Autor Thema: Selbstbau HM_WDS10_TH_O mit Luftdruckmessung  (Gelesen 491738 mal)

Offline Tom Major

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 241
    • TomMajor@github
Antw:Selbstbau HM_WDS10_TH_O mit Luftdruckmessung
« Antwort #2580 am: 06 Dezember 2018, 17:27:33 »
Hallo  8)
ist mir peinlich, aber ich komm mit meinen beschränkten Kenntnissen nicht mehr weiter. Vielleicht kann mir jemand helfen. Ich habe die Platine v1.4 von Peter und Dirk gelötet und beim überprüfen stelle ich fest, das ich auf der 3.3 Line nur 0,6 V habe. Aus den Batterien kommen 3 V, kurz nach der Drosselspule auch.

"Aus den Batterien kommen 3 V", d.h. du verwendest 2 Batterien? Wozu dann der MAX1724?
FHEM 5.x auf Raspberry Pi 3 | OWServer mit I2C/DS2482 | 1-Wire 6fach S0-Stromzähler ATtiny/DS2423 Emu. | Heizungs-Mon. mit Firmata (mighty-1284p) | Ölstand-Mon. mit Ultraschall, RFM69 und JeeLink
RaspberryMatic HM Zentrale | diverse HM Devices | AskSinPP Devices

Offline Kai-Alfonso

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 394
Antw:Selbstbau HM_WDS10_TH_O mit Luftdruckmessung
« Antwort #2581 am: 07 Dezember 2018, 07:07:00 »
"Aus den Batterien kommen 3 V", d.h. du verwendest 2 Batterien? Wozu dann der MAX1724?

Normalerweise, da ich Akkus nutzen wollte bzw Billig Batterien - da kommt normalerweise alles raus, nur keine 1.5 V je Batterie ;-) Ich hatte aber meine Lötsachen zur Arbeit mitgenommen und dummerweise natürlich nur die guten Varta hier.

Auf der Wikiseite steht ja

Zitat
Die Spannungsversorgung erfolgt über zwei AA bzw. AAA Batterien. Damit eine möglichst gute Ausnutzung der Batteriekapazität erzielt wird und auch Sensoren mit 3,3 V Spannungsversorgung benutzt werden können, kann ein MAX1724 Step-Up-Converter bestückt werden. Dieser stellt eine stabile Spannungsversorgung von 3,3 V zur Verfügung. Als Mindest-Eingangsspannung sind hier dann lediglich 1,2 V notwendig. Somit ist eine Versorgung auch aus nur einer Batteriezelle denkbar.

Ich hab das so verstanden, das ich auch eine AA nutzen kann. - aber natürlich auch 2 - Hauptsache, ich liefere mindest 1,2 V
« Letzte Änderung: 07 Dezember 2018, 07:09:54 von Kai-Alfonso »
Raspi2|nanoCul433|nanoCul868|CCU2
Energie-USBZähler|homebrew HM Devices
DBLog|DBRep|Homematic|Baumarktsteckdosen
Hue|Webcams mit DS-Station (Synology)|Bewegungsmelder|Rollladen|Schalter (IT|HM)

Offline Kai-Alfonso

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 394
Antw:Selbstbau HM_WDS10_TH_O mit Luftdruckmessung
« Antwort #2582 am: 07 Dezember 2018, 07:13:14 »
Hallo Kai,

was mir auffällt: R6 und R7 müssten 4k7 sein (PullUp für I2C), R8 müsste ebenfalls 4k7 sein (ist bei mir im Schaltplan falsch, sorry).
Sollte aber für die Funktion des StepUps nicht relevant sein. Der Prozessor ist richtig positioniert.
Schau bitte noch einmal die Lötung an C10 an, ob die einen Kurzschluß zum MAX1724 macht.
Prüfe bitte auch mal am Prozessor die einzelnen Pins, ob da ggf. ein Kurzschluss ist.

Gruß Peter

Moin Peter,

R6 und R7 muss ich noch ändern, das ist kein Problem. C10 macht,sowie ich das gemessen habe, keinen Kurzschluss zum Max und die CPU hat auch kein Kurzschluss. (oder keinen, den ich gefunden hab)
Raspi2|nanoCul433|nanoCul868|CCU2
Energie-USBZähler|homebrew HM Devices
DBLog|DBRep|Homematic|Baumarktsteckdosen
Hue|Webcams mit DS-Station (Synology)|Bewegungsmelder|Rollladen|Schalter (IT|HM)

Offline Tom Major

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 241
    • TomMajor@github
Antw:Selbstbau HM_WDS10_TH_O mit Luftdruckmessung
« Antwort #2583 am: 07 Dezember 2018, 11:18:18 »
R6,7 zu ändern wird dir bei diesem DC/DC Problem nicht helfen, das schrieb auch Peter.

