Autor Thema: Kalibriert sich der RFXTRX automatisch?  (Gelesen 1317 mal)

Offline CQuadrat

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 693
Kalibriert sich der RFXTRX automatisch?
« am: 10 Februar 2014, 14:39:40 »
Hallo Zusammen,

kalibriert sich der RFXTRX eigentlich mit der Zeit automatisch ein?

Ich hatte anfangs mit einigen Wettersensoren große Empfangsprobleme. Ohne dass ich an der Konfiguration oder an der Lage etwas geändert habe, ist der Empfang nun überall bestens. Wie kann das sein?


Viele Grüße

Christoph
FHEM auf Mini-ITX-Server mit Intel Quad-Core J1900:
+ HM: HM-LAN, HM-USB, HM-MOD-UART mit div. HM-Komponenten
+ RFXtrx: Funkwetterstation Bresser mit ext. Thermometer, Regenmesser und Windmesser
+ TUL (KNX-Anbindung), KM271 (per ser2net), SONOS (div. Gimmicks), OneWire, Hue

Offline Willi

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 594
Antw:Kalibriert sich der RFXTRX automatisch?
« Antwort #1 am: 10 Februar 2014, 21:34:25 »
Hallo,

nein. der RFXtrx kalibriert sich normalerweise nicht.

Es gibt für Deine Beobachtung m.E. zwei Lösungsmöglichkeiten:
- Da war ein Störsignal (z.B. der berühmte 433 Mhz Funkkopfhörer), das den Empfang beeinträchtigt hat, oder
- Du hast die Antennenausrichtung geändert bzw. die Position der Geräte. Da reichen schon wenige Grad der Antennenneigung ändern.

Grüße

Willi
FHEM@Q600(debian) mit DS9490R (1Wire) | FHEM@Sheevaplug(debian) mit RFXCOM-Receiver(80002), CULv3 & USB-WDE1 | FHEM@odroid mit CULv2 & RFXtrx433