" gestellt war), aber das Schließen nicht mehr, weil die if-Bedingung nicht erfüllt ist:

define n_TFK_tmpchkkwz_closed notify TFK_KleinesWz.contact:.closed.* { if (ReadingsVal("H_KleinesWz","desired-temp","on") ne "off" && ReadingsVal("H_KleinesWz","mode","auto") ne "manual") { FHTnominal("H_KleinesWz") } }
Versuche ich dann, wenn per fhem auf "manual" gestellt wurde, die Temperatur am FHT auf "off" zu stellen, geht das nicht, er bleibt bei 6.0 Grad stehen, wie im auto Modus.

Unterscheidet sich also der Modus manual, je nach dem, ob per fhem oder am FHT eingestellt? Ist das der Grund, warum die Bedingung beim Schließen nicht erfüllt ist, obwohl in den Readings desired-temp 10.0 ist (und damit nicht off)?

Gruß
Octopus
FHEM 5.7 auf Raspi 2 mit FHZ1300 PC, 2 x HM-LAN-Adapter, div. FHT-Thermostate, FS20 FMS, div. HM-Gerät.

 

decade-submarginal