Autor Thema: Selbstbau HM_WDS10_TH_O mit Luftdruckmessung  (Gelesen 349124 mal)

Offline Benny

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 6
Antw:Selbstbau HM_WDS10_TH_O mit Luftdruckmessung
« Antwort #2355 am: 12 Oktober 2017, 15:23:33 »
Hey zusammen,

Ich habe auch mal angefangen mir eine kleine Wetterstation mit Batterie und Solarmodul zu bauen.
Ein BMP280 misst aktuell die Temperatur und den Luftdruck - Ein TSL2561 die Helligkeit. Auf den Sensor für die Luftfeuchtigkeit warte ich zur Zeit noch.
Das Pairing und der Empfang in FHEM klappen einwandfrei. Ich habe es auch soweit hin bekommen, die Messages mit den obigen Werten zu füttern. Allerdings versteht FHEM die letzten 4 Blöcke (Für die Helligkeit in Lux) leider nicht.

Temp: 20.26 | Humidity: 50 | Lux: 95 | Airpressure: 100388
<- 12 00 A0 70 34 56 78 00 00 00 00 CA 32 27 36 00 00 00 5F

00 CA: 20.2°C
32: 50% Luftfeuchtigkeit (noch ein Dummy)
27 36: 10038 DekaPascal
00 00 00 5F: 95 Lux

In FHEM kommt allerdings nur das an:
HM_345678 - T: 20.2 H: 50 AP: 10038

Der CUL empfängt allerdings die gesamte Message...
Wie kann ich FHEM denn nun mitteilen, dass da hinten noch die Helligkeit dran hängt? :)

LG

Offline kadettilac89

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 478
Antw:Selbstbau HM_WDS10_TH_O mit Luftdruckmessung
« Antwort #2356 am: 12 Oktober 2017, 15:38:28 »

Der CUL empfängt allerdings die gesamte Message...
Wie kann ich FHEM denn nun mitteilen, dass da hinten noch die Helligkeit dran hängt? :)

LG


Welches Modul hast du in Fhem, das angepasste von Github?

Teste das mal ....
https://github.com/kc-GitHub/Wettersensor/blob/master/Contrib/FHEM/HMConfig_SenTHPL.pm

Edit: ... lösche oder rename das bestehende Modul HMConfig_SenTHP.pm um damit wirklich das neu reinkopierte verwendet wird. Restart von FHEM durchführen und erneut testen ....
« Letzte Änderung: 12 Oktober 2017, 15:46:37 von kadettilac89 »

Offline Benny

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 6
Antw:Selbstbau HM_WDS10_TH_O mit Luftdruckmessung
« Antwort #2357 am: 12 Oktober 2017, 16:10:48 »
Ich hatte noch das Standard Modul der HMConfig von FHEM genutzt.
Habe gerade mal das von GitHub getestet, scheint aber leider trotzdem nicht zu funktionieren...

Der Sensor in FHEM liefert mir folgendes:
Zitat
2017-10-12_16:04:54 HM_345678 airpress: 10039
2017-10-12_16:04:54 HM_345678 battery: ok
2017-10-12_16:04:54 HM_345678 humidity: 50
2017-10-12_16:04:54 HM_345678 T: 20.4 H: 50 AP: 10039
2017-10-12_16:04:54 HM_345678 temperature: 20.4

Der CUL in FHEM empfängt aber folgende Nachricht:
Zitat
2017.10.12 16:00:50 4: CUL_Parse: nanoCUL868 A 12 00 A070 345678 000000 00CC3227380000005B08 -70
2017.10.12 16:00:50 5: nanoCUL868: dispatch A1200A07034567800000000CC3227380000005B::-70:nanoCUL868
2017.10.12 16:00:55 5: CUL/RAW: /A1200A07034567800000000CC3227380
2017.10.12 16:00:55 5: CUL/RAW: A1200A07034567800000000CC3227380/000005B08

Der Sensor sendet auch die obige Nachricht:
Zitat
Temp: 20.45 | Humidity: 50 | Lux: 91 | Airpressure: 100390
<- 12 00 A0 70 34 56 78 00 00 00 00 CC 32 27 38 00 00 00 5B

Offline kadettilac89

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 478
Antw:Selbstbau HM_WDS10_TH_O mit Luftdruckmessung
« Antwort #2358 am: 12 Oktober 2017, 16:17:22 »
welche Version der Firmware hast du auf dem Sensor?

Offline Benny

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 6
Antw:Selbstbau HM_WDS10_TH_O mit Luftdruckmessung
« Antwort #2359 am: 12 Oktober 2017, 16:35:09 »
Die AskSin++ und dann selbst angepasst, da ich ja andere Sensoren nutze.
Ist nur die Frage ob ich an dem Code selbst was nicht stimmt, oder in FHEM noch was angepasst werden muss - Der Sensor funkt ja im Prinzip nur Hexadezimal Ketten. Die Interpretation findet doch nur in FHEM statt oder?

Offline kadettilac89

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 478
Antw:Selbstbau HM_WDS10_TH_O mit Luftdruckmessung
« Antwort #2360 am: 12 Oktober 2017, 16:45:39 »
Ich habe auch Asksin++ als Basis verwendet. Ein paar kleine Sachen sind noch nicht so sauber. Würde jetzt nicht unterschreiben, dass alles passt. Wenn du Programmierkenntnisse hast dann flashe mal die alte Firmware und setzte Dummy-Werte, dann siehst du erstmal ob FHEM selbst alles benötigte hat. Sollte nicht zu viel Aufwand sein.