Zitat
Ich hab das so verstanden, das ich auch eine AA nutzen kann. - aber natürlich auch 2 - Hauptsache, ich liefere mindest 1,2 V
Der MAX1724 ist ein StepUp und kein kombinierter StepUp/Down, ich denke irgendwo unterhalb der Ausgangsspannung gibt es eine Grenze für Vin (obwohl er bis 5,5V Vin verträgt).
Wenn man sich die Kennlinie "MAXIMUM OUTPUT CURRENT vs. INPUT VOLTAGE" im Datenblatt anschaut sieht man das auch.
Probier das ganze mal nur mit einer Batterie oder Akku als Eingangsspannung, hast du dann die 3,3V bzw. 3,0V am Ausgang?
FHEM 5.x auf Raspberry Pi 3 | OWServer mit I2C/DS2482 | 1-Wire 6fach S0-Stromzähler ATtiny/DS2423 Emu. | Heizungs-Mon. mit Firmata (mighty-1284p) | Ölstand-Mon. mit Ultraschall, RFM69 und JeeLink
RaspberryMatic HM Zentrale | diverse HM Devices | AskSinPP Devices

Offline Kai-Alfonso

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 394
Antw:Selbstbau HM_WDS10_TH_O mit Luftdruckmessung
« Antwort #2584 am: 07 Dezember 2018, 11:38:34 »
R6,7 zu ändern wird dir bei diesem DC/DC Problem nicht helfen, das schrieb auch Peter.

Das hab ich auch so verstanden ;-)


Der MAX1724 ist ein StepUp und kein kombinierter StepUp/Down, ich denke irgendwo unterhalb der Ausgangsspannung gibt es eine Grenze für Vin (obwohl er bis 5,5V Vin verträgt).
Wenn man sich die Kennlinie "MAXIMUM OUTPUT CURRENT vs. INPUT VOLTAGE" im Datenblatt anschaut sieht man das auch.
Probier das ganze mal nur mit einer Batterie oder Akku als Eingangsspannung, hast du dann die 3,3V bzw. 3,0V am Ausgang?

Mach ich später, wenn ich zu Hause bin - hab hier wie gesagt nur die Vartas....

Ich hab übrigens das Problem gefunden. Hab SJ1 überbrückt und schwupps hatte ich die gewünschte Spannung. Dann habe ich C9 und C10 entfernt und noch mal sauber verlötet. Nachgemessen, das kein kurzer drin ist und schon gehts.

Ich hab 3.2V am Ausgang jetzt mit den Vartas...
Raspi2|nanoCul433|nanoCul868|CCU2
Energie-USBZähler|homebrew HM Devices
DBLog|DBRep|Homematic|Baumarktsteckdosen
Hue|Webcams mit DS-Station (Synology)|Bewegungsmelder|Rollladen|Schalter (IT|HM)

Offline Tom Major

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 241
    • TomMajor@github
Antw:Selbstbau HM_WDS10_TH_O mit Luftdruckmessung
« Antwort #2585 am: 07 Dezember 2018, 11:45:36 »
Mach ich später, wenn ich zu Hause bin - hab hier wie gesagt nur die Vartas....
Ich hab übrigens das Problem gefunden. Hab SJ1 überbrückt und schwupps hatte ich die gewünschte Spannung. Dann habe ich C9 und C10 entfernt und noch mal sauber verlötet. Nachgemessen, das kein kurzer drin ist und schon gehts.

Das überbrückt den MAX1724, du hättest ihn also nicht bestücken müssen für Betrieb mit 2 Zellen.
Nimm halt eine Varta um zu testen ob der StepUp geht (SJ1 offen).
FHEM 5.x auf Raspberry Pi 3 | OWServer mit I2C/DS2482 | 1-Wire 6fach S0-Stromzähler ATtiny/DS2423 Emu. | Heizungs-Mon. mit Firmata (mighty-1284p) | Ölstand-Mon. mit Ultraschall, RFM69 und JeeLink
RaspberryMatic HM Zentrale | diverse HM Devices | AskSinPP Devices

Offline PeMue

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 4347
Antw:Selbstbau HM_WDS10_TH_O mit Luftdruckmessung
« Antwort #2586 am: 07 Dezember 2018, 11:53:37 »
Hab SJ1 überbrückt und schwupps hatte ich die gewünschte Spannung.
Tom war schneller: SJ1 geschlossen überbrückt den MAX1724.

Ich hab 3.2V am Ausgang jetzt mit den Vartas...
Dann sind Deine Batterien mit 1,6 V noch nagelneu  ;)

Wenn man sich die Kennlinie "MAXIMUM OUTPUT CURRENT vs. INPUT VOLTAGE" im Datenblatt anschaut sieht man das auch.
Anbei noch der entsprechende Auszug des Datenblatts:
Bei 3,3 V am Ausgang sollte der Eingang knapp unter 3 V bleiben. Also entweder 2x NiMH Akku oder 1xVarta ...

