Autor Thema: FHEM auf OSX  (Gelesen 9631 mal)

Offline fhainz

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 1262
FHEM auf OSX
« am: 09 Februar 2014, 17:42:53 »
Hallo!

Ich hab heute testweise versucht FHEM auf meinem MacMini einzurichten. Das zieht sich mittlerweile über stunden. :(
Bis vor kurzen hatte ich es schon so weit das mein CUL sendet und empfängt. Nachdem sich beim JeeLink nichts getan hatte hab ich diesen Befehl ausgeführt. Dachte das passt nachdem ich mir das JeeLink define angesehen hab.
define jeelink JeeLink /dev/ttyUSB0@57600
Zitat von: Wiki
Because Fhem is talking to the device using /dev/ttyUSB0', for better handling you should define a symbolic link: Open the OS X Terminal Application and execute the following command:
$ sudo ln -s /dev/tty.usbserial-xxxxxx /dev/ttyUSB0

Nun funktioniert weder der CUL noch der JeeLink :D

Hat jemand eine Idee was ich da machen kann? Ich weiß nicht wie ich den Befehl rückgängig machen kann.  :o

Grüße

Edit:
Anscheinend empfängt der CUL doch. Temperaturwerte und FS20 Fernbedienung kommen an. Aber ich kann weder eine FS20 noch eine PCA 301 Dose schalten.
Bevor ich den Befehl abgesetzt hab, hab ich aber das Licht eingeschaltet. Also hat es vorher bei FS20 noch geklappt.
« Letzte Änderung: 09 Februar 2014, 18:01:15 von fhainz »

Offline justme1968

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 17761
Antw:FHEM auf OSX
« Antwort #1 am: 09 Februar 2014, 18:02:14 »
deine device namen stimmen nicht.

die devices  bekommen unter mac os x alle automatisch eindeutige namen. diese eindeutigen namen solltest du auch in fhem verwenden um die devicves zu verwenden. und die finger von den links lassen.

den link kannst du einfach mit 'sudo rm /dev/ttyUSB0' wieder entfernen.

gruss
  andre
FHEM5.4,DS1512+,2xCULv3,DS9490R,HMLAN,2xRasPi
CUL_HM:HM-LC-Bl1PBU-FM,HM-LC-Sw1PBU-FM,HM-SEC-MDIR,HM-SEC-RHS
HUEBridge,HUEDevice:LCT001,LLC001,LLC006,LWL001
OWDevice:DS1420,DS18B20,DS2406,DS2423
FS20:fs20as4,fs20bs,fs20di
AKCP:THS01,WS15
CUL_WS:S300TH

Offline fhainz

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 1262
Antw:FHEM auf OSX
« Antwort #2 am: 09 Februar 2014, 18:12:52 »
die devices  bekommen unter mac os x alle automatisch eindeutige namen. diese eindeutigen namen solltest du auch in fhem verwenden um die devicves zu verwenden.
Ok das wusste ich nicht. Kannst du mir sagen wie ich die Namen rausbekomme oder nach was ich da googln könnte? Bin leider auf der Konsole sehr schlecht.

den link kannst du einfach mit 'sudo rm /dev/ttyUSB0' wieder entfernen.
Bringt diese Fehlermeldung.
rm: /dev/ttyUSB0: No such file or directory

Grüße

Offline fhainz

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 1262
Antw:FHEM auf OSX
« Antwort #3 am: 09 Februar 2014, 18:29:04 »
Ich habs geschafft :D

Mit ls /dev kann man sich die ganzen devices auflisten. In meinem Fall musste ich nur speichern, der CUL war schon da durch autocreate. JeeLink heißt bei mir tty.usbserial-AE01DUEH

Grüße

Offline justme1968

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 17761
Antw:FHEM auf OSX
« Antwort #4 am: 09 Februar 2014, 18:30:15 »
mit einem ls -lt /dev/tty.* | head 15 kannst du dir die devices die die letzte aktivität hatten anzeigen lassen. nach dem einstecken sollte ein neues auftauchen und beim rausziehen wieder verschwinden.

gruss
  andre
FHEM5.4,DS1512+,2xCULv3,DS9490R,HMLAN,2xRasPi
CUL_HM:HM-LC-Bl1PBU-FM,HM-LC-Sw1PBU-FM,HM-SEC-MDIR,HM-SEC-RHS
HUEBridge,HUEDevice:LCT001,LLC001,LLC006,LWL001
OWDevice:DS1420,DS18B20,DS2406,DS2423
FS20:fs20as4,fs20bs,fs20di
AKCP:THS01,WS15
CUL_WS:S300TH

Offline fhainz

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 1262
Antw:FHEM auf OSX
« Antwort #5 am: 09 Februar 2014, 21:12:44 »
Ok, das klappt bisher wunderbar. Die Plots und die Seiten sind sofort nach dem klick da. Halb-Jahres Plot ca. 4 Sekunden. Wahnsinns performance.

