Autor Thema: Senden Ja, Empfangen nein  (Gelesen 1662 mal)

Offline bugster_de

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 893
Senden Ja, Empfangen nein
« am: 16 April 2014, 12:05:15 »
Hallo Leute,

ich habe einen RFXTRX433. Dieser hat seit Monaten einwandfrei funktioniert (Senden&Empfangen). Bis letzte Woche: da fand mein kleines Töchterlein die blinkenden LEDs am Raspberry so klasse, dass sie mal wild an allen Kabeln gezogen hat. Seither kann der RFXTRX nur noch senden, aber nicht mehr empfangen.

was habe ich bisher gemacht:
- shutdown restart
- RPi neu gebootet
- RFXTRX433 ausgesteckt und wieder eingesteckt
- update gemacht (gestern abend)

Bringt alles keinen Effekt.

Im logfile sehe ich nichts auffälliges. Auch beim Start von FHEM trägt er die gleichen Protokolle ein wie zuvor auch.
Wenn ich mit einem Sender (z.B. Intertechno Handsender) sende, dann leuchtet am RFXTRX die grüne, rechte LED kurz, aber bei FHEM kommt nichts an. Auch wenn ich verbose=5 setze, sehe ich im Logfile nichts, was darauf hindeutet, dass der RFXTRX irgendwas an FHEM übergibt.

Was kann ich sonst noch überprüfen? Bin für jeden Tip dankbar.

Wie gesagt: Senden geht einwandfrei.

Offline mi.ke

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 824
  • JASPER (powered by FHEM)
    • J.A.S.P.E.R. --> Just A Smart Perl Engineered Roomie
Antw:Senden Ja, Empfangen nein
« Antwort #1 am: 16 April 2014, 14:27:25 »
schon mal ein anderes Kabel probiert?

Vielleicht auch mal an einen Rechner anschließen und mit dem RFXmngr testen.....



Gesendet von meinem GT-I9505 mit Tapatalk

FHEM 5.9 | RPi4 + 5 x RPi(Z) + FB7590 + FB 6890 LTE via LAN und WAN (VPN) verbunden.
2 x CUL868 + 3 x RFXTRX(e) + 6 x HMwLanGW + 4 x z2tGw + 5 x LGW + 2 x IRBlast + CO2 +++
FS20, FHT, FMS, Elro(mod), CM160, Revolt, LGTV, STV, AVR, withings, HM-sec-*, HM-CC-RT-DN, AMAD, PCA301, arlo, Aqara

Offline bugster_de

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 893
Antw:Senden Ja, Empfangen nein
« Antwort #2 am: 16 April 2014, 14:53:43 »
Hi,

guter hinweis. Probiere ich mal, ich gebe aber zu bedenken: USB hat vier Leitungen: Plus, Minus und zweimal für die serielle Kommunikation. Wenn eines davon beschädigt ist, dann dürfte doch eigentlich gar nichts mehr gehen, oder?
Aber an den PC hängen und mit RFXmngr testen ist definitiv ein guter hinweis !

Offline bugster_de

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 893
Antw:Senden Ja, Empfangen nein
« Antwort #3 am: 17 April 2014, 10:53:35 »
so, jetzt geht es wieder. Aber warum?

an rfxmngr angeschlossen am PC angeschlossen --> alles geht
trotzddem nochmal die zu unterstützenden Protokolle neu geflasht --> geht
an FHEM angeschlossen --> geht nicht
in eingestecktem Zustand RPi neu gebootet --> geht nicht
ausgesteckt, RPi neu gebootet, eingesteckt --> geht nicht
Definition des CUL in FHEM gelöscht --> kein autocreate
definition neu angelegt --> geht nicht
definition gelöscht (per delete aber in fhem.cfg drin gelassen) RPi neu gebootet --> Geht !

Erklärbar ist das nicht. Es geht aber einher mit Beobachtungen von anderen Modulen, die auf externe HW zugreifen. Manchmal geht die HW einfach nicht auf opened, auch wenn sie definitiv an ist. Die Def löschen und neu anlegen hilft dann. M.E. ein Problem in den unteren Schichten von FHEM