Autor Thema: Neuartiges 1-Wire Interface  (Gelesen 77996 mal)

Online Prof. Dr. Peter Henning

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 4610
Antw:Neuartiges 1-Wire Interface
« Antwort #420 am: 28 Dezember 2016, 04:32:18 »
Nein, wird er NICHT.

Die Tatsache, dass das USB-Device geöffnet wird, besagt nicht die Erkennung des Busmasters.

Hier gibt es tatsächlich keinerlei Response vom Busmaster => entweder falsch angeschlossen (RX/TX vertauscht) oder defekt.

LG

pah
« Letzte Änderung: 28 Dezember 2016, 09:27:01 von Prof. Dr. Peter Henning »

Offline C0mmanda

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 246
Antw:Neuartiges 1-Wire Interface
« Antwort #421 am: 28 Dezember 2016, 07:28:30 »
Nein, wird er NICHT.

Die Tatsache, dass das USB_Device geöffnet wird, besagt nicht die Erkennung des Busmasters.

Macht Sinn.
Hab das öffnen wohl falsch interpretiert.

Zitat
Hier gibt es tatsächlich keinerlei Response vom Busmaster => entweder falsch angeschlossen (RX/TX vertauscht) oder defekt.

LG

pah

Vielen Dank für deine Diagnose/Einschätzung pah.
Ich dachte schon ich stelle mich einfach nur dumm an.. :(

grtz
CmdA

Offline locutus

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 790
  • No support over PM! Please use the thread ...
Antw:Neuartiges 1-Wire Interface
« Antwort #422 am: 28 Dezember 2016, 22:39:51 »
Habe mal einen Raspi3 rausgekramt und ein frisches Debian + FHEM aufgesetzt damit ich in Ruhe testen kann.

Zunächst mal beide Adapter im USB-Modus.
Ergebnis:
1 Adapter lässt sich problemlos einbinden und findet sofort 1-wire Devices --> Läuft 1a.
1 Adapter lässt sich selbst im USB-Modus nicht verbinden.
USB zu Seriell Wandler mit FTDI Chipsatz werden nach der Trennung vom System neu enumeriert. Daher kann es vorkommen, dass FHEM den Wandler unter /dev/ttyUSB0 erwartet während er unter /dev/ttyUSB1 verfügbar ist.
Um dieses Problem auszuschließen, empfiehlt es sich den Wandler unter seiner eindeutigen ID anzusprechen.
define 1W_USB OWX /dev/serial/by-id/usb-FTDI_FT230X_Basic_UART_ ...
Teste bitte die WLAN-Verbindung zum Busmaster mit Hilfe einer TCP Client Software. Sende im HEX-Datenformat FF oder F0. Der Busmaster sollte mit 3F antworten.
Produktivsystem: Raspberry Pi 3, Add-On Board mit 1.8" TFT LCD, FHEM V5.7, CULFW V1.66, FS20, ESA2000, JeeLink Clone RFM69CW, LaCrosse, EMT7110, 1-Wire, WiFi LED Controller, Yamaha AVR
Testumgebung: NanoPi Neo, FHEM trunk, FHEM Tablet UI, ESP8266, miniCUL-WLAN mit a-culfw, LaCrosseGateway

Offline C0mmanda

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 246
Antw:Neuartiges 1-Wire Interface
« Antwort #423 am: 29 Dezember 2016, 09:39:04 »
USB zu Seriell Wandler mit FTDI Chipsatz werden nach der Trennung vom System neu enumeriert. Daher kann es vorkommen, dass FHEM den Wandler unter /dev/ttyUSB0 erwartet während er unter /dev/ttyUSB1 verfügbar ist.
Um dieses Problem auszuschließen, empfiehlt es sich den Wandler unter seiner eindeutigen ID anzusprechen.
define 1W_USB OWX /dev/serial/by-id/usb-FTDI_FT230X_Basic_UART_ ...
Teste bitte die WLAN-Verbindung zum Busmaster mit Hilfe einer TCP Client Software. Sende im HEX-Datenformat FF oder F0. Der Busmaster sollte mit 3F antworten.