4 Problemchen hab ich aber noch.

- Ich schaff es nicht fhem automatisch beim start zu starten. Habs mit der .plist aus dem Wiki-Artikel versucht aber leider kein Erfolg.

- Komischer weise bekomme ich wenn ich fhem so
/usr/bin/perl /Users/Fabian/fhem/fhem.pl /Users/Fabian/fhem/fhem.cfgstarte eine Fehlermeldungen und fhem startet nicht. Die Datei die angeblich nicht gefunden wird gibt es ganz sicher.
Server:~ Fabian$ /usr/bin/perl /Users/Fabian/fhem/fhem.pl /Users/Fabian/fhem/fhem.cfg
2014.02.09 21:07:17.019 1: Including /Users/Fabian/fhem/fhem.cfg
Can't open ./log/fhem-2014-02.log: No such file or directory at /Users/Fabian/fhem/fhem.pl line 1964, <$fh> line 4.
Wenn ich aber fhem so
cd /Users/Fabian/fhem && perl fhem.pl fhem.cfgstarte läuft der server ohne Probleme.

- In der Icon Liste werden nur die Icons bis zu den verschiedenen Fenster Status geladen, die Seite läd dann noch ewig weiter aber es werden nicht mehr Icons.

- Wie beende ich den fhem Server unter OSX?


Grüße
« Letzte Änderung: 09 Februar 2014, 21:36:37 von fhainz »

Offline justme1968

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 17761
Antw:FHEM auf OSX
« Antwort #6 am: 09 Februar 2014, 22:13:42 »
- kann ich mir mal anschauen. ich hab es auf macs nur zum entwickeln laufen. für andere dinge hab ich aber schon was mit dem launchd gemacht.
 
- da stimmt an einer stelle etwas mit den relativen/absoluten pfaden nicht. ich weiss aber gerade nicht genau was.
  du musst übrigens nicht immer 'perl fhem.pl fhem.cfg' sagen. fhem.pl sollte direkt ausführbar sein. also './fhem.pl fhem.cfg' reicht.

- welche icon liste meinst du? beim zuweisen zu einem device? da sollen alle icons zu sehen sein. welchen browser verwendest du ?

- am besten perl telnet mit shutdown oder mit './fhem.pl 7072 shutdown'

gruss
  andre
FHEM5.4,DS1512+,2xCULv3,DS9490R,HMLAN,2xRasPi
CUL_HM:HM-LC-Bl1PBU-FM,HM-LC-Sw1PBU-FM,HM-SEC-MDIR,HM-SEC-RHS
HUEBridge,HUEDevice:LCT001,LLC001,LLC006,LWL001
OWDevice:DS1420,DS18B20,DS2406,DS2423
FS20:fs20as4,fs20bs,fs20di
AKCP:THS01,WS15
CUL_WS:S300TH

Offline fhainz

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 1262
Antw:FHEM auf OSX
« Antwort #7 am: 09 Februar 2014, 22:31:07 »
- kann ich mir mal anschauen. ich hab es auf macs nur zum entwickeln laufen. für andere dinge hab ich aber schon was mit dem launchd gemacht.
 
Das wäre super, danke! Ich hab schon viele verschiede plists versucht aber leider nichts.

- da stimmt an einer stelle etwas mit den relativen/absoluten pfaden nicht. ich weiss aber gerade nicht genau was.
  du musst übrigens nicht immer 'perl fhem.pl fhem.cfg' sagen. fhem.pl sollte direkt ausführbar sein. also './fhem.pl fhem.cfg' reicht.
Werd ich mal versuchen!

- welche icon liste meinst du? beim zuweisen zu einem device? da sollen alle icons zu sehen sein. welchen browser verwendest du ?
Ja die beim zuweisen zu einem device (icon, devStateIcon). Am Raspi werden alle Icons geladen, am Mac nicht. Hab das gesamte fhem 1:1 kopiert, an fehlenden Daten kanns nicht liegen und in der Raumansicht werden sie auch angezeigt. Ich hänge einen Screenshot dran. Ich habs mit Safari und FireFox versucht.

- am besten perl telnet mit shutdown oder mit './fhem.pl 7072 shutdown'
Danke!

Grüße
« Letzte Änderung: 09 Februar 2014, 23:53:09 von fhainz »

Offline eldrik

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 808
Antw:FHEM auf OSX
« Antwort #8 am: 26 Februar 2014, 08:32:15 »
Hi,

ich renne aktuell in das selbe Problem (OS X Maverick 10.9.1), starte ich fhem im Terminal (sudo usw.) und bin nicht in seinem Stammverzeichnis /opt/fhem erhalte ich die Fehlermeldung

use of uninitialized value in concatenation fhem.pl line 444 und fhem startet nicht.