Gruß Peter
1x FB7170 (29.04.88) 5.7 1xCUNO2 1.67 2xEM1000WZ 2xUniroll 1xASH2200 3xHMS100T(F)
1x RPi BV2LCDCSM 1.63 5.7 2xMAX HKT, 1xMAX RT, V200KW1
1xFB 7490 (113.06.05) 5.7 1xCUL V3 1.63 1xHM-CC-RT-DN 1.4 1xHM-TC-IT-WM 1.1 1xHB-UW-Sen-THPL-O 0.15 1x-I 0.14OTAU 1xRFXtrx 90 1xWT440H 1xCM160 3xTFA30.3150 5xFA21

Offline Kai-Alfonso

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 394
Antw:Selbstbau HM_WDS10_TH_O mit Luftdruckmessung
« Antwort #2587 am: 07 Dezember 2018, 12:02:24 »
Tom war schneller: SJ1 geschlossen überbrückt den MAX1724.


Ja, das war mit bekannt - hab ich deswegen gemacht, um sicher zu gehen, das es an den Max Komponenten (L1,C9,C10,MAx) liegt.

Bei 3,3 V am Ausgang sollte der Eingang knapp unter 3 V bleiben. Also entweder 2x NiMH Akku oder 1xVarta ...

Gruß Peter

Wie gesagt, wollte die Sensoren mit Akkus betreiben, deswegen der Max - zum testen hab ich hier auf der Arbeit aber nur herkömmliche AA
Der Gegentest mit EINER Varta hat auch geklappt - Stepup funktioniert
Raspi2|nanoCul433|nanoCul868|CCU2
Energie-USBZähler|homebrew HM Devices
DBLog|DBRep|Homematic|Baumarktsteckdosen
Hue|Webcams mit DS-Station (Synology)|Bewegungsmelder|Rollladen|Schalter (IT|HM)
Gefällt mir Gefällt mir x 1 Liste anzeigen

Offline Kai-Alfonso

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 394
Antw:Selbstbau HM_WDS10_TH_O mit Luftdruckmessung
« Antwort #2588 am: 07 Dezember 2018, 14:36:39 »
Hallo Kai,

was mir auffällt: R6 und R7 müssten 4k7 sein (PullUp für I2C), R8 müsste ebenfalls 4k7 sein (ist bei mir im Schaltplan falsch, sorry).


Gruß Peter

Hallo Peter,

müssten es nicht R5,R6 und R8 sein? R7 ist doch der LED Vorwiderstand

Was ist eigentlich mit C12, der Kondensator am Radio.  Brauch ich den? Kann ich was anderes nehmen? Hab grad keine 1µ zur Hand
Raspi2|nanoCul433|nanoCul868|CCU2
Energie-USBZähler|homebrew HM Devices
DBLog|DBRep|Homematic|Baumarktsteckdosen
Hue|Webcams mit DS-Station (Synology)|Bewegungsmelder|Rollladen|Schalter (IT|HM)

Offline PeMue

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 4347
Antw:Selbstbau HM_WDS10_TH_O mit Luftdruckmessung
« Antwort #2589 am: 07 Dezember 2018, 14:51:42 »
Hallo Kai,

... müssten es nicht R5,R6 und R8 sein? R7 ist doch der LED Vorwiderstand.
Ja, ich habe es im entsprechenden Post geändert.

Was ist eigentlich mit C12, der Kondensator am Radio.  Brauch ich den? Kann ich was anderes nehmen? Hab grad keine 1µ zur Hand
10 µ gehen auch. 100 nF wären ein bisschen zu wenig (oder blocken nur HF ab). Bei Dirk's Sensor fehlt dieser Kondensator ganz.

Gruß Peter
1x FB7170 (29.04.88) 5.7 1xCUNO2 1.67 2xEM1000WZ 2xUniroll 1xASH2200 3xHMS100T(F)
1x RPi BV2LCDCSM 1.63 5.7 2xMAX HKT, 1xMAX RT, V200KW1
1xFB 7490 (113.06.05) 5.7 1xCUL V3 1.63 1xHM-CC-RT-DN 1.4 1xHM-TC-IT-WM 1.1 1xHB-UW-Sen-THPL-O 0.15 1x-I 0.14OTAU 1xRFXtrx 90 1xWT440H 1xCM160 3xTFA30.3150 5xFA21

Offline Kai-Alfonso

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 394
Antw:Selbstbau HM_WDS10_TH_O mit Luftdruckmessung
« Antwort #2590 am: 07 Dezember 2018, 14:58:26 »
Hallo Kai,
Ja, ich habe es im entsprechenden Post geändert.
10 µ gehen auch. 100 nF wären ein bisschen zu wenig (oder blocken nur HF ab). Bei Dirk's Sensor fehlt dieser Kondensator ganz.

