Autor Thema: Rolladenaktor FSB61NP - wie wird ein Taster angebunden - mögliche Alternativen ?  (Gelesen 5368 mal)

djhans

  • Gast
Hallo,
ich möchte künftig meine Rolladen über fhem steuern und bin mir noch nicht sicher, welches Funkbussystem ich einsetzten soll. Für enocean habe ich den FSB61NP ausfindig gemacht, der als UP-Aktor in die Verteilerdose eingebaut werden kann. Leider verstehe ich nicht ganz, wie dort ein normaler "Doppeltaster" angechlossen werden kann um den Rolladen Auf und Ab zu fahren. Wie funktioniert das praktisch bei nur einem Tastereingang am Aktor? Oder verstehe ich hier grundsätzlich etwas falsch und man benötigt zusätzlich einen enocean Tastsensor, der die Funktion an den Aktor sendet. Gibt es ggf. Alternativen zu dem Eltako-Teil, die sic einfacher in das bestehende Programm integrieren lassen?

Hintegrund:
ich möchte das vorhandene Schalterprogramm (Gira System 55 weiternutzen und den aktuellen Rollandenschalter gegen einen Taster/Doppeltaster ersetzten. Wie stelle ich das praktisch gesehen am Besten an?

djhans.

Offline Wuppi68

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 2316
  • On the Highway to Shell
Hi djhans,

die Homematic Aktoren funktionieren perfekt mit Gira E55 - di kannst Du sogar direkt in die Dose einbauen; Adapter für Gira 55 dazu und die Taste mit Rahmen ist dann Gira ...
habe ich auch bei mir am laufen.

Steuern manuel über Taster und Automatisiert via FHEM
Jetzt auf nem I3 und primär Homematic - kein Support für cfg Editierer

Support heißt nicht wenn die Frau zu Ihrem Mann sagt: Geh mal bitte zum Frauenarzt, ich habe Bauchschmerzen

djhans

  • Gast
Hi Wuppi,
danke, für HM ist das schon klar!. Ich habe über die HM-Aktoren nicht viel Gutes gehört, wirken "billig" und liegen die Abdeckrahmen Rahmen stehen nachher etwas vor. Auch sollen die HM Komponenten ab und zu mal ihre Identität verlieren......Das enocean System macht mir einen professionielleren Eindruck (auch vom Preis :-())
Ist halt schwierig zu beurteilen, wenn man noch keine Aktoren/Sensoren hat. 
Christian

Online marvin78

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 5975
Bei mir arbeiten einige Homematic Unterputzaktoren seit einem halben bis einem Jahr problemlos und vergessen nichts. Auch steht hier nichts vor. Wenn es dann doch mal nicht passt, schleift man halt was vom Plastik ab (war hier aber nicht nötig).

Offline Jochen Auer

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 71
Hi djhans,

du kannst an dem FSB61NP einen Taser anschliessen, dann ist beim ersten Tastendruck z.B. AB, zweiter Tasterdruck STOP, dritter Tastendruck AUF.
Wenn du einmal drückst fährt der Rolladen z.B. ZU und hält über den Endschalter im Rollladen an.

http://www.eltako.com/fileadmin/downloads/de/_bedienung/FSB61NP_4824_internet_dtsch.pdf

Zusätlich kannst du einen EnOcean Schalter mit dazu einlernen, wenn du einen benötigst!

Gruß
Jochen

djhans

  • Gast
Hallo,
danke für die Antwort. Dann ist das quasi nur eine Notlösung und man benötigt noch Sender. Z.B. FT55G-230V-rw. Da schließt man dann eine Wippe mit zwei feilen dran und kann dann Auf- und Ab- fahren. So wie ich es verstanden habe, lassen sich die Dinger dann auch in das Gira Programm integrieren.

...das ist dann schon eine Ecke teurer als mit HM.
Danke.

Offline Jochen Auer

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 71
Du kannst auch einen FT55 von Eltako benutzen (Preis ca 40€), diesen Schalter kannst du einfach auf die Wand kleben (keine Batterien und keine Versorgunsspannung benötigt). Diesen Schalter kannst du auf dem Aktor direkt einlernen.

Was ich auch schon gemacht habe, über die Lichtschalter und Steckdosen die du schon an der Wand hast einfach einen neuen Rahmen gekauft und Den Schalter mit dazugeklebt (Klebefolie ist im Lieferumfang mit dabei).
Der FT55 passt in Rahmen mit den Innenmaßen 55x55mm
Wie dieser Schalter in dein Gira System 55 passt musst du mal schauen Eltako biete ja noch ander Schalter an!
« Letzte Änderung: 18 Februar 2014, 15:58:35 von Jochen Auer »

djhans

  • Gast
Hallo,
danke für den Tipp! Die passen offenbar auch. Allerdings habe ich gehört, dass das "Klick"-Geräusch schon sehr laut sein soll. Ist immer blöd, das man sich das nicht irgendwo mal ansehen/anhören kann....

Ich denke ich kauf mir erstmal ein enocean Pi-Modul, einen Aktor und einen Taster und probier das ganze mal aus.

Noch ne Frage:
Ein Taster und ein Aktor können doch auch ohne fhem und sonstige Server eingesetzte werden und arbeiten autark, oder?

djhans

Offline Jochen Auer

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 71
Jap das geht auch!

Genau musst einfach mal ausprobieren, das klicken ist schon anderst als bei einem konventionellen Schalter.
Kannst dir das klicken so vorstellen, kennst du die Feuerzeuge mit den Piezo-Kristall? Ungefähr so ein klicken machen die Schalter.

Gruß
Jochen

djhans

  • Gast
Jochen,
herzlichen Dank!

djhans