Setze ich den Startbefehl ab wenn ich im Verzeichnis /opt/fhem bin ist alles gut und fhem startet.

Jedoch lässt sich fhem dadurch auch nicht dazu bewegen über launchd zu starten wie es z.B. im Wiki beschrieben wurde, verpacke ich den Startbefehl in ein Skript und lasse dieses ausführen renne ich in die selben Fehler.

Bei den ./log Einträgen in meiner fhem.cfg habe ich mir geholfen in dem ich diese auf /opt/fhem/log abgeändert habe.

Über eine Hilfestellung würde ich mich freuen, damit fhem auch nach einem Neustart meines Mac Mini Servers startet :)

Greetz
Eldrik

Offline justme1968

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 17761
Antw:FHEM auf OSX
« Antwort #9 am: 26 Februar 2014, 11:18:10 »
versucht mal die angehängte version. das ganze muss nach /Library/StartupItems entpackt werden. ist also noch die altmodische variante.

in /Library/StartupItems/FHEM/FHEM kann am anfang der pfad angepasst werden und wenn der fhemuser auch konfiguriert ist wird fhem unter diesem user ausgeführt.

gruss
  andre
FHEM5.4,DS1512+,2xCULv3,DS9490R,HMLAN,2xRasPi
CUL_HM:HM-LC-Bl1PBU-FM,HM-LC-Sw1PBU-FM,HM-SEC-MDIR,HM-SEC-RHS
HUEBridge,HUEDevice:LCT001,LLC001,LLC006,LWL001
OWDevice:DS1420,DS18B20,DS2406,DS2423
FS20:fs20as4,fs20bs,fs20di
AKCP:THS01,WS15
CUL_WS:S300TH

Offline eldrik

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 808
Antw:FHEM auf OSX
« Antwort #10 am: 26 Februar 2014, 12:12:07 »
Hi,

funktioniert :)

Vielen Dank!

Gruß
Jens

Offline fhainz

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 1262
Antw:FHEM auf OSX
« Antwort #11 am: 07 Juni 2014, 08:37:08 »
Zum Thema plist und Autostart: http://www.ifun.de/os-x-systemstart-launchcontrol-kontrolliert-und-editiert-startobjekte-61144/

Hab das Programm ausprobiert, FHEM startet nun endlich mittels plist und es gab bei mir einige Einträge die auf alte nicht mehr vorhandene Programme verwiesen. Diese hab ich nun auch löschen können.


Grüße

Offline eldrik

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 808
Antw:FHEM auf OSX
« Antwort #12 am: 19 Oktober 2014, 15:56:34 »
Hi,

mit OS X 10.10 gibt es keine Unterstützung mehr für /Library/StartupItems und somit startet Fhem auf meinem Mac Mini nicht mehr wie gewohnt :(

fhainz, könntest du mal deine Plist, welche du zum Starten verwendest einbetten? Oder startet Fhem nun nur erfolgreich wegen dem von dir verlinkten Tool?

Greetz
Eldrik

Offline fhainz

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 1262
Antw:FHEM auf OSX
« Antwort #13 am: 19 Oktober 2014, 16:03:32 »
Hallo!

Ich hab auch Probleme seit der Umstellung auf Yosemite :(

Wenn ich mit der plist starte die mir das Programm erstellt, wird anscheinend FHEM vor SerialPort.pm, JSON.pm geladen und mein Log ist voll mit Fehlermeldungen.

Can't locate Device/SerialPort.pm in @INC (you may need to install the Device::SerialPort module)
Ich habe jetzt die .sh Datei in Einstellungen->Benutzer & Gruppen -> Anmelde Objekte eingetragen. Seit dem startet FHEM wieder ohne die Fehlermeldungen nur das Consolen Fenster das sich nach jedem Neustart öffnet nervt ein wenig.

BTW: Für die OS X Server Application kassieren sie nochmals ab. Die lasst nicht von 3.2.2 auf 4.0 updaten. :(


Grüße
« Letzte Änderung: 19 Oktober 2014, 16:05:28 von fhainz »

Offline eldrik

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 808
Antw:FHEM auf OSX
« Antwort #14 am: 19 Oktober 2014, 16:20:08 »
Hi,

danke für deine prompte Reaktion :)

Ich werde bei mir erst einmal auch mit der von dir vorgeschlagenen Methode verfahren, wäre super wenn du diesbezüglich eine endgültige Lösung findest, diese hier zu posten.

Ja für 4.0 wieder 17,99 abzudrücken ist schon etwas dreist :(

Greetz
Eldrik

 

decade-submarginal