Gruß Peter

Super, 10µ habe ich. Hab übrigens grade 2 von den neuen Sensoren mit OTA-Bootloader und FW geflashed. Später mal zu Hause testen, ob Sie gehen.  Jedenfalls blinkt die Led fleissig beim booten - sieht soweit also gut aus.

Achja, erinnerst du dich daran, das ich mal gefragt hab, warum die Drosselspule heiß wird? War ein Kondensator kaputt - hab den ausgetauscht, dann ging es? (neu verlöten half nix, lag wohl am Kondensator)
Raspi2|nanoCul433|nanoCul868|CCU2
Energie-USBZähler|homebrew HM Devices
DBLog|DBRep|Homematic|Baumarktsteckdosen
Hue|Webcams mit DS-Station (Synology)|Bewegungsmelder|Rollladen|Schalter (IT|HM)

Offline Kai-Alfonso

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 394
Antw:Selbstbau HM_WDS10_TH_O mit Luftdruckmessung
« Antwort #2591 am: 08 Dezember 2018, 11:34:41 »
Hat jemand eine Ahnung, wieso ich kein 0x06  efuse setzen kann? 0xff geht zum Beispiel

avrdude: 1 bytes of efuse written
avrdude: verifying efuse memory against 0x06:
avrdude: load data efuse data from input file 0x06:
avrdude: input file 0x06 contains 1 bytes
avrdude: reading on-chip efuse data:

Reading | ################################################## | 100% 0.00s

avrdude: verifying ...
avrdude: verification error, first mismatch at byte 0x0000
         0xfe != 0x06
avrdude: verification error; content mismatch

avrdude: safemode: efuse changed! Was 6, and is now fe
Would you like this fuse to be changed back? [y/n] n
« Letzte Änderung: 08 Dezember 2018, 11:43:56 von Kai-Alfonso »
Raspi2|nanoCul433|nanoCul868|CCU2
Energie-USBZähler|homebrew HM Devices
DBLog|DBRep|Homematic|Baumarktsteckdosen
Hue|Webcams mit DS-Station (Synology)|Bewegungsmelder|Rollladen|Schalter (IT|HM)

Offline tndx

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 332
Antw:Selbstbau HM_WDS10_TH_O mit Luftdruckmessung
« Antwort #2592 am: 08 Dezember 2018, 12:21:22 »
Hi,

bin auch schon mehrfach über den Fehler gestolpert, gemäß der Erklärung von hier ist 06 = fe in diesem Fall, deswegen kannst Du den Fehler getrost ignorieren.

Offline Kai-Alfonso

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 394
Antw:Selbstbau HM_WDS10_TH_O mit Luftdruckmessung
« Antwort #2593 am: 11 Dezember 2018, 13:50:50 »
Hi,

bin auch schon mehrfach über den Fehler gestolpert, gemäß der Erklärung von hier ist 06 = fe in diesem Fall, deswegen kannst Du den Fehler getrost ignorieren.

Super, 0xfe geht - laut fusecalc müsste es ja das selbe sein.

Ich hab da aber noch ein anderes Problem, vielleicht kann mir jemand helfen.

Ich benutze folgendes Sketch von der Seite

//---------------------------------------------------------
// HB-UNI-Sensor1
// 2018-10-23 Tom Major (Creative Commons)
// https://creativecommons.org/licenses/by-nc-sa/3.0/
// You are free to Share & Adapt under the following terms:
// Give Credit, NonCommercial, ShareAlike
// +++
// AskSin++ 2016-10-31 papa Creative Commons
//---------------------------------------------------------

//---------------------------------------------------------
// !! NDEBUG should be defined when the sensor development and testing ist done
// and the device moves to serious operation mode With BME280 and TSL2561
// activated, this saves 2k Flash and 560 Bytes RAM (especially the RAM savings
// are important for stability / dynamic memory allocation etc.) This will get
// rid of the Arduino warning "Low memory available, stability problems may
// occur."
//
//#define NDEBUG

//---------------------------------------------------------
// define this to read the device id, serial and device type from bootloader section
//
#define USE_OTA_BOOTLOADER

#define EI_NOTEXTERNAL
#include <EnableInterrupt.h>
#include <AskSinPP.h>
#include <LowPower.h>
#include <MultiChannelDevice.h>
#include <Register.h>

//---------------------------------------------------------
// Über diese defines werden die real angeschlossenen Sensoren aktiviert.
// Andernfalls verwendet der Sketch Dummy-Werte als Messwerte (zum Testen der Anbindung an HomeMatic/RaspberryMatic/FHEM)
//
//#define SENSOR_DS18X20
#define SENSOR_BME280
//#define SENSOR_TSL2561
#define SENSOR_MAX44009
//#define SENSOR_SHT10
//#define SENSOR_DIGINPUT