Auch wenn Werte ankommen kann es sein, dass eine Stelle zu viel, zu wenig, falsch geshiftet ... ankommt.

Offline papa

  • Developer
  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 885
Antw:Selbstbau HM_WDS10_TH_O mit Luftdruckmessung
« Antwort #2361 am: 12 Oktober 2017, 16:55:25 »
Die AskSin++ und dann selbst angepasst, da ich ja andere Sensoren nutze.
Ist nur die Frage ob ich an dem Code selbst was nicht stimmt, oder in FHEM noch was angepasst werden muss - Der Sensor funkt ja im Prinzip nur Hexadezimal Ketten. Die Interpretation findet doch nur in FHEM statt oder?

Hast Du den richtigen Modeltyp gesetzt ?
Mach mal nen List vom Device.
BananaPi + CUL868 + CUL433 + HM-UART + 1Wire

Offline Benny

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 6
Antw:Selbstbau HM_WDS10_TH_O mit Luftdruckmessung
« Antwort #2362 am: 12 Oktober 2017, 17:25:55 »
Hast Du den richtigen Modeltyp gesetzt ?
Mach mal nen List vom Device.

Wird erkannt als:
Zitat
model: HM-WDS10-TH-O
   

Offline papa

  • Developer
  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 885
Antw:Selbstbau HM_WDS10_TH_O mit Luftdruckmessung
« Antwort #2363 am: 12 Oktober 2017, 17:46:15 »
Das ist falsch. Es müsste HB-UW-Sen-THPL-O sein. Hast Du DEVICE_MODEL auf 0xf1,0x02 ?
BananaPi + CUL868 + CUL433 + HM-UART + 1Wire

Offline Benny

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 6
Antw:Selbstbau HM_WDS10_TH_O mit Luftdruckmessung
« Antwort #2364 am: 12 Oktober 2017, 18:02:30 »
Das ist falsch. Es müsste HB-UW-Sen-THPL-O sein. Hast Du DEVICE_MODEL auf 0xf1,0x02 ?

Okay das war einfacher als gedacht... Model geändert, neu gepairt und jetzt klappt es - Vielen lieben Dank! :)

Offline tndx

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 176
Antw:Selbstbau HM_WDS10_TH_O mit Luftdruckmessung
« Antwort #2365 am: 04 November 2017, 16:18:17 »
Hallo zusammen,

ich habe mir gestern endlich einen HB-UW-Sen-THPL-O zusammengelötet. Bis auf Angabe der Batteriespannung scheint auch erstmal alles zu funktionieren, aber die Spannungswerte machen mir doch Sorgen, zwischen

batVoltage: 3.00 und
batVoltage: 6.40
ist alles dabei, mit der Häufung bei 5 V.

Auf dem Board messe ich mit dem Multimeter direkt am Step-Up und bei den beiden Sensoren etwa 3.3 V, die tatsächliche Batteriespannung betragt etwa 2.4 V. Woher kommen also diese Werte?

Und was mich noch interessieren würde: wo ist eingestellt, wie häufig der Sensor die Werte überträgt? Im Moment meldet er sich alle 2 bis 6 Minuten, es sind keine "event-*"-Attribute konfiguriert.

Offline Linef

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 81
Antw:Selbstbau HM_WDS10_TH_O mit Luftdruckmessung
« Antwort #2366 am: 04 November 2017, 20:04:09 »
Der Sensor sendet die Werte im Abstand von 2-3 Minuten. Der Abstand wird bei jeder Message neu berechnet, verändert sich also ständig und läßt sich nicht einstellen (außer man ändert die Firmware des Sensors).

Viele Grüße,
Martin
fhem auf cubietruck, HM-USB-CFG-2, CUL-V3, 6x HM-CC-RT-DN, 5x HM-SEC-SD, 2x HM-SEC-SCo, 5x HM Eigenbausensoren, AVR-Heizungsgateway

Offline tndx

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 176
Antw:Selbstbau HM_WDS10_TH_O mit Luftdruckmessung
« Antwort #2367 am: 04 November 2017, 21:53:00 »
Hi Martin,

Danke für die Info!

Ne Idee bzgl. der komischen Spannungswerte hast Du aber auch nicht?

Offline Linef

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 81
Antw:Selbstbau HM_WDS10_TH_O mit Luftdruckmessung
« Antwort #2368 am: 04 November 2017, 22:01:38 »
Nein, keine direkte Idee...
Batteriespannung und generierte Spannung hören sich erst mal gut an.
Die Spannungsteilerwiderstände (R3/R4) sind richtig platziert und gut verlötet?

Martin
fhem auf cubietruck, HM-USB-CFG-2, CUL-V3, 6x HM-CC-RT-DN, 5x HM-SEC-SD, 2x HM-SEC-SCo, 5x HM Eigenbausensoren, AVR-Heizungsgateway

Offline tndx

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 176
Antw:Selbstbau HM_WDS10_TH_O mit Luftdruckmessung
« Antwort #2369 am: 04 November 2017, 23:52:22 »
Das war wohl ein Treffer. Habe die Widerstände R2-R5 noch mal nachgemessen und Lötkolben drangehalten, nun bekomme ich auch 4 Mal hintereinander 2.4 V angezeigt. Aber eigentlich sind doch nur R2 und R3 relevant für die Spannungsmessung und nicht R3/R4, wie Du geschrieben hast?

Wie auch immer, vielen Dank für Deine Hilfe!

 

decade-submarginal