Autor Thema: Technoline TX 2 P mit geringer Senderate  (Gelesen 2937 mal)

Offline Felix_86

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 233
    • https://smart-altern.de
Technoline TX 2 P mit geringer Senderate
« am: 10 September 2020, 10:15:11 »
Hallo zusammen,

ich besitze 3 Technoline TX 2 P Temperatursensoren (433 MHz).

Diese haben unterschiedliche und seltene Senderaten, was für den genauen Temperaturverlauf ziemlich unschön ist.
- Ein Sensor sendet manchmal mehrmals am Tag, recht zuverlässig, an anderen Tagen nur wenige Male.
- Ein Sensor sendet manchmal nur 3x am Tag, dann gibt es Tage da sendet er häufiger (bis 10 Mal).
- Ein Sensor sendet nach dem Einlegen der Batterie tagelang gar nicht und dann plötzlich im Minutentakt, bevor er dann nur wenige Male am Tag sendet oder wieder tagelang schweigt.

Die Entfernung zum nanoCul spielt dabei keine Rolle. Egal ob die Temperatursensoren sich an ihrem Bestimmungsort befinden (3-4 Meter entfernt) oder in direkter Nähe (1-2 Meter).

Gibt es eine Möglichkeit die Senderate anzupassen, um gleichmäßig brauchbare Informationen zu erhalten?

Zum Vergleich habe ich 5 Funk-GT-WT-01 Temperatursensor. Diese sind spitze und liefern dauerhaft und zuverlässig Informationen, bis zu mehrmals in der Minute.

Danke & Gruß,
Felix
MfG,
Felix

RPi3 B, Raspbian 9, FHEM 6.1, ca 290 Device
SIGNALduino, CUL (TCM97001 und TX), IT, HUEBridge, HUEDevice, mailcheck, alexa, TelegramBot, Weather (OWM), FRITZBOX, PRESENCE, DWD, UWZ, HTTPMOD, SVG, echodevice, EspLedControler, TabletUI, Calendar, Abfall

Offline Felix_86

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 233
    • https://smart-altern.de
Antw:Technoline TX 2 P mit geringer Senderate
« Antwort #1 am: 03 Oktober 2020, 15:13:22 »
Update

Ich habe meinen nanoCUL mit a-culfw gestern mit der SIGNALduino V 3.4.0 geflasht. Heute stelle ich fest, dass 2 von den 3 Technoline TX 2 P (angelegt als CUL_TX Device) viel häufiger im Log auftauchen und Events schicken. Damit sehen die erstellen Graphen deutlich brauchbarer aus.

Interessante Wendung, denn ich dachte bisher immer die Temperatursensoren senden nicht häufiger. Durch die andere Firmware auf dem CUL zeigt sich, dass die Temperatursensoren sehr wohl senden, die a-culfw nur nicht in der Lage war dies zu empfangen oder zu interpretieren.

Zum Vergleich:

Temperatursensor 1 im Büro
Im September hatte dieser durchschnittlich 10 Events pro Tag (Höchstwert war 20 Events an einem Tag)
Alleine heute - 17 Stunden nach dem Flashvorgang - habe ich schon 113 Events im Log.

Temperatursensor 2 im Flur
Im September hatte dieser durchschnittlich 15 Events pro Tag (Höchstwert war 27 Events an einem Tag)
Alleine heute - 17 Stunden nach dem Flashvorgang - habe ich schon 334 Events im Log.
MfG,
Felix

RPi3 B, Raspbian 9, FHEM 6.1, ca 290 Device
SIGNALduino, CUL (TCM97001 und TX), IT, HUEBridge, HUEDevice, mailcheck, alexa, TelegramBot, Weather (OWM), FRITZBOX, PRESENCE, DWD, UWZ, HTTPMOD, SVG, echodevice, EspLedControler, TabletUI, Calendar, Abfall

 

decade-submarginal