//---------------------------------------------------------
// Schwellwerte für Batteriespannungsmessung
#define BAT_VOLT_LOW 22         // 2.2V
#define BAT_VOLT_CRITICAL 19    // 1.9V

//---------------------------------------------------------
// Optionen für Batteriespannungsmessung, siehe README
//#define BAT_SENSOR BatterySensor    // Standard, UBatt = Betriebsspannung AVR
#define BAT_SENSOR BatterySensorUni<14, 9, 3000>    // mit StepUp, sense pin A0, activation pin D9, Vcc StepUp 3,0V

//---------------------------------------------------------
// Pin definitions
#define CONFIG_BUTTON_PIN 8
#define LED_PIN 4

// number of available peers per channel
#define PEERS_PER_CHANNEL 6

// all library classes are placed in the namespace 'as'
using namespace as;

#ifdef SENSOR_DS18X20
#include "Sensors/Sens_DS18X20.h"    // HB-UNI-Sensor1 custom sensor class
#define ONEWIRE_PIN 3
#endif

#ifdef SENSOR_BME280
#include "Sensors/Sens_BME280.h"    // HB-UNI-Sensor1 custom sensor class
#endif

#ifdef SENSOR_TSL2561
#include "Sensors/Sens_TSL2561.h"    // HB-UNI-Sensor1 custom sensor class
#endif

#ifdef SENSOR_MAX44009
#include "Sensors/Sens_MAX44009.h"    // HB-UNI-Sensor1 custom sensor class
#endif

#ifdef SENSOR_SHT10
#include "Sensors/Sens_SHT10.h"    // HB-UNI-Sensor1 custom sensor class
#define SHT10_DATAPIN A4
#define SHT10_CLKPIN A5
#endif

#ifdef SENSOR_DIGINPUT
#include "Sensors/Sens_DIGINPUT.h"    // HB-UNI-Sensor1 custom sensor class
#define DIGINPUT_PIN A0
Sens_DIGINPUT digitalInput;    // muss wegen Verwendung in loop() global sein (Interrupt event)
#endif

// define all device properties
// Bei mehreren Geräten des gleichen Typs muss Device ID und Device Serial unterschiedlich sein!
const struct DeviceInfo PROGMEM devinfo = {
    { 0x90, 0xDC, 0xE7 },    // Device ID
    "ZUC5670545",            // Device Serial
    { 0xF1, 0x03 },          // Device Model
    // Firmware Version
    // die CCU Addon xml Datei ist mit der Zeile <parameter index="9.0" size="1.0" cond_op="E" const_value="0x12" />
    // fest an diese Firmware Version gebunden! cond_op: E Equal, GE Greater or Equal
    // bei Änderungen von Payload, message layout, Datenpunkt-Typen usw. muss die Version an beiden Stellen hochgezogen werden!
    0x12,
    as::DeviceType::THSensor,    // Device Type
    { 0x01, 0x01 }               // Info Bytes
};

// Configure the used hardware
typedef AvrSPI<10, 11, 12, 13>                 SPIType;
typedef Radio<SPIType, 2>                      RadioType;
typedef StatusLed<LED_PIN>                     LedType;
typedef AskSin<LedType, BAT_SENSOR, RadioType> BaseHal;

class Hal : public BaseHal {
public:
    void init(const HMID& id)
    {
        BaseHal::init(id);
        // init real time clock - 1 tick per second
        // rtc.init();
        // measure battery every 12h
        battery.init(seconds2ticks(12UL * 60 * 60), sysclock);
        battery.low(BAT_VOLT_LOW);
        battery.critical(BAT_VOLT_CRITICAL);
    }

    bool runready() { return sysclock.runready() || BaseHal::runready(); }
} hal;

class WeatherEventMsg : public Message {
public:
    void init(uint8_t msgcnt, int16_t temp, uint16_t airPressure, uint8_t humidity, uint32_t brightness, uint8_t digInputState,
              uint16_t batteryVoltage, bool batLow)
    {

        uint8_t t1 = (temp >> 8) & 0x7f;
        uint8_t t2 = temp & 0xff;
        if (batLow == true) {
            t1 |= 0x80;    // set bat low bit
        }

        // als Standard wird BCAST gesendet um Energie zu sparen, siehe Beschreibung unten.
        // Bei jeder 20. Nachricht senden wir stattdessen BIDI|WKMEUP, um eventuell anstehende Konfigurationsänderungen auch
        // ohne Betätigung des Anlerntaster übernehmen zu können (mit Verzögerung, worst-case 20x Sendeintervall).
        uint8_t flags = BCAST;
        if ((msgcnt % 20) == 2) {
            flags = BIDI | WKMEUP;
        }
        Message::init(21, msgcnt, 0x70, flags, t1, t2);

