Autor Thema: 10_EnOcean V5385 ... 5587 - Erweiterungen und Überarbeitungen  (Gelesen 2257 mal)

Offline klaus.schauer

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 1240
In dieser Version sind folgende Ergänzungen, Änderungen und Fehlerbereinigungen enthalten:

   1. Das Anlernen von Devices wurde grundlegend überarbeitet. Damit wird es möglich, Devices auch in größeren Umgebungen zuverlässig anzulernen und nur die gewünschten Devices aufzunehmen. Hierzu gibt es jetzt drei Modi. Der gewünschte Modus wird über das Attribut learningMode  des TCM-Modul festgelegt. Die drei Modi sind always, demand und nearfield, demand ist Standard. Achtung: Fhem muss standardmäßig zum Anlernen von allen neuen Devices in den learning mode versetzt werden (set <IODev> teach <t/s>).
   - Im Modus always verhält sich Fhem wie bisher und legt automatisch beim Empfang einer unbekannten SenderID ein Device an. Ausnahme bei bidirektionalen EEPs (4BS) und UTE: Hier muss sich Fhem im learning mode befinden.
   - Im Modus demand lernt Fhem nur Devices an, falls es sich im learning mode befindet.
   - Beim Modus nearfield muss zusätzlich die Empfangsleistung (RSSI) >= -60 dBm sein.  Das anzulernende Device muss sich bei diesem Modus in unmittelbarer Nähe des Fhem Transceivers befinden.
   2. Die EEP D2-01 00 - D2-01-11 (VLD) stehen jetzt zur Verfügung und sind mit dem  Telefunken Funktionsstecker im Wesentlichen getestet.

ab V5416:

3. Reading buttons in den Profilen keycard und windowHandle entfernt. Die Stati sind für diese Profilen überflüssig.

ab V5460

4. Fehlerbereinigung im Profil environmentApp, EEP A5-13-01

ab V5543

5. Anzeige der Stati von subType switch bei "Sonderfällen" optimiert

ab V5587

6. UTE teach-in / teach-out um eine weitere teach-in Variante erweitert. Diese Variante wird von PEHA Easyclick verwendet.

7. Für subType actuator.01 (EEP D2-01-00 ... D2-01-11) gibt es jetzt ein zusätzliches Attribut defaultChannel. Damit kann ein beliebiger Standardkanal statt "all" vorgegeben werden. Dies ist z. B. für die zweikanaligen PEHA Easyclick Aktoren sinnvoll. Dort muss für die beiden Kanäle 0 oder 1 vorgegeben werden.

Wie immer sind Einzelheiten in der commandref zu finden.

Danke für die bisherigen Rückmeldungen und Tests. Die grundlegenden Veränderungen der Modulstruktur insbesondere beim teach-in und viele der neuen Profile erfordern gründliche Tests. Für mich ist dies wegen der fehlenden Testobjekte nur sehr begrenzt möglich. Ich hoffe deshalb auf zahlreiche Unterstützer.

Wichtiger Hinweis: Die Module 10_EnOcean und 00_TCM müssen gleichzeitig per "update" aktualisiert werden, da die  Parameter für das Anlernen von Devices geändert wurden.
« Letzte Änderung: 20 April 2014, 17:51:16 von klaus.schauer »