Das Ergebnis in Bildern unten angehängt:

1. Adapter 1 im USB-Mode --> Failed
2. Adapter 2 im USB-Mode --> Wird erkannt
3. Adapter 1 im WIFI-Mode --> TCP-Paket kommt an, aber es kommt keine bzw eine leere (0Byte) Antwort.
4. Adapter 2 im WIFI-Mode --> TCP-Paket kommt an, aber es kommt keine bzw eine leere (0Byte) Antwort.

Wobei ich mir mit dem TCP-Tool nicht 100%ig sicher bin da ich sowas noch nie genutzt habe.
Ich bin auf Mac, iOS und Linux unterwegs und da gibt es leider nicht das gleiche Tool welches du benutzt.

Offline locutus

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 790
  • No support over PM! Please use the thread ...
Antw:Neuartiges 1-Wire Interface
« Antwort #424 am: 11 Januar 2017, 21:15:29 »
Hallo C0mmanda,
Fehler lokalisiert und beseitigt. Schuld war in beiden Fällen der mechanische Umschalter (SW1 im Schaltplan). Die Kontakte waren ohne Funktion - notfalls kann man zwei Kontakte auch dauerhaft überbrücken. Ich habe beide Umschalter ausgetauscht.
Produktivsystem: Raspberry Pi 3, Add-On Board mit 1.8" TFT LCD, FHEM V5.7, CULFW V1.66, FS20, ESA2000, JeeLink Clone RFM69CW, LaCrosse, EMT7110, 1-Wire, WiFi LED Controller, Yamaha AVR
Testumgebung: NanoPi Neo, FHEM trunk, FHEM Tablet UI, ESP8266, miniCUL-WLAN mit a-culfw, LaCrosseGateway

Offline C0mmanda

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 246
Antw:Neuartiges 1-Wire Interface
« Antwort #425 am: 16 Januar 2017, 08:48:50 »
Hallo C0mmanda,
Fehler lokalisiert und beseitigt. Schuld war in beiden Fällen der mechanische Umschalter (SW1 im Schaltplan). Die Kontakte waren ohne Funktion - notfalls kann man zwei Kontakte auch dauerhaft überbrücken. Ich habe beide Umschalter ausgetauscht.

Vielen Dank für die schnelle Bearbeitung/Reparatur!
Bin nun auch endlich dazu gekommen die Sticks zu testen und es hat auf Anhieb
Tadellos funktioniert.

Danke!!

Grtz
CmdA

Online jensweber

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 198
Antw:Neuartiges 1-Wire Interface
« Antwort #426 am: 20 Juli 2017, 22:13:30 »
Hallo,

gab es eine Änderung mit einem der letzten updates, sodass mein 1-Wire-Interface mit dem ESP8266-WLAN-Funkmodul von Loctus nivht mehr funktioniert ?

https://forum.fhem.de/index.php/topic,74457.msg662034.html#msg662034

Danke, Jens

Online Prof. Dr. Peter Henning

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 4610
Antw:Neuartiges 1-Wire Interface
« Antwort #427 am: 24 Juli 2017, 05:57:01 »
1. OWX_ASYNC wird nicht weiter entwickelt
2. Niemand braucht socat für OWX, bitte Commandref lesen.


LG

pah
Zustimmung Zustimmung x 1 Liste anzeigen

Online jensweber

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 198
Antw:Neuartiges 1-Wire Interface
« Antwort #428 am: 16 August 2017, 09:15:31 »
1. OWX_ASYNC wird nicht weiter entwickelt


OK. soweit verstanden, aber weas für einen grund gibt es dann, dass OWX_ASYNC seit ca. 19.07. nicht mehr funktioniert ?