        // Message Length (first byte param.): 11 + payload
        //  1 Byte payload -> length 12
        // 10 Byte payload -> length 21
        // max. payload: 17 Bytes (https://www.youtube.com/watch?v=uAyzimU60jw)

        // BIDI|WKMEUP: erwartet ACK vom Empfänger, ohne ACK wird das Senden wiederholt
        // LazyConfig funktioniert, d.h. eine anstehende Conf.Änderung von der CCU wird nach dem nächsten Senden übernommen. Aber erhöhter
        // Funkverkehr wegen ACK
        //
        // BCAST: ohne ACK zu Erwarten, Standard für HM Sensoren.
        // LazyConfig funktioniert nicht, d.h. eine anstehende Conf.Änderung von der CCU muss durch den Config Button am Sensor übernommen
        // werden!!

        // papa:
        // BIDI - fordert den Empfänger auf ein Ack zu schicken. Das wird auch zwingend für AES-Handling gebraucht. BCAST - signalisiert
        // eine Broadcast-Message. Das wird z.B. verwendet, wenn mehrere Peers vor einen Sensor existieren. Es wird dann an einen Peer
        // gesndet und zusätzlich das BCAST-Flag gesetzt. So dass sich alle die Nachrricht ansehen. Ein Ack macht dann natürlich keinen Sinn
        // - es ist ja nicht klar, wer das senden soll.
        //
        // WKMEUP - wird für LazyConfig verwendet. Ist es in einer Message gesetzt, so weiss
        // die Zentrale, dass das Geräte noch kurz auf weitere Nachrichten wartet. Die Lib setzt diese Flag für die StatusInfo-Message
        // automatisch. Außerdem bleibt nach einer Kommunikation der Empfang grundsätzlich für 500ms angeschalten.

        // airPressure
        pload[0] = (airPressure >> 8) & 0xff;
        pload[1] = airPressure & 0xff;

        // humidity
        pload[2] = humidity;

        // brightness (Lux)
        pload[3] = (brightness >> 24) & 0xff;
        pload[4] = (brightness >> 16) & 0xff;
        pload[5] = (brightness >> 8) & 0xff;
        pload[6] = (brightness >> 0) & 0xff;

        // digInputState
        pload[7] = digInputState;

        // batteryVoltage
        pload[8] = (batteryVoltage >> 8) & 0xff;
        pload[9] = batteryVoltage & 0xff;
    }
};

// die "freien" Register 0x20/21 werden hier als 16bit memory für das Update
// Intervall in Sek. benutzt siehe auch hb-uni-sensor1.xml, <parameter
// id="Sendeintervall"> .. ausserdem werden die Register 0x22/0x23 für den
// konf. Parameter Höhe benutzt
DEFREGISTER(Reg0, MASTERID_REGS, DREG_TRANSMITTRYMAX, DREG_LOWBATLIMIT, 0x20, 0x21, 0x22, 0x23)
class SensorList0 : public RegList0<Reg0> {
public:
    SensorList0(uint16_t addr)
        : RegList0<Reg0>(addr)
    {
    }

    bool updIntervall(uint16_t value) const
    {
        return this->writeRegister(0x20, (value >> 8) & 0xff) && this->writeRegister(0x21, value & 0xff);
    }
    uint16_t updIntervall() const { return (this->readRegister(0x20, 0) << 8) + this->readRegister(0x21, 0); }

    bool height(uint16_t value) const { return this->writeRegister(0x22, (value >> 8) & 0xff) && this->writeRegister(0x23, value & 0xff); }
    uint16_t height() const { return (this->readRegister(0x22, 0) << 8) + this->readRegister(0x23, 0); }

    void defaults()
    {
        clear();
        transmitDevTryMax(6);
        lowBatLimit(BAT_VOLT_LOW);
        updIntervall(600);
        height(0);
    }
};

class WeatherChannel : public Channel<Hal, List1, EmptyList, List4, PEERS_PER_CHANNEL, SensorList0>, public Alarm {

    WeatherEventMsg msg;

    int16_t  temperature10;
    uint16_t airPressure10;
    uint8_t  humidity;
    uint32_t brightness;
    uint8_t  digInputState;
    uint16_t batteryVoltage;

