Autor Thema: Homematic Wired - Homebrew Devices  (Gelesen 183969 mal)

Offline Thorsten Pferdekaemper

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 6105
  • Finger weg von der fhem.cfg
Antw:Homematic Wired - Homebrew Devices
« Antwort #660 am: 17 Dezember 2020, 23:22:59 »
z.B. habe ich die Adressen von Standart auf 42001041 und 42001022 ändern,
Bist Du Dir da sicher, dass das geklappt hat?
Gruß,
   Thorsten
RasPi
Heizkessel-Steuerung per Arduino und HTTPMOD
und einen Haufen Homematic (Wired)

Offline Banisa

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 7
Antw:Homematic Wired - Homebrew Devices
« Antwort #661 am: 20 Dezember 2020, 12:44:12 »
Hallo Thomas und Thorsten,

mit der Antwort hat es leider etwas gedauert, aber ich musste mir erst einen neuen USB/RS232 Umsetzer kaufen um das Debug des Devices auf zu zeichnen.
Keines der Geräte wurde automatisch in FHEM angelegt. Ich habe beide nach einander angeschlossen und von Hand angelegt, mit der standart Adresse und diese habe ich dann per RAW Befehl geändert. Im FHEM Log taucht weder die announce Nachricht auf noch wenn ich eine andere Taste drücke. Ich sehe nur das die Module etwas senden auf dem RS485 Bus. Das Gerät 42:00:10:41 ist ein Arduino Uno mit der minmal Konfiguration der nur auf dem RS485 Bus "lauscht" und alles auf den PC sendet, wo ich es dann im seriellen Monitor der Arduini IDE sehe.
Laut der Aufzeichnung der Daten auf dem RS485 Bus denke ich schon das es mit der Änderung der Adressen geklappt hat.
Der 1. Anhang ist das Log des Arduino und der 2. das der Devices. Ich habe zuerst den Bus aufgebaut und die Config Taste gedrückt und dann erst FHEM gestartet um das so auf zu zeichnen.

Bernd 

Offline loetmeister

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 369
Antw:Homematic Wired - Homebrew Devices
« Antwort #662 am: 20 Dezember 2020, 23:19:35 »
Hi,

Für mich sieht es so aus, als ob fhem bei dem Gerät in einer Schleife hängt um die Konfiguration zu lesen.
Was steht denn als konfig Status im device?

Bzgl. autocreate, hast du das abgeschaltet? In dem log ist die announce Nachricht zu sehen, also würde fhem auch das Gerät anlegen. .

42:42:00:14 ist die Adresse von welchem Gerät?

Gruß,
Thomas

Offline Banisa

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 7
Antw:Homematic Wired - Homebrew Devices
« Antwort #663 am: 26 Dezember 2020, 17:41:29 »
Hallo Thomas,

ich kann jetzt auch das Netzwerkkabel, als Fehlerquelle ausschliesen.
Die Adresse 42:42:00:14 ist der Arduino der auf dem RS485-Bus lauscht.
Autocreate ist eingeschaltet und funktioniert auch. Ich hatte kürzlich 2 Funk-Heizkörper Thermostate in Betrieb genommen. Diese wurden automatisch erkannt und angelegt.
Mich kommt es auch so vor als ob FHEM in einer schleife hängt, es kommen immer die gleichen Nachrichten auf dem Bus. Daher dachte ich auch an einen Fehler bei der FHEM Installation.
Ich habe dann die Komplette Installation auf einem 2. Raspberry Pi gemacht aber das Ergebnis ist das gleiche. Was nicht heißen soll das es nicht doch an der Installation aud dem Pi liegen soll und ich den gleichen Fehler 2 mal gemacht habe.
Im Device config steht folgendes:
{
".message":{
"input":"0",
"type":"text",
"value":"Device not completely loaded yet. Try again later."
}
}

Mfg Bernd

Offline Thorsten Pferdekaemper

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 6105
  • Finger weg von der fhem.cfg
Antw:Homematic Wired - Homebrew Devices
« Antwort #664 am: 02 Januar 2021, 20:06:48 »
Hi,
ich weiß, es ist eine Weile her, aber bist Du inzwischen weiter gekommen?
Gruß,
   Thorsten
RasPi
Heizkessel-Steuerung per Arduino und HTTPMOD
und einen Haufen Homematic (Wired)

Offline loetmeister

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 369
Antw:Homematic Wired - Homebrew Devices
« Antwort #665 am: 22 Januar 2021, 10:59:28 »
Hallo in die Runde,

Ich habe, neben ein paar kleinen Verbesserungen an den zuletzt hinzugefügten Modulen, den reset Befehl hinzugefügt. (Er erlaubt einen Neustart des Mikrocontrollers. FHEM Raw Befehl "2121" ("!!"))
Zusätzlich noch eine weitere define Option um den watchdog zu aktivieren. Falls er aktiviert ist, wird er auch zum Modul reset / Neustart genutzt. Watchdog timeout habe ich auf eine Sekunde gesetzt, denke das ist lang genug. Wenn ich das richtig im Kopf habe sollte der loop (für empfangen /senden) mindestens alle 300ms aufgerufen werden um eine verlässliche Kommunikation sicher zu stellen.
Zunächst einmal sind beide Funktionen nicht aktiviert. In der HBWired.h kann man es aktivieren.
Da ich ein paar Module ohne einfach erreichbaren reset Taster gebaut habe ist der Neustart über FHEM nun ganz nützlich

https://github.com/loetmeister/HBWired/commit/34ca6bdafa0a7e9d8811e1445af029a212ea82c2

Gruß,
Thomas
« Letzte Änderung: 23 Januar 2021, 10:05:06 von loetmeister »

 

decade-submarginal