#ifdef SENSOR_DS18X20
    Sens_DS18X20 ds18x20;
#endif
#ifdef SENSOR_BME280
    Sens_BME280 bme280;
#endif
#ifdef SENSOR_TSL2561
    Sens_TSL2561 tsl2561;
#endif
#ifdef SENSOR_MAX44009
    Sens_MAX44009 max44009;
#endif
#ifdef SENSOR_SHT10
    Sens_SHT10<SHT10_DATAPIN, SHT10_CLKPIN> sht10;
#endif

public:
    WeatherChannel()
        : Channel()
        , Alarm(seconds2ticks(60))
        , temperature10(0)
        , airPressure10(0)
        , humidity(0)
        , brightness(0)
        , digInputState(0)
        , batteryVoltage(0)
    {
    }
    virtual ~WeatherChannel() {}

    virtual void trigger(AlarmClock& clock)
    {
        uint8_t msgcnt = device().nextcount();
        measure();
        msg.init(msgcnt, temperature10, airPressure10, humidity, brightness, digInputState, batteryVoltage, device().battery().low());
        device().sendPeerEvent(msg, *this);
        // reactivate for next measure
        uint16_t updCycle = this->device().getList0().updIntervall();
        set(seconds2ticks(updCycle));
        clock.add(*this);
    }

    void forceSend()
    {
        sysclock.cancel(*this);
        trigger(sysclock);
    }

    void measure()
    {
        // Messwerte mit Dummy-Werten vorbelegen falls kein realer Sensor für die Messgröße vorhanden ist
        // zum Testen der Anbindung an HomeMatic/RaspberryMatic/FHEM
#if !defined(SENSOR_DS18X20) && !defined(SENSOR_BME280) && !defined(SENSOR_SHT10)
        temperature10 = 188;    // 18.8C
#endif
#if !defined(SENSOR_BME280) && !defined(SENSOR_SHT10)
        humidity = 88;    // 88%
#endif
#if !defined(SENSOR_BME280)
        airPressure10 = 10880;    // 1088 hPa
#endif
#if !defined(SENSOR_TSL2561) && !defined(SENSOR_MAX44009)
        brightness = 88000;    // 88000 Lux
#endif

#ifdef SENSOR_DS18X20
        ds18x20.measure();
        temperature10 = ds18x20.temperature();
#endif

// Entweder BME280 oder SHT10 für Feuchtigkeit, ggf. für anderen Bedarf anpassen
#ifdef SENSOR_BME280
        uint16_t height = this->device().getList0().height();
        bme280.measure(height);
        temperature10 = bme280.temperature();
        airPressure10 = bme280.pressureNN();
        humidity      = bme280.humidity();
#elif defined SENSOR_SHT10
        sht10.measure();
        temperature10 = sht10.temperature();
        humidity      = sht10.humidity();
#endif

// Entweder TSL2561 oder MAX44009 für Helligkeit, ggf. für anderen Bedarf anpassen
#ifdef SENSOR_TSL2561
        tsl2561.measure();
        brightness = tsl2561.brightnessLux();    // also available: brightnessVis(),
                                                 // brightnessIR(), brightnessFull(), but these
                                                 // are dependent on integration time setting
#elif defined SENSOR_MAX44009
        max44009.measure();
        brightness = max44009.brightnessLux();
#endif

#ifdef SENSOR_DIGINPUT
        digInputState = digitalInput.pinState();
#endif

        // convert default AskSinPP battery() resolution of 100mV to 1mV, last 2
        // digits will be 00 for higher resolution, override battery() with modified
        // voltage() calculation see my HB-SEC-WDS-2 for an example with higher
        // resolution
        batteryVoltage = 100UL * device().battery().current();
    }

    void initSensors()
    {
#ifdef SENSOR_DS18X20
        ds18x20.init(ONEWIRE_PIN);
#endif
#ifdef SENSOR_BME280
        bme280.init();
#endif
#ifdef SENSOR_TSL2561
        tsl2561.init();
#endif
#ifdef SENSOR_MAX44009
        max44009.init();
#endif
#ifdef SENSOR_SHT10
#if defined SENSOR_BME280 || defined SENSOR_TSL2561 || defined SENSOR_MAX44009
        sht10.i2cEnableSharedAccess();    // falls I2C Sensoren vorhanden dies dem SHT10 mitteilen
#endif
        sht10.init();
#endif
#ifdef SENSOR_DIGINPUT
        digitalInput.init(DIGINPUT_PIN);
#endif
        DPRINTLN("Sensor setup done");
    }

    void setup(Device<Hal, SensorList0>* dev, uint8_t number, uint16_t addr)
    {
        Channel::setup(dev, number, addr);
        initSensors();
        set(seconds2ticks(5));    // first message in 5 sec.
        sysclock.add(*this);
    }

    void configChanged()
    {
        // DPRINTLN("Config changed: List1");
    }

    uint8_t status() const { return 0; }

    uint8_t flags() const { return 0; }
};

class SensChannelDevice : public MultiChannelDevice<Hal, WeatherChannel, 1, SensorList0> {
public:
    typedef MultiChannelDevice<Hal, WeatherChannel, 1, SensorList0> TSDevice;
    SensChannelDevice(const DeviceInfo& info, uint16_t addr)
        : TSDevice(info, addr)
    {
    }
    virtual ~SensChannelDevice() {}

    virtual void configChanged()
    {
        TSDevice::configChanged();
        DPRINTLN("Config Changed: List0");

        uint8_t lowBatLimit = this->getList0().lowBatLimit();
        DPRINT("lowBatLimit: ");
        DDECLN(lowBatLimit);
        battery().low(lowBatLimit);

        uint8_t txDevTryMax = this->getList0().transmitDevTryMax();
        DPRINT("transmitDevTryMax: ");
        DDECLN(txDevTryMax);

        uint16_t updCycle = this->getList0().updIntervall();
        DPRINT("updCycle: ");
        DDECLN(updCycle);

        uint16_t height = this->getList0().height();
        DPRINT("height: ");
        DDECLN(height);
    }
};

SensChannelDevice               sdev(devinfo, 0x20);
ConfigButton<SensChannelDevice> cfgBtn(sdev);

void setup()
{
    DINIT(57600, ASKSIN_PLUS_PLUS_IDENTIFIER);
    sdev.init(hal);
    buttonISR(cfgBtn, CONFIG_BUTTON_PIN);
    sdev.initDone();
}

void loop()
{
    bool worked = hal.runready();
    bool poll   = sdev.pollRadio();
    if (worked == false && poll == false) {
#ifdef SENSOR_DIGINPUT
        if (digitalInput.notifyEvent()) {
            digitalInput.resetEvent();
            DPRINTLN(F("DIGINPUT change"));
            sdev.channel(1).forceSend();
            delay(250);    // Entprellen
            digitalInput.enableINT();
        }
#endif
        // deep discharge protection
        // if we drop below critical battery level - switch off all and sleep forever
        if (hal.battery.critical()) {
            // this call will never return
            hal.activity.sleepForever(hal);
        }
        // if nothing to do - go sleep
        hal.activity.savePower<Sleep<>>(hal);
    }
}

/*
//---------------------------------------------------------
Die Registerklassen (Listen) eines Homematic-Gerätes

Gerätebezogene Register
Gerätebezogene Register existieren für jedes HomeMatic-Gerät nur einmal und
werden in der sogenannten List0 gespeichert.

Kanalbezogene Register
Kanalbezogene Register existieren für jeden Kanal eines Gerätes einmal und
werden in der sogenannten List1 gespeichert.

Verknüpfungsbezogene Register
Diese Register sind am umfangreichsten und werden für jeden Verknüpfungspartner
(peer) einzeln separat angelegt in der List3 (RegL_03.<peer>). Die
grundsätzlichen Funktionen und ihre Zusammenhänge sind auch ausführlich in der
Einsteigerdokumentation erklärt, inklusive Skizzen für die sogenannte state
machine.

https://wiki.fhem.de/wiki/Homematic-Register_von_A-Z_(Namen,_Erkl%C3%A4rung)
https://wiki.fhem.de/wiki/HomeMatic_Register_programmieren
*/

Angepasst hatte ich:

#define USE_OTA_BOOTLOADER  -> OTA Bootloader nutzen
#define BAT_SENSOR BatterySensorUni<14, 9, 3000>    // mit StepUp, sense pin A0, activation pin D9, Vcc StepUp 3,0V 


Mein Problem ist, dass das Gerät gar nix tut. Ich habe alle Lötstellen auf Kurzschluss/Konnektivität geprüft. Das Radio scheint nichts zu senden, jedenfalls empfängt mein nanoCul keine Raw Messages.  Als C12 hab ich ein 10µ Kondensator genommen (1µ normalerweise laut Schaltplan), weil den grade da hatte.

Vielleicht kann mir jemand helfen beim debuggen?
Raspi2|nanoCul433|nanoCul868|CCU2
Energie-USBZähler|homebrew HM Devices
DBLog|DBRep|Homematic|Baumarktsteckdosen
Hue|Webcams mit DS-Station (Synology)|Bewegungsmelder|Rollladen|Schalter (IT|HM)

Online gloob

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2274
Antw:Selbstbau HM_WDS10_TH_O mit Luftdruckmessung
« Antwort #2594 am: 11 Dezember 2018, 14:06:50 »
Mein Problem ist, dass das Gerät gar nix tut. Ich habe alle Lötstellen auf Kurzschluss/Konnektivität geprüft. Das Radio scheint nichts zu senden, jedenfalls empfängt mein nanoCul keine Raw Messages.  Als C12 hab ich ein 10µ Kondensator genommen (1µ normalerweise laut Schaltplan), weil den grade da hatte.

Vielleicht kann mir jemand helfen beim debuggen?

CC1101 defekt, fehlhaft?

https://forum.fhem.de/index.php/topic,91740.0.html
Raspberry Pi 3 | miniCUL 433MHz | nanoCUL 868 MHz | nanoCUL 433 MHz | MySensors WLAN Gateway | LaCrosse WLAN Gateway | SignalESP 433 MHz | SignalESP 868 MHz | HM-MOD-UART WLAN Gateway | IR - 360 Grad WLAN Gateway